Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

3 Laptops für unterwegs vernetzen

Frage Netzwerke

Mitglied: tradelingua

tradelingua (Level 1) - Jetzt verbinden

17.03.2009, aktualisiert 11:15 Uhr, 4889 Aufrufe, 21 Kommentare

Notebooks im Außendienst vernetzen

Bitte um eure Unterstüzung. Ich suche nach einer einfachen und eleganten Lösung mit minimalem Benutzereingriff:

Es handelt sich um Notebooks (diese sind Miglieder in einer AD), die für Kollegen(innen), die untewegs sind, vernetzt werden sollen. Die Kollegen sitzen oft bei Mandanten und wollen auf die gleiche auf einem der Notebooks freigegebene Datei zugreifen. Dieses gewünschte Mini-Netzwerk ist eigenständig und muss weder an das Netzwerk vom Kunden noch ans Internet angeschlossen werden.
Bis jetzt habe ich unelegant mit einem CrossOver-Kabel gelöst, allerdings nur für 2 Notebooks und es gibt oft damit Probleme.
Geht es problemlos mit einem einfachen router???
Wäre nett, wenn jemand eine bessere Lösung hat.

Danke im Voraus.
Mitglied: Benzer
17.03.2009 um 11:55 Uhr
Naja.. entweder ein Notebook als Accesspoint nutzen (ad hoc) oder einen eigenständigen accesspoint mitnehmen oder halt einen normalen switch (+Kabel) nehmen.
Bitte warten ..
Mitglied: tradelingua
17.03.2009 um 12:03 Uhr
meinst du Switch oder Router???

Mit einem Switch wird es nicht gehen, da die Notebooks ihre IPs über DHCP erhalten.

Danke trotzdem.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: ITwissen
17.03.2009 um 12:36 Uhr
Switch geht, da Windows eine Standard IP benutzt, wenn kein DHCP vorhanden.
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
17.03.2009 um 12:50 Uhr
Einen Router mit 4-port switch für 30 EURO, oder für 80 mit WLAN. Ein switch solo ist ja wohl sinnlos.

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: ITwissen
17.03.2009 um 13:01 Uhr
Ein switch solo ist ja wohl sinnlos.

Nein. Aber du darfst deine Aussage gerne begründen.
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
17.03.2009 um 13:08 Uhr
... ein normaler user ist überfordert, sinnvolle Adressen selbst zu vergeb, deswegen ein Router...

Gruß, Arch stanton
Bitte warten ..
Mitglied: Benzer
17.03.2009 um 13:22 Uhr
Da währe ein Router natürlich praktischer.

Ansonsten, wenn es wirklich nur Daten sind, könnte man noch ne Multimedia HDD mit WLAN in Betracht ziehen.
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
17.03.2009 um 13:34 Uhr
da schaut euch mal den hfs-Server an, das ist ein kleiner nur-Webserver mit dem man wunderbar Daten per Browser laden kann (vorausgesetzt man bekommt seine Vernetzung hin).

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: ITwissen
17.03.2009 um 13:40 Uhr
Windows vergibt auch IP Adressen, wenn kein DHCP Server da ist. Diese IP sind so gestaltet, dass sie in einem Subnetz liegen. Ohne Interaktion vom User. Ein normaler User kann sowieso keine Netzwerkeinstellungen verändern. Achso, das ist ja Windows, da arbeiten ja alle als Administrator

Also reicht ein Switch!
Bitte warten ..
Mitglied: tradelingua
17.03.2009 um 16:39 Uhr
ich habe jetzt einen einfachen d-link router besorgt und testweise 2 Notebooks angeschlossen, wobei der router als dhcp-server fungiert. Obwohl der freigegebene Ordner für alle zugänglich sein sollte (jeder auf freigabeebene und auf der Sicherheitsebene), kann ich ihn nicht einfach mappen. Teilweise erhalte ich die Meldung "auf Notebook X kann nicht zugegriffen werden. Sie haben eventuell keine Berechtigung".
Kann ich ein Ordner als eine Art "PublicOrdner" freigeben, der keine Benutzer- bwz. Passwortabfrage vom User verlangt? Dankeschön
Bitte warten ..
Mitglied: ITwissen
17.03.2009 um 16:44 Uhr
Windows will IMMER ein User/Passwort.

Firewall ist nicht das Problem?
Bitte warten ..
Mitglied: tradelingua
17.03.2009 um 16:47 Uhr
ich habe extra den selben lokalen user auf alle notebooks eingetragen. Die notebooks melden sich mit dem selben username und passwort??
Bitte warten ..
Mitglied: ITwissen
17.03.2009 um 17:13 Uhr
Gluecklicherweise speichert Windows das Passwort und versucht als erstens eine Verbindung damit. Also indirekt ohne Passwortabfrage.

Mach mal in einer cmd.exe folgendes:
zuerst
01.
ping remoterechner
dann
01.
net use x: \\remoterechner\freigabe * /user:remoterechner\remoteuser
"remoterechner", "freigabe" und "remoteuser" musst du ensprechend anpassen.

Wenn ich selber am Rechner sitzen würde, wäre das eine Sache von 5 Minuten. Aber so kann das lange dauern
Bitte warten ..
Mitglied: tradelingua
18.03.2009 um 15:24 Uhr
danke für die schnelle Antwort. Ich muss dich leider enttäuschen, denn es klappt nicht. Rückmeldung vom MS DOS-Fenster: "Es sind momentan keine Anmeldeserver zum Verarbeiten der Anmeldeanforderung verfügbar"!!!

Test war mit 2 Laptops angeschlossen an einem d-link (dir-100) Router??

wofür steht der * (Stern) in deinem Befehl?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: ITwissen
18.03.2009 um 15:31 Uhr
Bitte mit Cut'n'paste oder mit screenshot von der cmd. Ansonsten kann ich nur raten.

Was ist mit dem "ping" ?
Bitte warten ..
Mitglied: tradelingua
18.03.2009 um 16:12 Uhr
Nach dem folgenden Befehl (passwort und username wurden geändert; Ip-adresse statt computername):

"net use m: \\192.168.10.202\datenaustausch passwort /user:192.168.10.202\marc"

kommt die Meldung:

"Es sind momentan keine Anmeldeserver zum Verarbeiten der Anmeldeanforderung verfügbar"!!!

Das gleiche habe ich auch ohne passwort versucht. Gleiches Ergebnis.

Danke
Bitte warten ..
Mitglied: ITwissen
18.03.2009 um 16:32 Uhr
Die Rechner sind in einer Domäne, die aber zu dem Zeitpunkt nicht ansprechbar ist, daher kein Ameldeserver verfügbar.

"marc" ist ein lokaler user auf "192.168.10.202" ?

Mal ohne Rechnernummer vor dem Usernamen versuchen. Mit der Nummer geht es sicher nicht, wenn dann der Windows Rechnername. Auch mal mit RechnerNAME vom Rechner mit der IP 192.168.10.202 vor dem Usernamen versuchen.
<quote>
net use m: \\192.168.10.202\datenaustausch passwort /user:marc
net use m: \\192.168.10.202\datenaustausch passwort /user:WindowsRechnerNAME\marc
</quote>
Bitte warten ..
Mitglied: tradelingua
18.03.2009 um 17:03 Uhr
ja, marc ist ein lokaler user. Die Rechner sind mitglied einer Domäne.

die zwei Versuche haben zum gleichen Ergebnis geführt: "Es sind momentan keine Anmeldeserver zum Verarbeiten der Anmeldeanforderung verfügbar.

das ist unglaublich und enttäuschend.

Ich werde noch Einiges testen und das Ergebnis hier liefern. Danke für die Mühe. Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: ITwissen
18.03.2009 um 17:11 Uhr
Kannst du auf dem Rechner mit der IP 192.168.10.202 mal folgendes machen und den Output schicken:

01.
net user marc 
02.
net share datenaustausch 
03.
net config workstation
Gern auch per PM, wenn du es nicht öffentlich angeben willst.
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
19.03.2009 um 08:50 Uhr

das ist unglaublich und enttäuschend.

Ich werde noch Einiges testen und das Ergebnis hier liefern. Danke


dann teste doch mal den hfserver, das erspart eine Menge Kopschmerz, anstatt endlos herumzufrickeln.

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: tradelingua
19.03.2009 um 10:06 Uhr
an Arch-Stanton: ich will, daß die Kollegen an der freigegebenen Datei gleichzeitig arbeiten. Das ist keine Freigabe, damit sie kopiert, bzw. runtergeladen wird. Ausserdem die Kollegen(innen) haben auf ihren Notebooks kein Internet-Zugang. Danke trotzdem

an It-Wissen: kannst du mir deine Mail mitteilen, ich schicke dir den Output.

Danke
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Peripheriegeräte
gelöst "BlackBox" um unterwegs Daten zu sichern (3)

Frage von ampersand zum Thema Peripheriegeräte ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Erkennung und -Abwehr
Spam mit eigener Domain (12)

Frage von NoobOne zum Thema Erkennung und -Abwehr ...