Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Mehr als 4GB Arbeitsspeicher bei Win2003 R2 Standard 32-Bit möglich?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: bierzapfer

bierzapfer (Level 1) - Jetzt verbinden

02.06.2010 um 12:54 Uhr, 7776 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo,

Situation: Wir setzen derzeit einen Windows 2003 R2 Standard Server 32-Bit als Terminalserver für ein ca. 35 User Netzwerk ein. Läuft auch soweit tdellos. Wir werden demnächst unsere Serverlandschaft mit Hyper-V vom Windows 2008 R2 Enterprise Server virtualisieren. Leider ist der Client für unsere Version der Branchensoftware noch nicht auf Windows 2008 R2 freigegeben. Die wirtschaftliche Lage lässt derzeit weder ein Upgrade der Branchensoftware, noch die Anschaffung der erforderlichen Office 2007 SBE Volume Lizenzen zu. Deshalb werde ich wohl beim Windows 2003 R2 Standard Terminalserver bleiben müssen. Aber wie gesagt... als Physischer Server läuft es tadellos.

Frage 1: Lässt sich durch einen Ramdisk Treiber vielleicht mehr als 4 GB Arbeitsspeicher nutzen? Wenn ja, mit welchen Tools habt ihr gute Erfahrungen gemacht? Gibt es irgentwelche anderen Mittel und Wege?

Frage 2: Verschlingt die Virtualisierung auch Arbeitsspeicher-Ressourcen von den VMs? Oder sind nur die Ressourcen des Hosts betroffen? Es ist sicherlich allen bekannt, dass Windows 2003 R2 Standard 32-Bit maximal 4 GB Arbeitsspeicher unterstützt.


Besten Dank schonmal.
Mitglied: DerWoWusste
02.06.2010 um 13:11 Uhr
Moin.
1) Ja, das geht. Was weiterhin nicht geht, ist eine Speicherzuweisung von mehr als 3 GB pro Prozess (mit dem Switch /AWE). Tool dazu ist http://www.superspeed.com/desktop/ramdisk.php - Die 11 plus. Edit: Ich habe es nur bei einem kurzen test benutzt. Jedoch: ist zertifiziert von MS.
2) Verstehe die Frage nicht genau. Fragst Du, ob sich mehrere VMs gegenseitig den Speicher abgraben? Nein, sie können den Speicher nutzen, den Du ihnen zuweist. Sofern beim Host genügend Ram zur Verfügung steht, wird der auch nicht ausgelagert.
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
02.06.2010 um 13:11 Uhr
Hallo,
nur mit 64Bit OS läßt sich mehr als 4GB nutzen.
Aber schau mal unter dem Betreiff AWE. Damit läßt sich mit einigen MS OS und Anwendungen mehr als 4GB nutzen. z.B. der SQL Server.

1. Wäre mir nicht bekannt.
Wenn der VM Hypervisor (ESX oder HyperV) das könnte, könnte man dies als physikales Laufwerk mappen.

2. Nein. Der Hypervisor braucht wenig (ESX) oder mehr (HyperV) RAM zur verwaltung. Die VMs sind 1:1

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: Yusuf-Dikmenoglu
02.06.2010 um 14:19 Uhr
Aloha,

Zitat von StefanKittel:
nur mit 64Bit OS läßt sich mehr als 4GB nutzen.

na na... und was ist mit der x32Bit Enterprise Version?


Gruß, Yusuf Dikmenoglu
Bitte warten ..
Mitglied: Hajo2006
02.06.2010 um 14:46 Uhr
Zitat von StefanKittel:
Hallo,
nur mit 64Bit OS läßt sich mehr als 4GB nutzen.
Aber schau mal unter dem Betreiff AWE. Damit läßt sich mit einigen MS OS und Anwendungen mehr als 4GB nutzen. z.B. der
SQL Server.

...
Stefan

Hallo Stefan,
das mit der 4GB Beschränkung gilt für Desktop-Systeme. bei Serversystemen gibt es da
keine Probleme. Das liegt an dem Kernel des Windows-BS bei Serverversionen.

Gruß
Hajo
Bitte warten ..
Mitglied: adegoin
02.06.2010 um 15:26 Uhr
Hallo bierzapfer,

wenn ich dich richtig verstanden habe, wollt ihr w2008 R2 Enterprise 64Bit einsetzen und den Hyper-V Service laufen lassen, richtig?
Und auf den VM-Servern soll dann (wegen der Branchensoftware) wie bisher, w2003 R2 Standard 32Bit laufen?

Da ihr für Hyper-V ohnehin entsprechende 64Bit-Hardware braucht (incl. hardware assisted virtualization), und physikalisch genug RAM vorhanden zu sein scheint, verstehe ich das Problem nicht ganz.
Bei VMs, auf denen w2003 R2 Standard 32Bit läuft, wäre der Arbeitsspeicher pro VM tatsächlich auf max. 4GB begrenzt. Aber brauchen eure "neuen" virtuellen w2003-Server tatsächlich mehr RAM als eure "alten" physikalischen bisher?

Die VMs "teilen" sich natürlich die PHYSIKALISCHEN Ressourcen untereinander und mit dem Hypervisor. Aber wenn der genug davon hat (beim Ram wären hier z.B. max. 2TB möglich), könnte theoretisch jeder der virtuellen w2k3-Server 4GB Ram zugewiesen bekommen.

Wenn das für die Anwendungen, die auf dem Terminalserver laufen sollen, nicht reicht, könnte man die Anwendungen auch auf mehrere virtuelle Terminalserver verteilen - oder herrscht Lizenzknappheit...?

Wenn ich irgendwie daneben liege, oder dein Anliegen falsch interpretiert hab bin ich für jede Kritik dankbar

Hyper-V Requirements:
http://www.microsoft.com/windowsserver2008/en/us/hyperv-faq.aspx#Setupa ...

Memory Limits:
http://msdn.microsoft.com/en-us/library/aa366778(VS.85).aspx

Gruß adego
Bitte warten ..
Mitglied: bierzapfer
03.06.2010 um 12:58 Uhr
Hallo,

vielen Dank für die schnellen Anworten.

Der Terminalserver reicht zwar von den Ressourcen, jedoch hat er nicht mehr viele Reserven. Deshalb die Frage, ob die virtualisierung auch Speicher von Gast verbraucht. Da dies scheinbar nicht der Fall ist, sollten wir super klar kommen.

Zum Einsatz kommt ein Intel Modular Server System mit 2 Einschüben je 2x Xeon E5520, 48 GB DDR3-RAM reg. ECC und Dual-LAN Expansioncard. Also seitens des Hosts sind genug Ressourcen vorhanden.

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst MS Server 2012 R2 Standard: CALs übertragen möglich? (3)

Frage von 90498 zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
32 Bit CAD Programm und Excel 64 Bit geht nicht (5)

Frage von GrueneSosseMitSpeck zum Thema Microsoft Office ...

Microsoft
gelöst DRINGEND: Suche Microsoft SQL SERVER 2008 R2 STANDARD Eval (8)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...