Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

2k3 Terminalserver legt manche Profile auf C ab

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: ExtremistenSepp

ExtremistenSepp (Level 1) - Jetzt verbinden

04.03.2009, aktualisiert 11:26 Uhr, 6103 Aufrufe, 9 Kommentare

Thinclient System macht Probleme mit roaming profiles

hallo

ich habe vor kurzem einen terminalserver in einem internat neu aufgesetzt. es gibt dort ca 600 benutzerkonten die alle auf einer eigenen partition gespeichert werden da es sich um thinclients handelt.
das funktioniert auch für ca 90% der benutzer einwandfrei allerdings legt der server manche profile nicht NUR in dem angegebenen terminalverzeichnis ab sondern zusätzlich auf C.....

das will ich natürlich vermeiden.
der server ist ein server 2003 standard r2 mit sp2 und die ereignisanzeige ist frei von fehlern bis auf folgende warnung:

Ereignistyp: Warnung
Ereignisquelle: Userenv
Ereigniskategorie: Keine
Ereigniskennung: 1525
Datum: 04.03.2009
Zeit: 09:39:40
Benutzer: xxxx\rapsch1007
Computer: xxxx
Beschreibung:
Es wurde festgestellt, das die Offlinezwischenspeicherung auf der Freigabe des servergespeicherten Profils aktiviert ist. Die Offlinezwischenspeicherung muss auf Freigaben, auf denen servergespeicherte Profile gespeichert werden, deaktiviert werden, um eine potentielle Beschädigung des Profils zu vermeiden.


die besagte zwischenspeicherung habe ich aber schon mehrfach ausgeschaltet. das behält er sich zwar aber irgendwann ist sie dann doch wieder eingeschaltet.
ich habe sie in der freigabe unter dem punkt "zwischenspeicherung" deaktiviert.

hier vermute ich den fehler.... oder liege ich hier vollkommen falsch?


danke im voraus für die hilfe

EDIT: inzwischen legt er alle profile in beiden verzeichnissen an... langsam hab ich das gefühl dass das normal ist..??
Mitglied: Logan000
04.03.2009 um 14:57 Uhr
Moin Moin

hier vermute ich den fehler....
Die Warnung ist genau das, eine Warnung, kein Fehler. Ist zwar unsexy, aber erstmal nicht kritisch.

EDIT: inzwischen legt er alle profile in beiden verzeichnissen an... langsam hab ich das gefühl dass das normal ist..??
Das ist es in der Tat. Servergespeicherte Profile sind nur eine Kopie der lokalen.
Das könnte man per GPO abschalten.
Unter Computerkonfiguration \ Administrative Vorlagen \ System \ Benutzerprofile \ Zwischengespeicherte Kopien von servergespeicherten Profilen löschen.

Gruß L.
Bitte warten ..
Mitglied: ExtremistenSepp
04.03.2009 um 15:15 Uhr
ah ok hab die einstellung gefunden, vielen dank

aber dieser profil-kopie hab ich soeben auch etwas positives abgewonnen.
ich kann durch die kopie den benutzern das desktop bearbeiten also z.b. verknüpfungen reinkopieren die nur bestimmte user haben sollen usw.

kann man das auch anders erreichen? im eigentlichen terminalprofil müsste ich mir, um dateien kopieren zu können, ja zuerst die rechte geben und das möchte ich nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: Logan000
04.03.2009 um 15:37 Uhr
Moin

Ich kann durch die kopie den benutzern das desktop bearbeiten also z.b. verknüpfungen reinkopieren die nur bestimmte user haben sollen usw. kann man das auch anders erreichen?
Also ich habe es mir abgewöhnt auf dem Desktop der Anwerder herumzubasteln.
Desktop Verknüpfungen kommen bei uns höchstens via Installation eines Prog. mit.

/edit
im eigentlichen terminalprofil müsste ich mir, um dateien kopieren zu können, ja zuerst die rechte geben und das möchte ich nicht.
Warum nicht. Zumindest aus Datenschutzgründen macht das keinen Unterschied.
edit/
Gruß L.
Bitte warten ..
Mitglied: ExtremistenSepp
04.03.2009 um 15:45 Uhr
ok danke für die infos

eine letzte frage hab ich noch:

wenn ich die profil kopien auf C lasse, bekomme ich dann probleme mit den kontingenten?
also können benutzer dann mehr speichern als es ihr kontingent auf laufwerk P zulässt?
oder sollte man dann einfach auf C auch die selben kontingente einrichten?
Bitte warten ..
Mitglied: Logan000
04.03.2009 um 16:20 Uhr
Moin

Ähhh, keine Ahnung. Ich vermute mal, wenn das Profil auf C größer als das erlaubte Kontingent ist, wird es Meckermeldungen beim zurückspeichern des Profils geben.

Falls die Kontingente nur dazu dienen sollen die Profilgröße zu beschränken, würde ich das anders regeln. Per GPO mit der Einstellung: Benutzerkonfiguration \ Administrative Vorlagen \ System \ Benutzerprofile \ Profilgröße beschränken
Diese Einstellung wirkt sowohl beim Servergespeichertem als auch beim lokalen Profil.

Gruß L.
Bitte warten ..
Mitglied: ExtremistenSepp
05.03.2009 um 08:56 Uhr
hallo nochmal...

ich habe die einstellung von der GPO vorgenommen damit er die lokal gespeicherten profile löscht bei der abmeldung des benutzers.
das funktioniert aber nicht. das profil bleibt auf C einfach liegen und es ist auch kein eintrag im ereignisprotokoll zu sehen.


woran kann das liegen?


EDIT: war mein fehler... die GPO die ich bearbeitet hatte wird nur auf benutzer angewendet aber es handelt sich hier ja um eine computereinstellung
Bitte warten ..
Mitglied: Logan000
05.03.2009 um 09:32 Uhr
Moin Moin

Du hast weiter oben geschrieben:
ich kann durch die kopie den benutzern das desktop bearbeiten...
>...im eigentlichen terminalprofil müsste ich mir, um dateien kopieren zu können, ja zuerst die rechte geben....

Das deutet darauf hin das die Rechte der lokalen und der Servergespeicherten Profile sich unterscheiden.
Normalerweise sind diese erstmal identisch. D.h. nur der jeweilige Benutzer hat zugriff auf sein Profil. Ich vermute also du hast etwas an den Rechteeinstellungen der Profilordner verändert.
Da vermute ich das Problem. Gleich mal die Rechte miteinader ab.

die GPO wird auch ohne fehler durchgesetzt...
D.h. rsop.msc besagt das die Einstellung auf dem TS ankommt?

Gruß L.

Edit:
EDIT: war mein fehler... die GPO die ich bearbeitet hatte wird nur auf benutzer angewendet aber es handelt sich hier ja um eine computereinstellung face-smile
Umsowas zu vermeiden legen wir in einer GPO nur entweder Computer- oder Benutzereinstelllungen fest und wählen den Namen der GPO entsprechend.
z.B. DefaultTSComuterSettings oder DefaultTSComuterSettings, usw.
Bitte warten ..
Mitglied: ExtremistenSepp
05.03.2009 um 09:51 Uhr
ja die rechte unterscheiden sich. nachdem sich das system das terminalprofil der benutzer angelegt hat hat man als admin keinen zugriff...
(steht sogar in der GPO und da is ne einstellung um das zu ändern)

die richtlinie kommt jetzt auch richtig an. vorhin hab ich an der falschen stelle geschaut.
im richtlinienergebnissatz kann ich sehen dass sie durchgesetzt wird und jetzt funktionierts auch

der fehler lag darin, dass ich die einstellung in einer GPO vorgenommen habe die nicht den terminalserver betrifft sondern nur die benutzer.
als ich die einstellung in der default domain controller police vornahm hats einwandfrei funktioniert und die profile werden von C gelöscht.

danke für deine hilfe ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Logan000
05.03.2009 um 10:04 Uhr
Moin

danke für deine hilfe ;)
Gern geschehen.

Sei doch so gut und setze den Beitrag auf erledigt. Danke.

Gruß L.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Heiß diskutierte Inhalte
DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (13)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...