Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Acronis Recovery einer kleinen Partition in eine bestehende große Partition - Datenrettung

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: weissauchnich

weissauchnich (Level 1) - Jetzt verbinden

22.03.2014, aktualisiert 15:24 Uhr, 2508 Aufrufe, 12 Kommentare, 1 Danke

Leider habe ich ein Lenovo System DRV von weniger als ein GB Größe per Acronis auf eine SSD Partition mit einer Größe von 110 GB "wiederhergestellt". Nun ist die dort vorhandene Datensammlung (Fotos) mit etwa 60 GB nicht mehr existent / nicht mehr verfügbar. Gibt es IRGENDEIN Tool, dass meine Dämlichkeit rückgängig macht ?? Ich bin ratlos, und erschüttert, dass ich das gemacht habe ...
Mitglied: certifiedit.net
22.03.2014 um 13:46 Uhr
Hallo Weissauchnich,

ich würde dir raten zu einem Professionellen Dienstleister damit zu gehen. Die Datensammlung selbst ist nicht gesichert, nehm ich an? Vielleicht hast du aber noch eine Chance mit einem solchen Dienstleister.

Nächstes mal: Backup ;)
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
22.03.2014 um 13:47 Uhr
Moin,
Gibt es IRGENDEIN Tool, dass meine Dämlichkeit rückgängig macht ??
gibt es ... ist aber ein gut gehütetes Geheimniss und heisst backup. Wenn nicht vorhanden: Schmerzen sind ein guter Lerninitiator.

Nicht an der Platte fummeln!! Klone die Platte mit z.B. clonezilla und arbeite ab da mit dem Clone. Datenrettungsprogramme gibt es von nado bis teuer zu Hauf, ich kenne die im Einzelnen nicht (bin ein Weichei und mache von Daten backup's).

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: weissauchnich
22.03.2014 um 14:08 Uhr
Also ich wusste gar nicht, dass wir hier bei Scherz und Keks sind.

Schade, also ich selbst habe ja nicht wirklich Ahnung, habe nur gelernt, dass Aufgeben nicht in meinen Wortschatz passt.

Also aktuell fummle ich mit nem Tool, sieht gut aus, sollte es klappen, schreib ich es hier rein.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
22.03.2014 um 14:10 Uhr
Zitat von weissauchnich:

Leider habe ich ein Lenovo System DRV von weniger als ein GB Größe per Acronis auf eine SSD Partition mit einer
Größe von 110 GB "wiederhergestellt".
Nun ist die dort vorhandene Datensammlung (Fotos) mit etwa 60 GB nicht
mehr existent / nicht mehr verfügbar.

Deswegen macht man vor solchen Aktionen Backups. Wer den Schaden hat, bekommt die Spottdrossel hinterhergeworfen, oder so ähnlich.

Gibt es IRGENDEIN Tool, dass meine Dämlichkeit rückgängig macht ??

Nennt sich RESTORE, bedngt aber, daß man vorher BACKUP benutzt hat. Aber es gibrt Datenrettungstools und Dienstleister, die sich darauf spezialisiert haben. wenn die daten Geld wert sind, dann gleich zum Dienstleister gehen udn dort erledigen lassen. Wenn diese nur ideellen Wert haben, dann kast Du Tools wie testdisk auf eine Image-Kopie von der Platte/SSD loslassen. Wichtig. Imagekopie auf einer Platte oder in einer datei erstellen, wo keine Daten aus Versehen überschrieben werden können.

Ich bin ratlos, und erschüttert, dass ich das gemacht habe ...

Wenn das wenigstens dazu führt, daß Du nun regelmäßig Backups machst, hat die Aktion wenigstens etwas gebracht.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
22.03.2014 um 14:13 Uhr
Also ich wusste gar nicht, dass wir hier bei Scherz und Keks sind.
Wo genau hast Du die lustige Passage gefunden??

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: weissauchnich
22.03.2014 um 14:19 Uhr
Die lustige Passage finde ich "gut gehütetes Geheimnis, welches sich backup nennt"

Aber seis drum, also ich habe in eigener Regie recherchiert und hätte mir hierzu Tipps gewünscht, die reine Logik sollte hier ja jedem sagen, dass kleiner 1 GB in 110 GB zurückgeschoben noch einen Rest von 109 GB ohne Partition (weil die ja gerade von Acronis gelöscht wird) macht, in welcher die Bilder mit einer Größe von vormals 60 GB noch drinstecken könnten. Also sagte mir die Logik, es KÖNNTE ja doch noch was da sein, und habe Tools dazu gesucht. Eines hat nicht geklappt, nennt sich Renee Undeleter, ein anderes macht die Daten sichtbar, ich bin gerade dabei sie zu kopieren.
Bitte warten ..
Mitglied: weissauchnich
22.03.2014 um 14:26 Uhr
Übrigens, vielleicht habe ich mich nicht genau genug ausgedrückt.

Die Lenovo System DRV habe ich dann 8WEIL ES EINE ANDERE hdd ist) nicht ihrerseits ausführen können, es hängen jetzt also auf 110 GB SSD nur zwei kleine Lenovo System DRV Partitionen (jeweils keliner 1 GB) der Rest sieht nach nicht zugeordnetem Speicher der SSD aus, hier sehe ich meine Chance, wie auch ob bereits geschrieben...
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
22.03.2014, aktualisiert um 15:24 Uhr
Nun, mein Deutsch ist offenbar ein anderes als Deines ...

Eine gute Chance ist es, zuerst das betroffene Laufwerk zu klonen und dann zu experimentieren ....

Ach, was soll's

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: weissauchnich
22.03.2014 um 15:27 Uhr
So nu isses soweit !

Klonen ist bei SSDs so eine Sache, wenn es einer schon mal ohne holpern geschafft haben sollte, sollte hier mal ne Anleitung rein, unter Acronis klappts mit dem Klonen definitiv NICHT

Jetzt aber mal die gute Nachricht :

ES HAT GEKLAPPT !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Lösung mit Zero Assumption Recovery, gibt es als Demo, nur wenn es etwas findet, was man Wiederherstellen will, kostet es die Lizenz und das Wichtigste : Es klappt !!
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
22.03.2014 um 15:37 Uhr
Zitat von weissauchnich:

Klonen ist bei SSDs so eine Sache, wenn es einer schon mal ohne holpern geschafft haben sollte, sollte hier mal ne Anleitung rein,
unter Acronis klappts mit dem Klonen definitiv NICHT

ganz einfach: Lilnux-CD starten und mit ddrescue den Dingen Ihren Lauf lassen. ggf kann man noch ntfsclone/resize verwenden, um Partitiongrößen anzupassen. Was soll daran komplöiziert sein?


Jetzt aber mal die gute Nachricht :

ES HAT GEKLAPPT !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Lösung mit Zero Assumption Recovery, gibt es als Demo, nur wenn es etwas findet, was man Wiederherstellen will, kostet es die
Lizenz und das Wichtigste : Es klappt !!

Testdisk macht das ganze für lau.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
22.03.2014 um 15:38 Uhr
Glück gehabt ... .
wenn es einer schon mal ohne holpern geschafft haben sollte, sollte hier mal ne Anleitung rein
Quelle: zu klonende SSD --> clonezilla --> Ziel: neue HDD --> schwupps --> färdsch (device - device). Geht auch mit dem "Umweg" über ein Image ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
22.03.2014, aktualisiert um 16:32 Uhr
... das mit den SSD-Schwieriegkeiten: ich habe bislang schon >50 SSDs geklont und keine Probleme bekommen,
was vielleicht gemeint ist: Blöcke, die nach "Kenntnis" des SSD-Controllers ungenutzt oder defekt sind, werden gegen etwas anderes ausgetauscht, das macht theoretisch das Erstellen von forensisch relevanten Prüfsummen (z.B. über die ganze Partition/Platte) schwierig, aber Datenrettung betrifft der Fall (nur lesen) nicht.

Best Practice, m.E.:
- 1:1-Backup mit einfachsten Tools (dd/dd_rescue/ddrescue),
- da kein physischer Defekt auf dem Original zu vermuten ist, mit Testdisk auf der Kopie versuchen, das Dateisystem wieder herzustellen (hier spezifisch ohne Erfolgsaussicht),
- danach ggf. mit Photorec Dateien aufgrund ihrer Signaturen rauskopieren.

Einlesen muß man sich in die Bedienung der Tools und der Umgebung (Rettungs-Linux, z.B. sysresccd) und beim Anschließen der Festplatten/SSDs wach sein (Quelle, Ziel).

Die spezifischen/teuren (Windows-)Tools ermöglichen es, auch NTFS/FAT32-Directory-Strukturen und -Dateinamen mit zu retten, die würden bei Photorec wegfallen.

HG
Mark
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Microsoft
Datenrettung d partition beschädigt
gelöst Frage von isostarMicrosoft113 Kommentare

hallo zusammen, vielleicht kann mir jemand helfen bzw kennt eine lösung für mein problem. es geht um mein notebook: ...

Backup
Acronis Backup und Recovery - Alternative von Symantec
Frage von EZimmerBackup3 Kommentare

Hallo, wir nutzen aktuell noch Acronis Backup & Recovery. Ich möchte aber auch eine Lösung von Symantec umsteigen. Leider ...

Windows Server
Recovery-Partition via WDS erstellen
Frage von bundlerteuflWindows Server2 Kommentare

hi ihr ich habe für unser deployment einen WDS installiert und eingerichtet verschiedene Images erstellt die installation funktioniert soweit ...

Windows 10
Festplatten-Speicherwarnung bei Recovery-Partition abschalten
Frage von stefangrossWindows 104 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe das Problem, dass ich alle 5 Minuten die Warnung/Info im Tray-Bereich bekomme, dass meine Recovery-Partition ...

Neue Wissensbeiträge
Windows 10

Autsch: Microsoft bündelt Windows 10 mit unsicherer Passwort-Manager-App

Tipp von kgborn vor 21 StundenWindows 102 Kommentare

Unter Microsofts Windows 10 haben Endbenutzer keine Kontrolle mehr, was Microsoft an Apps auf dem Betriebssystem installiert (die Windows ...

Sicherheits-Tools

Achtung: Sicherheitslücke im FortiClient VPN-Client

Tipp von kgborn vor 23 StundenSicherheits-Tools

Ich weiß nicht, wie häufig die NextGeneration Endpoint Protection-Lösung von Fortinet in deutschen Unternehmen eingesetzt wird. An dieser Stelle ...

Internet

USA: Die FCC schaff die Netzneutralität ab

Information von Frank vor 1 TagInternet3 Kommentare

Jetzt beschädigt US-Präsident Donald Trump auch noch das Internet. Der neu eingesetzte FCC-Chef Ajit Pai ist bekannter Gegner einer ...

DSL, VDSL

ALL-BM200VDSL2V - Neues VDSL-Modem mit Vectoring von Allnet

Information von Lochkartenstanzer vor 1 TagDSL, VDSL2 Kommentare

Moin, Falls jemand eine Alternative zu dem draytek sucht: Gruß lks

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
GPO nur für bestimmte Computer
Frage von Leo-leWindows Server13 Kommentare

Hallo Forum, gern würde ich ein Robocopy script per Bat an eine GPO hängen. Wichtig wäre aber dort der ...

Windows Server
KMS Facts for Client configuration
Frage von winlinWindows Server13 Kommentare

Hey Leute, wir haben in unserem Netz nun einen neuen KMS Server. Haben Bestands-VMs die noch nicht aktiviert sind. ...

Windows Tools
Software-Tool zum Entfernen von bösartigem Windows
Frage von emeriksWindows Tools11 Kommentare

Hi, siehe Betreff hat das jemals irgendjemand schonmal sinnvoll eingesetzt? (MRT) E.

Router & Routing
OpenWRT bzw. L.E.D.E auf Buffalo WZR-HP-AG300H - update
gelöst Frage von EpigeneseRouter & Routing11 Kommentare

Guten Tag, ich habe auf einem Buffalo WZR-HP-AG300H die alternative Firmware vom L.E.D.E Projekt geflasht. Ich bin es von ...