Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

7 x Windows 2000 auf einer Festplatte?

Frage Sonstige Systeme

Mitglied: FvP

FvP (Level 1) - Jetzt verbinden

07.10.2005, aktualisiert 11.10.2005, 5767 Aufrufe, 14 Kommentare

Moin Leute,

ich muss auf einem Notebook 7-mal Windows 2000 installieren und bin mir nicht sicher ob und wie das funktioniert!?

Hintergrund ist das die Firma für die ich Arbeite eine bestimmte Software in 7 Verschiedenen Versionen einsetzten muss.
Es ist nicht möglich die Software 7 x auf einem BS zu installieren.

Die Festplatte ist 80 GB groß. 5 GB pro BS sollten ausreichend sein.



Ich hatte mir gedacht ich installiere Windows 2000 einmal und mache das soweit fertig (aktuelle Updates,etc) und kopiere diese Partition dann 6 mal.
Dann wollte ich die Partitionen mit einem Bootmanager voreinander verstecken damit das aktuelle Betriebssystem immer C: ist.


- Ist das Praktisch möglich?
- Und wie ist das mit den Partitionen, kann man ohne Probleme von "nicht primär Partitionen" booten?
- Könnt ihr mir einen Bootmanager empfehlen?



Wollte erstmal eure Meinung einholen bevor ich ins Kalte Wasser springe, schließlich haben hier einige Leute damit bestimmt schon Erfahrungen gesammelt.




Vielen Dank....
FvP
Mitglied: poortramp
07.10.2005 um 11:55 Uhr
Hallo FvP,

mach das doch geschickter mit vmware. in der letzten c't war eine 360 Tage gratis Version der vmware Workstation drin.

Da richtest du einmal eine virtuelle Maschine ein und kopierst dir die Datei lokal daneben hin.


Ansonsten kann ich dir als Bootmanager Boot-US ans Herz legen.
http://www.boot-us.de/index.htm
aber ob der 7x 2000 schafft weiss ich nicht auswendig.

poortramp
Bitte warten ..
Mitglied: Metzger-MCP
07.10.2005 um 11:58 Uhr
Mache 8 Partitionen.

1st -> 10 Mb große Primär, den Rest der Platte mit einer Erweiterten.
In der Erweiterten solltest du dann deine 7 Partitionen für Windows anlegen.

( Primär [ erwitert ( part d1, partx, part7 ) ] )

Installiere auf der Platte in der Part D1 Windows.
Kopiere diese Partition in die anderen Partitionen.

In der kleine 20MB Primär Partition, brauchst du dann nur noch die Boot.ini anpassen.

Fertig

Mfg Metzger
Bitte warten ..
Mitglied: FvP
07.10.2005 um 12:07 Uhr
VMWare ist eine ziemlich gute Idee!
Habe ich extra für diesen Zweck gekauft.
Leider liefert es im Grafikbereich leichte schwächen (zumindest bei meiner Anwendung).
Soll heißen das wenn ich die Software auf einem Emulierten W2K laufen lasse z.B. Striche nicht gerade sind...
Da diese Software zur Erstellung von Grafiken genutzt wird fällt das leider aus
Bitte warten ..
Mitglied: FvP
07.10.2005 um 12:14 Uhr
Hört sich nicht schlecht an!
ABER:
Bekomme ich nicht Probleme wenn ich die Partition D1 ([D:]mit Windows2000 installation) auf Partition D2 [E:] ,D3 [F:] ,etc kopiere.
Schließlich zeigen doch alle Pfad Einträge auf D:
Wenn ich jetzt D3 boote und eine Änderung am Betriebssysteme mache würde das doch auf Partition D1 passieren, oder?
Bitte warten ..
Mitglied: 13100
07.10.2005 um 12:45 Uhr
es sollten 1-2 partitonen ausreichen.
da es nich wirklich ein problem darstellt, windows
mehrmals auf eine partiton zu klatschen.
im "dokumente und einstellungen" ordner könnte es
vielleicht einwenig unübersichtlich werden, funktionieren
tut es aber. würde aber raten, es auf herkömmlicheweise
zu installieren, auch wenn es mehr zeit braucht, oder
gegebenenfalls mit ner antwortdatei, um den
"dokumente und einstellungen" ordner für jede installation
einzel anzugeben.

wer lässt sich eigentlich so dumme ordnernamen bei
microsoft einfallen - erschiessen sag ich.
Bitte warten ..
Mitglied: FvP
07.10.2005 um 14:05 Uhr
hmmm Ok das sollte funktioniern!
Allerdings empfinde ich die Installation von mehreren Betriebssystemen auf einer Partion als "unsauber".

Ist das was ich vor habe den mit einem "guten" Boot-Manager nicht möglich?
Bitte warten ..
Mitglied: 13100
07.10.2005 um 14:39 Uhr
man braucht eigentlich keinen bootmanager, da windows
ohnehin bei jeder windowsinstallation, das neu os selbstständig
in den windows eigenen bootmanager (boot.ini) hinzufügt und
somit einfach beim starten ausgewählt werden kann.

mit ner antwortdatei (winnt.sif) kann man windows auch dazu
veranlassen, die installation für jedes windows, in einen separaten
ordner zu packen. allerdings braucht man dann, für jede, leider ne
eigene installationscd mit entsprechend angepasster winnt.sif.

bzw. könnte man, nach einer windowsinstallation, die weiteren
installationsvorgänge, von der einen bereits bestehenden, mit
parameterübergabe der entsprechenden .sif-datei starten.
dann reicht auch eine cd. is aber jetz nur so ne theorie von mir.
Bitte warten ..
Mitglied: embrujado
08.10.2005 um 16:09 Uhr
Hallo zusammen,

ich würde nach dem Start der 2. logischen (Kopie) Part. hier die erste logische ausblenden usw. um mögliche Änderungen in der 1. log. Inst. zu vermeiden. Das ganze dann wiederholen für die anderen log. Part..

Die erste Primäre würde ich entsrechend dem Speicher anlegen und für alle die SWAP hierherlegen.
Bitte warten ..
Mitglied: Guenni
08.10.2005 um 21:02 Uhr
@FvP

Hi,

ein guter Bootmanager:
http://www.star-tools.com/

Gruß
Günni
Bitte warten ..
Mitglied: Metzger-MCP
10.10.2005 um 18:30 Uhr
Nein ! da gibt es keine Probleme.

Windows ist so schlau und zieht dann immer seine SystemPartition als Laufwerk D Ran


Mfg Metzger
Bitte warten ..
Mitglied: FvP
11.10.2005 um 08:34 Uhr
Hört sich so an als wäre das genau das was ich suche

Wie kann ich mit Windows die Partitionen "ausblenden" ?
Bitte warten ..
Mitglied: Metzger-MCP
11.10.2005 um 09:52 Uhr
Da gibt es viele Möglichkeiten.

Eine ist

In Windows
Arbeitsplatz re. Maus Verwalten,
Datenträgerverwaltung,
Auf den Partitionen re. Maus Laufwerksbuchstaben... im Fenster entfernen

Fertig, wird nicht mehr im Arbeitsplatz angezeigt.

Da in jeder Windowsversion die Laufwerksbuchstaben seperat verwaltet wird, ändert sich immer nur alles in einer Version.

Mfg Metzger
Bitte warten ..
Mitglied: FvP
11.10.2005 um 12:12 Uhr
ach das ist ja einfach...
Werd das nächste Woche gleich mal testen.
Vielen Dank für die Info´s!!!


mfg fvp
Bitte warten ..
Mitglied: Guenni
11.10.2005 um 17:03 Uhr
Hört sich so an als wäre das genau
das was ich suche


Wie kann ich mit Windows die Partitionen
"ausblenden" ?

@FvP

Hi,

meinst du damit http://www.star-tools.com/ ?

Wenn du diesen Bootmanager installierst, bleibt Windows außen vor.
Das heißt, die Festplatte kann NUR noch mit diesem Tool bearbeitet
werden, z.B. auch das Ausblenden von Partitionen.

Der Grund, oder besser gesagt, ein Grund ist, dass der Bootmanager mit
eigenen Tabellen arbeitet, und damit kann Windows nichts anfangen.

Denn ansonsten wären wohl kaum 15 prim. Partitionen möglich.

Experimentier einfach mal ein bißchen rum, ein Handbuch ist ja
auch dabei. Du wirst begeistert sein.

Gruß
Günni
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows 7
gelöst Windows 7 Autocheck geht nicht (7)

Frage von ThierryHenry zum Thema Windows 7 ...

Server-Hardware
Lenovo Server System X 3650 M5 Festplatten (9)

Frage von Hendrik2586 zum Thema Server-Hardware ...

Windows 7
gelöst Windows 7 lässt sich nicht installieren (4)

Frage von Sculker zum Thema Windows 7 ...

Neue Wissensbeiträge
Windows Server

Umstellung SHA 1 auf SHA 2 - Migration der CA von CSP auf KSP

Tipp von Badger zum Thema Windows Server ...

Windows 10

Quato DTP94 unter Windows 10 x64 installieren und verwenden

Anleitung von anteNope zum Thema Windows 10 ...

Windows 10

Win10 1703 und Nutzerkennwörter bei Ersteinrichtung - erstaunliche Erkenntnis

(15)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
gelöst Raid-Controller (Areca) Datenverlust trotz R5 (16)

Frage von sebastian2608 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Server-Hardware
HP ProLiant DL380 G7, POST Error: 1785-Drive Array not Configured (10)

Frage von Paderman zum Thema Server-Hardware ...

Windows Server
Drucker per GPO auf Userebene freigeben (9)

Frage von Stefan007 zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
gelöst Office 365 Pro Domäne einrichten OHNE Webseite (9)

Frage von thklemm zum Thema Microsoft Office ...