Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Active Directory fehlerbehebung

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: bahnhof

bahnhof (Level 1) - Jetzt verbinden

02.09.2012 um 11:43 Uhr, 4617 Aufrufe, 26 Kommentare

Hallo, ich habe ienen Windows Server 2003(w2k3fs). Dieser hatt nun von jetzt auf gleich einfach aufgehört die Daten der Active Directory zu haben. Das Anmelden als Client funktioniert nicht mehr und wenn ich auf dem Server in die Konfiguration gehen will kommt der error.
fb94b00f9eb0737d9c9512458e6a2d59 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Aus einem mir unerklärlichen Grund funktioniren immer noch die Netzwerkfreigaben. Nur die Active Driectory funktioniert nicht mehr in der ich aber ca. 70-80 Benutzer gespeichert habe.
Brauch dringend eine Lösung.
Mit freundlichen Grüßen
bahnhof
Mitglied: catachan
02.09.2012 um 12:25 Uhr
Hi

es fällt mir etwas schwer zu glauben, dass er einfach vergisst dass er ein DC ist. Wurde auf dem DC irgendwas verändert, deinstalliert ? Siehst du unter den Diensten (Services.msc) noch die AD Dienste ? Läuft der DNS Server ? Was sagt das Eventlog ?

LG
Bitte warten ..
Mitglied: bahnhof
02.09.2012 um 12:44 Uhr
Soweit ich weis wurde nichts verändert.

Der DNS läuft noch.


Aber die Ereignisanzeige gibt mir die Fehler Nr. 1030 und 1058 aus.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
02.09.2012 um 13:02 Uhr
Zitat von bahnhof:
Hallo, ich habe ienen Windows Server 2003(w2k3fs). Dieser hatt nun von jetzt auf gleich einfach aufgehört die Daten der
Active Directory zu haben.
Ja, so sind die Teile ...
Aus einem mir unerklärlichen Grund funktioniren immer noch die Netzwerkfreigaben. Nur die Active Driectory funktioniertnicht
Es ist immer unerklärlich ...
Brauch dringend eine Lösung.
Das ist nachvollziehbar. Was hast Du denn bisher gemacht? Deine eventlogs mal gegoogelt? Die Kist einfach mal neu durchgestartet? Mit Deinen Angaben haben Kristallkugelverkäufer wieder bas dig business gepachtet ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: bahnhof
02.09.2012 um 13:13 Uhr
Hallo,
Ich habe den server mindestens 5 mal neu gestartet und durch irgendwelche Microsoft Seiten habe ich es sogar geschaft das die Fehler nichtmehr im eventlog auftauchen. Trotzdem ist die Activedirectory nicht mehr mit meiner Domainer verbunden und alle Daten sind weg.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
02.09.2012, aktualisiert um 13:37 Uhr
Zitat von bahnhof:
Ich habe den server mindestens 5 mal neu gestartet und durch irgendwelche Microsoft Seiten habe ich es sogar geschaft das die Fehler nichtmehr im eventlog auftauchen

Na, wenigstens sind die roten Kreuze weg . Es gibt keine weiteren events aus der AD??

Laufen die AD-Dienste?

Da wir jetzt immer noch nicht wissen, was auf dem Server gespielt wurde, würde ich jetzt versuchen, einen Zustand zu recovern, zu dessen Zeitpunkt die AD noch lief ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: bahnhof
02.09.2012 um 13:39 Uhr
Das würde ich ja gerne machen mit dem recovern. Aber wie geht das ?
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
02.09.2012 um 13:39 Uhr
moin Bahnhof,

dein Name ist ja immer noch Programm.....
"Muss" das wirklich immer noch so sein?

und durch irgendwelche Microsoft Seiten habe ich es sogar geschaft das die Fehler nichtmehr im eventlog auftauchen.

Kannst du verstehen, dass es schwer zu verstehen ist, was da "nicht" gemacht wurde und was dann doch?

In solchen Fällen macht man einen Zettel - Fehler x - Behebung durch a.1 blablub - fehler x scheinbar danach verschwunden oder so ähnlich.

Und dann - auf nem DC hat sowas wie ein Acrobat X garantiert nix verloren.
Ist das ein Produktiv oder dein Spielsystem?
Ein einfacher DC oder hat der noch nen Partner?
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
02.09.2012 um 13:43 Uhr
Zitat von bahnhof:
Das würde ich ja gerne machen mit dem recovern. Aber wie geht das ?

Ooops ... Systembackup einspielen?

Oder doch besser die Hände von lassen und Montag jemanden zu Hilfe holen, der etwas besser auf dem Gebiet dabei ist?

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: bahnhof
02.09.2012 um 13:48 Uhr
Es gibt keine Systembackup von dem Server (glaube ich jedenfalls)
Der Server ist Produktiv der er ein Schulserver ist.

Wenn ich das bald nicht schaffe werde ich morgen auch eine Computerfirma anrufen.

Mit freundlichen Grüßen
bahnhof

P.S.
gibt es eine möglichkeit irgendwo die Benutzerdaten also Bentzernamen und Passwörter in einer Datei zu finden die ich importieren könnte wenn ich die Active directory neu aufsetze.
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
02.09.2012, aktualisiert um 14:00 Uhr
So mein alllllllerletzter Post zu dir und daher auch zu dem Thema.....

  • Das ist ein Screenshot vom DC?
  • Und was genau ist die Diagnose?
  • Und was genau sagen die echten Diagnosewerkzeuge? frag blos nicht ob das dcdiag ist - weil sonst platze ich
  • Und was genau passiert denn, wenn du sowas wie net user in eine Dosbox eingibst?
  • Oder wenn du dir die AD mmc auf nen Client installierst und dich mit dem Server verbindest?

Wenn ich das bald nicht schaffe werde ich morgen auch eine Computerfirma anrufen.

Wenn es eh kein Backup gibt und du immer noch auf dem Level bist, den du da selber beschreibst, dann trink nen Kaffe, lass den DC in Ruhe und wälze die Gelben Seiten.

Keine "Ahnung", Kein Backup da sollte wenigstens Brain 2.0 funktionieren und nicht mehr weiter (vor allem nicht, wenn mann nachher nicht mehr weiß was man in welcher Reihenfolge "probiert" hat) rumfuhrwerken.

Gruß

edit eindeutige 5 Gegenfragen, die Zielführend sind und was kommt von dir ein Link, den ich mir / wir uns ansehen sollen?
DU willst doch garkeine Hilfe von jemandem, der helfen kann.
Bitte warten ..
Mitglied: bahnhof
02.09.2012 um 13:56 Uhr
http://docs.mozy.com/docs/de/user-pro-win/guide/tasks/restore_ad_sysvol ...

Wenn ich das mache wird dann die Active directory aus den gespeicherten daten wieder hergestellt?
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
02.09.2012 um 14:03 Uhr
Hi nochmal,

lass die Hände von dem Teil und hole Dir morgen Hilfe!

Ich denke, Du hast kein backup? (Wählen Sie die Methode, die Sie für den Zugriff auf die Backupsätze verwenden: Laden Sie Dateien vom MozyPro Remote Backup Server herunter.)

Du versuchst gerade, blind nach Fischen zu greifen - mit hoher Wahrscheinlichkeit machst Du noch mehr kaputt. Schule ist heute zu, und wenn morgen mal das System nicht läuft, gibt's eben SCHULFREI!!! Juchhu ...

Und irgendwann solltet Ihr anfangen, backups zu schreiben, auch wenn ich ausdrücklich der Meinung bin, dass das nur was für Weicheier ist

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: bahnhof
02.09.2012 um 14:10 Uhr
5b6fd9dea3dacb2e809f86f4877c74ef - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Hier sind nochmal die Anzeigen der Befehle die ich eingeben sollte.
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
02.09.2012, aktualisiert um 15:33 Uhr
Hi!

Ohje Ohje Ohje, also ich kann mich da Timo nur anschliessen, denn wenn ich mir dein Symbolchaos auf dem Desktop und die installierte Software auf dem Server ansehe, dann reicht mir das schon...Spiel ein Backup ein oder hol einen Profi und überleg dir gut ob Du in dem Job wirklich richtig bist. :-P

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: win-dozer
02.09.2012 um 15:13 Uhr
Chrome, Adobe usw. auf dem Server?? Oh je - geh zurück ins Klassenzimmer und sag deinem Lehrer er soll einen Fachmann rufen.

Und versuch dich zu erinnern welche tollen "Tricks" du schon gegoogelt hast.
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
02.09.2012 um 17:41 Uhr
Sag mal - wenn an deinem auto was kaputt ist - probierst du dann auch einfach was aus was im web steht? Ohne zu wissen wo der fehler wirklich liegt und was kaputt ist? Das was du grade machst ist naemlich dasselbe - du verteuerst grade die Reperatur... War es am Anfang ggf nen einfacher DNS Fehler hast du bald das AD halb zurueckgesetzt und dann nen voelliges wirrwarr angerichtet... herzlichen Glueckwunsch!
Bitte warten ..
Mitglied: bahnhof
02.09.2012 um 19:16 Uhr
Ihr müsst euch garnicht mehr aufregen ich bin schon lange wieder Zuhause und von da kann ich nicht auf den aserver zugreifen und morgen werden wir ein Systemhaus kommen lassen.
Bitte warten ..
Mitglied: win-dozer
02.09.2012 um 19:18 Uhr
Glück für den Server (und wahrscheinlich auch für dich).
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
02.09.2012 um 22:05 Uhr
Hallo bahnhof,


1. Entweder jemanden engagieren der das für Eure Schule oder mehrere Schulen in Eurem Gebiet erledigt.
Da muss man halt auch Angebote einholen und es sollten auch keine Ex-Schüler von Eurer Schule in diesem Unternehmen arbeiten!!!!! Ist nur so ein Gedanke von mir. Falls Du was erledigt haben möchtest, nur eine Email schreiben und die erledigen das alles für Euch, via VPN und Eure Netgear UTM5 gibt das auch her. Oder Du benutzt den von Netgear mitgelieferten VPN Klienten um auf den Server zugreifen zu können.
Einen neuen Schüler anlegen oder einen neuen ordner, das kannst Du auch alleine.

2. Ein RDX Laufwerk (Intern mit SATA Anschluss) mit zwei 1 TB Medien kaufen, einbauen und vor allem anderen auch benutzen. Backupplan erstellen.

Das liegt im Budget und ist auch schnell selber erledigt, hätte ich beinahe geschrieben,......

Laufwerk
Medien

Die Sicherung kann wöchentlich oder täglich stattfinden, aber bitte immer auf einem anderen Medium.
Für diese RDX Medien gibt es "Hüllen" so das Du das eine Medium auch immer bequem mit nach Hause nehmen kannst. Es soll ja auch schon in Schulen eingebrochen worden sein und den ganzen Stress noch einmal kann man ja locker umgehen, Du siehst ja selber was hier so los ist, in Deinem Beitrag.

3. Die Sache mit dem Contentfilter ließe sich gleich von "Rechtswegen her sicher" mit erledigen und Du bist fast aus der Nummer raus weil Ihr Euch jemanden gesucht oder beauftragt habt der Sachkundig ist.

4. Das Du auch einen Rechner brauchst ist natürlich klar, aber das das gleich der Server sein muss ist nicht so ganz schlüssig für mich. (Installierte Programme)

Als Lehrer kannst Du Dir locker einen Acer Laptop mit zwei HDD´s holen und ein RAID Level 1 machen,
falls mal etwas ist oder passiert sind nicht gleich alle Daten futsch. Eine Externe USB Festplatte oder ein kleines NAS für die Datensicherung (Backup) daheim wäre natürlich auch sinnvoll, Deine Daten sind auch was wert. Vielleicht auch ein kleines NAS mit RAID1 und das wird nur zum sichern genommen und ansonsten ist es aus und vom Strom getrennt. Dann kann kein Virus oder Blitzschlag das Ding zerstören.

Der Laptop und das NAS kann auch von der Steuer abgesetzt werden, denn einen Lohnsteuerjahresausgleich kann jeder machen und bei Deinem Beruf ist das ja auch gerechtfertigt.

Überlege Dir gut was Du, wann machst, am Besten einen Plan machen, so ähnlich wie ein Klassenbuch, da
wird ja auch jeder "Kram" eingetragen und festgehalten, das selbe gibt es für Netzwerke auch und heißt dort dann einfach Dokumentation.

Tag Datum Jahr Uhrzeit / was wurde von wem und wann gemacht, eingestellt, installiert oder gelöscht!

Falls Du mal versetzt wirst oder nicht zur Verfügung stehst, kann man trotzdem noch alles nachvollziehen und muss nicht an Dein Krankenbett, mit den Worten; "wir müssten da noch einmal was wissen........"

In den Großen Ferien, kann man sich auch weiterbilden, auch das ist absetzbar von der Steuer und dauert ja auch nicht ewig!!!

Gruß und trotzdem noch ein schönes WE
und lass den Kopf nicht hängen!
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: bahnhof
02.09.2012 um 23:10 Uhr
Danke für die Informationen aber nocheinmal ein par Sachen die ich klarstellen möchte.
1. Ich habe in der Schule einen Rechner. Auf dem ist ach die meiste Software Installiert. Der Server wird nur zu Administrationszwecken genutzt. Und der Desktop ist nicht aufgeräumt weil er sich immer von Selber wieder verändert. Darum lass ich das einfach so. Will ich meine Zeit nicht mit verschwenden.

2. Ich werde weiterhin Einstellungen am Server vornehmen. Aber trotzdem wird es so sein und war es auch schon das ich bei fragen ein Systemhaus hinzuziehe.

3. Ich besitze Zuhause einen Nas Server. Die Schule übrigens auch für die Verwaltungsdaten mit Raid 1. Und einmal wöchentlich wird ein Backup momentan noch auf einen USB Stick gespielt der in einen Tresor liegt.

4. Ich bin kein Lehrer sondern ein 15 Jähriger Schüler. Und ich glaube nicht das ihr in meinem alter euch besser mit den Ghemen ausgekannt habt. Ich arbeite mich gerade aber auch in die Systeme ein da ich den Server erst seit April betreue und seit dem einiges dazu gekommen ist ( habe auch nicht so viel Zeit)
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
03.09.2012 um 00:21 Uhr
Da sollte die Schule nochmal überdenken, ob die dich ans Netzwerk lassen sollten. Schüler und Verwaltungsdaten.

Ich hab damals ab der 7. Klasse, keine Ahnung wie alt ich da war, das gute alte Novellnetz mitgepflegt und hab die Migration auf Windows mitgemacht und zwar halbwegs ordentlich mit genug Ausfallwegen.

Dieser Vorfall sollte ebenfalls dazu genommen werden, um einen zweiten Domänencontroller anzuschaffen, denn wenn dieser jetzt vorhanden gewesen wäre, hättest du kein Problem. Kaputten DC raus, schauen ob auf dem verbliebenen DC noch alles in Ordnung ist und dann die Kiste neuinstallieren.

Und ein normales Benutzerkonto aufm Server ist auch nicht der Hit. Im Regelfall bedeutet das, dass dein Benutzerkonto Domänenadmin ist. Ganz böse. Ein normalgenutztes Benutzerkonto sollte niemals administrative Rechte in der Domäne haben, dafür gibt es runas, so dass du mal eben von einem Benutzerkontext in den nächsten springen kannst.

Das Backupkonzept der Verwaltungsdaten ist auch fast sinnfrei. Jetzt denk einfach mal weiter, was passiert, wenn es in der Schule brennt. Selbst wenn es ein, ich nenn es mal salopp, feuerfester Tresor ist, kann es sein, dass der USB-Stick danach gar ist, denn ein "feuerfester" Tresor gibt nur an, dass die Innentemperatur für eine gewisse Zeit bei einer gewissen Außentemperatur unter einem Wert bleibt, bei dem sich z.B. Papier nicht entzündet. Wie wir aber alle wissen, sind USB-Sticks nicht gerade die stabilsten Geräte.
Hier sollte wirklich schnellstmöglich ein bandbasiertes Backupsystem angeschafft werden und genügend Bänder dazu. Das ideale Backup läuft einmal täglich und sichert die Änderungen seit dem letzten Fullbackup weg (differentiell, spart beim Recovery Zeit, weil nur die Bänder von 2 Tagen eingelesen werden müssen), dazu einmal in der Woche ein Fullbackup und von dem Fullbackup bleibt eine Kopie in der Schule im Tresor, zusammen mit dem diffentiellen Teil und ein Fullbackup nimmt der Schulleiter mit. Einmal im Jahr wird dann noch eine Archivkopie gezogen, die sonstwo verschwindet und nach 10 Jahren vernichtet wird.

Bei Unternehmen in der freien Wirtschaft kann es, wenn man kein halbwegs brauchbares Konzept zur Datensicherung gibt und es kommt zum Datenverlust, für die Gesellschafter Strafen von bis zu einer viertel Millionen Euro geben.

So, und nu solltest du mal überlegen, ob du dir schon wirklich zutraust, ein produktives Netzwerk zu verwalten. Du solltest erstmal an deiner Schreibweise arbeiten, da die doch manchmal leichte Aussetzer hat.
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
03.09.2012 um 00:41 Uhr
Zitat von bahnhof:
Darum lass ich das einfach so. Will ich meine Zeit nicht mit verschwenden.
Das kann ja auch jeder halten wie er es für richtig hält.

2. Ich werde weiterhin Einstellungen am Server vornehmen. Aber trotzdem wird es so sein und war es
auch schon das ich bei fragen ein Systemhaus hinzuziehe.
Daher auch mein Rat mit dem Netgear VPN Klienten, der war ja bei der UTM5 dabei.

3. Ich besitze Zuhause einen Nas Server. Die Schule übrigens auch für die Verwaltungsdaten mit Raid
1. Und einmal wöchentlich wird ein Backup momentan noch auf einen USB Stick gespielt der in einen
Tresor liegt.
Warum dann in der Schule kein Backup von Dir gemacht wurde ist jetzt sogar noch fragwürdiger.

4. Ich bin kein Lehrer sondern ein 15 Jähriger Schüler. Und ich glaube nicht das ihr in meinem alter > euch besser mit den Ghemen ausgekannt habt.
Da hast Du natürlich recht, als ich 15 war habe ich so etwas auch nicht gemacht und auch nicht die Möglichkeit dazu gehabt, wo und wie auch immer, ich hatte auch nicht die Ahnung davon, so wie Du Sie heute hast, da bin ich mal ganz ehrlich. Aber ich habe mir auch so eine Aufgabe nicht aufgebürdet oder besser daran versucht und es dann versaut, weil ich mich persönlich halt nicht für so gut gehalten hätte. Muss man halt auch mal ehrlich dazu sagen und 1985 gab es an meiner Schule keine Computer, zumindest für die Schüler, im Sekretariat natürlich.

Ich arbeite mich gerade aber auch in die Systeme ein da
ich den Server erst seit April betreue und seit dem einiges dazu gekommen ist ( habe auch nicht so viel Zeit)
Daher die Frage oder besser der Tipp bezogen auf die Dokumentation, dann kannst Du Dich besser einarbeiten und Dein Nachfolger eben auch, doch das ist halt Zeitaufwendig, alles zu dokumentieren.
Wenn da also jeder mal bei gehen kann und das auch noch in einem häufigen oder fliegendem Wechsel, dann war das mit dem Systemhaus auch nicht die schlechteste Idee, aber die mit dem regelmäßigen Backup meiner Meinung nach die wichtigste!!!!

So nun noch was zu der Zeit, die Du ja auch nicht so richtig hast, entweder Du übernimmst ein wenig Verantwortung und kniest Dich da richtig rein, weil es Dir halt Spaß macht und Freude bereitet oder Du bist fair und lässt es jemanden anderes machen der die Mühe nicht scheut und den Zeitaufwand eingeht, alleine zu Wohle aller 70 - 80 anderen Schüler.

Ich finde das übrigens gut was Du gemacht hast, Du hast die Administration "Macht" über einen Server übertragen bekommen, ebenso wie die Administration der ~80 Benutzerkonten und diese auch übernommen!

Doch vergiss bitte nie, das Macht immer Hand in Hand mit der dazu gehörigen Verantwortung seinen Weg einher geht und über beides sollte man sich nicht nur im Klaren sein, sondern auch immer beiden Sachen versuchen gerecht zu werden. Denn wem nützt es denn jetzt, das Du mit 15 so ein guter Administrator bist und im Endeffekt keiner was davon hat.

Dann noch was zu maretz seinem Beispiel, weiter oben, ok mit 15 hat man kein Auto, aber überlege mal
Du hast Geld zusammen gespart mit einem Schüler Job auf 400 Euro Basis und Du kaufst Dir dann einen
schönen kleinen "Hühnerschreck", so einen 25 oder 50 ccm Roller, wie man Sie überall sieht, da darf doch auch nicht jeder bei gehen und daran "basteln", oder?

Ich habe mich nicht so ausdrücken können, wie ich es beabsichtigt habe oder wollte, aber es war auf jeden Fall nicht bösartig gemeint.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
03.09.2012 um 08:41 Uhr
Zitat von bahnhof:

4. Ich bin kein Lehrer sondern ein 15 Jähriger Schüler. Und ich glaube nicht das ihr in meinem alter euch besser mit den
Ghemen ausgekannt habt. Ich arbeite mich gerade aber auch in die Systeme ein da ich den Server erst seit April betreue und seit
dem einiges dazu gekommen ist ( habe auch nicht so viel Zeit)

Welche Schule ist den das ? Die Verklagen wir gleich mal wegen Kinderarbeit.

Is ja kein wunder das einige denken IT könnte jeder machen wenn schon 15 Jährige Schulen Administrieren.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: bahnhof
03.09.2012 um 10:07 Uhr
Ich darf übrigends schon arbeiten wenn es in einer estimmten Zeit ist und nicht zu lange.
Bitte warten ..
Mitglied: win-dozer
03.09.2012 um 10:53 Uhr
Allerdings - der Direktor der das genehmigt, gehört sich an die Wand gestellt. Nicht nur wegen der "Kinderarbeit" sondern auch wegen Datenschutz und mangelhaftem Support.
Wen will er denn verantwortlich machen wenn nichts mehr geht? Ein Kind?
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
03.09.2012 um 22:08 Uhr
Moin,

also erstmal: Herzlichen Glückwunsch. Leider ist das ganze nicht positiv gemeint... Du hast recht - ich hätte das mit 15 auch nicht unbedingt gekonnt. Aber ganz ehrlich: Du hast dich da schön sauber verarschen lassen... Mal ganz offen gefragt: Was verdienst du für deine Tätigkeit als Admin? 400 E/Monat vermute ich mal (ähnlich wie ne Stud. Hilfskraft). Und natürlich ist es "cool" wenn man eben sagen kann das man der IT-Fachmann für seine Schule ist - keine Frage. Aber - wie oben schon geschrieben wurde: Mit dieser "Macht" folgt auch eine ziemliche Verantwortung.

Im _einfachen_ Fall zerlegst du durch Unwissenheit mal eben den Server der Schule. Ich gehe sogar mal davon aus das die Schule so nett ist und dir die Kosten nicht aufs Auge drückt (was sie im dümmsten Fall tun kann - da man es als grob Fahrlässig sehen kann wenn ein Admin ohne Backup an Systemen spielt für die er keinerlei Erfahrung hat...). Jetzt hast du also "nur" den Ärger mit dem Systemhaus, der Datenwiederherstellung usw. - und das im besten Fall vor einer wichtigen Prüfung bzw. den Abschlussprüfungen. Natürlich werden alle Lehrer sagen "klar, lass uns 4 - 8 Wochen ohne IT stehen, wir verstehen ja das du Lernen musst", oder? Also hast du wenig Zeit zum Lernen (wie viel Zeit hast du jetzt grade für deine Versuche in den Sand gesetzt?) - und wenn es dumm läuft haust du dir dafür mal eben ne Ehrenrunde rein. Rechnen wir also gegen: 12*400 Euro = 4800 Euro die du in dem einen Jahr dann verdienst gegenüber (wenn du in der IT bleibst) 12*3000 bis 12*4000 Euro (36000 bis 48000 Euro) die du durch die Ehrenrunde in den Sand gesetzt hast... denn DAS wäre dein Jahresverdienst gewesen wenn du ein Jahr mit Ausbildung in dem Job Arbeitest. Gutes Geschäft, oder?

Im _komplexen_ Fall hast du das Pech und jemand knackt den Server und stellt die Schuldaten ins Netz. JETZT bist du in der Verantwortung zu Zeigen das dein System den div. Datenschutzvorschriften (du bist ja im Endeffekt dann auch im öffentlichen Dienst - da die Schule da ja vermutlich drin ist) genügt. Nichts gegen dich - aber ich glaube nicht das du die erfüllen kannst. DU bist aber der Verantwortliche - und jetzt Frage doch bitte mal die Eltern deiner Freunde wie lustig die es finden würden wenn z.B. Zeugnisse der Kinder plötzlich im Web stehen (oder ggf. auch andere Beurteilungen...). Ich vermute mal das die ein oder andere Familie durchaus ne Rechtsschutz-Versicherung abgeschlossen hat - und diese dann nutzt. Und ob die Schule sich dann noch vor dich stellt (bzw. stellen kann) ist ein ganz anderes Thema...

Für die Schule ist es also definitiv nen gutes Geschäft. Für 400 Euro haben die nen "Deppen" der im dümmsten Fall eben die Verantwortung trägt. Günstiger geht es nun wirklich nicht - denn jede ausgebildete Fachkraft ist vom Gehalt her schon mal locker um den Faktor 10 teurer (ist ja auch noch nen Teil den der AG zahlt...), stellt Anforderungen an die Hardware (Backup,....), macht das ganze kompliziert (Datenschutz, Konzepte,...) usw. Da ist es doch viel günstiger nen Schüler zu nehmen.

Ganz ehrlich: Ich würde an deiner Stelle mit der Schule reden. Dein Job als Schüler kann natürlich gerne die HILFSkraft sein. DAS beschränkt sich dann aber darauf zu Arbeiten während der Verantwortliche dabei ist - und ganz sicher nicht auf Arbeiten direkt am AD des Servers! Das hört sich natürlich nicht so cool an wenn man nur die "Hilfskraft" ist - aber wenn dann was Schief geht dann ist man eben auch nicht in den Schwierigkeiten... Und nein, es ist nicht so das ich dir den Job nicht gönne - keine Sorge. Nur habe ich als Student selbst sowohl in einem Job an meiner FH als Stud. HILFSkraft gearbeitet (da war es nen Server mit einigen 1000 Studentendaten!) als auch in einer *realen* Firma die IT mitgemacht. Und selbst dort war mein "Vorgesetzter" ein normaler Angestellter der sich nur mit der IT besser auskannte - aber während des Studiums wäre ich nicht mal auf die Idee gekommen da als Verantwortlicher anzufangen... NACH meinem Studium war ich dann in der Firma einige Jahre IT-Leiter - nur DA dann eben auch mit den entsprechenden Kenntnissen _UND_ den entsprechenden Verantwortlichkeiten ausgerüstet...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Active Directory CA öffentlich vertrauenswürdig machen, geht das? (2)

Frage von DeathangelCH zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Active Directory File Extension - Associated Program (11)

Frage von adm2015 zum Thema Windows Server ...

Windows 8
gelöst Active Directory Default User.v2 Profile - Windows 8.1 Apps Error (4)

Frage von adm2015 zum Thema Windows 8 ...

Windows Server
Active Directory sinnvoll für kleine Firma (15)

Frage von WolfPeano zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (18)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...