Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

ActiveDirectory, DNS, DHCP, Exchange auf einem 2011 SBS Standard betreiben?

Frage Microsoft Exchange Server

Mitglied: ChristianRiske

ChristianRiske (Level 1) - Jetzt verbinden

03.09.2012 um 12:17 Uhr, 3562 Aufrufe, 12 Kommentare

Hallo zusammen,
ich habe ein kleines Projekt für einen Bekannten, der eine neue Firma aufmacht.
Folgendes soll auf einem Server umgesetzt werden:
1. Exchange2010 ( integriert in 2011SBS standard )
2. Abruf von lokal angemeldeten Clients ( Notwendig, da die Cliens Notebooks sind und zu den Kunden mitgenommen werden ). DAher keine Anmeldung an der Domäne.
3. Abruf von Smartphones über den Androit Exchange-client (Samsung S2 und S3)
4. Nutzung des Servers als Datenserver, mit Synch-Ordner


Probleme, die ich sehe:
- Da ich nur einen Server habe, ich für den Exchange jedoch AD+DNS benötige, wiederspreche ich der Forderung, dies zu verteilen, ist aber derzeit nicht möglich. Die FIrma muss erstmal Geld hereinspülen, dann kann man die Dienste trennen ( oder bin ich da zu blauäugig?)

- Abholung der Mails über Smartphones: Wird es Probleme geben, da der ISP, der das Firmennetz mit Internet versorgt, keine feste IP-Adresse vergibt, sondern eine dynamische? Oder gibt es da workarrounds (ISP und WEB+EMail-Hoster sind unterschiedliche)?


Danke schonmal im Vorraus
Mitglied: keine-ahnung
03.09.2012 um 12:29 Uhr
Zitat von ChristianRiske:
Moin,
2. Abruf von lokal angemeldeten Clients ( Notwendig, da die Cliens Notebooks sind und zu den Kunden mitgenommen werden
Hä?
3. Abruf von Smartphones über den Androit Exchange-client (Samsung S2 und S3)
Kein Problem!
4. Nutzung des Servers als Datenserver, mit Synch-Ordner
Ja, dafür ist das Teil unter anderm gebaut ...

Probleme, die ich sehe:
- Da ich nur einen Server habe, ich für den Exchange jedoch AD+DNS benötige, wiederspreche ich der Forderung, dies zu
verteilen, ist aber derzeit nicht möglich. Die FIrma muss erstmal Geld hereinspülen, dann kann man die Dienste trennen (
oder bin ich da zu blauäugig?)
Ich würde sagen, Du hast keine#ahnung vom SBS , das läuft alles zwingend auf einer Maschine ...

- Abholung der Mails über Smartphones: Wird es Probleme geben, da der ISP, der das Firmennetz mit Internet versorgt, keine feste IP-Adresse vergibt
Nein

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: mike59
03.09.2012 um 12:36 Uhr
Hallo,

mit Hinweis auf mögliche Einschränkungen gibt es für die Handys die Lösung.
http://www.pcwelt.de/ratgeber/DynDNS-Alternativen-kostenlos-5680355.htm ...

Zitat: "Probleme, die ich sehe:
- Da ich nur einen Server habe, ich für den Exchange jedoch AD+DNS benötige"
Bei 2011 SBS geht es auch gar nicht anders.
Dazu gibt es im Netz eine gute Video Anleitung das einzurichten.

Auch der Zugriff über https wird dort erläutert.
Die Rechner sollten als Arbeitsgruppe den Domäne Namen haben, damit wird die Anbindung mit Outlook oder Thunderbird einfacher.

Mike
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
03.09.2012 um 12:47 Uhr
Hallo,

ich würde deinem Bekannten einen Dienstleister empfehlen der sowas schon einmal gemacht hat.

Der SBS ist dafür da, das alles drauf läuft.
Das mit deinem Punkt 2 macht auch keinen sinn.

Punkt 3 kein problem.
Punkt 4, was verstehst du unter Synch Ordner. An sonsten kein Problem.

ne fixe IP währe schön und kostet in der Regel auch nicht die Welt.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
03.09.2012 um 12:48 Uhr
Ja, was wären wir ohne die gute alte PCWELT , obgleich wir für Primärliteratur doch viel lieber zur Computerbild greifen sollten ...
Auch der Zugriff über https wird dort erläutert.
Die Rechner sollten als Arbeitsgruppe den Domäne Namen haben, damit wird die Anbindung mit Outlook oder Thunderbird
einfacher.
Ach so geht das - ja, wenn's dann einfacher wird ...

LG, Thomas

edit: etwas schwieriger, aber dafür von der Computerbild mit 5 Sternen empfohlen ist der Zugriff über OWA und remote Arbeitsplatz ...
Bitte warten ..
Mitglied: mike59
03.09.2012 um 13:02 Uhr
Hi Thomas,

https://servername/certsrv
https://servername/owa

Meinst Du das?
Der Hinweis war nur seinem Wunsch entgegenkommend, die Rechner nicht ins AD aufzunehmen.
Das er dann das Zertifikat, wenn er nicht immer eine Fehlermeldung haben will herunterladen muss, ist doch bekannt oder?

Mike
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
03.09.2012 um 13:04 Uhr
Zitat von mike59:
Meinst Du das?
Der Hinweis war nur seinem Wunsch entgegenkommend, die Rechner nicht ins AD aufzunehmen.
Nur das der Wunsch entsprechen Sinnfrei ist, ist dir nicht aufgefallen?
Bitte warten ..
Mitglied: mike59
03.09.2012, aktualisiert um 14:25 Uhr
Zitat von wiesi200:
> Zitat von mike59:
> ----
> Meinst Du das?
> Der Hinweis war nur seinem Wunsch entgegenkommend, die Rechner nicht ins AD aufzunehmen.
Nur das der Wunsch entsprechen Sinnfrei ist, ist dir nicht aufgefallen?

Ich bin inzwischen in einem Alter, wo man sich abgewöhnt sich Gedanken darüber zu machen warum ein Techniker ein Problem so lösen will, wenn es funktioniert.
Dass die andere Lösung nach Microsoft die elegante Lösung ist, weiß ich sehr wohl.

Dies könnte ein Grund seien es anders zu machen.
http://www.administrator.de/forum/Windows-7-Client-nach-Dom%C3%A4nenbei ...
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
03.09.2012 um 14:50 Uhr
Hallo ChristianRiske,

die feste IP kann man durch DynDNS ersetzen oder den Fall so klären.
Ist ja nun kein Beinbruch.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
03.09.2012 um 20:04 Uhr
Hallo,

Zitat von ChristianRiske:
ich habe ein kleines Projekt für einen Bekannten, der eine neue Firma aufmacht.

DAher keine Anmeldung an der Domäne.
Warum denn dieser Blödsinn? Du hast wohl noch nie von zwischengespeichere Anmeldedaten gehört? Oder wie sonst sollten Millionen von Laptops etc. genutzt werden können obwohl keine Verbindung zur Domäne existiert? Also du machst dir damit nur mehr Arbeit auf lange sicht als nötig. Domäne auch für die Notebooks.

3. Abruf von Smartphones über den Androit Exchange-client (Samsung S2 und S3)
Bringt der SBS (IIS und Exchange) von Haus aus mit, nennt sich Exchange Active Sync und läuft über Port 443.

mit Synch-Ordner
Was meinst du hiermit?

wiederspreche ich der Forderung, dies zu verteilen,
?!? was willst du da Verteilen?

oder bin ich da zu blauäugig?)
Nein, aber du redest hier von einem Small Business Server (SBS). Der ist speziell für diesen fall so gebaut (DLLs sind geändert) damit eben alles problemlos und Störungsfrei auf ein Stück Blech läuft. Ein Aufteilen der Dienste ist nicht vorgesehen und wirst du auch nicht zum Laufen bekommen. Von der lizenzseite mal ganz abgesehen. SBS ist mehr als nur ein Server OS.

sondern eine dynamische?
Wenn du die fallstricke bei DynDNs und Mailversand entsprechend umgehst (Smarthost) etc solltest du auch hiermit keine probleme haben.

Lies dich ein was ein SBS nun tatsächlich ist und ob du dir zutraust den aufzusetzen und korrekt zu Betreiben. Du solltest dich dann schon in Server 2008R2, DNS, DHCP, Sharepoint Services, Exchange, IIS (OWA, RWW, Outlook Anywhere usw) auskennen wenn du meinst das alles trennen und in Frage stellen zu müssen. Und noch ein kleiner aber sehr wichtiger Hinweis. Benutze die Asisstenten eines SBS zuerst. Dann nutze die Asisstenten des SBS. Dann erst kannst du, wenn das nötige Fachwissen vorhanden ist, selbst Hand anlegen und weitere Einstellungen vornehmen falls gewünscht. Dann hast du ein sauber und rund laufendes System für Jahre und als Admin nicht viel zu tun. Andernfalls kein es sein das dein bekannter dich nicht mehr im Hause haben will . . . Ein SBS ist nicht nur ein Server OS, er ist weitaus mehr.

1 stück Blech nehmen, SBS drauf, Domäne etc. alles einrichten (Asisstenten lassen grüßen), Computer per http://connectcomputer/ in die Domäne aufnehmen. Danach wirst du feststellen das schon vieles an Gruppenrichtlinien angelegt wurde und auch sonst alles läuft. Selbst das Outlookkonto funktioniert nachdem du das Benutzerpasswort eingehämmert hast.

Kleiner tipp: Wenn es dein erster SBS sein sollte, dann mach ein oder zwei oder drei Probeinstallationen bis du damit vertraut bis Dein bekannter wird dann immer dein freund bleiben

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: ChristianRiske
05.09.2012 um 23:25 Uhr
Hallo Thomas,
danke erstmal für eine knappen aber teilweise zynischen Antworten
Zitat von keine-ahnung:
> Zitat von ChristianRiske:
> ----
Moin,
> 2. Abruf von lokal angemeldeten Clients ( Notwendig, da die Cliens Notebooks sind und zu den Kunden mitgenommen werden
Hä?
hmm... schwierig zu erklären,. ich versuch es: die Rechner, die zusammen kommen sind alles standalone-Rechner gewesen, alles mögliche Durcheinander und alle für sich schon soweit lebensfähig. das einzige halt die Notwendigkeit, zusammen auf Laufwerke des SBS zurückzugreifen und die Emails abrufen zu können, wenn man im Hausnetz ist.
Ich weiss: man kann "lokale" Profile auch umziehen lassen, damit es so aussieht, wie bei der lokalen Anmeldung. Aber hier sehe ich keinen großen Sinn, die vorhandenen REchner so weit zu verwurschteln.

> 3. Abruf von Smartphones über den Androit Exchange-client (Samsung S2 und S3)
Kein Problem!
> 4. Nutzung des Servers als Datenserver, mit Synch-Ordner
Ja, dafür ist das Teil unter anderm gebaut ...
ja, ein Grund dafür dass ich kein Problem damit hatte, den SBS beschaffen zu lassen. Kostet nur nen Taschengeld im Vergleich zu den anderen Server OS'en

> Probleme, die ich sehe:
> - Da ich nur einen Server habe, ich für den Exchange jedoch AD+DNS benötige, wiederspreche ich der Forderung, dies
zu
> verteilen, ist aber derzeit nicht möglich. Die FIrma muss erstmal Geld hereinspülen, dann kann man die Dienste
trennen (
> oder bin ich da zu blauäugig?)
Ich würde sagen, Du hast keine#ahnung vom SBS , das läuft alles zwingend auf einer Maschine ...
Deswegen bin ich ja auch in einem Forum und frage nach. Wenn ich alles wüsste, würd ich ja nicht nachfrgen, sondern denen, die keine#ahnung haben helfen, ohne sprüche zu machen
Aber: ich habe nicht nur keine#ahnung von SBS sondern auch überhaupt keine praktische Erfahrung von der Exchange-Einrichtung. alles nur theoretisch.
aber zum Thema: läuft zwingend auf einer Maschine": bei der Standard-Installation ist AD nicht aktiv/eingerichtet. Ds muss zusätzlich eingerichtet/ aktiviert werden, wenn ich das richtig verstanden habe. und Exchange sucht im gesamten NEtzwerk nach nach einer AD. Zumindest sah mir das ein meiner Testinstallation so aus. ich hatte nämlich eine ältere VMwaremaschine nicht abgechaltet, wo das AD drauf lief... Wie es aber so ist, wenn man Familie hat und morgens um 3 vor der Kiste sitzt ist irgendwann mal die Konzentration weg. Da ich die Trennung der AD von anderen DIensten aus der 2008R2 kenne, fühlte ich mich hier eigentlich bestäigt, das die AD von einer anderen Servermaschine kommen kann und dementsprechend ja dann viellicht auch soll - Aber Du hast Recht: MS hat den SBS Sandard extra dafür gemacht, dass man alles zusammen ein einen KArton wirft.
>
> - Abholung der Mails über Smartphones: Wird es Probleme geben, da der ISP, der das Firmennetz mit Internet versorgt,
keine feste IP-Adresse vergibt
Nein
coole Antwort... gut das es keine Probleme gibt... aber ich hätte schon gehofft, dss ein Experte, wie Du nen ganzen Satz hinbekommen hätte. wie z.B.: "Kein Problem, wenn Du mit Dyndns den Hoster klarmachst, das dein Exchange an diesem Dyndns erreichbar ist"... oder so ähnlich

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: ChristianRiske
05.09.2012 um 23:44 Uhr
HI Mike,Hi Wiesi
danke für die teils konstruktiven Vorschläge.

Tja...warum macht man sich als Techniker das manchmal schwieriger als unbedingt nötig?
da gibt es drei Möglichkeiten.:
1. fehlendes Wissen
2. "ich habs schon immer so gemacht"
3. Der Kunde will es nciht anders

Bei mir ist's die Kombination: es ist halt das erste Mal, dass ich nen SBS in der Hand habe und daher manche Feinheiten von dem Teilchen nicht kenne; Ich Teile ( z.B. mit AD ) schon vorher gemacht habe auf anderen Server OS'en; und nicht zuletzt: an der vorhandenen client Soft-/Hardware möglichst nicht zu ändern.

Aber hier auch, wie ich weiter oben schon Thomas geschrieben habe: Mal nen ausführlichen Satz für jemanden, der die hose runterlässt damit man weiss, in welche Richtung man gehen muss ohne den Satz "Ich würde einen Dienstleister empfehlen..." Weil letztendlich ist alles von MS doch irgendwie gleich, nur einmal ist der Schalter hier, dann an einer anderen Stelle...
Aber es scheint ja leute zu geben, die haben schon gleich bei dem ersten Versuch, einen Server miit Exchange aufzusetzen gleich im ersten Anlauf ohne Probleme oder Fragen erfolgreich waren (oder sie habens verdrängt?!)
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
06.09.2012 um 00:21 Uhr
Moin,

alles kein Beinbruch .

Der SBS ist ein Ganove für sich - er hat schon einige Einschränkungen, die ja hier auch benannt sind: Alle Standard-SBS-Rollen laufen auf einer Büchse, er ist prinzipiell PDC, er mag keine Vertrauensstellungen zu anderen Domänen und, nicht ganz unwichtig, er mag nur einen NIC!

Die Vorteile: er ist relativ leicht einzurichten, immerhin mit AD und Exchange - mach das mal mit getrennten Büchsen als Laie, und wenn er einmal rund läuft, dann macht er das gewöhnlich ohne grosse Zicken. Die Kostenfrage hast Du selbst beantwortet ...

Ansonsten, wenn Du die Assistenten machen lässt, macht er eigentlich alles ganz schick. Naja, fast ...

Das er die DC-Rolle nicht aktiviert hat, ist ausserhalb einer Migration ungewöhnlich, die solltest Du eigentlich bei der Installation händisch anschieben müssen. Evtl. war er irritiert, dass schon ein DC existiert und hat das in Erwartung einer Antwortdatei von sich aus nicht gemacht ...? Insofern sucht er aber ganz bestimmt nicht nach einer AD von einem anderen DC, da dünkt er sich drüber erhaben.

Also, wenn Du nicht von einem anderen SBS migrierst, installiere das Teil in einer eigenen range (eigentlich reicht ihm ein dummer switch am NIC zur Installation, um dann die Internetverbindung einzurichten, will er zumindest einen Router haben).

Zieh die Clients in die Domäne rein, alles andere ist verquer - auch wenn sie ausserhalb etwas länger zum anstarten brauchen. Feste IP wäre schick, geht aber auch problemlos mit einem zuverlässigen (!) DDNS-provider und einem ebenso zuverlässigen Router zur Synchronisierung. Senden dann über smarthost ...

Die Synchronisation der Smartphones läuft eigentlich easy, Zugriff der Clients über OWA oder outlook anywhere auf den exchange und über den remote-Arbeitsplatz auf den die shares, dann sparst Du Dir schon mal die VPN, wenn Du von ausserhalb nichts anderes benötigst ...

Alter Spruch: den ersten SBS setzt Du dreimal auf ... viel Spass beim Basteln,

Gut's Nächtle, Thomas
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...