Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Absturz Windows 2008 R2 Terminalserver

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Majo71

Majo71 (Level 1) - Jetzt verbinden

12.12.2014, aktualisiert 15:44 Uhr, 1559 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo,

heute ist es bei uns wieder einmal passiert, dass auf einem Windows 2008 R2 Terminalserver bei einem Nutzer ein Word-Prozess immer mehr Speicher belegt hat und bei 48 GB hat die Maschine dann einen Zustand erreicht, dass nichts mehr ging. Das habe ich beginnend ab diesem Jahr schon mehrfach beobachtet und habe keine richtige Idee, was wohl die Ursache sein kann und was wir dagegen machen können. Wenn wir das sehen, ist es immer schon zu spät und der Server ist nicht mehr bedienbar. Gibt es da eine Möglichkeit, dass Word-Prozesse ab einem gewissen Speicherverbrauch auf dem Terminalserver automatisch gekillt werden? Leider kann ich den Server über keinen Weg zum rebooten bringen, wenn das mal passiert. Das einzige, was noch funktioniert, ist der Zugriff auf Netzwerkfreigaben.

Grüße, Mario
Mitglied: colinardo
12.12.2014, aktualisiert um 16:03 Uhr
Hallo Mario,
dafür gibt es den: WSRM (Windows System Resource Manager)

Damit hast du die Möglichkeit die Resourcen (RAM/CPU) des Terminal-Servers auf Anwendungen und Prozesse etc. zu beschränken, so dass dir nicht gleich der ganze Server absemmelt wenn der Prozess eines einzelnen Users Amok läuft.

Auch Aktionen bei Überschreitung von Limits lassen sich damit definieren:
http://technet.microsoft.com/en-us/library/cc753446.aspx

Grüße Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: departure69
12.12.2014, aktualisiert um 15:51 Uhr
Hallo.

2 wichtige Informationen fehlen hierzu noch:

- welche Word-Version? Service Pack für Office? Aktuelle Patches (also auch die nach dem letzten SP bis heute) installiert?
- wie wurde Office installiert? Nach Vorschlagsauswahl des Setup oder anderswie benutzerdefiniert?

Ist Windows aktuell gepatcht?


Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Majo71
15.12.2014, aktualisiert um 21:48 Uhr
Danke für die Antwort! Der Server ist voll gepatcht und das Office ist Office 2010 Standard Open License 64 Bit mit Servicepack 2. Die Versionsnummer lautet 14.0.7140.5002. Die Office-Installation ist ganz normal wie auf einem Terminalserver überlich erfolgt.

Grüße, Mario
Bitte warten ..
Mitglied: Majo71
15.12.2014 um 21:48 Uhr
Danke für den Hinweis! Den WSRM kannte ich bisher noch nicht. Ich habe den heute installiert, finde den aber nicht ganz einfach, es fehlen mir praktische Beispiele. Ich habe jetzt folgende Ressorcezuordnungsrichtliche erstellt.

- Word, 10% CPU, 2048 MB max. zug. Speicher, Anwendung beenden, für Sitzung identisch, Priorität 1
- Excel, 10% CPU, 2048 MB max. zug. Speicher, Anwendung beenden, für Sitzung identisch, Priorität 2
- Outlook, 10% CPU, 2048 MB max. zug. Speicher, Anwendung beenden, für Sitzung identisch, Priorität 3
- Terminal-Sessions, 20% CPU, für Sitzung identisch, Priorität 4
- Rest, 50% CPU, gleich pro Prozess, Priorität 5

Ich hoffe, dass ist halbwegs sinnvoll so und hilft mir weiter.

Grüße, Mario
Bitte warten ..
Mitglied: departure69
16.12.2014, aktualisiert um 08:22 Uhr
"Wie auf einem Terminalserver üblich" heißt hoffentlich, daß Du nicht "benutzerdefiniert" installiert (alles rekursiv voll auswählen, "alles von Arbeitsplatz installieren" usw.), sondern nach den vom Office-Setup vorgeschlagenen, automatischen Standardwerten installiert hast.

Das ist nämlich eine häufige Fehlerquelle. Bei der Installation von Microsoft Office auf einem TS niemals an dem Vorschlag des Setup etwas ändern, das kann unmögliche Folgen haben!
Leider gibt es sogar offizielle Microsoft-Dokumente hierzu, die das Gegenteil behaupten, nämlich, daß man bei manueller Installation von Office auf einem TS durchaus auch benutzerdefinierte Auswahlen im Setup vornehmen kann - das stimmt nicht bzw. das sollte man eben nicht tun! Hintergrund ist, daß man benutzerdefiniert Dinge auswählen kann, mit denen der TS nicht klarkommt. Es ist eher so, daß das Office-Setup während des Setups erkennt, daß es auf einem TS ausgeführt wird und von allein, ohne weitere Auswahl, nur die Dinge installiert, mit denen der TS klarkommt.

Wenn schon eine "customized"-Installation gewünscht oder benötigt wird, dann kann man sich eine mst-(Transform)-Datei mit Hilfe des entsprechenden Assistenten herrichten (hier am Beispiel Office 2013: http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc179097(v=office.15).aspx).

Wenn Du das jedoch beachtet hast, ist das nicht der hier gesuchte Fehler.


Viele Grüße

von

departure69
Bitte warten ..
Mitglied: Majo71
16.12.2014 um 10:20 Uhr
Die Installation war Ende 2010 und es lief bis zum Anfang diesen Jahres fehlerfrei. Ich möchte meinen, damals eine Standard-Installation gemacht zu haben. Auf älteren Servern musste ich das mit den Transform-Dateien und TS in den Installationsmodus setzen machen. Ich bin jetzt immer noch am Testen, aber ich kann den Zustand leider nicht provozieren und weiß leider immer noch nicht, in welcher Konstellation und bei welchem TS-Nutzer das passiert. Ich habe immer nur die Prozess-ID von dem Word, kann aber nach dem Server-Neustart daraus auf keine Nutzer zurückschließen, um mal zu fragen, was eigentlich genau passiert ist.

Danke und viele Grüße, Mario
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Oracle ODBC Treiber in Windows 2008 R2 (3)

Frage von kschi12 zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Windows 2008 R2 Backup Domaincontroller als Primary DC heraufstufen (2)

Frage von adrian138 zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Windows 2008 R2 RODC zum DC machen (4)

Frage von derLenhart zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...