Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Admin Probleme

Frage Off Topic

Mitglied: aleksandar

aleksandar (Level 1) - Jetzt verbinden

20.11.2007, aktualisiert 21.11.2007, 5069 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo

habe eine Allgemeine Frage, besser gesagt brauchte mal einen Rat von anderen Admins
Also folgendes arbeite in eine Firma wo in Abteilung ich und IT Abteilungs Leiter arbeiten. Wir verwalten ca. 200 PC, die sind verteilt
in mehreren Niederlassungen Bundesweit. Da wir Probleme in Active Directory haben (DNS, DHCP laufen nicht sauber) wollte
ich es neu reorganisieren. Größere NL habe ca. 20-30 User dort haben wir zwar AD Server aber die laufen auf normalen Desktop PC .
Außerdem in der Zentrale die Sicherungen von Datenbanken und Fileserver laufen mit Xcopy auf Wechselrahmen und SATA Festplatten.
Also dachte ich besorge mir für grossere NL richtigen Rack Server (Preis währe ca. 1200 Eur) und für die Sicherung in ZV wollte ich Bandlaufwerk HP Ultrium 3 und
damit schon vorhanden Veritas Backup Software mit zu benutzen. Beides wurde von den IT Leiter abgelehnt mit der Begründung das die Server überflüssig in den NL sind, normale PC als Server soll reichen und den Band Laufwerk wurde abgelehnt, die Sicherung auf der Festplatte währe sicherer. Mein Problem ist dabei das
ich für die Daten verantwortlich bin. Mit der Xcopy habe ich ja keine richtige Möglichkeit um zu prüfen ob und was gesichert worden ist.
Was wurdet ihr an meine Stelle machen, was schriftlich verfassen z.B. bei der aktuelle Einstellungen kann ich es nicht garantieren das die AD sicher läuft und das die
Sicherung 100% gewährleistet wird. Mir fehlen auch irgendwie die passende Argumente um dies gegen zu argumentieren.
Mitglied: TuXHunt3R
20.11.2007 um 12:22 Uhr
Ein kleiner Tipp:

Wenn du die Sicherung der Daten wirklich auf Festplatten machen musst, verwende Robocopy. Dieses ist viel stabiler als Xcopy, hat mehr Funktionen und es kann sehr ausführliche Logfiles generieren, wo genau drin steht, wenn eine Datei nicht kopiert werden konnte. Ausserdem sind Full-, Inkremental- sowie Differential-Sicherungen möglich. Das Tool verfügt ausserdem über einen Mirror-Modus, wo zwei Verzeichnisse gespiegelt werden können (für Datensicherung sehr wahrscheinlich weniger interessant)

Robocopy gibts im Resource Kit für Windows 2003 Server. Dieses ist gratis bei Microsoft downloadbar und sollte sowieso auf jedem Server von Anfang an installiert werden.
Bitte warten ..
Mitglied: gogoflash
20.11.2007 um 12:33 Uhr
Hallo aleksandar,

ich würde erstmal schauen, ob die Verantwortlichen überhaupt eine Strategie/Plan für dieses Netzwerk haben. Nicht das einfach immer gesagt wird, wird schon nix passieren.

Ein Notfallplan sollte im jeden Fall existieren.Nur so kannst du im Zweifel auch argumentieren und auch im Notfall auch sauber reagieren.Sonst wird man sich an dem schwächsten Glied schadlos halten. Dich im Zweifel?..
Auf folgende Fragen sollten die verantwortlichen Schon eine Antwort parat haben, und wenn sie trotz aller Bedenken -diese sollten schriftlich mit geigneten Verteiler (auch GL) artikuliert werden-, eine Billiglösung bevorzugen und dich einfach nur in die Verantwortung nehmen ohne dir eine Kompetenz zuzusprechen, dann würde ich vorsichtig gesagt, sehr vorsichtig in diesem Schuppen arbeiten und mich nach netten Firmen umschauen.

Eine kleine Auswahl von Fragen die Interessant wären (sicherlich nicht vollständig):


- Wie schaut bei euch die Sicherungsstrategie aus? Tagesicherungen, Wochensicherungen.

- Liegen Daten auch auf einem externen Datenträger? Sieht sonst mau aus, wenn alles weg ist.
Wie soll im Fall eines Brandes eine Rücksicherung durchgeführt werden?

- Werden Stände von Daten benötigt? Manchmal für Rechtstreitigkeiten gebraucht oder um eine andere Ausgangsbasis zu haben.

- Wie soll vorgegangen werden ,wenn ein Server ausfällt?Backupserver vorhanden? Wie lange würde der Ersatz dauern?
- Wie hoch soll die Verfügbarkeit des Netzwerkes sein?




Gruß Miguel
Bitte warten ..
Mitglied: Folkskygg
20.11.2007 um 12:50 Uhr
Hi,

Ohh man, was nen Albtraum. Habe soetwas ähnliches auch schon durchgemacht in meiner alten Firma. Also zuerstmal, das mit den Desktop-PC's die als Server laufen, ist schon okay. Nicht wirklich wild. Wenn die Leistung passt -> okay. Das einzigste was halt ist... wenn es dabei um wichtige Datenbanken geht die darauf laufen, dann sollte ne kleine USV danaben. wenn die Datenbank irgendwo zentral liegt, dann ist es nicht zwingend notwendig.
Das Backup... ja, wie gesagt... bei mir war es ähnlich. Bin in die Firma gekommen, und der alte Streamer war kaputt, nen neuer wurde nicht angeschafft aus kostengründen. Es wurde einfach nachts ein Backup der SQL-Datenbanken per TSQL-Script in ein Verzeichnis abgelegt und wegen platzmangels auch immer dort überschrieben. Die sonstigen File-Daten wurden auch per xcopy32 weggesichert, auf eine Festplatte. Wollte dann auch nen neuen Streamer anschaffen, wurde aber vom Chef abgelehnt wegen zu teuer. :P
Also hab ich dann mal die Datensicherung unter die Lupe genommen und alle möglichen Super-GAU-Szenarien ausgemalt. Das hab ich dann meinem Chef vorgelegt... und er hat (zwar auch schweren Herzens) die Mittel dafür genehmigt. Es hat fast schon gereicht ihm klar zu machen, dass es imemr mal sein kann, dass man einen älteren Stand einer Datenbank, von vor z.b. mehreren Wochen wieder herstellen muss, weil da vielleicht im CRM ein Task drin stand bei wem, der versehentlich gelöscht wurde, und es dann erst festgestellt wurde. Das könnte man dann nie mehr herstellen. Oder es schlägt ein Blitz ein... ist man dann nicht froh, wenn man alle wichtigen Firmendaten auf Bändern hat, mit denen man alles dann wieder herstellen kann? Oder dann einfach in Insolvenz geht? (man kann die Bänder auch idealsterweise dann wenn sie nciht gerade in der Rotation sind, in einem feuerfesten Mini-safe lagern, dann kannst du den schuppen sogar mal abfackeln wenn dich die Leute nerven, udn du kannst dann trotzdem noch alles wieder herstellen... das würde mit der Festplatte net gehen ^^)
Also denke ein Streamer sollte schon her. Ist einfach sicherer. Würde mal das Backup richtig durchleuchten und Schwachstellen suchen. Und das ganze nochmal deinem Vorgesetzen schildern. Zumal ich die aussage "Festplattensicherung ist sicherer wie Bandsicherung" doch sehr... äähhh... stümperhaft finde. ;)

Naja, hoffe ich konnte dir bisschen behilflich sein.

Gruß
Folkskygg
Bitte warten ..
Mitglied: aleksandar
20.11.2007 um 13:37 Uhr
Also das mit Robocopy habe ich mir auch schon überlegt, nur nicht genau damit beschäftig.
Die Sicherung auf der Festplatte wird jeden Tag gemacht, das heisst wir haben 5 Festplatten die wir
dann pro Tag austauschen. Die Festplatten nehme ich immer mit nach Hause, aus dem Grund den ihr genannt habt, wenn alles abbrennt habe ich die meisten daten auf der Festplatte und der Argument für die Festplatte ist auch das ich um die zu lesen kein Bandlaufwerk brauche (der wurde dann ja auch abgebrannt sein).
Also es geht einmal um Navision Datenbank und einmal die Dateien von Usern inkl. alle Abteilungsdaten. Beide sind nur Intern vorhanden und werden hallt auf die Festplatte gesichert.
Die Dateien haben insgesamt ca. 400-500 GB, die werden über Netzwerk auf Backup Server gesichert. Der Fileserver läuft als VMware Machine und die Daten sind auf einen HP MSA1000 San Einheit.

Grüß Aleksandar
Bitte warten ..
Mitglied: Folkskygg
20.11.2007 um 13:59 Uhr
Hoi,

äähhhmmm.... "Die Festplatten nehme ich immer mit nach Hause" ... du schleppst die Festplatten mit der Datensicherung mit dir rum? Ist da nicht das Risiko noch viel höher, das mal eine runterfällt. Zumal du dann auch ne richtige Arschkarte hast, wenn mal wer bei dir daheim einbricht und die Festplatten und sonstigen Kram entwendet. Finde ich persönlich keine gute Idee.
Und wenn du die Platten mit nach Hause nimmst, wenn läuft denn dann eigentlich das Backup? Nachts ja wohl nicht, ausser du wohnst da schon. :P

Gruß
Folkskygg
Bitte warten ..
Mitglied: TuXHunt3R
20.11.2007 um 20:21 Uhr
Festplatten mit nach Hause nehmen => Gar keine gute Idee!

Ein Kollege arbeitet in einem kleinen Betrieb, bei denen der IT-Chef manche Tapes (die wöchentlichen Vollsicherungen) mit nach Hause nimmt, die Firma hat ihm aber auch einen feuersicheren Tresor mit Zahlencode-Schloss zu Hause hingestellt. Diese Lösung wäre etwas für kleine Firmen, aber das mit den Festplatten ==> Gar nicht gut!

Edit:

Wenn du wirklich Sicherungen auf Harddisks machen musst, weil dein Chef zu geizig ist, nimm UM GOTTES WILLEN ROBOCOPY! Bei Xcopy hast du keine Kontrolle, ob das Backup gut gelaufen ist, bitte nimm wenigstens Robocopy!

Beim Umschreiben der Batch-Jobs können wir dir helfen, wenn du den Code postest, aber wir (d.h. zumindest ich) schreibe nicht alle deine Batches neu. Wir können dir in den Grundzügen helfen, aber die Arbeit musst schon du selber machen (es ist nicht so ein Riesenaufwand)!
Bitte warten ..
Mitglied: 51705
20.11.2007 um 21:14 Uhr
Hallo Aleksander,

mach einen Test. Sag, wir spielen Super-Gau, diese Festplatte ist alles was wir haben. Wie lang dauert es ein brauchbares System aufzusetzen?

Treten dabei Plattenfehler auf, mach ein langes Gesicht, und verweise auf den IT-Leiter.

Grüße, Steffen

PS: PCs als Server - sehr coole Idee...
Bitte warten ..
Mitglied: aleksandar
20.11.2007 um 22:48 Uhr
folkskygg ich nehme nur die Festplatte von Vortag also am Dienstag nehme ich die Montag Festplatte mit und die Dienstag HDD für sichern hinlegen. Ja robocopy werde ich benutzen habe auch schon hier in Forum Anleitungen gefunden, durfte kein Problem sein so ein Script mit Logs zu erstellen. Also bei den Supergau, wenn die Daten auf der Festplatte in Ordnung sind, brauche ich hallt nur neuen Server für Navision Datenbank und einen "PC" als Notfall Fileserver wo ich meine SATA Sicherungsplatte einbaue und das ding läuft schon. Na ja die Termserver bräuchte man auch für Normalen Betrieb, aber auch ohne wurde zumindest die ZV laufen. Wenn ich paar PC´s und 1-2 Server innerhalb 1-2 Tage bekomme läuft der Betrieb weiter.
Bitte warten ..
Mitglied: TuXHunt3R
21.11.2007 um 00:27 Uhr
PS: PCs als Server - sehr coole Idee...

Mach ich auch, allerdings nur für den privaten Gebrauch. Bei wirklich produktiven Systemen sollte sowas eigentlich gesetzlich verboten werden.......
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Erkennung und -Abwehr
gelöst Lokale Sicherheitsrichtlinie mit Admin-Konto konfigurieren (6)

Frage von garack zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

Windows Systemdateien
Keine Berechtigung trotz Domänen-Admin User (10)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Systemdateien ...

Batch & Shell
gelöst Crontab mit Shell Probleme (9)

Frage von mschaedler1982 zum Thema Batch & Shell ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...