Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Accesspoint Problem

Frage Netzwerke

Mitglied: Philippe-M

Philippe-M (Level 1) - Jetzt verbinden

19.06.2007, aktualisiert 22.06.2007, 5153 Aufrufe, 7 Kommentare

Abrechende Verbindung mit dem Accesspoint

Hallo zusammen,

ich habe folfgendes Problem bei einem Kunden:

Es wurde ein zusätzlicher Accesspoint angeschafft (zusätzlich zu einem WLan-Router). Mit unserem Techniknotebook funktioniert die Verbindung hervorragend.

Bei dem Kundennotebook (Toshiba SPM30) bricht die Verbindung immer wieder ab. Nach dem einbauen einer externen WLan-Karte belibt dieses Problem.

Bei beiden Karten (onboard und extern) bricht die Verbindung immer ab. Beide Karten Verbindung sich zwar, empfangen aber 0 Pakete. Sobald ich die Verschlüsselung deaktiviere funktionieren beide!! ICh habe es mit dem WEP WPA WPA2 probiert. Egal was ich nehme.

Weiß jemand etwas?

Vielen Dank im voraus
Mitglied: gamer0815
19.06.2007 um 09:34 Uhr
hallo!

Ich hatte einmal das selbe problem mit meinem neuen router.
Beim alten Router hatte ich ganz normal WEP und verwendete zum verbinden den WEP key.

Beim neuen Router wollte ich das einfach übernehmen. Und ich bekam eine verbindung aber konnte weder PINGEn noch sonst was. Der Router war nicht erreichbar.

-> Der Router hatte zum WEP Key 4 verschiedene PASSPHRASEN erstellt.
Und mann musste auswählen mit welcher man dann eine verbindung zum router aufbauen konnte.
Also nicht mit dem WEP KEy sondern mit einer der 4 Passphrasen.
EVL ist das bei dir auch so.

Mfg
gamer
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
19.06.2007 um 09:41 Uhr
Hast du beim Aufbau des 2. APs die richtige Frequenz gewählt ? Wenn beide APs, also der des Routers und der neue 2te, sich im Funkbereich überlappen, musst du auf die richtige Frequenzwahl achten !!!
Beide APs müssen mindestens 5 Kanäle auseinander sein, damit das WLAN störungsfrei funktioniert ! (Achtung: Nicht bei WDS Betrieb ohne LAN Kopplung, leider schreibst du nicht was du benutzt, so das man raten muss )
Wenn die APs über das Ethernetkabel im gleichen LAN sind solltest du ebenfalls darauf achten das sie ein und dieselbe SSID (individuelle WLAN Kennung) nutzen und ebenfalls das gleiche Schlüsselverfahren mit dem gleichen Schlüssel. Damit sollte dann auch ein Roaming funktionieren.

Sollten beide APs auf der gleichen Frequenz oder innerhalb der 5 Kanal Range senden stören sie sich gegenseitig und verursachen Verbindungsabbrüche !
Dies gilt ebenfalls für evtl. weitere WLANs die sich in der Nachbarschaft befinden und ebenfalls innerhalb deiner 5 Kanalrange senden sollten !!!
Wenn die Auswahlliste mehrere dieser WLANs zeigt solltest du mit einem Tool wie dem www.netstumbler.com dir die Frequnzbenutzung ansehen und deine APs entsprechend konfigurieren, damit es auf der Funkschnittstelle nicht zu Störungen und Abbrüchen kommt !
Bitte warten ..
Mitglied: Philippe-M
20.06.2007 um 08:21 Uhr
Erstmal Danke für Eure schnelle Antwort.

Habe jetzt folgendes festgestellt:

Ich habe das erste WLan Profil deaktiviert im Notebook, so dass sich das Notebook nicht mehr mit dem WLan-Router verbinden kann. Das Problem besteht wieterhin. Werde jetzt mal den Kanal wechseln. Ist aber trotzdem merkwürdig, dass nur das Kundennotebook Probleme hat und sonst keins (Egal ob mit internen WLan oder PCMCIA).

Zur Info:
AP: NETGEAR RangeMax NEXT draft-N WNR854T 4Port Gigabit
WLan Router: Irgend so ein Telekom Teledat...
Bitte warten ..
Mitglied: gamer0815
20.06.2007 um 09:44 Uhr
Schon mal geschaut, ob die Eigenschaften passen: Also EIGENSCHAFTEN von Drahtlosen Netzwerken dann auf --> Drahtlosnetzwerke ob da alles passt dann auf Eigenschaften ob hier alles passt. Netzwerkauthentifizierung, Datenverschlüsselung, Netzwerkschlüssel, Schlüsselindex (vermutlich 1) und dann unter der Registerkarte Authentifizierung, ob hier alles gleich eingestellt ist wie bei den anderen.

Ob eine Firewall oben ist, die alles blockiert!?

Wie schauts mit IPAdresse passt hier alles?
Ist durch das erste WLAN Profil hier etwas verstellt worden?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
20.06.2007 um 23:25 Uhr
WLan Router: Irgend so ein Telekom Teledat...

Teledat ist ein DSL Modem aber niemals ein Router !!!
Bitte warten ..
Mitglied: Philippe-M
21.06.2007 um 13:01 Uhr
Weiß nicht genau um was es sich bei dem Telekom-Router handelt. Bin gerade nicht Vor Ort.

Habe alles Überprüft. Die Sicherheitseinstellungen sind identisch (bei Notebook und AP). IP sind korrekt. Ich habe es mit einem anderen AP getestet (WG102). Du funktioniert es. Dieser hat aber nicht den integrierten Gbit Switch.
Bitte warten ..
Mitglied: Philippe-M
22.06.2007 um 10:31 Uhr
Habe die Lösung jetzt gefunden. Habe am Anfang als ich Windows-Updates gemacht habe, nur die Schnellsuche angegeben. Jetzt habe ich Benutzerdefinierte-Suche angegeben und ALLES installiert. Jetzt bekomme ich eine Verbindung ohne Unterbrechnungen etc.

Sieht man mal wie wichtig Windows-Updates sind!!!!
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
E-Mail
Problem mit Spam-Mail (6)

Frage von huberd zum Thema E-Mail ...

Hosting & Housing
Problem mit: Reverse DNS Resolution - PTR Record (2)

Frage von Krabbat zum Thema Hosting & Housing ...

Batch & Shell
gelöst FTP und bach script I Problem von nicht komplett geladener Files (9)

Frage von drscoop zum Thema Batch & Shell ...

Windows Netzwerk
Problem mit Netzwerkfreigabe - Domain (5)

Frage von Linuxguru zum Thema Windows Netzwerk ...

Neue Wissensbeiträge
Tipps & Tricks

Wie Hackt man sich am besten in ein Computernetzwerk ein

(29)

Erfahrungsbericht von Herbrich19 zum Thema Tipps & Tricks ...

Humor (lol)

Bester Vorschlag eines Supporttechnikers ever: APC

(15)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Humor (lol) ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Rogue Access Point (21)

Frage von Axel90 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

ISDN & Analoganschlüsse
gelöst Splitter - RJ45 zu RJ11? (13)

Frage von Waishon zum Thema ISDN & Analoganschlüsse ...

Webbrowser
Windows 7 unbeliebte Internetseite sperren (13)

Frage von Daoudi1973 zum Thema Webbrowser ...

E-Mail
Fake E-Mail in Outlook für Demonstartionszwecke (12)

Frage von sascha382 zum Thema E-Mail ...