Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Access Point Gastzugang

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: likesoul

likesoul (Level 1) - Jetzt verbinden

27.07.2014 um 23:05 Uhr, 6318 Aufrufe, 10 Kommentare, 1 Danke

Moin moin allerseits,
kaum angemeldet, schon die erste(n) Frage(n).

Gegeben ist FritzBox 7390
Verkabelt ist mit Cat 6.
Aktiviert sind Gastzugang auf Lan und Wlan.
Sowie weiterer Zugang auf 2,4 und 5 ghz.

Da der Empfang von Wlan nicht so pralle ist, dachte ich, einen Access Point mit Poe einzusetzen.

Frage,
bei direktem Wlan Zugang, wird Gastzugang mit Kennung und Passwort gefiltert.
Über Access Point wird - soweit ich es verstanden habe - ein Lan Kabel genutzt.

Setzt der Access Point diese Filterung des Wlan wie die FritzBox um?
D.h. Gastzugang UND Normalzugang?

Gastzugang aus Sicherheitsgründen für Handy meiner besseren Hälfte aktiviert, da dort alles, aber auch alles ungeprüft aktiviert wird und ich im Netz eine NAS als Datenserver betreibe.

Frage Ergänzung.
Ich möchte sofern obiges bejaht werden kann, sowohl Strom als auch Kosten sparen.
Daher dachte ich an Poe Access Point.
Im Netz habe ich bislang nur Einzeltest gefunden.

Empfehlung für einen Access Point mit Poe, der 2,4 und 5 Ghz beherrscht?
Sich an einer Fritz betreiben lässt?
Günstig in der Anschaffung und im Unterhalt?

Weitere Ergänzung, hat jemand einen Access Point gesehen, der neben Wlan auch dect weiter gibt?
(optional nur)
Mitglied: certifiedit.net
27.07.2014 um 23:29 Uhr
Nein. tut es nicht. Der externe AP ist entweder GAST oder Nicht GAST. Interessant, was die Leute alles von einem Router für 200e noch alles erwarten
Bitte warten ..
Mitglied: likesoul
27.07.2014 um 23:39 Uhr
Danke für die Antwort.
Nunja, die Fritze hat sich ja quasi zur Eier legenden Wollmichsau entwickelt.
So einiges, habe ich erst durch Fragen - nicht durch die Hilfsseiten - erfahren.
Schade, muss ich mir was anderes ausdenken.
Im Grunde wollte ich einen neuen Dauerstromverbraucher vermeiden und das Wlan Netz nicht zu stark reduzieren.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
27.07.2014 um 23:42 Uhr
Warum? Der AP frisst auch Strom. ;)
Bitte warten ..
Mitglied: likesoul
27.07.2014 um 23:44 Uhr
Uuups,
ich hatte mich soweit schlau gelesen und gesehen, dass einige Modelle ihre Energie über Lan bekommen.
Da die Fritze eh läuft, wäre dies eigentlich dann dir richtige Lösung.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
27.07.2014 um 23:48 Uhr
das schlau würde ich hier streichen. Denkst du die FirtzBox verbraucht deswegen weniger Energie? (Energieerhaltungssatz, der zum Betrieb nötige Strom wird ja nicht aus der Lut gezogen - auch, wenn manche dank der Energiewende denken, dass es wirklich so einfach ist Sorry, der Sarkasmus musste sein.)

a) es gibt keinen AP; der die Fritzbox so erweitert
b) für PoE brauchst du einen PoE Einspeiser - der Strom wird also nur "woanders" in das LAN Kabel eingespeist, verbrauch ist trotzdem da.
c) mehr einlesen - vor allem, weiter lesen.
Bitte warten ..
Mitglied: likesoul
27.07.2014 um 23:58 Uhr
Shit, war ja auch zu gut um wahr zu sein.
also zusammengefasst, die Idee kann ich in die Tonne hauen.
Einziger Vorteil wäre, dass die Geschwindigkeit vom Wlan nicht gedrosselt würde.
Richtig?

Ansonsten bin ich von der FritzBox, für meine Bedürfnisse zumindest, begeistert.
Es gibt schlimmeres, sicher auch besseres, aber eben zu anderem Kurs.
Da ich zwangsläufig in Rente bin, dennoch Unterhalt zahle, muss ich eben drauf achten, wo laufende Kosten entstehen.
Bitte warten ..
Mitglied: mhappe
28.07.2014 um 00:00 Uhr
Du braucht um das umzusetzen einen managed Switch hinter der Fritzbox welcher VLAN fähig ist (das günstige Model wäre zb ein. Netgear GS105E [der ist aber nur per Windowssoftware und nicht per Webinterface managbar]) und einen AccessPoint mit MultiSSID und VLAN support ( zb. ein TP-Link WDR4300 mit OpenWRT oder aber Ubnt UniFi AP Pro oder AC (meine Empfehlung)


- Den Switch hängst du dann an deiner Fritzbox sowohl an Port 4 ( GAST Lan der Fritzbox) als auch an Port 3 (normales LAN der Fritzbox).A
- Auf dem Switch erstellt du dann zwei VLANs zb 3 (normal Lan) und 4 (GAST Netz), und ordnest die Ports auf denen die FritzBox hängt jeweils als untagged Ports dem jeweiligen VLAN zu.
- Dem Port an welchem der AccessPoint hängt wird VLAN 3 untagged und VLAN 4 tagged zugeordnet.
- Nun erstellst du auf dem AccessPoint als erste SSID dein normales WLAN ohne vlan support und die zweite SSID mit VLAN Support mit der VLAN-ID4.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
28.07.2014 um 00:08 Uhr
@mhappe: Damit sprengt er aber wohl um 2-300% Budget und Strombedarf ;)
Bitte warten ..
Mitglied: likesoul
28.07.2014 um 10:37 Uhr
Hallo mhappe,
vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung.
Ich sollte vielleicht noch die vorhandene Hardwareliste ergänzen. Kann ja sein, dass sich hier noch etwas ergibt.

Also:
Anschluss Telekom 1600+ (bald kommt bei uns Glasfaser mit 50.000 jupieee)
Fritz Box wie gehabt, 7390.
Switch d-Link dgs 108 green
Patchfeld mit 12 Ports
Verkabelt ist fest per CAT 6 (erst neu gemacht eingedenk der obigen Glasfaseroption)

Geräte:
Gastzugang LAN - Heizung Buderus mit Lan Option
Gastzugang Wlan - Handy 1, TV und Kinder, wenn im Hause zu Besuch

Lan:
- Drucker HP 4050 N (als Massenhure in SW)
- Multigerät HP CM 1312nfi (Fax, Farbdruck und Scanner sowie Kopierer)
- Rechner 1 (nur gelegentliche Nutzung) alter Pundit R1 mit xubuntu
- Rechner 2 Eigenbau, recht gut ausgestattet - sprich meiner Derzeit unter Mint KDE
- Rechner 3 Mein Testrechner - sprich alle Nase lang was anderes drauf.
- NAS DS213+ rennt super! und nimmt den wenigsten Strom von denen, die in meiner Preislage lagen. Geburtstag sei dank.

WLAN
Lappi 1 auf 2,4 ghz
Handy 2 auf 5 Ghz und Dect (via Fritz Box, nimmt 3. Telefonnummer entgegen)
Lappi 2 auf 2,4 Ghz oder wenn gar nicht geht, mit zusätzlichen Stick auf 5 ghz.
TV oder besser gesagt zwei TV SAT Empfänger via 2,4 und Stick.

Dect
Fritz Fon (2 Stück sonst komme ich nie an eine freie Leitung

Probleme, weshalb Access Point....
Fritz in Obergeschoss.
Wlan unten immer mit Ausfällen, bzw niedriger Leisung, trotz Holzdecke.
Garten geht so gut wie gar nicht.

Versorgungslücke Erdgeschoss.

(zum Beispiel mit Lappi auf Terasse gehen)
Versuch schon gestartet mit Repeater - sch... Verbindung, fürchterlich langsam und der HP 625 meiner bessern zickt eh mit seiner Wlan Karte.
(leider ist die fest im Bios verankert... nie wieder so ein Teil, welches keine Option des Austausches bietet. Zumal der andere Geräte stört. Gleich ob mit fester IP oder DHCP. Sobald die zu dicht dran sind, geht der in die Kniee, der zuletzt eingeloggt wird)

Also dachte ich, ein Access Point wäre die Lösung meine Problems.
Alternativ die Fritze so umbauen, dass ich nur die Antennen nach unten legen kann.
Habe aber keine Ahnung, wie lang die Antennenleitung max. sein kann und darf.

Da ich keine Ahnung habe, was das Jugendamt sich noch so einfallen lässt, weshalb ich noch weniger als 800 euro Selbstbehalt haben könnte, versuche ich langfristige Kosten zu vermeiden.
Ergo, auch Strom sparen, soweit es geht.

Was ich also bislang so erfahren habe...
Access mit Stromversorgung über Lang geht nicht mit FritzBox.
Gastzugang mit vorhandener übriger Hardware nicht ohne weiteres machbar.

Bislang Ergebnis.
Theorie mit Wlan Antennen noch mal genauer anschauen. Vielleicht ergibt sich ja hier eine praktikable Lösung.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
28.07.2014, aktualisiert um 13:30 Uhr
Wie man ein richtiges Gast WLAN aufbaut das den Namen auch verdient und sicher ist kannst du in diesem Tutorial nachlesen:
http://www.administrator.de/wissen/wlan-oder-lan-gastnetz-einrichten-mi ...
Etwas preiswerter geht es auch mit einem 35 Euro Mikrotik 751 Router der auch einen Captive Portal Option eingebaut hat allerdings nicht mit einer komfortablen Voucher Option (Einmalpassword) sondern nur mit User Password.
Voucher sind dort nur über eine extra Software möglich:
http://www.administrator.de/link/readyvoucher-ein-ms-windows-programm-a ...

Zu den anderen Problemen:
Repeating kannst du im völlig überfüllten 2,4 Ghz WLAN Bereich gleich völlig vergessen. Allein durch die damit immer verbundende Halbierung der Bandbreite durch erzwungenes Half Duplex pro Hop und schlimmer noch des immer auftrteneden Hidden Station problems beim Repeating http://en.wikipedia.org/wiki/Hidden_node_problem kommst du oft über ISDN Bandbreiten Niveau nicht heraus.
Genau das was du also schon am eigenen leib erfahren hast. Vergiss also Repeating.
Sinnvoll ist einen weiteren AP dort zu installieren der kabelgebunden ist oder wenn du kein Kabel verlegen kannst koppelst du ihn mit einem D-LAN / Power LAN Pärchen wie hier in der Alternative 3 beschrieben:
http://www.administrator.de/wissen/kopplung-von-2-routern-am-dsl-port-4 ...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Router & Routing
Zyxel Support, Zyxel W-Lan Access Point NWA1100-NH (2)

Erfahrungsbericht von ThomasBIT zum Thema Router & Routing ...

LAN, WAN, Wireless
WLAN-Funkreichweite Access Point MikroTik (4)

Frage von teret4242 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Router & Routing
Access Point konfigurieren (2)

Frage von accessp01nt zum Thema Router & Routing ...

Voice over IP
Fritz!Box 7360 als DECT Access Point (4)

Frage von Bander82 zum Thema Voice over IP ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...