Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

abschalten der remotefunktion für die desktopüberwachung

Frage Netzwerke Netzwerkmanagement

Mitglied: andrefis

andrefis (Level 1) - Jetzt verbinden

06.11.2005, aktualisiert 07.11.2005, 5196 Aufrufe, 2 Kommentare

ich habe folgendes problem: mein rechner ist in ein home-netzwerk eingebunden und ich glaube das ein mitbewohner mir nachspioniert in dem er meine desktopoberfläche anschaut und so sieht was ich an meinen rechner mache.
eine firewall ist eingeschaltet aber die rechner sind auch untereinander frei gegeben was auch so bleiben sollte.
ich möchte eigentlich nur die remotefunktion für das desktop abschalten damit über diese möglichkeit keiner mein rechner ausspioniert. das betriebssystem ist bei allen rechnern win 2000.

wer kann mir da einen guten tipp geben ????

erst mal danke
Mitglied: meinereiner
07.11.2005 um 00:04 Uhr
jo, ich kann dir den Tip geben, dass es der Remotedesktop nicht sein kann, den gibt es erst am xp.

Lass mal einen aktuellen Virenscanner drüberlaufen. Da gibts genug Trojaner die das auch können. Oder schau mal nach einem Programm was extra solche Sachen sucht. Da fällt mir nur ad doc nichts ein.
Bitte warten ..
Mitglied: ybBln
07.11.2005 um 08:13 Uhr
Virenscanner, wie mein Vorredner schon gesagt hat.
1. Dann einmal einen Adwarescanner, wie Adaware rüberlaufen lassen,
2. mit XPAntispy (xpantispy.org, nicht .de) überflüssige Funktionen abschalten,
3. nicht benötigte Dienste und Netzwerkfunktionen deaktiviren (nur Profis),
4. überprüfen, welche Programme, die im Hintergrund laufen (Icon im Tray) und vielleicht gar nicht benötigt werden,
5. die Firewall ist immer nur so gut, wie die Einstellungen derselben. Eine schlecht eingestellte Fw bringt keine Sicherheit, sondern verbraucht nur Ressourcen - also Fw auf Einstellungen überprüfen,
6. alle (auch und grade "Administrator") Benutzerkonten mit Kennwörtern versehen, die nicht ein 6-jähriger schon nach 2 Minuten knacken würde,
7. Benutzerkonten mit Administratorrechten sind zum Programme instalieren und Einrichten des PC´s. Zur Benutzung des Computers einen Benutzeraccount mit "Benutzer", oder max. "Hauptbenutzer"-Rechten verwenden.

Den Remotedesktop gebt es bei Win 2K Profesional nicht, den hat nur die Serverversion von W2K - oder eben Windows XP. Aber es gibt ne Reihe von Tools, mit denen man sich einklinken kann, z.B. VNC (WinVNC, RealVNC, etc), dazu müsse es jedoch mal Zugriff auf Deinen Rechner gegeben haben, um den VNC-Serverdienst zu instalieren. Hierzu siehe 3. 4. 5. und 6.
Des Weiteren können Netzfreigaben im Netz auch gesehen werden. Kennt Dein Mitbewohner ein Passort eines Benutzerkonts mit Adminrechten, so kommt er über die "Administrative Freigabe" überall hin.
Kleiner Tipp: Dein Heimnetzwerk würdest Du auch vor dem großen, bösen Internet abschirmen. Warum gibst Du es im LAN dann frei, wenn Du Deinem Mitbewohner eh nicht traust? Alle diese Netzwerkfunktinen abschalten und Daten über FTP austauschen - dann bestimmst Du wieder selbst, wo er hindarf und wo nicht.
Und noch was: Wenn Dein Mitbewohner ale diese Ändeungen durchführen soll, weil er sich möglicherweise besser auskennt, kannst Du sie getrost auch sein lassen, denn damit sind die Änderungen wirkungslos.

Für alle unbekannten Begriffe bitte erst die Forumssuche verwenden.

Gruß - ybBln
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Neue Wissensbeiträge
Windows 10

Windows 8.x oder 10 Lizenz-Key aus dem ROM auslesen mit Linux

(6)

Tipp von Lochkartenstanzer zum Thema Windows 10 ...

Tipps & Tricks

Wie Hackt man sich am besten in ein Computernetzwerk ein

(38)

Erfahrungsbericht von Herbrich19 zum Thema Tipps & Tricks ...

Heiß diskutierte Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
POS Hardware und alternativen zu Raid 1? (21)

Frage von Brotkasten zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Windows 10
gelöst Windows 10 Home "Netzlaufwerk nicht bereit" (19)

Frage von Oggy01 zum Thema Windows 10 ...

Viren und Trojaner
Verschlüsselungstrojaner simulieren (18)

Frage von AlbertMinrich zum Thema Viren und Trojaner ...

Exchange Server
Exchange Postfach leeren - nicht löschen (11)

Frage von AndreasOC zum Thema Exchange Server ...