Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Kann als Admin Registry-Schlüssel nicht löschen

Frage Microsoft Windows Userverwaltung

Mitglied: default-user

default-user (Level 1) - Jetzt verbinden

23.10.2009, aktualisiert 18.10.2012, 18339 Aufrufe, 15 Kommentare

Win XP Professional SP3 mit allen ServicePacks; Userverwaltung aktiv, 1 Admin, 1 User mit Admin-Rechten, 1 einfach-User; bestimmte Registry-Schlüssel auch als Admin und im abgesicherten Modus nicht löschbar

Hi!
Mein PC lief seit der Erst-Installation als Arbeitsrechner (keine Spiele, kein Websurfen auf "verdächtigen Seiten", keine dauernde Runkonfigurierei) einwandfrei. Webzugang ist über DSL-Router mit aktivem Packet-Filter sowie F-Secure Antivirus gesichert. Es ist ein älteres Kitschen mit PIV-2,6 GHz-Prozessor und 2GB RAM auf Asus P4C800 de Luxe. Darin u.a. eine SCSI-Karte zum Anschluss eines guten älteren SCSI-Scanners.
Plötzlich geht der Scanner (Agfa Arcus 1200 mit Agfa Fotolook 3.6) nicht mehr! Bei Start des Scanners kommt statt dessen die Hardwareerkennung + will neues Gerät installieren. Die zugleich gestartete Scanner-Software findet den Scanner nicht "Kein Gerät gefunden". Es werden aber keine fehlende oder defekte Treiber gemeldet.

Ich versuche die Installation über die zugehörige INF-Datei, aber die Hardwareerkennung meldet, dass es keine gültigen Treiber finden konnte. Prüfung ergibt: Alle Treiber vorhanden und installiert.

Also prüfe ich die Registry und finde einen auffälligen Doppeleintrag:
HKLM\System\CurrentControlSet\Enum\SCSI\Scanner+Ven_+Prod_+Rev_\5&2cc1b0de&0&040
darin wird ein Scanner ohne Prduktnennung dem SCSI-Anschluss BusNr.0,Target ID4, LUN0 zugewiesen.
Das ist der Anschluss des Agfa-Scanners!

Darauf folgt ein weiterer Eintrag mit gleicher ID-Nummer und gleichem SCSI-Anschluss:
HKLM\System\CurrentControlSet\Enum\SCSI\Scanner+Ven_+Prod_Arcus_1200&Rev1.30\5&2cc1b0de&0&040

Im erstgenannten Eintrag stehen (zu) wenige Einträge zu dem Scanner drin und die sind auch noch allgemein und nicht speziell für den Agfa.
Im zweiten Eintrag ist eindeutig aufgrund der detaillierten Gerätedaten zu sehen, dass es der "richtige" Eintrag ist.

Leider lässt sich der erste und falsche Eintrag nicht löschen, Zugriff verweigert.
Ich habe es als Admin versucht, geht nicht. Ich habe XP im abgesicherten Modus gestartet, Löschen geht nicht.

Der Schlüssel ist im Besitz von "Administratoren". Es gibt zusätzlich noch den Administrator und den User mit Admin-Rechten auf dem PC. Ich habe den Schlüsselbesitzer auf den Administrator geändert und versuchte dann zu löschen - wieder Zugriff verweigert.

Bin ich nicht Herr über mein eigenes System und meine Daten?
Was um Gottes Willen muss ich machen, um die offensichtlich falschen Schlüssel löschen zu können? Spende an Microsoft?

Beste Grüße
der default-user
Mitglied: 68702
23.10.2009 um 13:56 Uhr
Ändere doch mal die Berechtigung des Schlüssels auf Jeden und probiers noch mal.
Was sagt denn der Gerätemanager ?
Bitte warten ..
Mitglied: Miyamoto
23.10.2009 um 14:01 Uhr
Hi,

Was du mal ausprobieren kannst, das System mit einer Live-CD starten und den mir einen Registry Editor (der auf der Live-CD ist) zu löschen.
Bitte warten ..
Mitglied: bennib22
23.10.2009 um 14:05 Uhr
Probiers doch mal als batch

reg delete "HKLM\System\... " /v "Name das wertes" /f


ansonsten:
Viel Glück!
Bitte warten ..
Mitglied: default-user
23.10.2009 um 14:15 Uhr
Ändere doch mal die Berechtigung des Schlüssels auf Jeden und probiers noch mal.
Was sagt denn der Gerätemanager ?[/quote]

Hab ich schon gemacht, Berechtigung auf Jeden. Die Änderung lässt er nicht zu: Zugriff verweigert.
Berechtigung "Voll" hat nur das System. Darf das System mehr als ich, obwohl ich das System besitze???
Wie kann ich dem Admin zu Systemrechten verhelfen?

Im Gerätemanager war früher der Scanner aufgelistet, als er noch einwandfrei funktioniert hat. Jetzt ist er dort nicht mehr aufgelistet. Fehler zeigt der Gerätemanager nicht.

In der Ereignisanzeige unter System finde ich an dem Datum / Uhrzeit, wo der Ärger mit der Nicht-Erkennung des Scanners anfing, den Hinweis, dass es einen Application Hang (1001) beim Start des Scanner-Programms gab und dass dieser in Verbindung mit einem Speicherfehler steht.

Den Hauptspeicher habe ich aber schon sowohl mit dem Microsoftschen als auch dem Memtest86-Tool getestet: kein Fehler.
Bitte warten ..
Mitglied: default-user
23.10.2009 um 14:19 Uhr
Zitat von Miyamoto:
Hi,

Was du mal ausprobieren kannst, das System mit einer Live-CD starten
und den mir einen Registry Editor (der auf der Live-CD ist) zu
löschen.


Eine "Live-CD" kenne ich nicht. Ein Windows von CD? Oder die Knoppicillin-CD mit Linux?
Und wie kann ich in die Registry rein? Damit kenne ich mich nicht aus. Ich weiß nicht mal, wie die Datei heißt, zumal die Registry ja evtl. aus mehreren Dateien bestehen kann und angeblich im SystemVolume der Festplatte liegt.

Vielleicht kannst du mir eine URL geben, wo ich die Vorgänge dazu beschrieben finde?
Bitte warten ..
Mitglied: default-user
23.10.2009 um 14:24 Uhr
Zitat von bennib22:
Probiers doch mal als batch

reg delete "HKLM\System\... " /v "Name das
wertes" /f



ansonsten:
Viel Glück!

Ist der "Wert" dann die Zahl am Ende des Schlüssels?
Also in meinem Fall vom Eintrag
HKLM\System\CurrentControlSet\Enum\SCSI\Scanner+Ven_+Prod_+Rev_\
die 5&2cc1b0de&0&040 am Ende?

Es sollten alle Unterschlüssel dazu gleich mit gelöscht werden.

Zudem gibt es noch mehrere solcher Schlüssel die alle unter dem Haupteintrag
HKLM\System\CurrentControlSet\Enum\SCSI\Other&Ven_&Prod_&Rev_\
stehen. Wie krieg ich die komplett in einem Rutsch weg?


Beste Grüße
der default-user



Edit:
Habs grad probiert: Zugriff verweigert... wie immer!
Bitte warten ..
Mitglied: bennib22
23.10.2009 um 14:46 Uhr
Probier vielleicht einen neuen User mit Admin-rechten zu erstellen und dann von dem die Reg-werte löschen....
Bitte warten ..
Mitglied: default-user
23.10.2009 um 14:52 Uhr
Zitat von bennib22:
Probier vielleicht einen neuen User mit Admin-rechten zu erstellen und
dann von dem die Reg-werte löschen....

Herzlichen Dank für die Idee. Aber es scheint mir darum zu gehen, dass ich einen Admin benötige, der die gleichen Rechte wie das System selbst besitzt. Mir ist bekannt, dass das System wie eine Art Super-Admin agiert. Und wie ich oben antwortete, sehe ich, dass nur das System den Vollzugriff auf die von mir beanstandeten Schlüssel besitzt und jede Änderung auf "Jeden" oder auf "Admin" verweigert.

Wie übertrage ich also einem Admin die System-Rechte und mache ihn de facto zum Super-Admin?

Beste Grüße
der default-user
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
23.10.2009 um 15:01 Uhr
Hi !

Zieh den SCSI-Controller heraus, deinstalliere den/dieTreiber des Controllers, falls per Setup geschehen und lösch die dazugehörige oemxx.inf aus %windir%\inf. Starte den PC abgesichert und löschen alle Verweise auf den SCSI-Controller aus dem Gerätemanager. Danach versuchst Du die Neuinstallation des SCSI-Controllers und des Scanners.

Sinn- und ahnungslos in der Registry herumzupatchen ist gefährlich und hilft bei Hardware-/Treiberproblemen meist nicht weiter, sondern verschlimmbessert die Sache nur noch...Es hat einen Grund, warum machen Regkeys vom System so gesetzt werden und zwar extra für die Spezialagenten...

Edit: Und wenn ich mir deinen anderen Thread so anschaue, hat doch dein PC noch weitere Probleme...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Miyamoto
23.10.2009 um 15:38 Uhr
hier ist grob beschrieben wie du vorgehen musst,
ja eine Live-CD ist ein Knoppix kann aber auch ein BartPE sein

klick mich
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
23.10.2009 um 16:53 Uhr
Der normale Weg ist: Besitz übernehmen, Dialoge mit OK schließen, erneut öffnen und Rechte d´zuweisen. Geht das nicht, arbeite mit Systemrechten. Dazu startest Du regedit mittels psexec. Syntax:
psexec -i -s regedit
(psexec vorher runterladen)
Bitte warten ..
Mitglied: bennib22
23.10.2009 um 17:08 Uhr
Gooogle doch einfach mal!
oder ruf bei Microsoft an.
Bitte warten ..
Mitglied: default-user
24.10.2009, aktualisiert 18.10.2012
Hi!
Wenn ich hier die letzten Antworten so lese, denke ich, dass ich an den vorhandenen Installationen nicht weiter komme. In dem anderen Thread hier: http://www.administrator.de/forum/xp-probleme-auf-sata-platte%2c-image- ... hatte ich ja auch von weiteren Problemen geschrieben.

Ich habe also folgende Situation:
Eine SATA-Platte auf der ich mittlerweile nicht mal mehr Programme installieren oder deinstallieren kann (Application-Hang 1001) und bei der der Scanner nicht geht und bei der das OS grottenlangsam läuft.
Eine PATA-Platte, auf der ich eine altes Image der SATA-Platte vom Sommer 2007 aufgespielt habe und die gut schnell läuft, Installationen und Deinstallationen zulässt, aber der Scanner und das DVD-RAM-Laufwerk gehen nicht.
Bei beiden Platten habe ich das Problem mit dem Registry-Zugriff, den ich hier beschrieben habe. Beide Platten sind also als Notsystem tauglich, "ehe gar nix mehr geht".
Und ich habe das alte Image aus Sommer 2007, bei dem der Scanner und alle Laufwerke einwandfrei liefen, der ApplicationHang noch nicht auftrat und auch nicht dauernd Speicherfehler gemeldet wurden. Letztere fand ich erst ab Juni 2008 in den Ereignisaufzeichnungen. Vielleicht sollte ich das auf die SATA-Platte spielen (wo es auch herstammt) und dann nach Tests neu sichern und die Updates installieren.

Ich frage nun noch:
Ist es denkbar, dass eines der Windows-Updates seit Ende August 2009 das Scanner-Problem verursacht hat? Denn bis zum 10. September 2009 hat der Scanner noch einwandfrei gearbeitet.

Anmerkung: Mein altes Windows 2000 wurde durch eines der letzten Microsoft-Updates so gestört, dass die CPU eine dauernde Grundbelastung hatte und das System bis zur Untauglichkeit ausgebremst wurde. Erst mit dem Tool CPU-Idle konnte ich diesen Ärger abstellen. Daher ist meine Überlegung betr. Windows-Update als Ursache vielleicht nicht so abwegig.

Beste Grüße
der default-user
Bitte warten ..
Mitglied: default-user
24.10.2009 um 09:26 Uhr
Zitat von DerWoWusste:
Der normale Weg ist: Besitz übernehmen, Dialoge mit OK
schließen, erneut öffnen und Rechte d´zuweisen. Geht
das nicht, arbeite mit Systemrechten. Dazu startest Du regedit mittels
psexec. Syntax:
psexec -i -s regedit
(psexec vorher runterladen)

Danke für deinen Tipp! Habe mir das mal angesehen samt Berichten dazu: Das ist mir leider zu kompliziert. Dabei kann ich Fehler machen, die weitere Tage an Arbeit kosten. Mir scheint es effizienter, erst noch einen Versuch mit dem Image von Sommer 2007 zu machen (siehe meine Antwort oben)

Beste Grüße
der default-user
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
24.10.2009 um 09:32 Uhr
Aha...
und was ist kompliziert? das -i zu tippen? Erklär mal kurz. Und was für Fehler kann man dabei machen?
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Ubuntu
gelöst SSH-Schlüssel löschen (3)

Frage von laster zum Thema Ubuntu ...

Windows Systemdateien
gelöst Registry-Schlüssel per Batch auslesen und in Datei schreiben (9)

Frage von Philzip zum Thema Windows Systemdateien ...

Microsoft Office
Microsoftaccount löschen (3)

Frage von Kroni99 zum Thema Microsoft Office ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (14)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...