Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Active Directory - Gruppenrichtlinie (Benutzerkonfiguration) abhängig von der Version des Betriebssystems anwenden?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: motorollo

motorollo (Level 1) - Jetzt verbinden

14.12.2010 um 22:04 Uhr, 9038 Aufrufe, 7 Kommentare

Windows 2008 Ordner-Umleitung abhängig von WinXP oder Win7 an unterschiedliche Orte

Hallo,
abhängig vom Betriebssystem möchte ich einen bestimmten Ordner des Profils (Anwendungsdaten) zu unterschiedlichen Server-Freigaben umleiten.
Hat jemand eine Idee, wie das am Besten zu realisieren ist?
Viele Grüße...motorollo
Mitglied: my0name
15.12.2010 um 08:22 Uhr
Im "einfachsten Fall" auch wenn das sicherlich eine fragwürdige Technik ist:
die Rechner in verschiedene OU packen, und pro OU dann ein entsprechendes Startscript einbinden.
So ähnlich haben wir es bei uns auch gemacht - aber aus verwaltungstechnischen Gründen.
Bitte warten ..
Mitglied: Logan000
15.12.2010 um 09:59 Uhr
Moin moin

Zitat von my0name:
die Rechner in verschiedene OU packen, und pro OU dann ein entsprechendes Startscript einbinden.
Da es hier um eine Benutzereinstellung geht, wird das mit den Computern in unterschiedlichen OUs nicht klappen.

Ich denke auch nicht das das Problem einfach zu lösen ist.
Es könnte theoretisch mit dem Loopbackverarbeitungsmodus funktionieren.

Gruß L.
Bitte warten ..
Mitglied: unfroehlicher
15.12.2010 um 10:00 Uhr
ob die Lösung vernünftig ist, hm- ich hätte ein recht ungutes Gefühl bei diesem Ansatz. Theoretisch könntest jedoch per WMI Filter 2 Computerrichtlinien erstellen. Eine für XP, eine für Win7. Diese dann per Loopback mit zusätzlichen Benutzereinstellungen kombinieren...

Als zweiter Ansatz könntest du 2 Richtlinien verwenden. (In den Ordnerumleitungen im 2ten Reiter Einstellungen gibt es die Einstellung das diese Richtlinie AUCH auf Win 2000,2003, XP angewendet werden kann) Mein Vorschlag wäre folgender: Du musst sicherstellen das GPO 1 als erstes angewendet wird. Darin definierst du die Pfade für XP. In der zweiten GPO welche zwingend als 2tes angwendet werden muss definierst du die Pfade für Win7. Hier stellst du sicher das diese GPO NICHT für XP und Co greift.

Lösung 2 ist in ähnlicher Form hier im Einsatz, das du das testen solltest versteht sich von selbst

gruss
Bitte warten ..
Mitglied: my0name
15.12.2010 um 11:08 Uhr
Da es sich um ein "Benutzerproblem" handelt ist mir bekannt, dennoch werden die Daten ja auf den Rechner geschoben.
Der Nutzer meldet sich an nem Rechner an und der Rechner hat sein Script das er dann durchläuft, wo das Problem dabei liegen soll ist mir nicht ganz klar.
Bsp:
A meldet sich an PC1 (xp) an - der XP Rechner ruft sein Skript auf und biegt die ordner um
A meldet sich an PC2 (w7) an - der W7 Rechner biegt die ordner um
Also rein tendenziell gesehen sollte es so funktionieren.

Andere Lösung, ein Startscript für die Benutzer erstellen:
@echo off
VER | find "XP" > nul
IF %errorlevel% EQU 0 GOTO xp

VER | find "Microsoft Windows [Version 6.1" > nul
IF %errorlevel% EQU 0 GOTO w7
goto unknown

goto end

:unknown
echo unknown os!
goto end

:xp
echo windows xp
goto end

:w7
echo windows 7
goto end

:end
pause

Das Script checkt welche Windows Version man denn verwendet und kann dann entsprechend die Ordner umbiegen.
Bitte warten ..
Mitglied: Logan000
15.12.2010 um 13:02 Uhr
Moin

Zitat von my0name:
Da es sich um ein "Benutzerproblem" handelt ist mir bekannt, ....
"Benutzereinstellungen" einer GPO (siehe Titel der Frage) greifen nicht, wenn unterhalb der verknüpften OU nur Computer liegen.

Die Ideen mit dem Skript wäre wohl am einfachsten, wobei mir nicht ganz klar ist wie man Profilordner per batch umbiegt.

Gruß L.
Bitte warten ..
Mitglied: my0name
15.12.2010 um 14:08 Uhr
Jep,
daher auch mein erster Vorschlag:
Dass das der PC selbst regeln soll. D.h. ich hab ne OU darin sind meine XP Kisten, ne andere, da drin sind meine W7 Kisten, dann per GPO den Rechner ein Startscript ausführen lassen. Der das macht.

Alternativ, obiges Script umbauen und verwenden.
Wie man das machen könnte:
für W7, beispielhaft:
cd C:\Users\%username%\AppData\
del /F /S /Q Roaming
mklink /D "Roaming" "\\server\verzeichnis"
Bitte warten ..
Mitglied: motorollo
15.12.2010 um 15:17 Uhr
Hallo,

erst mal vielen Dank für die Antworten, die mich zu Folgendem inspiriert haben:

Es werden WMI-Filter definiert, für WinXP bzw Win2003:
root\CIMv2 | Select * from Win32_OperatingSystem where Caption = "Microsoft Windows XP Professional" ODER AUCH
root\CIMv2 | SELECT Version FROM Win32_OperatingSystem WHERE Version < "6"

für Windows Server 2008 Standard:
root\CIMv2 | Select * from Win32_OperatingSystem where OperatingSystemSKU = 7

SKU-Wert kommt von hier:
http://msdn.microsoft.com/en-us/library/ms724358.aspx

Die OU, in der der betreffende Benutzer, der mit WinXP / Win2003 bzw. Windows 2008 Standard (SKU=7) arbeitet, untergebracht ist, wird mit 2 GPO's verknüpft, die unterschiedliche Einstellungen bezüglich der Umleitung der Anwendungsdaten haben.
Welche GPO nun angewendet wird, hängt von der Auswertung des jeweilig konfigurierten WMI-Filters ab.

WINDOWS 2008 STANDARD:

BENUTZEREINSTELLUNGEN
CN=benutzer,OU=Users,OU=Administration,DC=xxyyzz,DC=de
Letzte Gruppenrichtlinienanwendung: 15.12.2010, um 14:52:58
Gruppenrichtlinieanwendung von: server.xxyyzz.de
Schwellenwert für langsame Verbindung:500 kbps
Domänenname: XXYYZZ
Domänentyp: Windows 2000

Angewendete Gruppenrichtlinienobjekte
--------------------------------------
Administration - Win 2008
Default Domain Policy

Folgende herausgefilterte Gruppenrichtlinien werden nicht angewendet.
----------------------------------------------------------------------
Richtlinien der lokalen Gruppe
Filterung: Nicht angewendet (Leer)

Administration - Win XP
Filterung: Verweigert (WMI-Filter)
WMI-Filter: WinXP - Ja

Der Benutzer ist Mitglied der folgenden Sicherheitsgruppen
----------------------------------------------------------
Domänen-Benutzer
Jeder
Administratoren


WINDOWS VERSION kleiner VISTA / 2008:

BENUTZEREINSTELLUNGEN
CN=benutzer,OU=Users,OU=Administration,DC=xxyyzz,DC=de
Zeit der letzten Gruppenrichtlinienanwendung: 15.12.2010 at 15:09:56
Gruppenrichtlinie wurde angewendet von: server.xxyyzz.de
Gruppenrichtlinienschwellenwert für langsame Verbindung: 500 kbps

Angewendete Gruppenrichtlinienobjekte
--------------------------------------
Administration - Win XP
Default Domain Policy

Die folgenden Gruppenrichtlinie werden nicht angewendet, da sie herausgefiltert wurden.
----------------------------------------------------------------------------------------
Administration - Win 2008
Filterung: Verweigert (WMI-Filter)
WMI-Filter: Win2008- Ja

Richtlinien der lokalen Gruppe
Filterung: Nicht angewendet (Leer)

Der Benutzer ist Mitglied der folgenden Sicherheitsgruppen:
-----------------------------------------------------------
Domänen-Benutzer
Jeder
Benutzer
Administratoren
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(3)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Active Directory CA öffentlich vertrauenswürdig machen, geht das? (2)

Frage von DeathangelCH zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Active Directory File Extension - Associated Program (11)

Frage von adm2015 zum Thema Windows Server ...

Windows 8
gelöst Active Directory Default User.v2 Profile - Windows 8.1 Apps Error (4)

Frage von adm2015 zum Thema Windows 8 ...

Windows Server
Active Directory sinnvoll für kleine Firma (15)

Frage von WolfPeano zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...