Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Adernbelegung RJ45-Dose

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: Desperado2010

Desperado2010 (Level 1) - Jetzt verbinden

01.05.2010, aktualisiert 02:34 Uhr, 77322 Aufrufe, 10 Kommentare

Guten Morgen zusammen,

kurz der Grund meines Postings/meiner Anfrage:

Ich möchte zwei Teile unseres Hauses mit einem LAN-Kabel zu einem 100MBit-Netzwerk verbinden. Da ich Kabel auf Rolle verwende, stehe ich nun vor einem Problem bei den RJ45-Dosen.

Ich habe bereits an beide Enden des Kabels jeweils eine RJ45 Aufputz-Dose gebastelt. Jedoch bin ich ein wenig verwirrt was die Adernbelegung angeht. Die Dose selbst hat farbige Markierungen (wie auf dem angehängten Bild zu sehen). Ich habe schon eine Menge im Netz geschaut, aber finde immer wieder mehrere Varianten der Adernbelegungen. Jetzt bin ich schon sehr verwirrt und weiss nicht welche Belegung für meine Dose in meinem 100MBit-Netzwerk die Richtige ist. Ich möchte auch ungerne rumprobieren, da das ständige lösen der Adern und wieder crimpen die Adern wahrscheinlich auch nicht gut bekommt und somit nachher Qualitätseinbußen mit sich bringen.
Bei meiner Suche habe ich gelesen, dass je nach Dose die Belegung wohl auch unterschiedlich ist, abhängig wohl auch vom Hersteller dieser Dosen.

Vielleicht noch zu meinem Vorhaben: Die erste Dose soll per Patchkabel mit dem Router verbunden werden und an das andere Ende soll ein Switch (auch mit Patchkabel) verbunden werden.

Im Grunde sieht das Ganze dann so aus:

Router-----Dose1 meines Eigenbau-LAN-Kabels--------------------------------------------Dose2 meines Eigenbau-LAN-Kabels-----Switch

Hier gibt es doch sicherlich Spezialisten, die sich mit meinem Problem auskennen und mir einen Hinweis geben können, welcher Standard für mein Anliegen in Frage kommt und wie die Adernbelegung aussehen muss.

Ich bedanke mich schon mal im voraus und wünsche eine gute Nacht.

Gruß
Desperado2010

be9016ffcf8a16aa40c6931053cbd1b9 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Mitglied: dog
01.05.2010 um 04:38 Uhr
Ich habe schon eine Menge im Netz geschaut, aber finde immer wieder mehrere Varianten der Adernbelegungen.

Es gibt zwei Standards.
Welchen man nimmt ist technisch völlig egal, solange man sich bei der Installation durchgängig für Einen entscheidet!

Deine Dose kann beide Standards (was du an der A/B-Markierung sehen kannst).
Laut Bild hast du dich also für A entschieden (wobei du Blau/Blau und Blau/Weiß vertauscht hast!)

Für den B-Standard hättest du entsprechend die beiden markierten Adernpaare vertauscht.

Wie gesagt: Keiner ist besser als der Andere - man muss sich nur Einen aussuchen.
Bitte warten ..
Mitglied: AdmWomby
01.05.2010 um 07:24 Uhr
guten morgen,
du brauchst für eine netzwerkverbindung nur zwei doppeladern, vom pin 1/2 und 3/6. leider gibt es eben sehr viele die nur farben auf den dosen haben, darum habe ich mal dir die zusammenhänge aus der din zusammen gestellt.

Der Standard DIN EN 50173 regelt die Kabelbelegung bei Kupferkabeln in Netzen. Es gibt vier Kabelpaare die 1 zu 1 an beiden RJ45-Stecker belegt sind.
1. Paar= Pin 4+5
2. Paar= Pin 1+2
3. Paar= Pin 3+6
4. Paar= Pin 7+8

Cross-over Kabel (gekreuzt) 10/100Mbit
Cross-over Kabel dienen zur Verbindung von Hub zu Hub oder PC zu PC.
1. Stecker 2. Stecker
1 zu 3
2 zu 6
3 zu 1
4 zu 4
5 zu 5
6 zu 2
7 zu 7
8 zu 8


Cross-over Kabel (gekreuzt) 10/100/1000Mbit
Normale Crossover-Patchkabel aus dem Zubehörhandel werden mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht funktionieren, denn Gigabit-Ethernet über Twistet-Pair Leitungen (1000BaseT) benutzt vier Aderpaare. Wenn bei billigen Cross-Kabeln überhaupt alle Adern bestückt sind, dann müssen die Paare darüber hinaus auch passend gekreuzt sein.
1. Stecker 2. Stecker
1 zu 3
2 zu 6
3 zu 1
4 zu 7
5 zu 8
6 zu 2
7 zu 4
8 zu 5




Adernfarben
Laut Standart gibt es zwei verschiedene Belegungen, die EIA/TIA 568A und EIA/TIA 568B. Hat man eine Dose mit 568A und ein Patchfeld mit 568B ist das Chaos perfekt. Die EIA/TIA 568B wird am häufigsten verwendet. Es ist darauf zu achten nur eine dieser Normen anzuwenden.
Hier eine Gegenüberstellung:
568A 568B
Pin Farbe Pin Farbe
1 Weiß/Grün 1 Weiß/Orange
2 Grün 2 Orange
3 Weiß/Orange 3 Weiß/Grün
4 Blau 4 Blau
5 Weiß/Blau 5 Weiß/Blau
6 Orange 6 Grün
7 Weiß/Braun 7 Weiß/Braun
8 Braun 8 Braun

ich hoffe es hilft dir, es wrden wirklich nur zwei doppeladern benötigt, es sei du magst poe ( power over ethernet) benutzen.
bitte bei diese art von dosen nur mit dem richtigen werkzeug arbeiten, da sie sehr empfindlich sind an den kleinen schneidverbindungen.
leider wird die formatierung nicht richtig dargestellt, hier noch der link zum pdf

http://scs-concept.de/Doku/Netzwerk_Cat-Anschluss.pdf

gruß und viel erfolg
Bitte warten ..
Mitglied: Crusher79
01.05.2010 um 09:41 Uhr
Hi,

haben ja fast schon alles geesagt! Ich rate immer alles komplett aufzulegen. Zwar werden teils weniger paare benötigt, aber man macht sich damit das Leben nur schwer!

EIA/TIA-568A:
Ist der Standard in D-Land. Da die Farbgebung dem Telefonnetz entsrpicht. Das ist der Grund. In den USA ist es historisch bedingt anders. Man musste sich irgendwann mal auf Farben einigen. In Europa hat man sich eigene Gedanken gemacht und es ans Telefonnetz angepasst.

1 weiß/grün
2 grün
3 weiß/orange
4 blau
5 weiß/blau
6 orange
7 weiß/braun
8 braun


Wenn Du es für Europa korrekt - wenn man überhaupt davon reden kann - machen willst, nimm EIA/TIA-568A.

Beide Varianten funktioniren aber. Die Verbindung würde ich auf jedenfall nicht kreuzen. Auch wenn Netzwerkkarten und SoHo-Router damti zu recht kommen.

Verwende Crossover für 1:1 Verbindung zwischen 2x PCs oder PC-Drucker, etc. Normal reichen die Patchkabel vollkommen aus! Ich rate auch von Mischlösungen wie Telefon und LAN über Ethernet Kabel ab. Du willst ein reines LAN aufbauen, also leg einfach nach EIA/TIA-568A auf und gut ist.

Dank der Farben kannst du "sturr" die Kabel auflegen. Bei Cat.5e achte nur darauf, dass die Adernpaar bis fast zum Schluß verdrillt ist! Bist fast an die Schneidklemmen sollte die Verdrillung nicht aufgehoben werden. Ist etwas Fingergeschick gefragt.

LSA-Auflegewerkzeug ist auch ein muß. Zwar geht es teilweise auch mit dünne Schraubendrehern. Nur man macht sich meist die Schneidklemmen kaputt. Billiges Analegewerkzeug kostet ja nur 2-3 Euro! Mehr auszugeben lohnt sich nur, wenn du täglich paar Dosen machen musst. Für den Privathaushalt reicht hier ausnahmsweise mal billig aus.

Alles andere steht auch in der Bschreibung der Dosen oder des Patchfeldes. Bitte nie die Folien abschneiden und wegschmeissen. Die wird normal als Schirmpunkt verwendet und unter einer Art Zugentlastung eingeklemmt. Gehört zu einer vollständigen Installtion immer dazu!

Mit freundlichen Grüßen Crusher
Bitte warten ..
Mitglied: AdmWomby
01.05.2010 um 09:48 Uhr
moin,
stimmt auf jeden fall lieber alle auflegen, aber wenn es probleme gibt sind eben die beiden paare nur wichtig.
super hinweis mit dem auflegen, hatte ich vergessen, ist eben selbstverständlich geworden

schönes we
grüß
Bitte warten ..
Mitglied: AdmWomby
01.05.2010 um 11:52 Uhr
kannte ich noch nicht, aber super und die bilder gibt es ja sehr viel.
aber super aufgemacht und leicht verständlich. das starbild finde ich nur stark
mußte ich gleich wongen, die seite ist für jeden wichtig der ein kabel in die hand nimmt. es werden so viele fehler ( auch von profis gemacht ).
Bitte warten ..
Mitglied: Desperado2010
01.05.2010 um 14:05 Uhr
Vielen Dank für Eure Antworten!

Ich habe für die Verlegung ein CAT5E-Kabel benutzt. Wie ich mit Eurer Hilfe feststellen musste habe ich, wie auf dem Bild zu sehen die beiden rechten Adern (blau/blauweiss) vertauscht. Dies habe ich nun korrigiert, somit ist die Dose nun nach dem A-Standard komplett richtig belegt.

Ich danke Euch für die Hilfe, das Forum ist klasse. Lese schon seit einiger Zeit mit, wenn ich wo nicht weiterkomme.
Weiter so!

Gruß
Desperado2010
Bitte warten ..
Mitglied: Midivirus
01.05.2010 um 18:00 Uhr
dann auch mal bei anderen helfen ;)
Bitte warten ..
Mitglied: N899FGG
03.05.2010 um 19:20 Uhr
Hallo Desperado2010,
die Wahl der Belegung und des Kabel hängt von meherern Faktoren ab. DAbei sind Security und Capacity und Environment Faktoren wichtig. Wähe auf jeden Fall wenn du outdoor oder offenen Zugänge hast keinen Standard. Sollte dein Unternehmen hohe Sicherheitsanforderungen haben sollte die Belegung nur innehalb der EDV Abteilung und im Patch Kasten vorhanden sein. Macht die Kabel aus Doppelabgeschirmten Material grösser 1 GHz. Falls ihr noch irgendwelche Wireless Lan oder Power over Ethernet Anforderungen habt macht eine Messung der Volt , Ampere und Impedanz. Nehmt direkt die Dosen mit Glasfaser Anschluss. Es sollte UV Beständig und Brandsicher sein. Verkablelung sind die im Unternehmen am längsten genutzten Komponenten. Also versettze dich in deinen Kollegen der nach dir kommt vielleicht in Jahren und Jahrzehnten und der mit dir dann immer noch dein Netzwerk was du nun nutzt verwendet. In einem Unternehmen wir immer umgezogen. Kabel nie zu kurz. Ausser im Patchkasten da sollten sie nie zu lang sein. Die Patchkabel farblich unterschiedlich, Sagen wir grau für Telefon, VOIP, Rot für Server, Blau für Unix, Grün für Clients, Gelb für Peripherie, Orange für Video Over IP damit du anhand der Farbe sofort weiss wenn man ein Patch Kabel zieht was passieren kann. Nur die Dosen aufpatchen die wirklich belegt sind. Jeder Gang macht schlank. Schwarz für Power over Ethernet, Lila für AS400, Silber für Clustercontroller. Mach eine kleine Dokumentation in Folie und häng leg sie in den Patchkasten. Oder besser einen Plan mit Visio und dann ausdrucken und auf die Tür kleben. Platz für änderungen lassen. Stift am Band an den Schrank hängen damit jeder der Änderungen macht direkt auch Dokumentiert. Pover over Ethernet in eine extra Schiene. Zur Not kann man die innere Abschirmung noch als zusätzliche Stromader nehmne aber gutes Kabel. Vorher testen. . Immer ein Paar Dosen auf Vorrat. Bei einem Unzug ist oft mal eine Dose kaputt. In Krankenhäusern und sterilen Räumen einfach auswechselbare Dosen die man in den Putzeimer stecken kann um sie sauber zu kriegen und STeril. von z.B. Ackermann.
Bitte warten ..
Mitglied: MisterSax
06.05.2010 um 10:04 Uhr
Ich würde Dir auch raten, alle 4 Aderpaare aufzulegen wenn Du wirklich strukturiert verkabeln willst. Das ist dann "zukunftssicher". Und es ist egal, welchen Dienst Du über's LAN führen willst. Es gibt ja inzwischen bei den Telefonanlagenherstellern die sogenannten UP0-Telefone (das sind Systemtelefone). Die benötigen nur 2 Adern, welche das sind das weiß ich jetzt ad hoc nicht auswendig. Der Vorteil: Du brauchst hier im Gegensatz zu ISDN nicht auf Abschlußwiderstände und Buslängen zu achten. Einfach einstecken und geht. In einem kleinen Netz ist das bei ISDN auch kein Problem, kann aber leicht eins werden in großen Installationen. Und was das Gigahertz-Kabel anbelangt, so ist das nicht zwingend nötig. Ein Cat5e-Kabel richtig aufgelegt reicht vollkommen. Schirmung beachten, Erdung im Schrank und gut ist es. Biegeradien beachten, dann sollte da nix schiefgehen.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Festplatten, SSD, Raid

12TB written pro SSD in 2 Jahren mit RAID5 auf Hyper-VServer

Erfahrungsbericht von Lochkartenstanzer zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerkgrundlagen
gelöst Welche Dose bei CAT7 S FTP Verlegekabel (7)

Frage von mayho33 zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...