Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

AD - neuer Server 2008 R2 repliziert SYSVOL nicht

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Dodpub

Dodpub (Level 1) - Jetzt verbinden

04.08.2011 um 11:52 Uhr, 14520 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo zusammen!

Wir haben bei uns im Haus einen Windows Server 2003 Standard SP2 (SLX01), der aktuell als alleiniger Domain Controller fungiert.

Dieser soll durch einen virtualisierten Windows Server 2008 R2 Enterprise SP1 (VSLX10) ergänzt, und im zweiten Schritt ersetzt werden.


Die Vorgehensweise habe ich exakt dieser (wirklich guten, hier im Forum gefundenen) Anleitung entnommen und entsprechend umgesetzt :

http://blog.dikmenoglu.de/PermaLink,guid,58a3c79f-f34e-4635-bc5f-0bfc67 ...


Dies hat reibungslos funktioniert, ich musste (zusätzlich) lediglich den gemischten Modus in einen einheitlichen Modus ändern.

Aktuell ist also der 2008 R2 als zusätzlicher Domaincontroller in die Domäne aufgenommen, und während DCPROMO habe ich Global Catalog und DNS auf dem Server aktiviert.


Und jetzt gibt es jedoch ein Problem : Die SYSVOL-Freigabe erscheint nicht.

In der Ereingnisanzeige (Replikationsdienst) finden Sich folgende 2 Warnungen :

---
13565 Dateireplikationsdienst

Der Dateireplikationsdienst initialisiert den Systemdatenträger mit Daten eines anderen Domänencontrollers. Der Computer "VSLX10" kann nicht zum Domänencontroller benannt werden, bis dieser Vorgang beendet ist. Das Systemvolumen wird dann unter SYSVOL freigegeben.

Um die SYSVOL-Freigabe zu überprüfen, geben Sie an der Eingabeaufforderung folgendes ein:
net share

Wenn der Dateireplikationsdienst den Initialisierungsvorgang beendet, erscheint die SYSVOL-Freigabe.

Die Initialisierung des Systemdatenträgers kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Der Zeitaufwand ist von der Datenmenge im Systemdatenträger, der Verfügbarkeit anderer Domänencontroller, und dem Replikationsintervall zwischen anderen Domänencontrollern abhängig.
---

und

---
13508 Dateireplikationsdienst

Der Dateireplikationsdienst kann die Replikation von SLX01 nach VSLX10 für c:\windows\sysvol\domain mit DNS-Namen SLX01.LX.intern nicht aktivieren. Es wird ein neuer Versuch gestartet.
Mögliche Ursachen für diese Warnung sind:

[1] Der DNS-Name SLX01.LX.intern von diesem Computer konnte nicht ausgewertet werden.
[2] Der Dateireplikationsdienst wird auf SLX01.LX.intern nicht ausgeführt.
[3] Die Topologieinformationen in den Active Directory-Domänendiensten dieses Replikats wurden noch nicht auf allen Domänencontrollern repliziert.

Diese Ereignisprotokollmeldung wird einmal pro Verbindung angezeigt. Nachdem der Fehler behoben wurde, wird eine andere Ereignisprotokollmeldung angezeigt, die bestätigt, dass die Verbindung hergestellt wurde.
---

Das DCdiag-Protokoll des Server 2008 habe ich unten angehängt.


einige Zusatzinfos, evtl. von Bedeutung :
- Mir ist bekannt das sogar Microsoft direkt empfiehlt einen DC auf Blech anstelle eines virtualisierten Servers einzusetzen, doch leider ist der Kunde König ^^
- der aktuelle Server 2003 war anscheinend einst mit einem Windows 2000 Server verbunden - aber wie und in welcher Verbindung kann mir leider niemand mehr mitteilen.
- Google habe ich bereits bemüht, leider ohne großen Erfolg, außer einer Möglichkeit die Freigabe über die Registry zu erzwingen bin ich nicht wirklich fündig geworden.


Herzlichen Dank fürs Lesen - ich hoffe ich konnte es einigermaßen verständlich ausdrücken.
Falls ich irgendwelche Daten / Informationen vergessen haben sollte kann ich diese jederzeit nachreichen.

Danke!
Gruß Dodpub




DCDIAG :

Verzeichnisserverdiagnose

Anfangssetup wird ausgeführt:
Der Homeserver wird gesucht...
Homeserver = VSLX10
        • Identifizierte AD-Gesamtstruktur.
        Sammeln der Ausgangsinformationen abgeschlossen.

        Erforderliche Anfangstests werden ausgeführt.

        Server wird getestet: Standardname-des-ersten-Standorts\VSLX10
        Starting test: Connectivity
        ......................... VSLX10 hat den Test Connectivity bestanden.

        Primärtests werden ausgeführt.

        Server wird getestet: Standardname-des-ersten-Standorts\VSLX10
        Starting test: Advertising
        Achtung: Bei dem Versuch, VSLX10 zu erreichen, wurden von DsGetDcName
        Informationen für \\SLX01.LX.intern zurückgegeben.
        DER SERVER REAGIERT NICHT oder GILT ALS UNGEEIGNET.
        ......................... VSLX10 hat den Test Advertising nicht
        bestanden.
        Starting test: FrsEvent
        Für den Zeitraum der letzten 24 Stunden seit Freigabe des SYSVOL sind
        Warnungen oder Fehlerereignisse vorhanden. Fehler bei der
        SYSVOL-Replikation können Probleme mit der Gruppenrichtlinie zur Folge
        haben.
        ......................... VSLX10 hat den Test FrsEvent bestanden.
        Starting test: DFSREvent
        ......................... VSLX10 hat den Test DFSREvent bestanden.
        Starting test: SysVolCheck
        ......................... VSLX10 hat den Test SysVolCheck bestanden.
        Starting test: KccEvent
        ......................... VSLX10 hat den Test KccEvent bestanden.
        Starting test: KnowsOfRoleHolders
        ......................... VSLX10 hat den Test KnowsOfRoleHolders
        bestanden.
        Starting test: MachineAccount
        ......................... VSLX10 hat den Test MachineAccount
        bestanden.
        Starting test: NCSecDesc
        Fehler: NT-AUTORITÄT\DOMÄNENCONTROLLER DER ORGANISATION besitzt keine
        Replicating Directory Changes In Filtered Set
        Zugriffsrechte für den Namenskontext:
        DC=DomainDnsZones,DC=LX,DC=intern
        Fehler: NT-AUTORITÄT\DOMÄNENCONTROLLER DER ORGANISATION besitzt keine
        Replicating Directory Changes In Filtered Set
        Zugriffsrechte für den Namenskontext:
        DC=ForestDnsZones,DC=LX,DC=intern
        ......................... VSLX10 hat den Test NCSecDesc nicht
        bestanden.
        Starting test: NetLogons
        Die Verbindung mit der NETLOGON-Freigabe kann nicht hergestellt
        werden. (\\VSLX10\netlogon)
        [VSLX10] Bei einem Vorgang vom Typ "net use" oder "LsaPolicy" ist der
        Fehler 67 aufgetreten, Der Netzwerkname wurde nicht gefunden..
        ......................... VSLX10 hat den Test NetLogons nicht
        bestanden.
        Starting test: ObjectsReplicated
        ......................... VSLX10 hat den Test ObjectsReplicated
        bestanden.
        Starting test: Replications
        ......................... VSLX10 hat den Test Replications bestanden.
        Starting test: RidManager
        ......................... VSLX10 hat den Test RidManager bestanden.
        Starting test: Services
        ......................... VSLX10 hat den Test Services bestanden.
        Starting test: SystemLog
        Warnung. Ereignis-ID: 0x80040022
        Erstellungszeitpunkt: 08/04/2011 10:29:40
        Ereigniszeichenfolge:
        Der Treiber hat den Schreibcache auf dem Gerät \Device\Harddisk0\DR0
        deaktiviert.
        Warnung. Ereignis-ID: 0x80040022
        Erstellungszeitpunkt: 08/04/2011 10:29:40
        Ereigniszeichenfolge:
        Der Treiber hat den Schreibcache auf dem Gerät \Device\Harddisk0\DR0
        deaktiviert.
        Warnung. Ereignis-ID: 0x80040022
        Erstellungszeitpunkt: 08/04/2011 10:29:40
        Ereigniszeichenfolge:
        Der Treiber hat den Schreibcache auf dem Gerät \Device\Harddisk0\DR0
        deaktiviert.
        Warnung. Ereignis-ID: 0x8000001D
        Erstellungszeitpunkt: 08/04/2011 10:29:44
        Ereigniszeichenfolge:
        Vom Schlüsselverteilungscenter (Key Distribution Center, KDC) kann k
        ein passendes Zertifikat für Smartcard-Anmeldungen gefunden werden, oder das KDC
        -Zertifikat konnte nicht verifiziert werden. Das Anmelden per Smartcard funktion
        iert möglicherweise nicht ordnungsgemäß, so lange dieses Problem nicht behoben w
        urde. Verifizieren Sie zum Beheben dieses Problems entweder das vorhandene KDC-Z
        ertifikat mithilfe von "certutil.exe", oder registrieren Sie sich für ein neues
        KDC-Zertifikat.
        Warnung. Ereignis-ID: 0x000003F6
        Erstellungszeitpunkt: 08/04/2011 10:33:35
        Ereigniszeichenfolge:
        Zeitüberschreitung bei der Namensauflösung für den Namen LX.intern,
        nachdem keiner der konfigurierten DNS-Server geantwortet hat.
        Warnung. Ereignis-ID: 0x000003F6
        Erstellungszeitpunkt: 08/04/2011 10:33:35
        Ereigniszeichenfolge:
        Zeitüberschreitung bei der Namensauflösung für den Namen _msdcs.LX.i
        ntern, nachdem keiner der konfigurierten DNS-Server geantwortet hat.
        Fehler. Ereignis-ID: 0x00000457
        Erstellungszeitpunkt: 08/04/2011 10:52:50
        Ereigniszeichenfolge:
        Der für den Drucker HP Color LaserJet 8500 PS erforderliche Treiber
        HP Color LaserJet 8500 PS ist unbekannt. Wenden Sie sich an den Administrator, u
        m den Treiber zu installieren, bevor Sie sich erneut anmelden.
        ......................... VSLX10 hat den Test SystemLog nicht
        bestanden.
        Starting test: VerifyReferences
        ......................... VSLX10 hat den Test VerifyReferences
        bestanden.


        Partitionstests werden ausgeführt auf: DomainDnsZones
        Starting test: CheckSDRefDom
        ......................... DomainDnsZones hat den Test CheckSDRefDom
        bestanden.
        Starting test: CrossRefValidation
        ......................... DomainDnsZones hat den Test
        CrossRefValidation bestanden.

        Partitionstests werden ausgeführt auf: ForestDnsZones
        Starting test: CheckSDRefDom
        ......................... ForestDnsZones hat den Test CheckSDRefDom
        bestanden.
        Starting test: CrossRefValidation
        ......................... ForestDnsZones hat den Test
        CrossRefValidation bestanden.

        Partitionstests werden ausgeführt auf: Schema
        Starting test: CheckSDRefDom
        ......................... Schema hat den Test CheckSDRefDom bestanden.
        Starting test: CrossRefValidation
        ......................... Schema hat den Test CrossRefValidation
        bestanden.

        Partitionstests werden ausgeführt auf: Configuration
        Starting test: CheckSDRefDom
        ......................... Configuration hat den Test CheckSDRefDom
        bestanden.
        Starting test: CrossRefValidation
        ......................... Configuration hat den Test
        CrossRefValidation bestanden.

        Partitionstests werden ausgeführt auf: LX
        Starting test: CheckSDRefDom
        ......................... LX hat den Test CheckSDRefDom bestanden.
        Starting test: CrossRefValidation
        ......................... LX hat den Test CrossRefValidation
        bestanden.

        Unternehmenstests werden ausgeführt auf: LX.intern
        Starting test: LocatorCheck
        ......................... LX.intern hat den Test LocatorCheck
        bestanden.
        Starting test: Intersite
        ......................... LX.intern hat den Test Intersite bestanden.
Mitglied: Chonta
04.08.2011 um 12:40 Uhr
Hallo,

kommst Du auf die administrativen Freigaben vom 2008R2 DC rauf? Oder blockt da evtl irgendeine Firewall?
Welcher ist der primäre DNS Server für den 2008ter? (er oder der 2003er -> sollte der 2003er sein)

Gruß

Chonta
Bitte warten ..
Mitglied: Dodpub
04.08.2011 um 13:29 Uhr
Hi Chonta,

das klappt alles reibungslos, die Windows-Firewalls sind komplett deaktiviert und die Systeme sind nur über einen Switch miteinander verbunden.
Der primäre DNS für den 2008er ist der 2003, der sekundäre er selbst - Namensauflösungen scheinen auch ohne Schwierigkeiten zu klappen.

Selbst der 2008er DNS Service hat die Konfiguration vom 2003er komplett übernommen, scheint alles zu stimmen.

Gruß Dodpub
Bitte warten ..
Mitglied: redocomp
04.08.2011 um 22:09 Uhr
hi Dodpub,

stimmen den die Berechtigungen auf den beiden SYSVOL Verzeichnissen überein ?
Bitte mal prüfen.

redocomp
Bitte warten ..
Mitglied: Dodpub
05.08.2011 um 11:09 Uhr
Hi redocomp,

habe ich gerade überprüft, sind identisch - zusätzliche habe ich (temporär) die Rechte für "Jeder" auf "Vollzugriff, an untergeordnete Objekte vererben" gesetzt - leider ohne Erfolg.

Danke für den Tipp!

Gruß Dodpub
Bitte warten ..
Mitglied: themoon19
11.10.2013 um 16:50 Uhr
Hallo Dodpub,

konntest du das Problem schließlich lösen?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: KrisK
30.01.2014 um 13:22 Uhr
Hallo.

konntest du das Problem lösen? Habe auch dieses Problem bei einer Migration auf Server2012.



Gruß KrisK
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (13)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...