Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Abgabe Projektantrag Informatikkaufmann

Frage Weiterbildung Ausbildung

Mitglied: PowlFruit

PowlFruit (Level 1) - Jetzt verbinden

11.02.2015, aktualisiert 11:40 Uhr, 1629 Aufrufe, 8 Kommentare, 2 Danke

Guten Tag Liebe Community,

Ich muss bis zum Freitag meinen Projektantrag abgeben.
Da ich mit dem Antrag noch ein wenig unsicher bin wollte ich euch mal Fragen ob das so in Ordnung ist.
Was würdet ihr anders machen? Denkt ihr Ich bekomme das Thema durch?


4. Projektbezeichnung:
Beschaffung neuer Hardware zur Einrichtung von Internen Büros. '(Hatte ich absolut keine Ahnung wie ich das Nennen sollte)'

5. Projektbeschreibung:

Problemstellung: Im Moment sind viele Computer in dem Verwaltungsgebäude. Die Firma überlegt diese Computer auf ThinClient umzustellen. Da diese bei Ausfällen Schneller zu ersetzen sind und vom Strom verbrauch durchaus günstiger sind. diese neue Clients sollen sich über eine Remotedesktop Verbindung oder ein Netzwerk Profil sich in der Domäne anmelden können. Damit könnte jeder Benutzer sich an jeden ThinClient anmelden, und wie an seinen Arbeitsplatz weiterarbeiten.
6. Projektumfeld:

Das Projekt wird in der EDV-Abteilung der Firma "Mein Ausbildungsbetrieb Firma YX" durchgeführt. Für das Projekt steht das firmeninterne Netzwerk zur Verfügung. Dieses Netzwerk umfasst einen Domaincontroller, Exchange Server und SQL-Server. Im Netzwerk befinden sich 46 Arbeitsplatzrechner, die genutzt werden. An mehreren Arbeitsplätzen sind lokale Drucker eingerichtet. Diese sollten nach der Umstellung als Netzwerkdrucker für alle User nutzbar wären.
Jeder Mitarbeiter hat normalerweise seinen „festen“ Arbeitsplatz. Jedoch kann es auch vorkommen, dass ein Mitarbeiter mal an einen anderen Arbeitsplatz sitzt und dort ebenso Office und Netzwerkfreigaben benötigt. Wenn ein Mitarbeiter nun an einen anderen Arbeitsplatz sitzen sollte, müsste man alle Einstellungen des Profils manuell übernehmen. Also die E-Mail Signatur und Freigaben. Ähnlich ist das Problem, wenn ein neuer Mitarbeiter angelegt und eingerichtet werden muss.
Die ThinClients sollten über ein Zentrales Netzwerk Image gestartet werden. Was jederzeit zentral von der Administration bearbeitet und aktualisiert werden kann.
Ziel des Vorhabens ist das es eine Vereinfachte, zentralisiere und automatisierte Einrichtung und Konfiguration einen Client PCs beziehungsweise Benutzer.

7. Geplanter Durchführungszeitraum nach der Genehmigung:

23.Febuar 2015 bis 06.März 2015

8. Verantwortlicher Projektbetreuer des Prüflings:

9.Zeitplanung der Projektschritte in Stunden:

Ist-Analyse 5 St.
Soll-Konzept 7 St.
Kosten - Nutzen-Analyse 6 St.
Umsetzung / Durchführung 7 St.
Erstellung der Projektdokumentation 10 St.


Gesamt 35 St.


10. Dokumentation zur Projektarbeit:

10.1. Deckblatt

10.1.1. Inhaltsverzeichnis/ Einleitung
10.1.2 Projektumfeld
10.1.3 Projektbezeichnung
10.1.4 Problembeschreibung / Einblick in das Unternehmen
10.1.5 Projektziel

10.2. IST-Analyse

10.2.1. Ausgangssituation
10.2.2. Hardware
10.2.3. Software
10.3. SOLL-Konzept

10.3.1. Planung / Konzept
10.3.2. Wahl der Terminalumsetzung
10.3.3. Auswahl der benötigten Komponenten
10.3.3.1. Hardware
10.3.3.2. Software
10.3.3.3. Durchführung
10.3.3.4.Test

10.4. Kosten-Nutzen-Analyse

10.4.1. Kostenvergleich
10.4.2. Projektgesamtkosten

10.5. Abschluss

10.5.1. Beschaffung der Hard- und Software
10.5.2. Beauftragung an die Technik
10.5.3. Fazit

11. Geplante Präsentationsmittel

Sonstige: Laptop mit einer Power Point Präsentation und einen Beamer
Mitglied: kansiii85
11.02.2015 um 11:31 Uhr
Moin,

die Projektbeschreibung/bezeichnung ist sehr schwammig hier musst du viel konkreter werden.

Wird denn derzeit auch schon mit RDP gearbeitet, oder muss dies noch eingerichtet werden?
Du bist ja Kaufmann, daher bitte nicht zu technisch werden in der Umsetztung.
Ansonsten ist es ein sehr mächtiges Projekt. Mach doch lieber ein Konzept daraus und belege wie
effektiver und kostengünstige gearbeitet werden kann.

Und die Std. Freipuffer raus. Lieber 7Std. Umsetzung.

Gruß
Chris
Bitte warten ..
Mitglied: PowlFruit
11.02.2015 um 11:40 Uhr
Wir haben zur Zeit ein Paar RDP Lösungen. Aber diese Zählen nicht zu den genannten Computern.

Also soll ich eher nur Angebote machen? Leider habe ich in meiner Ausbildung noch keine Angebote in der Art gemacht.
Ich wollte dann als Fazit dann belegen, welche Aspekte hier Günstiger sind und welcher durchaus Teurer sind.

Habe auch ein wenig Sorgen, das ich zu sehr ins Technische in der Dokumentation komme.
Bitte warten ..
Mitglied: sk-it83
11.02.2015, aktualisiert um 12:11 Uhr
Moin,

wird bestimmt so nicht genehmigt da viel zu ungenau definiert ist was du machen wirst...

Pufferzeiten würde ich immer einplanen, da Zeitpuffer immer unerwartete Verzögerungen, welcher Art auch immer, abfangen.
Somit pauschal zu sagen lass die raus mach sie bei Ausführung rein, würde ich nicht machen.

Du erwähnst keinen Terminalserver aber worauf verbinden sich die Leute den mit ihren neuen tollen Thinclients? oder arbeiten die dann nur auf ihrem Thinclient?
Wie kommt die Software da drauf?

VG
Bitte warten ..
Mitglied: Deepsys
11.02.2015, aktualisiert um 13:49 Uhr
Hallo,


Zitat von PowlFruit:
mal an einen anderen Arbeitsplatz sitzt und dort ebenso Office und Netzwerkfreigaben benötigt. Wenn ein Mitarbeiter nun an
einen anderen Arbeitsplatz sitzen sollte, müsste man alle Einstellungen des Profils manuell übernehmen. Also die E-Mail
Signatur und Freigaben. Ähnlich ist das Problem, wenn ein neuer Mitarbeiter angelegt und eingerichtet werden muss.
Ähm, wenn das das Hauptproblem ist, dann brauchst du erst mal ein "Servergespeichertes Profil", sonst helfen dir auch die schönen kleinen Kisten keinen Deut weiter.


Die ThinClients sollten über ein Zentrales Netzwerk Image gestartet werden. Was jederzeit zentral von der Administration
bearbeitet und aktualisiert werden kann.
Und wo soll das liegen?
Von einem, Terminal-Server oder zumindest File-Server ist keine Rede.

Ach ja, wenn du wirklich mal überzeugen willst, dann lass den Beamer größtenteils weg und male von Hand.
Die duzenden Folien will keiner mehr sehen.

VG
Deepsys
Bitte warten ..
Mitglied: Deepsys
11.02.2015 um 13:54 Uhr
Noch was:
du willst in 7 Stunden 46 Rechner von lokal auf Terminal migrieren und noch alle Drucker ans Netzwerk anschließen?
Respekt, wie viele Leute machen das?

By the way, haben die Drucker ALLE Netzwerkanschlüsse?
Sonst kämen die auch noch hinzu.

Und vorher wäre eine Pilot-Phase auch nicht verkehrt ...

Ist das Ganze eigentlich realistisch gemeint, oder irgendwas von deiner Ausbildung/Schule?
Bitte warten ..
Mitglied: ilker78
13.07.2015, aktualisiert 14.07.2015
Hi Community,
bin zwar neu angemeldet aber lese seit geraumer Zeit schon Beiträge aus diesem Forum.
Ich befinde mich in einer Umschulung zum Informatikkaufmann und steh jetzt kurz davor mein Projektantrag abzugeben, wie auch der Vorredner bin ich etwas unsicher. Es wäre nett wenn sich einige zum Antrag äußern. Danke im Voraus..


1. THEMA DER PROJEKTARBEIT
1.1. PLANUNG UND EINRICHTUNG EINES NEUEN SERVER-HOSTSYSTEMS UND VERSCHIEBEN VON BEREITS LAUFENDEN DIENSTEN.
Transferieren der Dienste von XXXX für Applikation und Datenbank, dem Printserver, dem Windows Server Update Service (WSUS) und den aktuellen Virenscanner-Verwaltungssystem von Symantec, auf einen neuen Server. Mit dem Windows Server 2012 R2 als Betriebssystem soll ein komplett neuer Server beschafft werden. Hierauf laufen dann mittels Hyper-V fünf virtuelle Maschinen auf denen die oben genannten Dienste arbeiten sollen.

2. GEPLANTER BEARBEITUNGSZEITRAUM
31.08.2015 – 04.09.2015

3. PROJEKTBESCHREIBUNG
Aus Performancegründen steht im Firmennetzwerk des Unternehmens XY GmbH, der Einsatz eines zusätzlichen 19“-Servers an. Grund hierfür sind unter anderem veraltete und leistungsarme Hard- und Software, mögliche Überlastung der virtuellen Server und der dadurch entstehende hohe Administrationsaufwand.
Auf dem aktuellen Server laufen 16 verschiedene Dienste jeweils auf virtuellen Maschinen, da die Hardware wie genannt etwas älter ist und ursprünglich nicht für so eine hohe Belastung gedacht war soll nun mit einem neuen Hostsystem zukunftsorientiert aufgerüstet werden.
Nach Abschluss des Projektes soll ein zusätzlicher Server mit fünf virtuellen Maschinen laufen, somit den jetzigen Server entlasten und noch Ressourcen für künftige Anwendungen bieten.

3.1. MEINE AUFGABEN WÄHREND DES PROJEKTES SIND
• Besprechung des Projektes mit dem Praktikumsgeber
• Ermitteln des Ist- Zustandes vor Ort
• Planung Soll- Zustand
• Bestellen der Hard- und Software
• Prüfung und Assemblierung der Hardware
• Installation und Konfiguration des Virtualisierung-Servers
• Installation und Konfiguration des Windows Server 2012 R2
• Einbau des Servers und das Einbinden an das Netzwerk
• Transferieren der Dienste und Anwendungen
• Funktionstest
• Dokumentation für die IHK erstellen

4. PROJEKTUMFELD
Zurzeit absolviere ich eine Ausbildung zum Informatikkaufmann im XX Nürnberg. Teil dieser Ausbildung ist ein drei monatiges Praktikum, welches ich bei der Firma XY GmbH in Nürnberg absolviere.
Die Firma XY GmbH ist ein Zulieferer der Automobilindustrie, mit über 140 Mitarbeitern und in der IT- Abteilung arbeiten mit mir drei Mann. Wir erfüllen Aufgaben wie Anwendersupport, Administration von Netzwerk, Server und Telefonanlagen. Aber auch kaufmännische Tätigkeiten wie Factoring, optimieren bestimmte Kalkulationstabellen oder auch Bestandsaufnamen fallen an.
Der Serverraum, in dem der alte Server steht und in dem der neue Server hinkommen soll, ist in einem Raum auf dem Betriebsgelände. In dem fachgerecht für Serverräume klimatisierten Raum sind USV, Netzwerkanbindungen mit Gigabit Leitungen und Server-Racks als Einbaumöglichkeiten schon gegeben.

5. PROJEKTPHASEN MIT ZEITPLANUNG
Zeit in Stunden Tätigkeit
2,0 Besprechung des Projektes mit Praktikumsgeber
2,0 Ermitteln des Ist- Zustand
2,0 Planung Soll- Zustand
2,0 Bestellen der Hard- und Software
4,0 Prüfung und Assemblierung der Hardware
3,0 Installation und Konfiguration des Windows Server 2012 R2
3,0 Einbau des Servers und das Einbinden an das Netzwerk
3,0 Einrichten der verschiedenen Rollen und Features
5,0 Transferieren der Dienste und Anwendungen
3,0 Funktionstest
5,0 Dokumentation für die IHK erstellen
1,0 Puffer
35,0 Gesamtaufwand
Bitte warten ..
Mitglied: Deepsys
14.07.2015 um 09:48 Uhr
Hi,

wäre gut dafür einen neuen Beitrag aufzumachen.

Zu dem Projekt, Paste und Copy nicht wahr?

Warum?
Fängt an mit Server 2012 R2, dann installierst du zuerst den Virtualisierung-Servers und dann den 2012 R2? bei HyperV mit dem 2012? (3.1)
Unter 5 steht dann Server 2008 ....

Zeitplan könnte passen, ich würde für das Transferieren der Dienste und Anwendungen jedoch 8 Std nehmen.
Und was ist dem bereinigen der alten virtuellen Server, die scheinen ja noch am Leben zu bleiben, oder?

Vg,
Deepsys
Bitte warten ..
Mitglied: ilker78
14.07.2015 um 10:30 Uhr
Zitat von Deepsys:

Hi,

wäre gut dafür einen neuen Beitrag aufzumachen.

Zu dem Projekt, Paste und Copy nicht wahr?

Warum?
Fängt an mit Server 2012 R2, dann installierst du zuerst den Virtualisierung-Servers und dann den 2012 R2? bei HyperV mit dem
2012? (3.1)
Unter 5 steht dann Server 2008 ....

Zeitplan könnte passen, ich würde für das Transferieren der Dienste und Anwendungen jedoch 8 Std nehmen.
Und was ist dem bereinigen der alten virtuellen Server, die scheinen ja noch am Leben zu bleiben, oder?

Vg,
Deepsys

Hi Deepsys,

danke für deine Antwort, an einen eigenen Beitrag dacht ich auch Anfangs, allerdings wäre die Überschrift gleich also hab ich es mir leicht gemacht

Die verschiedenen Server Versionen haben sich durch die Änderung des ursprünglichen Projektes ergeben, also in dem Fall kein Copy&Paste. Eigentlich sollte ich mit gegeben Mitteln (Server 2008) den Webserver neu aufsetzen.. War mir gar nicht aufgefallen, wird gleich korrigiert.

Du könntest recht haben den Zeitplan werde ich nochmal überdenken, ich hatte den Fall noch nie.

Auch der Hinweis mit den alten Maschinen war ein wichtiger, die sollen erst bestehen bleiben und falls alles gut läuft werden sie abgeschaltet sprich gelöscht. Muss ich irgendwie noch in den Antrag integrieren.

Nochmals Danke und freundliche Grüße
Ilker
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Ausbildung
gelöst Projektantrag für die Abschlussprüfung (43)

Frage von Azubine zum Thema Ausbildung ...

Ausbildung
Tagesablauf und Aufgaben: Informatikkaufmann in der Ausbildung (7)

Frage von kevische zum Thema Ausbildung ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...