Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Im Active Directory Desktopeinstellungen mitgeben.

Frage Microsoft Windows Userverwaltung

Mitglied: caesargfeller

caesargfeller (Level 1) - Jetzt verbinden

31.10.2006, aktualisiert 21:06 Uhr, 4445 Aufrufe, 5 Kommentare

Möchte Desktopanordung wie auch die Eigenedateien eines Benuters portieren.

Ich meine, wenn sich der User auf Computer1 anmeldet, und seine einstellungen auf dem Desktop macht und sich abmeldet. Wenn er sich dann auf einem anderen Computer einloggt, sollten die gleichen Desktopeinstellungen da sein.


Meine Frage lautet.....

Kann man soetwas machen?


Wenn ja, wie?



Danke im Voraus



Mit freundlichen Grüssen


Caesar
Mitglied: gemini
31.10.2006 um 19:43 Uhr
IMHO ist das so, wenn man servergespeicherte Profile verwendet.
Wenn es dir nur um den Desktop geht, könntest du es auch erzwingen, in dem du den Desktop auf einen Netzwerkpfad umleitest.
Bitte warten ..
Mitglied: caesargfeller
31.10.2006 um 19:54 Uhr
hallo danke für deine antwort.


klingt sehr interessant. kannst du mir vielleicht sagen wie dies mit dem "servergespeicherte profile" funktionier?

wäre dankbar....



mit freundlichen grüssen


caesar
Bitte warten ..
Mitglied: gemini
31.10.2006 um 20:13 Uhr
Ja, klar

Ich vergas, Voraussetzung ist natürlich ein installiertes Active Directory.

In den Eigenschaften des Users, Reiter Profil kannst du einen UNC-Pfad zum zentralen Profilverzeichnis angeben ( Bsp: \\server\profiles$\%USERNAME% )
Das übergeordnete Verzeichnismuss auf dem Server vorhanden und als, in dem Beispiel, profiles$ freigeben sein Des Weiteren müssen die Benutzer mindestens das Recht Ändern auf der Freigabe und auf dem Dateisystem haben.
Das Dollarzeichen hinter dem Freigabenamen bewirkt, dass diese Freigabe in der Netzwerkumgebung nicht auftaucht > Administrative Freigaben.
Wenn du nun in den Benutzereigenschaften auf OK oder Übernehmen klickst wird automatisch unterhalb von profiles$ ein Verzeichnis mit den Benutzernamen (dafür ist die Umgebungsvarialbe %USERNAME% verantwortlich) angelegt. Das Verzeichnis wird restritkiv verrechtet, d.h. außer dem Benutzer hat niemand Zugriff, auch nicht der Domänen-Administrator. Dieses Verhalten kann man mit einer Richtlinie ändern.

So, nun meldet sich der Benutzer zum ersten Mal an der Donäne an.
Der Client sucht an verschiedenen Orten nach einem Benutzerprofil. Zuerst in dem angebenen Profilpfad, dann im lokalen Profilpfad, danach in der Freigabe NETLOGON auf dem Server zuletzt im lokalen Default User.
Egal wo er die Profildaten herbekommt, beim Abmelden werden sie in den Profilpfad geschrieben, wo sie beim nächsten Anmelden wieder geladen werden können.

HTH,
gemini
Bitte warten ..
Mitglied: caesargfeller
31.10.2006 um 20:49 Uhr
hallo gemeini


danke für deine ausführliche antwort.

jedoch habe ich noch eine frage. ich komme bei dem angeben vom profilverzeichnis nicht ganz draus. wie kann ich den UNC-Pfad definieren? (in welchem verzeichnis tummelt dieses profile-verzeichniss?)


danke viel mals


gruss caesar
Bitte warten ..
Mitglied: gemini
31.10.2006 um 21:06 Uhr
Oh, i see...

Uniform Naming Convention wird hier sehr schön erklärt.

Wo du den Profil-Ordner erstellst bleibt dir überlassen. Dieses Verzeichnis ist noch nicht vorhanden und muss auch nicht zwangsläufig profiles$ heißen. Den Profilen ist es egal wohin sie gespeichert werden, die fühlen sich überall wohl Wichtig ist aber, dass die entspr. Benutzergruppen mind. das Recht Ändern haben und zwar auf der Freigabe (Eigenschaften des Ordners > Reiter 'Freigabe") und auf dem Dateisystem (Eigenschaften des Ordners > Reiter 'Sicherheit').

Vernünftigerweise legst du die Profile aber nicht auf die Systempartition sondern auf eine eigene Partition. Ich trenne mindestens in System, BusinessDATA und UserDATA.
Das hat zum einen den Vorteil, dass die Systempartition nicht mit Benutzerdaten aufgefüllt wird bis Windows nicht mehr läuft, zum anderen hast du dadurch die Möglichkeit das Anwachsen der Profile durch Kontingente zu beschränken. Im Gegensatz zu unserer Wirtschaft haben Benutzerprofile eine Tendenz zum grenzenlosen Wachstum


PS: Ich kann mich nicht erinnern gemein zu dir gewesen zu sein!! Ganz im Gegenteil, heute bin ich sehr nett, weil morgen Feiertag ist
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Active Directory Zertifikatdienste - Dienst kann nicht gestartet werden (1)

Frage von chb1982 zum Thema Windows Server ...

Windows Userverwaltung
Active Directory - OU Anordnung und Aufbau (9)

Frage von nightwishler zum Thema Windows Userverwaltung ...

Batch & Shell
gelöst Powershell Vergleichen Name u Vorname mit Active Directory (5)

Frage von pixel0815 zum Thema Batch & Shell ...

Neue Wissensbeiträge
Sicherheits-Tools

Sicherheitstest von Passwörtern für ganze DB-Tabellen

(1)

Tipp von gdconsult zum Thema Sicherheits-Tools ...

Peripheriegeräte

Was beachten bei der Wahl einer USV Anlage im Serverschrank

(8)

Tipp von zetboxit zum Thema Peripheriegeräte ...

Windows 10

Das Windows 10 Creators Update ist auf dem Weg

(6)

Anleitung von BassFishFox zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte