Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Active Directory findet keine Verbindung

Frage Microsoft Windows Userverwaltung

Mitglied: Nilshh

Nilshh (Level 1) - Jetzt verbinden

02.09.2012 um 13:55 Uhr, 19664 Aufrufe, 13 Kommentare

Moin Moin zusammen,

ich habe folgendes Problem.
Ich habe eine Domain gehabt mit einem Windows 2003 als DC nach neuanschaffung kam ein Windows 2008R2 Server hinzu.
Ich habe diesen zum DC gemacht.. alle Rollen übertragen etc. Der 2003 lief die ganze zeit weiter.
Jetzt fällt diese leider aus Hardware technischen gründen aus.

Nun ist die Domain nicht mehr zu finden. Selbst die local Anmeldung an den 2008R2 funktioniert nur nach einen Neustart für kurze Zeit, dann kommt die Fehlermeldung das die Domain nicht zu Verfühgung steht.

Der DNS Server läuft und ist auch eigentlich richtig eingestellt.

Wäre um Hilfe sehr Dankbar.

Nils
Mitglied: 60730
02.09.2012 um 13:58 Uhr
moin,

Der DNS Server läuft und ist auch eigentlich richtig eingestellt.

Und was sagt das eventlog?
Und was verstehst du unter "eigentlich richtig?"

Der dc ist sein eigener erster DNS?
Bitte warten ..
Mitglied: Nilshh
02.09.2012 um 14:04 Uhr
ja genau das ist er.. vorher war DNS Server noch der alte Server.

im Log steht:
Die Active Directory-Domänendienste konnten keine Verbindung mit dem globalen Katalog herstellen.

Zusätzliche Daten
Fehlerwert:
1355 Die angegebene Domäne ist nicht vorhanden, oder es konnte keine Verbindung hergestellt werden.
Interne ID:
3200e25

Benutzeraktion
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
02.09.2012 um 15:37 Uhr
Hallo,

dann gleich mal, hat der neue Server den Globalen Katatlog?
Bitte warten ..
Mitglied: Nilshh
02.09.2012 um 18:39 Uhr
aktiviert ist es unter NTDS-Einstellungen
Bitte warten ..
Mitglied: lenny4me
03.09.2012, aktualisiert um 07:32 Uhr
Hallo,

was sagt netdom query FSMO? Wenn ich ins blaue schießen müsste... der PTC läuft auf dem Ausgefallenen DC, wahlweise verweist der DNS Server des neuen DCs noch auf den alten Server.


Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Nilshh
04.09.2012, aktualisiert um 19:10 Uhr
die netdom query FSMO verweisen alle auf den richtigen Server.

Das komische ist auch.. ich kann in einen moment auf dem Server in das Active Directory rein gehen.. aber dann auch wieder nicht... weil er keine Verbindung hat.
Bitte warten ..
Mitglied: Nilshh
07.09.2012 um 16:47 Uhr
hat jemand noch ne idee... weiß nicht weiter

DNS ist alles richtig.. hab ich sogar einmal neu installiert.
Bitte warten ..
Mitglied: Nilshh
10.09.2012 um 20:27 Uhr
hmm scheid wohl keiner mehr eine idee zu haben...

obwohl der Globale Katalog aktiviert ist bekomm ich die Fehlermeldung das dieser nicht zu finden sei.
Bitte warten ..
Mitglied: lenny4me
10.09.2012 um 21:57 Uhr
Hallo,

was sagt denn dcdiag

grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Nilshh
13.09.2012 um 10:16 Uhr
Verzeichnisserverdiagnose


01.
Anfangssetup wird ausgefhrt: 
02.
 
03.
   Der Homeserver wird gesucht... 
04.
 
05.
   * Vergewissern Sie sich, dass es sich bei dem lokalen Computer VAR01 um 
06.
 
07.
   einen Verzeichnisserver handelt.  
08.
   Homeserver = VAR01 
09.
 
10.
   * Die Verbindung mit dem Verzeichnisdienst auf Server VAR01 wird 
11.
 
12.
   hergestellt. 
13.
 
14.
   * Identifizierte AD-Gesamtstruktur.  
15.
   Collecting AD specific global data  
16.
   * Standortinformationen werden gesammelt. 
17.
 
18.
   Calling ldap_search_init_page(hld,CN=Sites,CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local,LDAP_SCOPE_SUBTREE,(objectCategory=ntDSSiteSettings),....... 
19.
   The previous call succeeded  
20.
   Iterating through the sites  
21.
   Looking at base site object: CN=NTDS Site Settings,CN=Standardname-des-ersten-Standorts,CN=Sites,CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local 
22.
   Getting ISTG and options for the site 
23.
   * Alle Server werden identifiziert. 
24.
 
25.
   Calling ldap_search_init_page(hld,CN=Sites,CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local,LDAP_SCOPE_SUBTREE,(objectClass=ntDSDsa),....... 
26.
   The previous call succeeded.... 
27.
   The previous call succeeded 
28.
   Iterating through the list of servers  
29.
   Getting information for the server CN=NTDS Settings,CN=VAR01,CN=Servers,CN=Standardname-des-ersten-Standorts,CN=Sites,CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local  
30.
   objectGuid obtained 
31.
   InvocationID obtained 
32.
   dnsHostname obtained 
33.
   site info obtained 
34.
   All the info for the server collected 
35.
   * Alle Querverweise des Namenskontexts werden identifiziert. 
36.
 
37.
   * 1 Dom„nencontroller gefunden. 1 davon werden getestet. 
38.
 
39.
   Sammeln der Ausgangsinformationen abgeschlossen. 
40.
 
41.
 
42.
Erforderliche Anfangstests werden ausgefhrt. 
43.
 
44.
    
45.
   Server wird getestet: Standardname-des-ersten-Standorts\VAR01 
46.
 
47.
      Starting test: Connectivity 
48.
 
49.
         * Active Directory LDAP Services Check 
50.
         Determining IP4 connectivity  
51.
         * Active Directory RPC Services Check 
52.
         ......................... VAR01 hat den Test Connectivity bestanden. 
53.
 
54.
 
55.
 
56.
Prim„rtests werden ausgefhrt. 
57.
 
58.
    
59.
   Server wird getestet: Standardname-des-ersten-Standorts\VAR01 
60.
 
61.
      Starting test: Advertising 
62.
 
63.
         Schwerwiegender Fehler: Fehler beim Aufrufen von DsGetDcName (VAR01): 
64.
 
65.
         1355 
66.
 
67.
         Der Server wurde vom Locator nicht gefunden. 
68.
 
69.
         ......................... VAR01 hat den Test Advertising nicht 
70.
 
71.
         bestanden. 
72.
 
73.
      Test durch Benutzeranforderung ausgelassen: CheckSecurityError 
74.
 
75.
      Test durch Benutzeranforderung ausgelassen: CutoffServers 
76.
 
77.
      Starting test: FrsEvent 
78.
 
79.
         * Der Ereignisprotokollierungstest fr den Dateireplikationsdienst  
80.
         Fr den Zeitraum der letzten 24 Stunden seit Freigabe des SYSVOL sind 
81.
 
82.
         Warnungen oder Fehlerereignisse vorhanden. Fehler bei der 
83.
 
84.
         SYSVOL-Replikation k”nnen Probleme mit der Gruppenrichtlinie zur Folge 
85.
 
86.
         haben.  
87.
         Warnung. Ereignis-ID: 0x800034FE 
88.
 
89.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   03:44:13 
90.
 
91.
            Ereigniszeichenfolge: 
92.
 
93.
            Der Dateireplikationsdienst liest die Daten in den Systemdatentr„ger ein. Der Computer "VAR01" kann nicht zum Dom„nencontroller benannt werden, bis dieser Vorgang beendet ist. Das Systemvolumen wird dann unter SYSVOL freigegeben.  
94.
 
95.
              
96.
 
97.
            Um die SYSVOL-Freigabe zu berprfen, geben Sie an der Eingabeaufforderung folgendes ein:  
98.
 
99.
            net share  
100.
 
101.
              
102.
 
103.
            Wenn der Dateireplikationsdienst den Scanvorgang beendet, erscheint die SYSVOL-Freigabe.  
104.
 
105.
              
106.
 
107.
            Die Initialisierung des Systemdatentr„gers kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Der Zeitaufwand ist von der Datenmenge im Systemdatentr„ger abh„ngig. 
108.
 
109.
         Warnung. Ereignis-ID: 0x800034FE 
110.
 
111.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:20:19 
112.
 
113.
            Ereigniszeichenfolge: 
114.
 
115.
            Der Dateireplikationsdienst liest die Daten in den Systemdatentr„ger ein. Der Computer "VAR01" kann nicht zum Dom„nencontroller benannt werden, bis dieser Vorgang beendet ist. Das Systemvolumen wird dann unter SYSVOL freigegeben.  
116.
 
117.
              
118.
 
119.
            Um die SYSVOL-Freigabe zu berprfen, geben Sie an der Eingabeaufforderung folgendes ein:  
120.
 
121.
            net share  
122.
 
123.
              
124.
 
125.
            Wenn der Dateireplikationsdienst den Scanvorgang beendet, erscheint die SYSVOL-Freigabe.  
126.
 
127.
              
128.
 
129.
            Die Initialisierung des Systemdatentr„gers kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Der Zeitaufwand ist von der Datenmenge im Systemdatentr„ger abh„ngig. 
130.
 
131.
         Warnung. Ereignis-ID: 0x800034FE 
132.
 
133.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:29:56 
134.
 
135.
            Ereigniszeichenfolge: 
136.
 
137.
            Der Dateireplikationsdienst liest die Daten in den Systemdatentr„ger ein. Der Computer "VAR01" kann nicht zum Dom„nencontroller benannt werden, bis dieser Vorgang beendet ist. Das Systemvolumen wird dann unter SYSVOL freigegeben.  
138.
 
139.
              
140.
 
141.
            Um die SYSVOL-Freigabe zu berprfen, geben Sie an der Eingabeaufforderung folgendes ein:  
142.
 
143.
            net share  
144.
 
145.
              
146.
 
147.
            Wenn der Dateireplikationsdienst den Scanvorgang beendet, erscheint die SYSVOL-Freigabe.  
148.
 
149.
              
150.
 
151.
            Die Initialisierung des Systemdatentr„gers kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Der Zeitaufwand ist von der Datenmenge im Systemdatentr„ger abh„ngig. 
152.
 
153.
         Warnung. Ereignis-ID: 0x800034FE 
154.
 
155.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:38:17 
156.
 
157.
            Ereigniszeichenfolge: 
158.
 
159.
            Der Dateireplikationsdienst liest die Daten in den Systemdatentr„ger ein. Der Computer "VAR01" kann nicht zum Dom„nencontroller benannt werden, bis dieser Vorgang beendet ist. Das Systemvolumen wird dann unter SYSVOL freigegeben.  
160.
 
161.
              
162.
 
163.
            Um die SYSVOL-Freigabe zu berprfen, geben Sie an der Eingabeaufforderung folgendes ein:  
164.
 
165.
            net share  
166.
 
167.
              
168.
 
169.
            Wenn der Dateireplikationsdienst den Scanvorgang beendet, erscheint die SYSVOL-Freigabe.  
170.
 
171.
              
172.
 
173.
            Die Initialisierung des Systemdatentr„gers kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Der Zeitaufwand ist von der Datenmenge im Systemdatentr„ger abh„ngig. 
174.
 
175.
         Warnung. Ereignis-ID: 0x800034FE 
176.
 
177.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   10:01:55 
178.
 
179.
            Ereigniszeichenfolge: 
180.
 
181.
            Der Dateireplikationsdienst liest die Daten in den Systemdatentr„ger ein. Der Computer "VAR01" kann nicht zum Dom„nencontroller benannt werden, bis dieser Vorgang beendet ist. Das Systemvolumen wird dann unter SYSVOL freigegeben.  
182.
 
183.
              
184.
 
185.
            Um die SYSVOL-Freigabe zu berprfen, geben Sie an der Eingabeaufforderung folgendes ein:  
186.
 
187.
            net share  
188.
 
189.
              
190.
 
191.
            Wenn der Dateireplikationsdienst den Scanvorgang beendet, erscheint die SYSVOL-Freigabe.  
192.
 
193.
              
194.
 
195.
            Die Initialisierung des Systemdatentr„gers kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Der Zeitaufwand ist von der Datenmenge im Systemdatentr„ger abh„ngig. 
196.
 
197.
         ......................... VAR01 hat den Test FrsEvent bestanden. 
198.
 
199.
      Starting test: DFSREvent 
200.
 
201.
         The DFS Replication Event Log.  
202.
         šberspringt den Test, da auf dem Server FRS ausgefhrt wird. 
203.
 
204.
         ......................... VAR01 hat den Test DFSREvent bestanden. 
205.
 
206.
      Starting test: SysVolCheck 
207.
 
208.
         * Der SYSVOL-Bereitschaftstest fr den Dateireplikationsdienst  
209.
         Der SYSVOL-Status konnte von der Registrierungssuche nicht ermittelt 
210.
 
211.
         werden. Zurckgegebener Fehler: 0x0 
212.
 
213.
         "Der Vorgang wurde erfolgreich beendet.". Lesen Sie im 
214.
 
215.
         FRS-Ereignisprotokoll nach, ob das SYSVOL erfolgreich freigegeben 
216.
 
217.
         wurde.  
218.
         ......................... VAR01 hat den Test SysVolCheck bestanden. 
219.
 
220.
      Starting test: KccEvent 
221.
 
222.
         * The KCC Event log test 
223.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC0000466 
224.
 
225.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:52:39 
226.
 
227.
            Ereigniszeichenfolge: 
228.
 
229.
            Die Active Directory-Dom„nendienste konnten keine Verbindung mit dem globalen Katalog herstellen.  
230.
 
231.
              
232.
 
233.
            Zus„tzliche Daten  
234.
 
235.
            Fehlerwert: 
236.
 
237.
            1355 Die angegebene Dom„ne ist nicht vorhanden, oder es konnte keine Verbindung hergestellt werden.  
238.
 
239.
            Interne ID: 
240.
 
241.
            3200e25  
242.
 
243.
              
244.
 
245.
            Benutzeraktion  
246.
 
247.
            šberprfen Sie, ob der globale Katalog in der Gesamtstruktur verfgbar ist und von diesem Dom„nencontroller erreicht werden kann.  Zur Diagnose dieses Problems k”nnen Sie das Dienstprogramm nltest verwenden. 
248.
 
249.
         Warnung. Ereignis-ID: 0x80000B46 
250.
 
251.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   10:01:55 
252.
 
253.
            Ereigniszeichenfolge: 
254.
 
255.
            Sie k”nnen die Sicherheit dieses Verzeichnisservers deutlich verbessern, indem Sie den Server so konfigurieren, dass  SASL-Bindungen (Verhandlung, Kerberos, NTLM oder Digest), LDAP-Bindungen ohne Anforderung einer Signatur (Integrit„tsberprfung) und  einfache LDAP-Bindungen ber eine Klartextverbindung (ohne SSL-/TLS-Verschlsselung) zurckgewiesen werden. Selbst wenn keine Clients  derartige Bindungen nutzen, erh”ht sich die Sicherheit des Servers durch diese Konfiguration betr„chtlich.  
256.
 
257.
              
258.
 
259.
            Einige Clients ben”tigen m”glicherweise unsignierte SASL-Bindungen oder einfache LDAP-Bindungen ber eine Verbindung  ohne SSL-/TLS-Verschlsselung. Diese funktionieren nach der Konfigurations„nderung nicht mehr. Zur besseren Identifizierung dieser Clients  protokolliert dieser Verzeichnisserver alle 24 Stunden ein Zusammenfassungsereignis mit Informationen ber die Anzahl derartiger  Bindungen. Es wird empfohlen, die betroffene Clients fr einen anderen Bindungstyp zu konfigurieren. Beobachten Sie zun„chst  ber einen l„ngeren Zeitraum diese Ereignisse, und konfigurieren Sie dann den Server so, dass derartige Bindungen zurckgewiesen werden.  
260.
 
261.
              
262.
 
263.
            Weitere Einzelheiten und Informationen dazu, wie Sie diese Konfigurations„nderung auf dem Server vornehmen, finden Sie unter "http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=87923".  
264.
 
265.
              
266.
 
267.
            Sie k”nnen die Protokollierung erweitern und bei jeder derartigen Bindung durch einen Client ein Ereignis protokollieren.  Hierzu geh”ren Informationen dazu, welcher Client die Bindung vornahm. Erh”hen Sie hierzu die Einstellung fr die Ereignisprotokollierungskategorie "LDAP-Schnittstellenereignisse" auf Stufe 2 oder h”her. 
268.
 
269.
         ......................... VAR01 hat den Test KccEvent nicht bestanden. 
270.
 
271.
      Starting test: KnowsOfRoleHolders 
272.
 
273.
         Role Schema Owner = CN=NTDS Settings,CN=VAR01,CN=Servers,CN=Standardname-des-ersten-Standorts,CN=Sites,CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local 
274.
         Role Domain Owner = CN=NTDS Settings,CN=VAR01,CN=Servers,CN=Standardname-des-ersten-Standorts,CN=Sites,CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local 
275.
         Role PDC Owner = CN=NTDS Settings,CN=VAR01,CN=Servers,CN=Standardname-des-ersten-Standorts,CN=Sites,CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local 
276.
         Role Rid Owner = CN=NTDS Settings,CN=VAR01,CN=Servers,CN=Standardname-des-ersten-Standorts,CN=Sites,CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local 
277.
         Role Infrastructure Update Owner = CN=NTDS Settings,CN=VAR01,CN=Servers,CN=Standardname-des-ersten-Standorts,CN=Sites,CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local 
278.
         ......................... VAR01 hat den Test KnowsOfRoleHolders 
279.
 
280.
         bestanden. 
281.
 
282.
      Starting test: MachineAccount 
283.
 
284.
         Checking machine account for DC VAR01 on DC VAR01. 
285.
         * SPN found :LDAP/VAR01.Rathjenetz.local/Rathjenetz.local 
286.
         * SPN found :LDAP/VAR01.Rathjenetz.local 
287.
         * SPN found :LDAP/VAR01 
288.
         * SPN found :LDAP/VAR01.Rathjenetz.local/RATHJENETZ 
289.
         * SPN found :LDAP/f61be44f-48e3-4269-a5c7-fc9c1cf87482._msdcs.Rathjenetz.local 
290.
         * SPN found :E3514235-4B06-11D1-AB04-00C04FC2DCD2/f61be44f-48e3-4269-a5c7-fc9c1cf87482/Rathjenetz.local 
291.
         * SPN found :HOST/VAR01.Rathjenetz.local/Rathjenetz.local 
292.
         * SPN found :HOST/VAR01.Rathjenetz.local 
293.
         * SPN found :HOST/VAR01 
294.
         * SPN found :HOST/VAR01.Rathjenetz.local/RATHJENETZ 
295.
         * SPN found :GC/VAR01.Rathjenetz.local/Rathjenetz.local 
296.
         ......................... VAR01 hat den Test MachineAccount bestanden. 
297.
 
298.
      Starting test: NCSecDesc 
299.
 
300.
         * Security Permissions check for all NC's on DC VAR01. 
301.
         * šberprfung der Sicherheitsberechtigungen fr 
302.
 
303.
           DC=ForestDnsZones,DC=Rathjenetz,DC=local 
304.
            (NDNC,Version 3) 
305.
         * šberprfung der Sicherheitsberechtigungen fr 
306.
 
307.
           DC=DomainDnsZones,DC=Rathjenetz,DC=local 
308.
            (NDNC,Version 3) 
309.
         * šberprfung der Sicherheitsberechtigungen fr 
310.
 
311.
           CN=Schema,CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local 
312.
            (Schema,Version 3) 
313.
         Fehler: NT-AUTORITŽT\DOMŽNENCONTROLLER DER ORGANISATION besitzt keine  
314.
 
315.
            Replicating Directory Changes In Filtered Set 
316.
         Zugriffsrechte fr den Namenskontext: 
317.
 
318.
         CN=Schema,CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local 
319.
         * šberprfung der Sicherheitsberechtigungen fr 
320.
 
321.
           CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local 
322.
            (Configuration,Version 3) 
323.
         * šberprfung der Sicherheitsberechtigungen fr 
324.
 
325.
           DC=Rathjenetz,DC=local 
326.
            (Domain,Version 3) 
327.
         ......................... VAR01 hat den Test NCSecDesc nicht 
328.
 
329.
         bestanden. 
330.
 
331.
      Starting test: NetLogons 
332.
 
333.
         * Network Logons Privileges Check 
334.
         Die Verbindung mit der NETLOGON-Freigabe kann nicht hergestellt 
335.
 
336.
         werden. (\\VAR01\netlogon) 
337.
 
338.
         [VAR01] Bei einem Vorgang vom Typ "net use" oder "LsaPolicy" ist der 
339.
 
340.
         Fehler 67 aufgetreten, Der Netzwerkname wurde nicht gefunden.. 
341.
 
342.
         ......................... VAR01 hat den Test NetLogons nicht 
343.
 
344.
         bestanden. 
345.
 
346.
      Starting test: ObjectsReplicated 
347.
 
348.
         VAR01 is in domain DC=Rathjenetz,DC=local 
349.
         Checking for CN=VAR01,OU=Domain Controllers,DC=Rathjenetz,DC=local in domain DC=Rathjenetz,DC=local on 1 servers 
350.
            Object is up-to-date on all servers. 
351.
         Checking for CN=NTDS Settings,CN=VAR01,CN=Servers,CN=Standardname-des-ersten-Standorts,CN=Sites,CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local in domain CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local on 1 servers 
352.
            Object is up-to-date on all servers. 
353.
         ......................... VAR01 hat den Test ObjectsReplicated 
354.
 
355.
         bestanden. 
356.
 
357.
      Test durch Benutzeranforderung ausgelassen: OutboundSecureChannels 
358.
 
359.
      Starting test: Replications 
360.
 
361.
         * Replications Check 
362.
         * Replication Latency Check 
363.
            DC=ForestDnsZones,DC=Rathjenetz,DC=local 
364.
               Latency information for 1 entries in the vector were ignored. 
365.
                  1 were retired Invocations.  0 were either: read-only replicas and are not verifiably latent, or dc's no longer replicating this nc.  0 had no latency information (Win2K DC).   
366.
            DC=DomainDnsZones,DC=Rathjenetz,DC=local 
367.
               Latency information for 1 entries in the vector were ignored. 
368.
                  1 were retired Invocations.  0 were either: read-only replicas and are not verifiably latent, or dc's no longer replicating this nc.  0 had no latency information (Win2K DC).   
369.
            CN=Schema,CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local 
370.
               Latency information for 1 entries in the vector were ignored. 
371.
                  1 were retired Invocations.  0 were either: read-only replicas and are not verifiably latent, or dc's no longer replicating this nc.  0 had no latency information (Win2K DC).   
372.
            CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local 
373.
               Latency information for 1 entries in the vector were ignored. 
374.
                  1 were retired Invocations.  0 were either: read-only replicas and are not verifiably latent, or dc's no longer replicating this nc.  0 had no latency information (Win2K DC).   
375.
            DC=Rathjenetz,DC=local 
376.
               Latency information for 1 entries in the vector were ignored. 
377.
                  1 were retired Invocations.  0 were either: read-only replicas and are not verifiably latent, or dc's no longer replicating this nc.  0 had no latency information (Win2K DC).   
378.
         ......................... VAR01 hat den Test Replications bestanden. 
379.
 
380.
      Starting test: RidManager 
381.
 
382.
         * Available RID Pool for the Domain is 12103 to 1073741823 
383.
         * VAR01.Rathjenetz.local is the RID Master 
384.
         * DsBind with RID Master was successful 
385.
         * rIDAllocationPool is 1603 to 2102 
386.
         * rIDPreviousAllocationPool is 1603 to 2102 
387.
         * rIDNextRID: 1619 
388.
         ......................... VAR01 hat den Test RidManager bestanden. 
389.
 
390.
      Starting test: Services 
391.
 
392.
         * Checking Service: EventSystem 
393.
         * Checking Service: RpcSs 
394.
         * Checking Service: NTDS 
395.
         * Checking Service: DnsCache 
396.
         * Checking Service: NtFrs 
397.
         * Checking Service: IsmServ 
398.
         * Checking Service: kdc 
399.
         * Checking Service: SamSs 
400.
         * Checking Service: LanmanServer 
401.
         * Checking Service: LanmanWorkstation 
402.
         * Checking Service: w32time 
403.
         * Checking Service: NETLOGON 
404.
         ......................... VAR01 hat den Test Services bestanden. 
405.
 
406.
      Starting test: SystemLog 
407.
 
408.
         * The System Event log test 
409.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF 
410.
 
411.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:11:18 
412.
 
413.
            Ereigniszeichenfolge: 
414.
 
415.
            Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. 
416.
 
417.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF 
418.
 
419.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:16:41 
420.
 
421.
            Ereigniszeichenfolge: 
422.
 
423.
            Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. 
424.
 
425.
         Warnung. Ereignis-ID: 0x8000001D 
426.
 
427.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:20:19 
428.
 
429.
            Ereigniszeichenfolge: 
430.
 
431.
            Vom Schlsselverteilungscenter (Key Distribution Center, KDC) kann kein passendes Zertifikat fr Smartcard-Anmeldungen gefunden werden, oder das KDC-Zertifikat konnte nicht verifiziert werden. Das Anmelden per Smartcard funktioniert m”glicherweise nicht ordnungsgem„á, so lange dieses Problem nicht behoben wurde. Verifizieren Sie zum Beheben dieses Problems entweder das vorhandene KDC-Zertifikat mithilfe von "certutil.exe", oder registrieren Sie sich fr ein neues KDC-Zertifikat. 
432.
 
433.
         Warnung. Ereignis-ID: 0x000003F6 
434.
 
435.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:20:47 
436.
 
437.
            Ereigniszeichenfolge: 
438.
 
439.
            Zeitberschreitung bei der Namensaufl”sung fr den Namen _ldap._tcp.DomainDnsZones.Rathjenetz.local, nachdem keiner der konfigurierten DNS-Server geantwortet hat. 
440.
 
441.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF 
442.
 
443.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:21:18 
444.
 
445.
            Ereigniszeichenfolge: 
446.
 
447.
            Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. 
448.
 
449.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00A0038 
450.
 
451.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:25:20 
452.
 
453.
            Ereigniszeichenfolge: 
454.
 
455.
            Von der Terminalserver-Sicherheitsschicht wurde ein Fehler im Protokollablauf erkannt, und die Clientverbindung wurde getrennt. Client-IP: 85.16.96.176. 
456.
 
457.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF 
458.
 
459.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:26:15 
460.
 
461.
            Ereigniszeichenfolge: 
462.
 
463.
            Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. 
464.
 
465.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC0001B7A 
466.
 
467.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:28:50 
468.
 
469.
            Ereigniszeichenfolge: 
470.
 
471.
            Dienst "Druckwarteschlange" wurde unerwartet beendet. Dies ist bereits 3 Mal passiert. 
472.
 
473.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF 
474.
 
475.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:31:18 
476.
 
477.
            Ereigniszeichenfolge: 
478.
 
479.
            Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. 
480.
 
481.
         Warnung. Ereignis-ID: 0x8000001D 
482.
 
483.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:37:35 
484.
 
485.
            Ereigniszeichenfolge: 
486.
 
487.
            Vom Schlsselverteilungscenter (Key Distribution Center, KDC) kann kein passendes Zertifikat fr Smartcard-Anmeldungen gefunden werden, oder das KDC-Zertifikat konnte nicht verifiziert werden. Das Anmelden per Smartcard funktioniert m”glicherweise nicht ordnungsgem„á, so lange dieses Problem nicht behoben wurde. Verifizieren Sie zum Beheben dieses Problems entweder das vorhandene KDC-Zertifikat mithilfe von "certutil.exe", oder registrieren Sie sich fr ein neues KDC-Zertifikat. 
488.
 
489.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF 
490.
 
491.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:37:52 
492.
 
493.
            Ereigniszeichenfolge: 
494.
 
495.
            Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. 
496.
 
497.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF 
498.
 
499.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:37:56 
500.
 
501.
            Ereigniszeichenfolge: 
502.
 
503.
            Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. 
504.
 
505.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF 
506.
 
507.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:37:59 
508.
 
509.
            Ereigniszeichenfolge: 
510.
 
511.
            Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. 
512.
 
513.
         Warnung. Ereignis-ID: 0x00002724 
514.
 
515.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:38:09 
516.
 
517.
            Ereigniszeichenfolge: 
518.
 
519.
            Dieser Computer verfgt ber mindestens eine dynamisch zugewiesene IPv6-Adresse. Verwenden Sie nach M”glichkeit nur statische IPv6-Adressen, um zuverl„ssige DHCPv6-Servervorg„nge zu gew„hrleisten. 
520.
 
521.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC0001B70 
522.
 
523.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:38:16 
524.
 
525.
            EvtFormatMessage failed (second call), error 15030 Die Beschreibungszeichenfolge fr die Parameterreferenz (%1) wurde nicht gefunden.. 
526.
            (Ereigniszeichenfolge (Ereignisprotokoll = System) konnte nicht 
527.
 
528.
            abgerufen werden. Fehler: 0x3ab6) 
529.
 
530.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF 
531.
 
532.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:38:17 
533.
 
534.
            Ereigniszeichenfolge: 
535.
 
536.
            Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. 
537.
 
538.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC0FF05DC 
539.
 
540.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:38:21 
541.
 
542.
            Ereigniszeichenfolge: 
543.
 
544.
            Beim Zugreifen auf den Registrierungsschlssel SYSTEM\CurrentControlSet\Services\SNMP\Parameters\TrapConfiguration ist ein Fehler aufgetreten. 
545.
 
546.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC0001B70 
547.
 
548.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:38:19 
549.
 
550.
            EvtFormatMessage failed (second call), error 15030 Die Beschreibungszeichenfolge fr die Parameterreferenz (%1) wurde nicht gefunden.. 
551.
            (Ereigniszeichenfolge (Ereignisprotokoll = System) konnte nicht 
552.
 
553.
            abgerufen werden. Fehler: 0x3ab6) 
554.
 
555.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC0001B59 
556.
 
557.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:38:21 
558.
 
559.
            Ereigniszeichenfolge: 
560.
 
561.
            Der Dienst "DSM IT Assistant Network Monitor" ist vom Dienst "SQL Server (MSSQLSERVER)" abh„ngig, der aufgrund folgenden Fehlers nicht gestartet wurde:  
562.
 
563.
            Der Dienst hat einen dienstspezifischen Fehlercode zurckgegeben. 
564.
 
565.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00038D6 
566.
 
567.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:38:21 
568.
 
569.
            Ereigniszeichenfolge: 
570.
 
571.
            Der DFS-Namespace-Dienst konnte die gesamtstrukturbergreifenden Vertrauensstellungsinformationen auf dem Dom„nencontroller nicht initialisieren. Der Vorgang wird jedoch in regelm„áigen Abst„nden wiederholt. Der Rckgabecode befindet sich in den Eintragsdaten. 
572.
 
573.
         Warnung. Ereignis-ID: 0x0000002E 
574.
 
575.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:38:23 
576.
 
577.
            Ereigniszeichenfolge: 
578.
 
579.
            Mindestens ein Zertifikat fr die Remotedesktoplizenzierung ist abgelaufen. Registrieren Sie den Server erneut. 
580.
 
581.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF 
582.
 
583.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:38:34 
584.
 
585.
            Ereigniszeichenfolge: 
586.
 
587.
            Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. 
588.
 
589.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00038D6 
590.
 
591.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:38:36 
592.
 
593.
            Ereigniszeichenfolge: 
594.
 
595.
            Der DFS-Namespace-Dienst konnte die gesamtstrukturbergreifenden Vertrauensstellungsinformationen auf dem Dom„nencontroller nicht initialisieren. Der Vorgang wird jedoch in regelm„áigen Abst„nden wiederholt. Der Rckgabecode befindet sich in den Eintragsdaten. 
596.
 
597.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF 
598.
 
599.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:38:38 
600.
 
601.
            Ereigniszeichenfolge: 
602.
 
603.
            Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. 
604.
 
605.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00038D6 
606.
 
607.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:38:51 
608.
 
609.
            Ereigniszeichenfolge: 
610.
 
611.
            Der DFS-Namespace-Dienst konnte die gesamtstrukturbergreifenden Vertrauensstellungsinformationen auf dem Dom„nencontroller nicht initialisieren. Der Vorgang wird jedoch in regelm„áigen Abst„nden wiederholt. Der Rckgabecode befindet sich in den Eintragsdaten. 
612.
 
613.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF 
614.
 
615.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:39:00 
616.
 
617.
            Ereigniszeichenfolge: 
618.
 
619.
            Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. 
620.
 
621.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF 
622.
 
623.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:39:01 
624.
 
625.
            Ereigniszeichenfolge: 
626.
 
627.
            Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. 
628.
 
629.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00038D6 
630.
 
631.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:39:06 
632.
 
633.
            Ereigniszeichenfolge: 
634.
 
635.
            Der DFS-Namespace-Dienst konnte die gesamtstrukturbergreifenden Vertrauensstellungsinformationen auf dem Dom„nencontroller nicht initialisieren. Der Vorgang wird jedoch in regelm„áigen Abst„nden wiederholt. Der Rckgabecode befindet sich in den Eintragsdaten. 
636.
 
637.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00038D6 
638.
 
639.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:39:21 
640.
 
641.
            Ereigniszeichenfolge: 
642.
 
643.
            Der DFS-Namespace-Dienst konnte die gesamtstrukturbergreifenden Vertrauensstellungsinformationen auf dem Dom„nencontroller nicht initialisieren. Der Vorgang wird jedoch in regelm„áigen Abst„nden wiederholt. Der Rckgabecode befindet sich in den Eintragsdaten. 
644.
 
645.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF 
646.
 
647.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:39:22 
648.
 
649.
            Ereigniszeichenfolge: 
650.
 
651.
            Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. 
652.
 
653.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC0002720 
654.
 
655.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:39:26 
656.
 
657.
            Ereigniszeichenfolge: 
658.
 
659.
            Durch die Berechtigungseinstellungen (Anwendungsspezifisch) wird der SID (S-1-5-18) fr Benutzer NT-AUTORITŽT\SYSTEM von Adresse LocalHost (unter Verwendung von LRPC) keine Berechtigung zum Start (Lokal) fr die COM-Serveranwendung mit CLSID  
660.
 
661.
            {C97FCC79-E628-407D-AE68-A06AD6D8B4D1} 
662.
 
663.
             und APPID  
664.
 
665.
            {344ED43D-D086-4961-86A6-1106F4ACAD9B} 
666.
 
667.
             gew„hrt. Die Sicherheitsberechtigung kann mit dem Verwaltungsprogramm fr Komponentendienste ge„ndert werden. 
668.
 
669.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00038D6 
670.
 
671.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:39:36 
672.
 
673.
            Ereigniszeichenfolge: 
674.
 
675.
            Der DFS-Namespace-Dienst konnte die gesamtstrukturbergreifenden Vertrauensstellungsinformationen auf dem Dom„nencontroller nicht initialisieren. Der Vorgang wird jedoch in regelm„áigen Abst„nden wiederholt. Der Rckgabecode befindet sich in den Eintragsdaten. 
676.
 
677.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF 
678.
 
679.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:39:45 
680.
 
681.
            Ereigniszeichenfolge: 
682.
 
683.
            Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. 
684.
 
685.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00038D6 
686.
 
687.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:39:51 
688.
 
689.
            Ereigniszeichenfolge: 
690.
 
691.
            Der DFS-Namespace-Dienst konnte die gesamtstrukturbergreifenden Vertrauensstellungsinformationen auf dem Dom„nencontroller nicht initialisieren. Der Vorgang wird jedoch in regelm„áigen Abst„nden wiederholt. Der Rckgabecode befindet sich in den Eintragsdaten. 
692.
 
693.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF 
694.
 
695.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:39:52 
696.
 
697.
            Ereigniszeichenfolge: 
698.
 
699.
            Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. 
700.
 
701.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF 
702.
 
703.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:39:52 
704.
 
705.
            Ereigniszeichenfolge: 
706.
 
707.
            Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. 
708.
 
709.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00038D6 
710.
 
711.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:40:06 
712.
 
713.
            Ereigniszeichenfolge: 
714.
 
715.
            Der DFS-Namespace-Dienst konnte die gesamtstrukturbergreifenden Vertrauensstellungsinformationen auf dem Dom„nencontroller nicht initialisieren. Der Vorgang wird jedoch in regelm„áigen Abst„nden wiederholt. Der Rckgabecode befindet sich in den Eintragsdaten. 
716.
 
717.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00038D6 
718.
 
719.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:40:21 
720.
 
721.
            Ereigniszeichenfolge: 
722.
 
723.
            Der DFS-Namespace-Dienst konnte die gesamtstrukturbergreifenden Vertrauensstellungsinformationen auf dem Dom„nencontroller nicht initialisieren. Der Vorgang wird jedoch in regelm„áigen Abst„nden wiederholt. Der Rckgabecode befindet sich in den Eintragsdaten. 
724.
 
725.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF 
726.
 
727.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:40:23 
728.
 
729.
            Ereigniszeichenfolge: 
730.
 
731.
            Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. 
732.
 
733.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00038D6 
734.
 
735.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:40:36 
736.
 
737.
            Ereigniszeichenfolge: 
738.
 
739.
            Der DFS-Namespace-Dienst konnte die gesamtstrukturbergreifenden Vertrauensstellungsinformationen auf dem Dom„nencontroller nicht initialisieren. Der Vorgang wird jedoch in regelm„áigen Abst„nden wiederholt. Der Rckgabecode befindet sich in den Eintragsdaten. 
740.
 
741.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC0001B70 
742.
 
743.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:40:35 
744.
 
745.
            Ereigniszeichenfolge: 
746.
 
747.
            Der Dienst "Windows-Bereitstellungsdiensteserver" wurde mit folgendem dienstspezifischem Fehler beendet: Die angegebene Dom„ne ist nicht vorhanden, oder es konnte keine Verbindung hergestellt werden.. 
748.
 
749.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC2000001 
750.
 
751.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:40:47 
752.
 
753.
            Ereigniszeichenfolge: Unerwarteter Fehler. Fehlercode: 490@01010004 
754.
 
755.
         Warnung. Ereignis-ID: 0x0000000C 
756.
 
757.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:40:45 
758.
 
759.
            Ereigniszeichenfolge: 
760.
 
761.
            Zeitanbieter "NtpClient": Dieser Computer ist fr die Verwendung der Dom„nenhierarchie zum Ermitteln der Zeitquelle konfiguriert. Er ist aber der PDC-Emulator der Dom„ne, der erste Computer in der Gesamtstruktur. Daher gibt es keinen Computer oberhalb der Dom„nenhierarchie, der als Zeitquelle verwendet werden kann. Es wird empfohlen, dass Sie entweder einen zuverl„ssigen Zeitdienst in der Stammdom„ne konfigurieren oder den PDC manuell zur Synchronisierung der externen Zeitquelle konfigurieren. Andernfalls wird dieser Computer als verbindliche Zeitquelle in der Dom„nenhierarchie ausgefhrt. Wenn keine externe Zeitquelle konfiguriert ist, bzw. von dem Computer nicht verwendet wird, kann der NtpClient deaktiviert werden. 
762.
 
763.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF 
764.
 
765.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:40:50 
766.
 
767.
            Ereigniszeichenfolge: 
768.
 
769.
            Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. 
770.
 
771.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00038D6 
772.
 
773.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:40:51 
774.
 
775.
            Ereigniszeichenfolge: 
776.
 
777.
            Der DFS-Namespace-Dienst konnte die gesamtstrukturbergreifenden Vertrauensstellungsinformationen auf dem Dom„nencontroller nicht initialisieren. Der Vorgang wird jedoch in regelm„áigen Abst„nden wiederholt. Der Rckgabecode befindet sich in den Eintragsdaten. 
778.
 
779.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF 
780.
 
781.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:41:26 
782.
 
783.
            Ereigniszeichenfolge: 
784.
 
785.
            Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. 
786.
 
787.
         Fehler. Ereignis-ID: 0x00000406 
788.
 
789.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:42:17 
790.
 
791.
            Ereigniszeichenfolge: 
792.
 
793.
            Fehler bei der Verarbeitung der Gruppenrichtlinie. Es wurde versucht, neue Gruppenrichtlinieneinstellungen fr diesen Benutzer oder Computer abzurufen. Den Fehlercode und eine Beschreibung finden Sie auf der Registerkarte "Details". Dieser Vorgang wird automatisch beim n„chsten Aktualisierungszyklus wiederholt. Computer, die der Dom„ne beigetreten sind, mssen ber eine geeignete Namensaufl”sung sowie ber eine Netzwerkverbindung zu einem Dom„nencontroller zum Ermitteln von neuen Gruppenrichtlinienobjekten und -einstellungen verfgen. Wenn die Gruppenrichtlinie erfolgreich ist, wird ein Ereignis protokolliert. 
794.
 
795.
         Warnung. Ereignis-ID: 0x000727AA 
796.
 
797.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:42:49 
798.
 
799.
            Ereigniszeichenfolge: 
800.
 
801.
            Die folgenden SPNs konnten vom WinRM-Dienst nicht erstellt werden: WSMAN/VAR01.Rathjenetz.local; WSMAN/VAR01.  
802.
 
803.
             
804.
 
805.
             Zus„tzliche Daten  
806.
 
807.
             Empfangener Fehler: 1355: %%1355. 
808.
 
809.
             
810.
 
811.
             Benutzeraktion  
812.
 
813.
             Die SPNs k”nnen von einem Administrator mithilfe des Dienstprogramms "setspn.exe" erstellt werden. 
814.
 
815.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF 
816.
 
817.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:44:55 
818.
 
819.
            Ereigniszeichenfolge: 
820.
 
821.
            Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. 
822.
 
823.
         Fehler. Ereignis-ID: 0x00000422 
824.
 
825.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:47:03 
826.
 
827.
            Ereigniszeichenfolge: 
828.
 
829.
            Fehler bei der Verarbeitung der Gruppenrichtlinie. Der Versuch, die Datei "\\Rathjenetz.local\SysVol\Rathjenetz.local\Policies\{83652322-0987-4BD7-884B-F9927EB0FC48}\gpt.ini" von einem Dom„nencontroller zu lesen, war nicht erfolgreich. Die Gruppenrichtlinieneinstellungen drfen nicht angewendet werden, bis dieses Ereignis behoben ist. Dies ist m”glicherweise ein vorbergehendes Problem, das mindestens eine der folgenden Ursachen haben kann:  
830.
 
831.
            a) Namensaufl”sung/Netzwerkverbindung mit dem aktuellen Dom„nencontroller.  
832.
 
833.
            b) Wartezeit des Dateireplikationsdienstes (eine auf einem anderen Dom„nencontroller erstellte Datei hat nicht auf dem aktuellen Dom„nencontroller repliziert).  
834.
 
835.
            c) Der DFS-Client (Distributed File System) wurde deaktiviert. 
836.
 
837.
         Fehler. Ereignis-ID: 0x00000406 
838.
 
839.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:47:18 
840.
 
841.
            Ereigniszeichenfolge: 
842.
 
843.
            Fehler bei der Verarbeitung der Gruppenrichtlinie. Es wurde versucht, neue Gruppenrichtlinieneinstellungen fr diesen Benutzer oder Computer abzurufen. Den Fehlercode und eine Beschreibung finden Sie auf der Registerkarte "Details". Dieser Vorgang wird automatisch beim n„chsten Aktualisierungszyklus wiederholt. Computer, die der Dom„ne beigetreten sind, mssen ber eine geeignete Namensaufl”sung sowie ber eine Netzwerkverbindung zu einem Dom„nencontroller zum Ermitteln von neuen Gruppenrichtlinienobjekten und -einstellungen verfgen. Wenn die Gruppenrichtlinie erfolgreich ist, wird ein Ereignis protokolliert. 
844.
 
845.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF 
846.
 
847.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:48:23 
848.
 
849.
            Ereigniszeichenfolge: 
850.
 
851.
            Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. 
852.
 
853.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF 
854.
 
855.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:48:33 
856.
 
857.
            Ereigniszeichenfolge: 
858.
 
859.
            Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. 
860.
 
861.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF 
862.
 
863.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:50:57 
864.
 
865.
            Ereigniszeichenfolge: 
866.
 
867.
            Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. 
868.
 
869.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF 
870.
 
871.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:51:26 
872.
 
873.
            Ereigniszeichenfolge: 
874.
 
875.
            Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. 
876.
 
877.
         Fehler. Ereignis-ID: 0x00000406 
878.
 
879.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:52:18 
880.
 
881.
            Ereigniszeichenfolge: 
882.
 
883.
            Fehler bei der Verarbeitung der Gruppenrichtlinie. Es wurde versucht, neue Gruppenrichtlinieneinstellungen fr diesen Benutzer oder Computer abzurufen. Den Fehlercode und eine Beschreibung finden Sie auf der Registerkarte "Details". Dieser Vorgang wird automatisch beim n„chsten Aktualisierungszyklus wiederholt. Computer, die der Dom„ne beigetreten sind, mssen ber eine geeignete Namensaufl”sung sowie ber eine Netzwerkverbindung zu einem Dom„nencontroller zum Ermitteln von neuen Gruppenrichtlinienobjekten und -einstellungen verfgen. Wenn die Gruppenrichtlinie erfolgreich ist, wird ein Ereignis protokolliert. 
884.
 
885.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF 
886.
 
887.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:56:15 
888.
 
889.
            Ereigniszeichenfolge: 
890.
 
891.
            Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. 
892.
 
893.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF 
894.
 
895.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:57:05 
896.
 
897.
            Ereigniszeichenfolge: 
898.
 
899.
            Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. 
900.
 
901.
         Fehler. Ereignis-ID: 0x00000406 
902.
 
903.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:57:19 
904.
 
905.
            Ereigniszeichenfolge: 
906.
 
907.
            Fehler bei der Verarbeitung der Gruppenrichtlinie. Es wurde versucht, neue Gruppenrichtlinieneinstellungen fr diesen Benutzer oder Computer abzurufen. Den Fehlercode und eine Beschreibung finden Sie auf der Registerkarte "Details". Dieser Vorgang wird automatisch beim n„chsten Aktualisierungszyklus wiederholt. Computer, die der Dom„ne beigetreten sind, mssen ber eine geeignete Namensaufl”sung sowie ber eine Netzwerkverbindung zu einem Dom„nencontroller zum Ermitteln von neuen Gruppenrichtlinienobjekten und -einstellungen verfgen. Wenn die Gruppenrichtlinie erfolgreich ist, wird ein Ereignis protokolliert. 
908.
 
909.
         Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF 
910.
 
911.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:57:43 
912.
 
913.
            Ereigniszeichenfolge: 
914.
 
915.
            Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. 
916.
 
917.
         Warnung. Ereignis-ID: 0x8000001D 
918.
 
919.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   10:01:55 
920.
 
921.
            Ereigniszeichenfolge: 
922.
 
923.
            Vom Schlsselverteilungscenter (Key Distribution Center, KDC) kann kein passendes Zertifikat fr Smartcard-Anmeldungen gefunden werden, oder das KDC-Zertifikat konnte nicht verifiziert werden. Das Anmelden per Smartcard funktioniert m”glicherweise nicht ordnungsgem„á, so lange dieses Problem nicht behoben wurde. Verifizieren Sie zum Beheben dieses Problems entweder das vorhandene KDC-Zertifikat mithilfe von "certutil.exe", oder registrieren Sie sich fr ein neues KDC-Zertifikat. 
924.
 
925.
         Warnung. Ereignis-ID: 0x000003F6 
926.
 
927.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   10:02:23 
928.
 
929.
            Ereigniszeichenfolge: 
930.
 
931.
            Zeitberschreitung bei der Namensaufl”sung fr den Namen _ldap._tcp.DomainDnsZones.Rathjenetz.local, nachdem keiner der konfigurierten DNS-Server geantwortet hat. 
932.
 
933.
         Fehler. Ereignis-ID: 0x00000469 
934.
 
935.
            Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   10:02:35 
936.
 
937.
            Ereigniszeichenfolge: 
938.
 
939.
            Bei der Verarbeitung der Gruppenrichtlinie ist aufgrund fehlender Netzwerkkonnektivit„t mit einem Dom„nencontroller ein Fehler aufgetreten. Dies kann eine vorbergehende Bedingung sein. Es wird eine Erfolgsmeldung generiert, wenn die Verbindung des Computers mit dem Dom„nencontroller wiederhergestellt wurde und wenn die Gruppenrichtlinie erfolgreich verarbeitet wurde. Falls fr mehrere Stunden keine Erfolgsmeldung angezeigt wird, wenden Sie sich an den Administrator. 
940.
 
941.
         ......................... VAR01 hat den Test SystemLog nicht 
942.
 
943.
         bestanden. 
944.
 
945.
      Test durch Benutzeranforderung ausgelassen: Topology 
946.
 
947.
      Test durch Benutzeranforderung ausgelassen: VerifyEnterpriseReferences 
948.
 
949.
      Starting test: VerifyReferences 
950.
 
951.
         Der Systemobjektverweis (serverReference) 
952.
 
953.
         CN=VAR01,OU=Domain Controllers,DC=Rathjenetz,DC=local sowie der 
954.
 
955.
         Backlink auf 
956.
 
957.
         CN=VAR01,CN=Servers,CN=Standardname-des-ersten-Standorts,CN=Sites,CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local 
958.
 
959.
         sind korrekt.  
960.
         Der Systemobjektverweis (serverReferenceBL) 
961.
 
962.
         CN=VAR01,CN=Domain System Volume (SYSVOL share),CN=File Replication Service,CN=System,DC=Rathjenetz,DC=local 
963.
 
964.
         sowie der Backlink auf 
965.
 
966.
         CN=NTDS Settings,CN=VAR01,CN=Servers,CN=Standardname-des-ersten-Standorts,CN=Sites,CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local 
967.
 
968.
         sind korrekt.  
969.
         Der Systemobjektverweis (frsComputerReferenceBL) 
970.
 
971.
         CN=VAR01,CN=Domain System Volume (SYSVOL share),CN=File Replication Service,CN=System,DC=Rathjenetz,DC=local 
972.
 
973.
         sowie der Backlink auf 
974.
 
975.
         CN=VAR01,OU=Domain Controllers,DC=Rathjenetz,DC=local sind korrekt.  
976.
         ......................... VAR01 hat den Test VerifyReferences 
977.
 
978.
         bestanden. 
979.
 
980.
      Test durch Benutzeranforderung ausgelassen: VerifyReplicas 
981.
 
982.
    
983.
      Test durch Benutzeranforderung ausgelassen: DNS 
984.
 
985.
      Test durch Benutzeranforderung ausgelassen: DNS 
986.
 
987.
    
988.
   Partitionstests werden ausgefhrt auf: ForestDnsZones 
989.
 
990.
      Starting test: CheckSDRefDom 
991.
 
992.
         ......................... ForestDnsZones hat den Test CheckSDRefDom 
993.
 
994.
         bestanden. 
995.
 
996.
      Starting test: CrossRefValidation 
997.
 
998.
         ......................... ForestDnsZones hat den Test 
999.
 
1000.
         CrossRefValidation bestanden. 
1001.
 
1002.
    
1003.
   Partitionstests werden ausgefhrt auf: DomainDnsZones 
1004.
 
1005.
      Starting test: CheckSDRefDom 
1006.
 
1007.
         ......................... DomainDnsZones hat den Test CheckSDRefDom 
1008.
 
1009.
         bestanden. 
1010.
 
1011.
      Starting test: CrossRefValidation 
1012.
 
1013.
         ......................... DomainDnsZones hat den Test 
1014.
 
1015.
         CrossRefValidation bestanden. 
1016.
 
1017.
    
1018.
   Partitionstests werden ausgefhrt auf: Schema 
1019.
 
1020.
      Starting test: CheckSDRefDom 
1021.
 
1022.
         ......................... Schema hat den Test CheckSDRefDom bestanden. 
1023.
 
1024.
      Starting test: CrossRefValidation 
1025.
 
1026.
         ......................... Schema hat den Test CrossRefValidation 
1027.
 
1028.
         bestanden. 
1029.
 
1030.
    
1031.
   Partitionstests werden ausgefhrt auf: Configuration 
1032.
 
1033.
      Starting test: CheckSDRefDom 
1034.
 
1035.
         ......................... Configuration hat den Test CheckSDRefDom 
1036.
 
1037.
         bestanden. 
1038.
 
1039.
      Starting test: CrossRefValidation 
1040.
 
1041.
         ......................... Configuration hat den Test 
1042.
 
1043.
         CrossRefValidation bestanden. 
1044.
 
1045.
    
1046.
   Partitionstests werden ausgefhrt auf: Rathjenetz 
1047.
 
1048.
      Starting test: CheckSDRefDom 
1049.
 
1050.
         ......................... Rathjenetz hat den Test CheckSDRefDom 
1051.
 
1052.
         bestanden. 
1053.
 
1054.
      Starting test: CrossRefValidation 
1055.
 
1056.
         ......................... Rathjenetz hat den Test CrossRefValidation 
1057.
 
1058.
         bestanden. 
1059.
 
1060.
    
1061.
   Unternehmenstests werden ausgefhrt auf: Rathjenetz.local 
1062.
 
1063.
      Test durch Benutzeranforderung ausgelassen: DNS 
1064.
 
1065.
      Test durch Benutzeranforderung ausgelassen: DNS 
1066.
 
1067.
      Starting test: LocatorCheck 
1068.
 
1069.
         Achtung: Fehler beim Aufrufen von DcGetDcName(GC_SERVER_REQUIRED): 
1070.
 
1071.
         1355 
1072.
 
1073.
         Es konnte kein Server fr globale Kataloge gefunden werden; kein 
1074.
 
1075.
         globaler Katalog verfgbar. 
1076.
 
1077.
         PDC Name: \\VAR01.Rathjenetz.local 
1078.
         Locator Flags: 0xe00033fd 
1079.
         Achtung: Fehler beim Aufrufen von DcGetDcName(TIME_SERVER): 1355 
1080.
 
1081.
         Es wurde kein Zeitserver gefunden. 
1082.
 
1083.
         Der Server mit der Rolle fr den prim„ren Dom„nencontroller ist nicht 
1084.
 
1085.
         verfgbar. 
1086.
 
1087.
         Achtung: Fehler beim Aufrufen von 
1088.
 
1089.
         DcGetDcName(GOOD_TIME_SERVER_PREFERRED): 1355 
1090.
 
1091.
         Es wurde kein geeigneter Zeitserver gefunden. 
1092.
 
1093.
         Achtung: Fehler beim Aufrufen von DcGetDcName(KDC_REQUIRED): 1355 
1094.
 
1095.
         Kein KDC gefunden; es ist kein KDC verfgbar. 
1096.
 
1097.
         ......................... Rathjenetz.local hat den Test LocatorCheck 
1098.
 
1099.
         nicht bestanden. 
1100.
 
1101.
      Starting test: Intersite 
1102.
 
1103.
         Der Standort Standardname-des-ersten-Standorts wird bersprungen. Der 
1104.
 
1105.
         Standort liegt auáerhalb des Bereichs, der mithilfe der 
1106.
 
1107.
         Befehlszeilenargumente angegeben wurde.  
1108.
         ......................... Rathjenetz.local hat den Test Intersite 
1109.
 
1110.
         bestanden.
Bitte warten ..
Mitglied: lenny4me
13.09.2012 um 10:43 Uhr
Hallo,

welchen Browser verwendest du? Bekommst du das angezeigt?

Mit FF und IE kene Anzeige ab Connectivity...
Meinst du das im ernst? bist du etwa zu Faul das Log zu formattieren das wenn ich schon meine Zeit opfere ich wenigstens das Log sauber angezeigt bekomme.

Grüße...
Bitte warten ..
Mitglied: Nilshh
13.09.2012 um 11:43 Uhr
Sorry... in der Vorschau sahr das noch so gut aus...

Besser bekomm ich das leider nicht formatiert..


01.
Verzeichnisserverdiagnose 
02.
Anfangssetup wird ausgefhrt:   Der Homeserver wird gesucht...   * Vergewissern Sie sich, dass es sich bei dem lokalen Computer VAR01 um   einen Verzeichnisserver handelt.  
03.
   Homeserver = VAR01   * Die Verbindung mit dem Verzeichnisdienst auf Server VAR01 wird   hergestellt.   * Identifizierte AD-Gesamtstruktur.  
04.
   Collecting AD specific global data  
05.
   * Standortinformationen werden gesammelt.   Calling ldap_search_init_page(hld,CN=Sites,CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local,LDAP_SCOPE_SUBTREE,(objectCategory=ntDSSiteSettings),....... 
06.
   The previous call succeeded  
07.
   Iterating through the sites  
08.
   Looking at base site object: CN=NTDS Site Settings,CN=Standardname-des-ersten-Standorts,CN=Sites,CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local 
09.
   Getting ISTG and options for the site 
10.
   * Alle Server werden identifiziert.   Calling ldap_search_init_page(hld,CN=Sites,CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local,LDAP_SCOPE_SUBTREE,(objectClass=ntDSDsa),....... 
11.
   The previous call succeeded.... 
12.
   The previous call succeeded 
13.
   Iterating through the list of servers  
14.
   Getting information for the server CN=NTDS Settings,CN=VAR01,CN=Servers,CN=Standardname-des-ersten-Standorts,CN=Sites,CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local  
15.
   objectGuid obtained 
16.
   InvocationID obtained 
17.
   dnsHostname obtained 
18.
   site info obtained 
19.
   All the info for the server collected 
20.
   * Alle Querverweise des Namenskontexts werden identifiziert.   * 1 Dom„nencontroller gefunden. 1 davon werden getestet.   Sammeln der Ausgangsinformationen abgeschlossen. 
21.
Erforderliche Anfangstests werden ausgefhrt.    
22.
   Server wird getestet: Standardname-des-ersten-Standorts\VAR01  Starting test: Connectivity * Active Directory LDAP Services Check 
23.
 Determining IP4 connectivity  
24.
 * Active Directory RPC Services Check 
25.
 ......................... VAR01 hat den Test Connectivity bestanden.Prim„rtests werden ausgefhrt.    
26.
   Server wird getestet: Standardname-des-ersten-Standorts\VAR01  Starting test: Advertising Schwerwiegender Fehler: Fehler beim Aufrufen von DsGetDcName (VAR01): 1355 Der Server wurde vom Locator nicht gefunden. ......................... VAR01 hat den Test Advertising nicht bestanden.  Test durch Benutzeranforderung ausgelassen: CheckSecurityError  Test durch Benutzeranforderung ausgelassen: CutoffServers  Starting test: FrsEvent * Der Ereignisprotokollierungstest fr den Dateireplikationsdienst  
27.
 Fr den Zeitraum der letzten 24 Stunden seit Freigabe des SYSVOL sind Warnungen oder Fehlerereignisse vorhanden. Fehler bei der SYSVOL-Replikation k”nnen Probleme mit der Gruppenrichtlinie zur Folge haben.  
28.
 Warnung. Ereignis-ID: 0x800034FE  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   03:44:13  Ereigniszeichenfolge:  Der Dateireplikationsdienst liest die Daten in den Systemdatentr„ger ein. Der Computer "VAR01" kann nicht zum Dom„nencontroller benannt werden, bis dieser Vorgang beendet ist. Das Systemvolumen wird dann unter SYSVOL freigegeben.  Um die SYSVOL-Freigabe zu berprfen, geben Sie an der Eingabeaufforderung folgendes ein:   net share  Wenn der Dateireplikationsdienst den Scanvorgang beendet, erscheint die SYSVOL-Freigabe.  Die Initialisierung des Systemdatentr„gers kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Der Zeitaufwand ist von der Datenmenge im Systemdatentr„ger abh„ngig. Warnung. Ereignis-ID: 0x800034FE  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:20:19  Ereigniszeichenfolge:  Der Dateireplikationsdienst liest die Daten in den Systemdatentr„ger ein. Der Computer "VAR01" kann nicht zum Dom„nencontroller benannt werden, bis dieser Vorgang beendet ist. Das Systemvolumen wird dann unter SYSVOL freigegeben.  Um die SYSVOL-Freigabe zu berprfen, geben Sie an der Eingabeaufforderung folgendes ein:   net share  Wenn der Dateireplikationsdienst den Scanvorgang beendet, erscheint die SYSVOL-Freigabe.  Die Initialisierung des Systemdatentr„gers kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Der Zeitaufwand ist von der Datenmenge im Systemdatentr„ger abh„ngig. Warnung. Ereignis-ID: 0x800034FE  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:29:56  Ereigniszeichenfolge:  Der Dateireplikationsdienst liest die Daten in den Systemdatentr„ger ein. Der Computer "VAR01" kann nicht zum Dom„nencontroller benannt werden, bis dieser Vorgang beendet ist. Das Systemvolumen wird dann unter SYSVOL freigegeben.  Um die SYSVOL-Freigabe zu berprfen, geben Sie an der Eingabeaufforderung folgendes ein:   net share  Wenn der Dateireplikationsdienst den Scanvorgang beendet, erscheint die SYSVOL-Freigabe.  Die Initialisierung des Systemdatentr„gers kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Der Zeitaufwand ist von der Datenmenge im Systemdatentr„ger abh„ngig. Warnung. Ereignis-ID: 0x800034FE  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:38:17  Ereigniszeichenfolge:  Der Dateireplikationsdienst liest die Daten in den Systemdatentr„ger ein. Der Computer "VAR01" kann nicht zum Dom„nencontroller benannt werden, bis dieser Vorgang beendet ist. Das Systemvolumen wird dann unter SYSVOL freigegeben.  Um die SYSVOL-Freigabe zu berprfen, geben Sie an der Eingabeaufforderung folgendes ein:   net share  Wenn der Dateireplikationsdienst den Scanvorgang beendet, erscheint die SYSVOL-Freigabe.  Die Initialisierung des Systemdatentr„gers kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Der Zeitaufwand ist von der Datenmenge im Systemdatentr„ger abh„ngig. Warnung. Ereignis-ID: 0x800034FE  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   10:01:55  Ereigniszeichenfolge:  Der Dateireplikationsdienst liest die Daten in den Systemdatentr„ger ein. Der Computer "VAR01" kann nicht zum Dom„nencontroller benannt werden, bis dieser Vorgang beendet ist. Das Systemvolumen wird dann unter SYSVOL freigegeben.  Um die SYSVOL-Freigabe zu berprfen, geben Sie an der Eingabeaufforderung folgendes ein:   net share  Wenn der Dateireplikationsdienst den Scanvorgang beendet, erscheint die SYSVOL-Freigabe.  Die Initialisierung des Systemdatentr„gers kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Der Zeitaufwand ist von der Datenmenge im Systemdatentr„ger abh„ngig. ......................... VAR01 hat den Test FrsEvent bestanden.  Starting test: DFSREvent The DFS Replication Event Log.  
29.
 šberspringt den Test, da auf dem Server FRS ausgefhrt wird. ......................... VAR01 hat den Test DFSREvent bestanden.  Starting test: SysVolCheck * Der SYSVOL-Bereitschaftstest fr den Dateireplikationsdienst  
30.
 Der SYSVOL-Status konnte von der Registrierungssuche nicht ermittelt werden. Zurckgegebener Fehler: 0x0 "Der Vorgang wurde erfolgreich beendet.". Lesen Sie im FRS-Ereignisprotokoll nach, ob das SYSVOL erfolgreich freigegeben wurde.  
31.
 ......................... VAR01 hat den Test SysVolCheck bestanden.  Starting test: KccEvent * The KCC Event log test 
32.
 Fehler. Ereignis-ID: 0xC0000466  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:52:39  Ereigniszeichenfolge:  Die Active Directory-Dom„nendienste konnten keine Verbindung mit dem globalen Katalog herstellen.  Zus„tzliche Daten   Fehlerwert:  1355 Die angegebene Dom„ne ist nicht vorhanden, oder es konnte keine Verbindung hergestellt werden.   Interne ID:  3200e25  Benutzeraktion   šberprfen Sie, ob der globale Katalog in der Gesamtstruktur verfgbar ist und von diesem Dom„nencontroller erreicht werden kann.  Zur Diagnose dieses Problems k”nnen Sie das Dienstprogramm nltest verwenden. Warnung. Ereignis-ID: 0x80000B46  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   10:01:55  Ereigniszeichenfolge:  Sie k”nnen die Sicherheit dieses Verzeichnisservers deutlich verbessern, indem Sie den Server so konfigurieren, dass  SASL-Bindungen (Verhandlung, Kerberos, NTLM oder Digest), LDAP-Bindungen ohne Anforderung einer Signatur (Integrit„tsberprfung) und  einfache LDAP-Bindungen ber eine Klartextverbindung (ohne SSL-/TLS-Verschlsselung) zurckgewiesen werden. Selbst wenn keine Clients  derartige Bindungen nutzen, erh”ht sich die Sicherheit des Servers durch diese Konfiguration betr„chtlich.  Einige Clients ben”tigen m”glicherweise unsignierte SASL-Bindungen oder einfache LDAP-Bindungen ber eine Verbindung  ohne SSL-/TLS-Verschlsselung. Diese funktionieren nach der Konfigurations„nderung nicht mehr. Zur besseren Identifizierung dieser Clients  protokolliert dieser Verzeichnisserver alle 24 Stunden ein Zusammenfassungsereignis mit Informationen ber die Anzahl derartiger  Bindungen. Es wird empfohlen, die betroffene Clients fr einen anderen Bindungstyp zu konfigurieren. Beobachten Sie zun„chst  ber einen l„ngeren Zeitraum diese Ereignisse, und konfigurieren Sie dann den Server so, dass derartige Bindungen zurckgewiesen werden.  Weitere Einzelheiten und Informationen dazu, wie Sie diese Konfigurations„nderung auf dem Server vornehmen, finden Sie unter "http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=87923".  Sie k”nnen die Protokollierung erweitern und bei jeder derartigen Bindung durch einen Client ein Ereignis protokollieren.  Hierzu geh”ren Informationen dazu, welcher Client die Bindung vornahm. Erh”hen Sie hierzu die Einstellung fr die Ereignisprotokollierungskategorie "LDAP-Schnittstellenereignisse" auf Stufe 2 oder h”her. ......................... VAR01 hat den Test KccEvent nicht bestanden.  Starting test: KnowsOfRoleHolders Role Schema Owner = CN=NTDS Settings,CN=VAR01,CN=Servers,CN=Standardname-des-ersten-Standorts,CN=Sites,CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local 
33.
 Role Domain Owner = CN=NTDS Settings,CN=VAR01,CN=Servers,CN=Standardname-des-ersten-Standorts,CN=Sites,CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local 
34.
 Role PDC Owner = CN=NTDS Settings,CN=VAR01,CN=Servers,CN=Standardname-des-ersten-Standorts,CN=Sites,CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local 
35.
 Role Rid Owner = CN=NTDS Settings,CN=VAR01,CN=Servers,CN=Standardname-des-ersten-Standorts,CN=Sites,CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local 
36.
 Role Infrastructure Update Owner = CN=NTDS Settings,CN=VAR01,CN=Servers,CN=Standardname-des-ersten-Standorts,CN=Sites,CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local 
37.
 ......................... VAR01 hat den Test KnowsOfRoleHolders bestanden.  Starting test: MachineAccount Checking machine account for DC VAR01 on DC VAR01. 
38.
 * SPN found :LDAP/VAR01.Rathjenetz.local/Rathjenetz.local 
39.
 * SPN found :LDAP/VAR01.Rathjenetz.local 
40.
 * SPN found :LDAP/VAR01 
41.
 * SPN found :LDAP/VAR01.Rathjenetz.local/RATHJENETZ 
42.
 * SPN found :LDAP/f61be44f-48e3-4269-a5c7-fc9c1cf87482._msdcs.Rathjenetz.local 
43.
 * SPN found :E3514235-4B06-11D1-AB04-00C04FC2DCD2/f61be44f-48e3-4269-a5c7-fc9c1cf87482/Rathjenetz.local 
44.
 * SPN found :HOST/VAR01.Rathjenetz.local/Rathjenetz.local 
45.
 * SPN found :HOST/VAR01.Rathjenetz.local 
46.
 * SPN found :HOST/VAR01 
47.
 * SPN found :HOST/VAR01.Rathjenetz.local/RATHJENETZ 
48.
 * SPN found :GC/VAR01.Rathjenetz.local/Rathjenetz.local 
49.
 ......................... VAR01 hat den Test MachineAccount bestanden.  Starting test: NCSecDesc * Security Permissions check for all NC's on DC VAR01. 
50.
 * šberprfung der Sicherheitsberechtigungen fr DC=ForestDnsZones,DC=Rathjenetz,DC=local 
51.
  (NDNC,Version 3) 
52.
 * šberprfung der Sicherheitsberechtigungen fr DC=DomainDnsZones,DC=Rathjenetz,DC=local 
53.
  (NDNC,Version 3) 
54.
 * šberprfung der Sicherheitsberechtigungen fr CN=Schema,CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local 
55.
  (Schema,Version 3) 
56.
 Fehler: NT-AUTORITŽT\DOMŽNENCONTROLLER DER ORGANISATION besitzt keine   Replicating Directory Changes In Filtered Set 
57.
 Zugriffsrechte fr den Namenskontext: CN=Schema,CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local 
58.
 * šberprfung der Sicherheitsberechtigungen fr CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local 
59.
  (Configuration,Version 3) 
60.
 * šberprfung der Sicherheitsberechtigungen fr DC=Rathjenetz,DC=local 
61.
  (Domain,Version 3) 
62.
 ......................... VAR01 hat den Test NCSecDesc nicht bestanden.  Starting test: NetLogons * Network Logons Privileges Check 
63.
 Die Verbindung mit der NETLOGON-Freigabe kann nicht hergestellt werden. (\\VAR01\netlogon) [VAR01] Bei einem Vorgang vom Typ "net use" oder "LsaPolicy" ist der Fehler 67 aufgetreten, Der Netzwerkname wurde nicht gefunden.. ......................... VAR01 hat den Test NetLogons nicht bestanden.  Starting test: ObjectsReplicated VAR01 is in domain DC=Rathjenetz,DC=local 
64.
 Checking for CN=VAR01,OU=Domain Controllers,DC=Rathjenetz,DC=local in domain DC=Rathjenetz,DC=local on 1 servers 
65.
  Object is up-to-date on all servers. 
66.
 Checking for CN=NTDS Settings,CN=VAR01,CN=Servers,CN=Standardname-des-ersten-Standorts,CN=Sites,CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local in domain CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local on 1 servers 
67.
  Object is up-to-date on all servers. 
68.
 ......................... VAR01 hat den Test ObjectsReplicated bestanden.  Test durch Benutzeranforderung ausgelassen: OutboundSecureChannels  Starting test: Replications * Replications Check 
69.
 * Replication Latency Check 
70.
  DC=ForestDnsZones,DC=Rathjenetz,DC=local 
71.
 Latency information for 1 entries in the vector were ignored. 
72.
1 were retired Invocations.  0 were either: read-only replicas and are not verifiably latent, or dc's no longer replicating this nc.  0 had no latency information (Win2K DC).   
73.
  DC=DomainDnsZones,DC=Rathjenetz,DC=local 
74.
 Latency information for 1 entries in the vector were ignored. 
75.
1 were retired Invocations.  0 were either: read-only replicas and are not verifiably latent, or dc's no longer replicating this nc.  0 had no latency information (Win2K DC).   
76.
  CN=Schema,CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local 
77.
 Latency information for 1 entries in the vector were ignored. 
78.
1 were retired Invocations.  0 were either: read-only replicas and are not verifiably latent, or dc's no longer replicating this nc.  0 had no latency information (Win2K DC).   
79.
  CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local 
80.
 Latency information for 1 entries in the vector were ignored. 
81.
1 were retired Invocations.  0 were either: read-only replicas and are not verifiably latent, or dc's no longer replicating this nc.  0 had no latency information (Win2K DC).   
82.
  DC=Rathjenetz,DC=local 
83.
 Latency information for 1 entries in the vector were ignored. 
84.
1 were retired Invocations.  0 were either: read-only replicas and are not verifiably latent, or dc's no longer replicating this nc.  0 had no latency information (Win2K DC).   
85.
 ......................... VAR01 hat den Test Replications bestanden.  Starting test: RidManager * Available RID Pool for the Domain is 12103 to 1073741823 
86.
 * VAR01.Rathjenetz.local is the RID Master 
87.
 * DsBind with RID Master was successful 
88.
 * rIDAllocationPool is 1603 to 2102 
89.
 * rIDPreviousAllocationPool is 1603 to 2102 
90.
 * rIDNextRID: 1619 
91.
 ......................... VAR01 hat den Test RidManager bestanden.  Starting test: Services * Checking Service: EventSystem 
92.
 * Checking Service: RpcSs 
93.
 * Checking Service: NTDS 
94.
 * Checking Service: DnsCache 
95.
 * Checking Service: NtFrs 
96.
 * Checking Service: IsmServ 
97.
 * Checking Service: kdc 
98.
 * Checking Service: SamSs 
99.
 * Checking Service: LanmanServer 
100.
 * Checking Service: LanmanWorkstation 
101.
 * Checking Service: w32time 
102.
 * Checking Service: NETLOGON 
103.
 ......................... VAR01 hat den Test Services bestanden.  Starting test: SystemLog * The System Event log test 
104.
 Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:11:18  Ereigniszeichenfolge:  Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:16:41  Ereigniszeichenfolge:  Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. Warnung. Ereignis-ID: 0x8000001D  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:20:19  Ereigniszeichenfolge:  Vom Schlsselverteilungscenter (Key Distribution Center, KDC) kann kein passendes Zertifikat fr Smartcard-Anmeldungen gefunden werden, oder das KDC-Zertifikat konnte nicht verifiziert werden. Das Anmelden per Smartcard funktioniert m”glicherweise nicht ordnungsgem„á, so lange dieses Problem nicht behoben wurde. Verifizieren Sie zum Beheben dieses Problems entweder das vorhandene KDC-Zertifikat mithilfe von "certutil.exe", oder registrieren Sie sich fr ein neues KDC-Zertifikat. Warnung. Ereignis-ID: 0x000003F6  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:20:47  Ereigniszeichenfolge:  Zeitberschreitung bei der Namensaufl”sung fr den Namen _ldap._tcp.DomainDnsZones.Rathjenetz.local, nachdem keiner der konfigurierten DNS-Server geantwortet hat. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:21:18  Ereigniszeichenfolge:  Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00A0038  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:25:20  Ereigniszeichenfolge:  Von der Terminalserver-Sicherheitsschicht wurde ein Fehler im Protokollablauf erkannt, und die Clientverbindung wurde getrennt. Client-IP: 85.16.96.176. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:26:15  Ereigniszeichenfolge:  Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. Fehler. Ereignis-ID: 0xC0001B7A  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:28:50  Ereigniszeichenfolge:  Dienst "Druckwarteschlange" wurde unerwartet beendet. Dies ist bereits 3 Mal passiert. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:31:18  Ereigniszeichenfolge:  Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. Warnung. Ereignis-ID: 0x8000001D  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:37:35  Ereigniszeichenfolge:  Vom Schlsselverteilungscenter (Key Distribution Center, KDC) kann kein passendes Zertifikat fr Smartcard-Anmeldungen gefunden werden, oder das KDC-Zertifikat konnte nicht verifiziert werden. Das Anmelden per Smartcard funktioniert m”glicherweise nicht ordnungsgem„á, so lange dieses Problem nicht behoben wurde. Verifizieren Sie zum Beheben dieses Problems entweder das vorhandene KDC-Zertifikat mithilfe von "certutil.exe", oder registrieren Sie sich fr ein neues KDC-Zertifikat. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:37:52  Ereigniszeichenfolge:  Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:37:56  Ereigniszeichenfolge:  Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:37:59  Ereigniszeichenfolge:  Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. Warnung. Ereignis-ID: 0x00002724  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:38:09  Ereigniszeichenfolge:  Dieser Computer verfgt ber mindestens eine dynamisch zugewiesene IPv6-Adresse. Verwenden Sie nach M”glichkeit nur statische IPv6-Adressen, um zuverl„ssige DHCPv6-Servervorg„nge zu gew„hrleisten. Fehler. Ereignis-ID: 0xC0001B70  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:38:16  EvtFormatMessage failed (second call), error 15030 Die Beschreibungszeichenfolge fr die Parameterreferenz (%1) wurde nicht gefunden.. 
105.
  (Ereigniszeichenfolge (Ereignisprotokoll = System) konnte nicht  abgerufen werden. Fehler: 0x3ab6) Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:38:17  Ereigniszeichenfolge:  Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. Fehler. Ereignis-ID: 0xC0FF05DC  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:38:21  Ereigniszeichenfolge:  Beim Zugreifen auf den Registrierungsschlssel SYSTEM\CurrentControlSet\Services\SNMP\Parameters\TrapConfiguration ist ein Fehler aufgetreten. Fehler. Ereignis-ID: 0xC0001B70  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:38:19  EvtFormatMessage failed (second call), error 15030 Die Beschreibungszeichenfolge fr die Parameterreferenz (%1) wurde nicht gefunden.. 
106.
  (Ereigniszeichenfolge (Ereignisprotokoll = System) konnte nicht  abgerufen werden. Fehler: 0x3ab6) Fehler. Ereignis-ID: 0xC0001B59  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:38:21  Ereigniszeichenfolge:  Der Dienst "DSM IT Assistant Network Monitor" ist vom Dienst "SQL Server (MSSQLSERVER)" abh„ngig, der aufgrund folgenden Fehlers nicht gestartet wurde:   Der Dienst hat einen dienstspezifischen Fehlercode zurckgegeben. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00038D6  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:38:21  Ereigniszeichenfolge:  Der DFS-Namespace-Dienst konnte die gesamtstrukturbergreifenden Vertrauensstellungsinformationen auf dem Dom„nencontroller nicht initialisieren. Der Vorgang wird jedoch in regelm„áigen Abst„nden wiederholt. Der Rckgabecode befindet sich in den Eintragsdaten. Warnung. Ereignis-ID: 0x0000002E  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:38:23  Ereigniszeichenfolge:  Mindestens ein Zertifikat fr die Remotedesktoplizenzierung ist abgelaufen. Registrieren Sie den Server erneut. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:38:34  Ereigniszeichenfolge:  Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00038D6  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:38:36  Ereigniszeichenfolge:  Der DFS-Namespace-Dienst konnte die gesamtstrukturbergreifenden Vertrauensstellungsinformationen auf dem Dom„nencontroller nicht initialisieren. Der Vorgang wird jedoch in regelm„áigen Abst„nden wiederholt. Der Rckgabecode befindet sich in den Eintragsdaten. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:38:38  Ereigniszeichenfolge:  Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00038D6  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:38:51  Ereigniszeichenfolge:  Der DFS-Namespace-Dienst konnte die gesamtstrukturbergreifenden Vertrauensstellungsinformationen auf dem Dom„nencontroller nicht initialisieren. Der Vorgang wird jedoch in regelm„áigen Abst„nden wiederholt. Der Rckgabecode befindet sich in den Eintragsdaten. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:39:00  Ereigniszeichenfolge:  Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:39:01  Ereigniszeichenfolge:  Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00038D6  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:39:06  Ereigniszeichenfolge:  Der DFS-Namespace-Dienst konnte die gesamtstrukturbergreifenden Vertrauensstellungsinformationen auf dem Dom„nencontroller nicht initialisieren. Der Vorgang wird jedoch in regelm„áigen Abst„nden wiederholt. Der Rckgabecode befindet sich in den Eintragsdaten. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00038D6  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:39:21  Ereigniszeichenfolge:  Der DFS-Namespace-Dienst konnte die gesamtstrukturbergreifenden Vertrauensstellungsinformationen auf dem Dom„nencontroller nicht initialisieren. Der Vorgang wird jedoch in regelm„áigen Abst„nden wiederholt. Der Rckgabecode befindet sich in den Eintragsdaten. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:39:22  Ereigniszeichenfolge:  Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. Fehler. Ereignis-ID: 0xC0002720  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:39:26  Ereigniszeichenfolge:  Durch die Berechtigungseinstellungen (Anwendungsspezifisch) wird der SID (S-1-5-18) fr Benutzer NT-AUTORITŽT\SYSTEM von Adresse LocalHost (unter Verwendung von LRPC) keine Berechtigung zum Start (Lokal) fr die COM-Serveranwendung mit CLSID   {C97FCC79-E628-407D-AE68-A06AD6D8B4D1}   und APPID   {344ED43D-D086-4961-86A6-1106F4ACAD9B}   gew„hrt. Die Sicherheitsberechtigung kann mit dem Verwaltungsprogramm fr Komponentendienste ge„ndert werden. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00038D6  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:39:36  Ereigniszeichenfolge:  Der DFS-Namespace-Dienst konnte die gesamtstrukturbergreifenden Vertrauensstellungsinformationen auf dem Dom„nencontroller nicht initialisieren. Der Vorgang wird jedoch in regelm„áigen Abst„nden wiederholt. Der Rckgabecode befindet sich in den Eintragsdaten. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:39:45  Ereigniszeichenfolge:  Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00038D6  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:39:51  Ereigniszeichenfolge:  Der DFS-Namespace-Dienst konnte die gesamtstrukturbergreifenden Vertrauensstellungsinformationen auf dem Dom„nencontroller nicht initialisieren. Der Vorgang wird jedoch in regelm„áigen Abst„nden wiederholt. Der Rckgabecode befindet sich in den Eintragsdaten. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:39:52  Ereigniszeichenfolge:  Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:39:52  Ereigniszeichenfolge:  Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00038D6  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:40:06  Ereigniszeichenfolge:  Der DFS-Namespace-Dienst konnte die gesamtstrukturbergreifenden Vertrauensstellungsinformationen auf dem Dom„nencontroller nicht initialisieren. Der Vorgang wird jedoch in regelm„áigen Abst„nden wiederholt. Der Rckgabecode befindet sich in den Eintragsdaten. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00038D6  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:40:21  Ereigniszeichenfolge:  Der DFS-Namespace-Dienst konnte die gesamtstrukturbergreifenden Vertrauensstellungsinformationen auf dem Dom„nencontroller nicht initialisieren. Der Vorgang wird jedoch in regelm„áigen Abst„nden wiederholt. Der Rckgabecode befindet sich in den Eintragsdaten. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:40:23  Ereigniszeichenfolge:  Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00038D6  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:40:36  Ereigniszeichenfolge:  Der DFS-Namespace-Dienst konnte die gesamtstrukturbergreifenden Vertrauensstellungsinformationen auf dem Dom„nencontroller nicht initialisieren. Der Vorgang wird jedoch in regelm„áigen Abst„nden wiederholt. Der Rckgabecode befindet sich in den Eintragsdaten. Fehler. Ereignis-ID: 0xC0001B70  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:40:35  Ereigniszeichenfolge:  Der Dienst "Windows-Bereitstellungsdiensteserver" wurde mit folgendem dienstspezifischem Fehler beendet: Die angegebene Dom„ne ist nicht vorhanden, oder es konnte keine Verbindung hergestellt werden.. Fehler. Ereignis-ID: 0xC2000001  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:40:47  Ereigniszeichenfolge: Unerwarteter Fehler. Fehlercode: 490@01010004 Warnung. Ereignis-ID: 0x0000000C  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:40:45  Ereigniszeichenfolge:  Zeitanbieter "NtpClient": Dieser Computer ist fr die Verwendung der Dom„nenhierarchie zum Ermitteln der Zeitquelle konfiguriert. Er ist aber der PDC-Emulator der Dom„ne, der erste Computer in der Gesamtstruktur. Daher gibt es keinen Computer oberhalb der Dom„nenhierarchie, der als Zeitquelle verwendet werden kann. Es wird empfohlen, dass Sie entweder einen zuverl„ssigen Zeitdienst in der Stammdom„ne konfigurieren oder den PDC manuell zur Synchronisierung der externen Zeitquelle konfigurieren. Andernfalls wird dieser Computer als verbindliche Zeitquelle in der Dom„nenhierarchie ausgefhrt. Wenn keine externe Zeitquelle konfiguriert ist, bzw. von dem Computer nicht verwendet wird, kann der NtpClient deaktiviert werden. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:40:50  Ereigniszeichenfolge:  Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00038D6  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:40:51  Ereigniszeichenfolge:  Der DFS-Namespace-Dienst konnte die gesamtstrukturbergreifenden Vertrauensstellungsinformationen auf dem Dom„nencontroller nicht initialisieren. Der Vorgang wird jedoch in regelm„áigen Abst„nden wiederholt. Der Rckgabecode befindet sich in den Eintragsdaten. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:41:26  Ereigniszeichenfolge:  Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. Fehler. Ereignis-ID: 0x00000406  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:42:17  Ereigniszeichenfolge:  Fehler bei der Verarbeitung der Gruppenrichtlinie. Es wurde versucht, neue Gruppenrichtlinieneinstellungen fr diesen Benutzer oder Computer abzurufen. Den Fehlercode und eine Beschreibung finden Sie auf der Registerkarte "Details". Dieser Vorgang wird automatisch beim n„chsten Aktualisierungszyklus wiederholt. Computer, die der Dom„ne beigetreten sind, mssen ber eine geeignete Namensaufl”sung sowie ber eine Netzwerkverbindung zu einem Dom„nencontroller zum Ermitteln von neuen Gruppenrichtlinienobjekten und -einstellungen verfgen. Wenn die Gruppenrichtlinie erfolgreich ist, wird ein Ereignis protokolliert. Warnung. Ereignis-ID: 0x000727AA  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:42:49  Ereigniszeichenfolge:  Die folgenden SPNs konnten vom WinRM-Dienst nicht erstellt werden: WSMAN/VAR01.Rathjenetz.local; WSMAN/VAR01.  Zus„tzliche DatenEmpfangener Fehler: 1355: %%1355. BenutzeraktionDie SPNs k”nnen von einem Administrator mithilfe des Dienstprogramms "setspn.exe" erstellt werden. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:44:55  Ereigniszeichenfolge:  Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. Fehler. Ereignis-ID: 0x00000422  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:47:03  Ereigniszeichenfolge:  Fehler bei der Verarbeitung der Gruppenrichtlinie. Der Versuch, die Datei "\\Rathjenetz.local\SysVol\Rathjenetz.local\Policies\{83652322-0987-4BD7-884B-F9927EB0FC48}\gpt.ini" von einem Dom„nencontroller zu lesen, war nicht erfolgreich. Die Gruppenrichtlinieneinstellungen drfen nicht angewendet werden, bis dieses Ereignis behoben ist. Dies ist m”glicherweise ein vorbergehendes Problem, das mindestens eine der folgenden Ursachen haben kann:   a) Namensaufl”sung/Netzwerkverbindung mit dem aktuellen Dom„nencontroller.   b) Wartezeit des Dateireplikationsdienstes (eine auf einem anderen Dom„nencontroller erstellte Datei hat nicht auf dem aktuellen Dom„nencontroller repliziert).   c) Der DFS-Client (Distributed File System) wurde deaktiviert. Fehler. Ereignis-ID: 0x00000406  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:47:18  Ereigniszeichenfolge:  Fehler bei der Verarbeitung der Gruppenrichtlinie. Es wurde versucht, neue Gruppenrichtlinieneinstellungen fr diesen Benutzer oder Computer abzurufen. Den Fehlercode und eine Beschreibung finden Sie auf der Registerkarte "Details". Dieser Vorgang wird automatisch beim n„chsten Aktualisierungszyklus wiederholt. Computer, die der Dom„ne beigetreten sind, mssen ber eine geeignete Namensaufl”sung sowie ber eine Netzwerkverbindung zu einem Dom„nencontroller zum Ermitteln von neuen Gruppenrichtlinienobjekten und -einstellungen verfgen. Wenn die Gruppenrichtlinie erfolgreich ist, wird ein Ereignis protokolliert. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:48:23  Ereigniszeichenfolge:  Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:48:33  Ereigniszeichenfolge:  Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:50:57  Ereigniszeichenfolge:  Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:51:26  Ereigniszeichenfolge:  Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. Fehler. Ereignis-ID: 0x00000406  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:52:18  Ereigniszeichenfolge:  Fehler bei der Verarbeitung der Gruppenrichtlinie. Es wurde versucht, neue Gruppenrichtlinieneinstellungen fr diesen Benutzer oder Computer abzurufen. Den Fehlercode und eine Beschreibung finden Sie auf der Registerkarte "Details". Dieser Vorgang wird automatisch beim n„chsten Aktualisierungszyklus wiederholt. Computer, die der Dom„ne beigetreten sind, mssen ber eine geeignete Namensaufl”sung sowie ber eine Netzwerkverbindung zu einem Dom„nencontroller zum Ermitteln von neuen Gruppenrichtlinienobjekten und -einstellungen verfgen. Wenn die Gruppenrichtlinie erfolgreich ist, wird ein Ereignis protokolliert. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:56:15  Ereigniszeichenfolge:  Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:57:05  Ereigniszeichenfolge:  Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. Fehler. Ereignis-ID: 0x00000406  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:57:19  Ereigniszeichenfolge:  Fehler bei der Verarbeitung der Gruppenrichtlinie. Es wurde versucht, neue Gruppenrichtlinieneinstellungen fr diesen Benutzer oder Computer abzurufen. Den Fehlercode und eine Beschreibung finden Sie auf der Registerkarte "Details". Dieser Vorgang wird automatisch beim n„chsten Aktualisierungszyklus wiederholt. Computer, die der Dom„ne beigetreten sind, mssen ber eine geeignete Namensaufl”sung sowie ber eine Netzwerkverbindung zu einem Dom„nencontroller zum Ermitteln von neuen Gruppenrichtlinienobjekten und -einstellungen verfgen. Wenn die Gruppenrichtlinie erfolgreich ist, wird ein Ereignis protokolliert. Fehler. Ereignis-ID: 0xC00010DF  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   09:57:43  Ereigniszeichenfolge:  Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen. Warnung. Ereignis-ID: 0x8000001D  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   10:01:55  Ereigniszeichenfolge:  Vom Schlsselverteilungscenter (Key Distribution Center, KDC) kann kein passendes Zertifikat fr Smartcard-Anmeldungen gefunden werden, oder das KDC-Zertifikat konnte nicht verifiziert werden. Das Anmelden per Smartcard funktioniert m”glicherweise nicht ordnungsgem„á, so lange dieses Problem nicht behoben wurde. Verifizieren Sie zum Beheben dieses Problems entweder das vorhandene KDC-Zertifikat mithilfe von "certutil.exe", oder registrieren Sie sich fr ein neues KDC-Zertifikat. Warnung. Ereignis-ID: 0x000003F6  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   10:02:23  Ereigniszeichenfolge:  Zeitberschreitung bei der Namensaufl”sung fr den Namen _ldap._tcp.DomainDnsZones.Rathjenetz.local, nachdem keiner der konfigurierten DNS-Server geantwortet hat. Fehler. Ereignis-ID: 0x00000469  Erstellungszeitpunkt: 09/13/2012   10:02:35  Ereigniszeichenfolge:  Bei der Verarbeitung der Gruppenrichtlinie ist aufgrund fehlender Netzwerkkonnektivit„t mit einem Dom„nencontroller ein Fehler aufgetreten. Dies kann eine vorbergehende Bedingung sein. Es wird eine Erfolgsmeldung generiert, wenn die Verbindung des Computers mit dem Dom„nencontroller wiederhergestellt wurde und wenn die Gruppenrichtlinie erfolgreich verarbeitet wurde. Falls fr mehrere Stunden keine Erfolgsmeldung angezeigt wird, wenden Sie sich an den Administrator. ......................... VAR01 hat den Test SystemLog nicht bestanden.  Test durch Benutzeranforderung ausgelassen: Topology  Test durch Benutzeranforderung ausgelassen: VerifyEnterpriseReferences  Starting test: VerifyReferences Der Systemobjektverweis (serverReference) CN=VAR01,OU=Domain Controllers,DC=Rathjenetz,DC=local sowie der Backlink auf CN=VAR01,CN=Servers,CN=Standardname-des-ersten-Standorts,CN=Sites,CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local sind korrekt.  
107.
 Der Systemobjektverweis (serverReferenceBL) CN=VAR01,CN=Domain System Volume (SYSVOL share),CN=File Replication Service,CN=System,DC=Rathjenetz,DC=local sowie der Backlink auf CN=NTDS Settings,CN=VAR01,CN=Servers,CN=Standardname-des-ersten-Standorts,CN=Sites,CN=Configuration,DC=Rathjenetz,DC=local sind korrekt.  
108.
 Der Systemobjektverweis (frsComputerReferenceBL) CN=VAR01,CN=Domain System Volume (SYSVOL share),CN=File Replication Service,CN=System,DC=Rathjenetz,DC=local sowie der Backlink auf CN=VAR01,OU=Domain Controllers,DC=Rathjenetz,DC=local sind korrekt.  
109.
 ......................... VAR01 hat den Test VerifyReferences bestanden.  Test durch Benutzeranforderung ausgelassen: VerifyReplicas    
110.
  Test durch Benutzeranforderung ausgelassen: DNS  Test durch Benutzeranforderung ausgelassen: DNS    
111.
   Partitionstests werden ausgefhrt auf: ForestDnsZones  Starting test: CheckSDRefDom ......................... ForestDnsZones hat den Test CheckSDRefDom bestanden.  Starting test: CrossRefValidation ......................... ForestDnsZones hat den Test CrossRefValidation bestanden.    
112.
   Partitionstests werden ausgefhrt auf: DomainDnsZones  Starting test: CheckSDRefDom ......................... DomainDnsZones hat den Test CheckSDRefDom bestanden.  Starting test: CrossRefValidation ......................... DomainDnsZones hat den Test CrossRefValidation bestanden.    
113.
   Partitionstests werden ausgefhrt auf: Schema  Starting test: CheckSDRefDom ......................... Schema hat den Test CheckSDRefDom bestanden.  Starting test: CrossRefValidation ......................... Schema hat den Test CrossRefValidation bestanden.    
114.
   Partitionstests werden ausgefhrt auf: Configuration  Starting test: CheckSDRefDom ......................... Configuration hat den Test CheckSDRefDom bestanden.  Starting test: CrossRefValidation ......................... Configuration hat den Test CrossRefValidation bestanden.    
115.
   Partitionstests werden ausgefhrt auf: Rathjenetz  Starting test: CheckSDRefDom ......................... Rathjenetz hat den Test CheckSDRefDom bestanden.  Starting test: CrossRefValidation ......................... Rathjenetz hat den Test CrossRefValidation bestanden.    
116.
   Unternehmenstests werden ausgefhrt auf: Rathjenetz.local  Test durch Benutzeranforderung ausgelassen: DNS  Test durch Benutzeranforderung ausgelassen: DNS  Starting test: LocatorCheck Achtung: Fehler beim Aufrufen von DcGetDcName(GC_SERVER_REQUIRED): 1355 Es konnte kein Server fr globale Kataloge gefunden werden; kein globaler Katalog verfgbar. PDC Name: \\VAR01.Rathjenetz.local 
117.
 Locator Flags: 0xe00033fd 
118.
 Achtung: Fehler beim Aufrufen von DcGetDcName(TIME_SERVER): 1355 Es wurde kein Zeitserver gefunden. Der Server mit der Rolle fr den prim„ren Dom„nencontroller ist nicht verfgbar. Achtung: Fehler beim Aufrufen von DcGetDcName(GOOD_TIME_SERVER_PREFERRED): 1355 Es wurde kein geeigneter Zeitserver gefunden. Achtung: Fehler beim Aufrufen von DcGetDcName(KDC_REQUIRED): 1355 Kein KDC gefunden; es ist kein KDC verfgbar. ......................... Rathjenetz.local hat den Test LocatorCheck nicht bestanden.  Starting test: Intersite Der Standort Standardname-des-ersten-Standorts wird bersprungen. Der Standort liegt auáerhalb des Bereichs, der mithilfe der Befehlszeilenargumente angegeben wurde.  
119.
 ......................... Rathjenetz.local hat den Test Intersite bestanden.
Bitte warten ..
Mitglied: lenny4me
13.09.2012 um 12:38 Uhr
Au mein Gott

Doppelte IP Adressen. Der eine DC hängt noch in der initialisierung fest. Netlogon tut nicht Sysvol tut nicht.
Im schlimmsten Fall 2 DHCPs
PTC Rolle funktioniert nicht (kein Zeitserver gefunden)

schön kann man alles troubleshooten aber nicht via Forum.

Such Dir erfahrene Hilfe.


Grüße
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Active Directory File Extension - Associated Program (11)

Frage von adm2015 zum Thema Windows Server ...

Windows 8
gelöst Active Directory Default User.v2 Profile - Windows 8.1 Apps Error (4)

Frage von adm2015 zum Thema Windows 8 ...

Windows Server
Active Directory sinnvoll für kleine Firma (15)

Frage von WolfPeano zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Verschlüsselungsmethode Active-Directory Domänen Usern (4)

Frage von User79 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...