Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

3x Router: DSL-(wlan)-WRT54GL-(lan)-FritzBox

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: 120720

120720 (Level 1)

25.02.2015, aktualisiert 28.02.2015, 918 Aufrufe, 14 Kommentare

Hallo Leute!

Ich nutze schon etwas länger die super Lösungen von DD-WRT. Das Wiki und auch die Kommunikation im Forum hat bisher meine Probleme lösen können. Nun jedoch schaffe ich es trotz umfangreicher Recherche nicht ein Problemchen zu lösen, weil ich das bisher so noch nicht hatte.

Ein Kunde hat sein Internet am W723V (separate SSID, IP 192.168.1.1, originale FW), welches mit einem WRT54GL (v1.1, FW: v24-sp2 (08/07/10) std) via WLAN über Repeater-Bridge verbunden ist (WDS ist aus bestimmten Gründen nicht möglich). WRT-IP 192.168.1.2, es läuft eine eigene SSID im virtuellen wl0.1. Diese Konfiguration funktioniert bisher fehlerfrei.
Nun soll ein FritzFon 7150 (originale FW) via Kabel am WRT54GL mit eigenem IP-Pool 192.168.3.1 und eigener SSID eingebunden werden. Letzteres ist natürlich nicht erheblich für das Vorhaben, Sinn ist u. a. der Betrieb als WiFi-Drucker. Es muss ein separater IP-Pool sein!! Der Ping dazwischen funktioniert auch schon perfekt (WRT<->Fritz). Allerdings bekomme ich zum 192.168.1.1 (W723V) keine Antwort. W723V<->WRT wie gesagt perfekt. Es geht also darum, dass die Daten W723V<->Fritz durch das WRT geroutet werden (W723<-|WRT54GL|->Fritz!Fon).

Ich habe verschiedene Bridge-Lösungen versucht und auch probiert statische Routen vom Fritz!Fon zum WRT54GL oder auch W723V probiert. Ohne Erfolg. Kann mir bitte einer der Profis abreißen wie ich das WRT und die Fritz einstellen muss, damit die Route zum Internet-Router funktioniert? Bitte primär keine Links zum Wiki, das hat alles nicht geklappt. Bitte auch nicht durch Tipps verreißen, die darauf aus sind die Reihenfolge der Router und/oder IP-Pools zu ändern.

Danke schon mal für die Mühe!

---
BTW: Ich hatte mal am WRT54GL ein zweites und drittes virtuelles WLAN (wl0.2 und w.0.3) probiert. Es lässt sich alles problemlos einstellen. Doch werden die Netzwerke nicht angezeigt und können darum nicht genutzt werden. Nirgendwo taucht eine der beiden eingestellten SSID auf. Der Wert nvram get wl0_corerev in Telnet ist 9. Ist das ein Bug? Wenn ja, welche FW funktioniert?
Mitglied: orcape
LÖSUNG 25.02.2015, aktualisiert um 14:10 Uhr
Hi,
wenn ich Dich richtig verstanden habe, sollte Deine Lösung Speedport----WLAN-Verbindung so erhalten bleiben.
Das heisst, das Internet bekommst Du über die Repeater-WLAN-Bridge auf den WRT54.
Wenn Du nun ein weiteres Netz, IP-Pool 192.168.3.1 haben willst, darfst Du das WLAN nicht mit dem LAN bridgen.
Ich habe z.Zt. keinen WRT54 hier, um das nachzuvollziehen, bei einem E3000/E4200 ist das aber problemlos machbar, LAN und WLAN verschiedene Netzeinstellungen zwischen LAN und WLAN zu routen.
Gruß orcape
Bitte warten ..
Mitglied: the-buccaneer
LÖSUNG 25.02.2015, aktualisiert 28.02.2015
Moin!

Was passiert, wenn du die FB routen lässt? Also an der FB WAN über LAN 1 ins 192.168.2.x Netz des WRT und der FB dann ihr LAN/WLAN im 192.168.3.x Netz zuweist?

Gruß
Buc
Bitte warten ..
Mitglied: 120720
25.02.2015, aktualisiert um 14:49 Uhr
Vielen Dank für eure Antworten.

Ich denke ich habe das auch so eingestellt. Ich habe den nicht benötigten WAN-Port mit der IP 192.168.3.1 versehen, dass Fritz-Gerät mit der 192.168.3.2. In den erweiterten Netzeinstellungen lasse ich zwischen dem WLAN und dem LAN routen. Doch bekomme ich keine Antwort vom DSL-Router auf dem Fritz-Netz. Wie gesagt ist der Ping vom WRT zur Fritz ok. Ich bin da wohl nur zu blöd die Route zu definieren.

Leider kann man hier in den Kommentaren keine Screenshoots einbinden, andernfalls hätte ich drei Bilder angehängt.

Ich werde es weiter versuchen und mich dann hier wieder melden.

---
P.S. Buc, das hat leider nicht funktioniert.
Bitte warten ..
Mitglied: the-buccaneer
LÖSUNG 26.02.2015, aktualisiert 28.02.2015
du kannst bilder über dein original-posting einfügen...

mit deinem gebridgten wlan und verschiedenen netzen durfte ich mich noch nicht herumschlagen, aber hast du auch dieses (wie immer) ganz hervorragende tutorial von aqui zum thema befolgt und umgesetzt? http://www.administrator.de/wissen/wlan-zwei-ip-netzwerke-verbinden-152 ...

das beschreibt ziemlich genau deine anforderung mit deiner hardware und firmware und ist "wasserdicht getestet"

also das wlan auf das wan interface gelegt und dann auch das routing auf dem speedport betrachtet?

ich lege meine hand dafür ins feuer, dass das funktioniert und dann auch das simple routing zwischen wan und lan2 auf dem wrt klappt...

lg
bucko
Bitte warten ..
Mitglied: orcape
LÖSUNG 26.02.2015, aktualisiert 28.02.2015
ich lege meine hand dafür ins feuer, dass das funktioniert und dann auch das simple routing zwischen wan und lan2 auf dem wrt klappt...
..nun,ich bring´s mal auf den Punkt.
Ein WRT54 ist eben nicht mehr so wirklich aktuelle Hardware und kommt mit den ganzen Futures von DD-WRT wohl auch ganz schnell an seine Grenzen. Da solltes Du mal über etwas aktuelleres nachdenken.(siehe oben)
Ich habe den nicht benötigten WAN-Port mit der IP 192.168.3.1 versehen, dass Fritz-Gerät mit der 192.168.3.2. In den erweiterten
Netzeinstellungen lasse ich zwischen dem WLAN und dem LAN routen.
..und wie realisierst Du dann Deine Verbindung von Frittennetz über WAN-Port des WRT zum Internet.
Besorge Dir ordentliche Hardware, flash die mit DD-WRT, löse das Problem mit VLAN´s und lass den WAN Port frei.
Als Alternative tut´s auch ein Mikrotik.
Anleitungen gibt´s dazu genügend.
Gruß orcape
Bitte warten ..
Mitglied: 120720
26.02.2015 um 09:13 Uhr
Vielen Dank für deine Antwort, bucko.

du kannst bilder über dein original-posting einfügen...

Werde ich nachreichen.

mit deinem gebridgten wlan und verschiedenen netzen durfte ich mich noch nicht herumschlagen, aber hast du auch dieses (wie immer)
ganz hervorragende tutorial von aqui zum thema befolgt und umgesetzt?

Habe ich aufmerksam und komplett gelesen. Obwohl es nicht explizit auf mein Problem eingeht.

das beschreibt ziemlich genau deine anforderung mit deiner hardware und firmware und ist "wasserdicht getestet"

Nun, in dem Wiki/der FAQ wird genau mein WRT54GL verwendet, das es übrigens gerade für nur 5 Euro bei Pollin gibt. :D

also das wlan auf das wan interface gelegt und dann auch das routing auf dem speedport betrachtet?

Im Rahmen einer "Repeater-Bridge" braucht man kein Routing auf dem Speedport einstellen. Das WRT ist dann der Router, so als würde es selbst DSL haben. Anders war es bei diesem Kunden wegen seiner Infrastruktur leider nicht möglich. Wenn ich im Speedport eine Route definiere, funktioniert die Repeater-Bridge nicht mehr.

Ich denke, es würde auch als Client-Bridge funktionieren, doch dann sind keine virtuellen WLANs mehr möglich.. Das Problem ist, ich benötige vom WRT aus ein virtuelles WLAN und auch die Fritz soll sein eigenes WLAN senden. Darum wäre eben eine zweite Lösung über WLAN nicht möglich. Denn wie gesagt kann ich zwar wl0.2 und wl0.3 im WRT einstellen, doch sendet es die SSIDs aus unbekannten Gründen nicht. Die beiden Geräte (WRT, Fritz) sind ca. 20m voneinander entfernt. Zwischen den Räumen liegt eine LAN-Verbidnung (CAT6). Darum wollte ich die Fritz schlicht an das WRT anstöpseln.

ich lege meine hand dafür ins feuer, dass das funktioniert und dann auch das simple routing zwischen wan und lan2 auf dem wrt
klappt...

Das Problem ist eben, dass ich im WRT nur im Modus "Repeater-Bridge" weitere virtuelle WLANs definieren kann. Zwischen dem Speedport (DSL) und dem WRT ist nur eine kabellose Verbindung möglich. Die auch funktioniert. Und da beide Netze (DSL, WRT) eine funktionierende und verwendete Infrastruktur besitzen, wäre nur die Erweiterung über besagte Leitung möglich. Doch das klappt offenbar nicht.

Ich habe neben dem WAN-Port (vlan1) auch mal die vier Ports am vlan0 getestet. Dazu sind zwar ein, zwei Einstellungen mehr erforderlich, doch hat es am Ende den gleichen Effekt. Es kann zwischen den Geräten (WRT, Fritz) gepingt werden, aber die Route zum Speedport (DSL) will einfach nicht gelingen. Ich habe also in der Tat weniger drauf, als ich bisher dachte.

Ich melde mich wieder. Danke vorerst!
Bitte warten ..
Mitglied: 120720
26.02.2015 um 09:22 Uhr
> ich lege meine hand dafür ins feuer, dass das funktioniert und dann auch das simple routing zwischen wan und lan2 auf
dem wrt klappt...

..nun,ich bring´s mal auf den Punkt.
Ein WRT54 ist eben nicht mehr so wirklich aktuelle Hardware und kommt mit den ganzen Futures von DD-WRT wohl auch ganz schnell an
seine Grenzen. Da solltes Du mal über etwas aktuelleres nachdenken.(siehe oben)

Nun, ich bin anderer Ansicht. Ich bin davon überzeugt, dass diese Hardware es schafft die Brücken und Routen zu liefern. Es wird in vielen FAQ ausdrücklich auf das WRT54GL eingegangen. Es ist zwar alt, aber nicht schrottreif. Ich verschrotte ja auch mein Auto nicht, nur weil ich mit Dachgepäckträger nicht mehr in die Garage passe! :-P

> Netzeinstellungen lasse ich zwischen dem WLAN und dem LAN routen.

..und wie realisierst Du dann Deine Verbindung von Frittennetz über WAN-Port des WRT zum Internet.
Besorge Dir ordentliche Hardware, flash die mit DD-WRT, löse das Problem mit VLAN´s und lass den WAN Port frei.
Als Alternative tut´s auch ein Mikrotik.

Vielen Dank für deine Tipps. Vielleicht hast Du recht und die Hardware leistet das wirklich nicht. Dann werde ich das anders lösen müssen. Noch habe ich Zeit, weil die neuen Räume noch nicht eingerichtet wurden. Ohne Frage wäre ein Komparativ durch Tausch der Hardware am einfachsten. Was passive Problemlösung heißt. Ich stehe aber mehr auf dem Superlativ, also lernen durch aktive Problemlösung. ;)
Bitte warten ..
Mitglied: orcape
LÖSUNG 26.02.2015, aktualisiert 28.02.2015
das es übrigens gerade für nur 5 Euro bei Pollin gibt. :D
...meinen letzten, mit DD-WRT geflasht, habe ich, oh Schmerz, für 2,40 € in der "Bucht" vertickt.
Es wird in vielen FAQ ausdrücklich auf das WRT54GL eingegangen.
..das mag ja sein, lässt sich aber fast 1:1 auf jeden anderen DD-WRT Router übertragen der etwas schneller rechnen kann.
Wieso auch nicht, ist ja die gleiche Software.
Ich stehe aber mehr auf dem Superlativ, also lernen durch aktive Problemlösung. ;)
..man könnte auch sagen, lernen durch Schmerz..
Ich verschrotte ja auch mein Auto nicht, nur weil ich mit Dachgepäckträger nicht mehr in die Garage passe! :-P
...schlechtes Beispiel.
Ich gehe davon aus, das Du die Garage aufstockst.....
Gruß orcape
Bitte warten ..
Mitglied: 120720
26.02.2015 um 14:59 Uhr
Hallo und vielen Dank für deine Antwort.

...schlechtes Beispiel.
Ich gehe davon aus, das Du die Garage aufstockst.....

Stimmt, das Beispiel war blöd, aber mir ist so schnell nix eingefallen. :D

Ich hatte vorhin kurz Zeit dort was zu testen. Ich habe mal das WRT nicht als Router definiert, sondern Gateway, nachdem ich durch unseren gemeinsamen Dialog darauf kam. Denn das WRT ist ja im Grunde sein eigenes pseudoDSL ;). Jetzt erreiche ich alles von allem aus, doch nur teilweise Internet. Das heißt, es werden zwar die Adressen aufgelöst (DNS), aber es funktioniert zu keiner Seite ein Ping.

Irgendeine Idee? Firewalls sind überall aus.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 26.02.2015, aktualisiert 28.02.2015
via WLAN über Repeater-Bridge verbunden ist
Tödlich !!
Kein kundiger Netzwerker nutzt ein Bridging über WLAN !! Allein die Broad- und Multicast Last tötet jegliche Performance. Wenn dann sollte man IMMER Routen über so einen Verbindung siehe hier:
http://www.administrator.de/wissen/wlan-zwei-ip-netzwerke-verbinden-152 ...
Es muss ein separater IP-Pool sein!! Der Ping dazwischen funktioniert auch schon perfekt
Simples Routing !
Du musst nur zwingend darauf achten das der Koppelrouter kein NAT am Port macht sonst hast du eine Einbahnstrasse und nichts geht mehr !
http://www.administrator.de/wissen/routing-2-netzwerkkarten-windows-u-l ...
DD-WRT muss hier im Router Mode stehen und nicht im Gateway Mode !
Ich habe verschiedene Bridge-Lösungen versucht und auch probiert statische Routen vom Fritz!Fon zum WRT54GL oder auch W723V probiert. Ohne Erfolg.
Ja was denn nun ?? Bridging oder Routing ?!
Bridging erfordert ja keinen Routen da dort ja alles transparent ist in einem einzigen IP Netz mit all den gravierenden Nachteilen.
Bridging ist immer ein NoGo in so einen Szenario !
Wenn immer möglich solltest du routen ! Halte die an das Routing Tutorial oben, dort stehen explizit die Settings für DD-WRT.
Bitte warten ..
Mitglied: 120720
28.02.2015 um 01:24 Uhr
Besten Dank an alle!! Ich konnte es im Rahmen unseres gemeinsamen Dialogs lösen.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 28.02.2015, aktualisiert um 14:01 Uhr
Das WIE ist immer interessant in einem Forum, damit es auch anderen hilft ! Der tiefere Sinn eines Forums....
Bitte warten ..
Mitglied: 120720
28.02.2015 um 14:01 Uhr
Das WIE ist immer interessant in einem Forum, damit es auch anderen hilft ! Der tiefere Sinn eines Forums....

Ja, natürlich! :-P

Ich hatte es die Nacht gelöst und fix die Antwort gepostet. Obwohl alle eure Antworten zu Lösung beigetragen haben, hat mich @aqui dazu angeregt mal die "Repeater-Bridge" zu deaktiveren, bzw. auf "Repeater" im WLAN-Setup zu ändern. Bei dieser Einstellung ändert sich im Grunde gar nichts, außer, dass man eben die Bridge deaktiviert. Ich habe dazu nun eine erforderliche "Statische IP" im "Basis-Setup" definiert (automatische IP geht auch, aber ich wollte die IP .254 verwenden). Zum Schluss noch eine "Statische Route" zur Fritz!Box und schon waren alle verbunden. Der Vorteil ist, man kann nun dem WRT ebenfalls problemlos einen eigenen IP-Pool geben und den DHCP ebenso einfacher dafür einstellen, Das löse ich die nächsten Tage auf.

Es gab noch einen positiven Effekt. Jetzt lassen sich mehrere Gastnetzwerke definieren, die isoliert (AP Isolation) werden können, denn die sollen sich schließlich gegenseitig nicht sehen können. Offenbar wird im Rahmen einer "Repeater-Bridge" das WLAN für diese exklusiv reserviert. Dann sind auch keine oder nur bedingt eigene IP-Adressen an den WLAN-Ports definierbar. Warum es ursprünglich über die Bridge lief, weiß ich nicht. Da @aqui davon abriet, versuchte ich es ausschließlich über Routing und das funktionierte.

Vielen Dank an alle nochmals. Das ist eben nicht mein Fachgebiet. ;)

---->
BTW:

Ich musste während des Ablaufs eine Firmware über TFTP flashen, weil beim Einspielen via Browser ein Fehler entstand. Ich möchte hier kurz Informationen anfügen, falls jemand über Google dieses Problem sucht. Es war zunächst nicht möglich die DD-WRT-Firmware, die zuvor drauf war einzuspielen. Es trat stets die Fehlermeldung "code pattern incorrect" nach der Verbindung auf. Was ich als fehlerhaftes BIN-File interpretierte.

Flash-Type: Samsung 628, Modell X8D32160BC, WRT54GL v1.1

Wichtig: Beim flashen der BIN unbedingt andere Versionen testen. Zuvor war die "dd-wrt.v24_std_generic.bin" drauf. Erst die "dd-wrt.v24_std_mini.bin" funktionierte. Später lässt sich im WEB-UI natürlich wieder jede beliebige Version flashen.
Bitte warten ..
Mitglied: the-buccaneer
02.03.2015 um 00:31 Uhr
Da bin ich aber froh, dass meine Hand noch heil ist.
Danke für die ausführliche Rückmeldung, das Wissen, dass hier die Lösung für das Problem steht, wenn man macht, bevor man aqui's verse gelesen hat, ist beruhigend für die zukunft.

lg
Buck
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(5)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
DSL, VDSL
DSL Kabel, Switch, LAN Kabel Fritzbox (29)

Frage von Protected zum Thema DSL, VDSL ...

LAN, WAN, Wireless
WLAN zu LAN Switch oder Bridge (4)

Frage von Stefan3110 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Fritzbox 7490 - WLAN Geräte zugriff auf LAN Kamera hinter SONICWALL (25)

Frage von GoriBoy zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (17)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...