Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Als Administrator ausgesperrt - Kein Zugriff

Frage Microsoft Windows Userverwaltung

Mitglied: aesox

aesox (Level 1) - Jetzt verbinden

20.08.2005, aktualisiert 30.04.2009, 27868 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo,

ich habe zuerst versucht, mein Problem im Forum zu finden, habe jedoch nichts brauchbares gefunden.

Ich habe auf Festplatte 1 (C: ) Win XP und auf Festplatte 2 (D: ) Win2000 mit NTFS installiert.
Auf XP sind 3 konten eingerichtet, eines mit Admin-Rechten. Es sind zwei Konten Büro 1+2 (eingeschränkte Rechte) und ein Konto Chef mit Admin-Rechten.

Nun hatte ich versucht, mich weiter in WinXP zu üben und wollte den Konten Büro 1+2 den Zugriff auf Festplatte D: sperren. Dies klappte augenscheinlich auch. Leider konnte ich bei der nächsten Anmeldung auch nicht mehr auf D: zugreifen.
Ich meldete mich dann als Admin an, klappt auch nicht. Ich bekomme noch nicht einmal das Menü Sicherheit. Auch auf manche Unterordner von C: geht kein Zugriff. Es kommt immer die Meldung: "Zugriff verweigert".

Wenn ich über Eigenschaften auf D: zugreife, bekomme ich die Meldung: "Sie sind nicht berechtigt, die aktuellen Berechtigungseinstellungen für (null) anzuzeigen. Sie können die Berechtigungen jedoch ändern".
Ich bekomme dann rin Menü, indem keine Gruppen bzw. Benutzernamen stehen. Wenn ich versuche einen Namen (z.b. Admin..) hinzuzufügen und auf OK gehe, kommt eine Meldung: " Die Berechtigung für (null) wurden nciht geändert".

Was kann ich machen? - Auch ein Zugriff bei WIN2000 ist nicht mehr möglich, dort bekomme ich genau die gleichen Meldungen. Zugriff auf D nicht möglich. WIN2000 startet aber.

Über Hilfe bin ich dankbar!

Vielen Dank
Mitglied: PAT-1
20.08.2005 um 18:45 Uhr
Lass mich raten, Du hast so was gemacht, wie der Gruppe "Jeder" den Zugriff verweigert. Oder der Administrator gehört zu einer Gruppe, der Du das Recht veweigert hat.

Erstmal 2 Sachen vorweg:
1. Der Administrator gehört natürlich auch zur Gruppe "Jeder".
2. Sehr wichtig: Zugriff verweigern hat Vorrang! Das heisst zum Beispiel, wenn Du einem User etwas verweigerst, hat er keinen Zugriff, auch wenn seiner Gruppe, in der er sich befindet, der Zugriff gestattet ist.

In den meisten Fällen ist es daher besser, die Zugriffsrechte zu entziehen, statt zu verweigern. Also nur Häkchen bei "Zulassen" raus machen, statt bei "Verweigern" rein machen.

Aber jetzt zur Lösung von Deinem Problem:
Warscheinlich hast Du Dir selber die Rechte entzogen. Versuch mal, als Administrator den Besitz des Laufwerkes zu übernehmen. Geh unter "Sicherheit", also da, wo Du die Rechte vergibst, ganz unten auf "erweitert". Wähl oben "Besitzer" aus. Wähl dann den Administrator bzw. die Gruppe Administratoren aus und setz ganz unten unter "Besitzer der Objekte und untergeordneten Container ersetzen" einen Haken rein.
Danch hast Du als Administrator den Besitz übernommen und müsstest ohne Probleme die Rechte neu vergeben können.
Bitte warten ..
Mitglied: aesox
20.08.2005 um 18:56 Uhr
Wenn z.b. im Explorer auf Sicherheit gehe, passiert bei LW D: gar nichts. Wenn ich über Eigenschaften D:/Sicherheit gehe, kann ich nichts nachen, da nichts akzeptiert wird.

Wenn ich auf LW C: gehe und dann auf Sicherheit/Erweitert und den Haken bei Besitzer der Objekte und untergeordneten Container ersetzen setzte, dann arbeitet der Rechner sehr lange und gibt selbst da zum Schluss die Meldung "Die Berechtigungen für ... wurden verweigert, Zugriff verweigert!" raus.

Aber auf LW D: kann ich gar nicht gehen!

Ist folgendes möglich ???

Irgendwie ist ja auch WIN2000 auf LW D: in Mitleidenschaft gezogen worden, d.h. die Rechte müssen auch bei WIN2000 gesperrt worden sein.

Kann ich einfach FP C: formatieren und WIN XP Prof. neu installieren, oder würde Win2000 auf FP D die Rechte gleich wieder sperren ? - Nötigenfalls D abmachen, auf C installieren und d wieder anmachen ???
Bitte warten ..
Mitglied: PAT-1
20.08.2005 um 21:06 Uhr
Hmm, das sollte ohne Probleme funktionieren.
Normalerweise solltest Du bei Neuinstallation von XP ohne Probleme wieder auf die Daten zugreifen können, zur Not musst Du den Besitz übernehmen.
Zumindest, falls Du die Daten nicht verschlüsselt hast.

Nachdem Du XP installiert hast und in die Rechtevergabe rein gehst, sieht Du u.U. anstelle von Benutzernamen eine ellenlange Nummer. Das ist die SID, die eigentliche Sicherheitskennung der Accounts. D.h. wenn Du unter XP (oder 2000) ein Benutzerkonto anlegst, bekommt es eine SID, anhand dieser SID kann das System u.a. den Benutzer identifizieren. Aus diesem Grund bringt es auch nichts, einen Benutzer zu löschen und mit gleichem Namen zu erstellen, da das System dem neuen Nutzer eine andere SID zuweist, wird der User auch als neuer User behandelt.
Da es auf der Neuinstallation aber keinen User mit dieser SID gibt, wird die SID im Klartext angezeigt. Einfach diese SIDs löschen und einen neuen User anlegen, schon sollte es klappen. Wie gesagt, falls es nicht geht, einfach den Besitz übernehmen.

Dein Windows 2000 sollte, wenn alles normal läuft, keinen erneuten Einfluss auf die Daten haben. Es kann höchstens sein, dass Du unter Windows 2000 nicht mehr darauf zugreifen kannst, nachdem Du den Schritten oben gefolgt bist. Aber auch hier kannst Du die Rechte dann neu vergeben.

Noch ein paar kleine Tips am Rande (zwar keine Pflicht, aber erleichtert einiges):
1. Nie auf ein Laufwerk, sondern nur auf Verzeichnisse und/oder Dateien Berechtigungen vergeben.
2. Auf ner einzelnen Workstation vielleicht nicht so wichtig, im Netzwerk wird's aber so gemacht: Nie auf einzelne User Rechte vergeben, sondern die User in Gruppen zusammenfassen und dieser Gruppe die Rechte vergeben.
3. Wenn es nicht explizit gewünscht oder nötig ist, verweigere keine Rechte sondern entziehe sie lieber. Vor allem verweigere NIE dem Account "Jeder" die Rechte! Weil mit "jeder" ist wirklich JEDER gemeint.
4. Fast das gleiche gilt auch für den Account "System". Der wird von Windows angelegt und meint wirklich das System. Bei reinen Daten nicht so wichtig, bei gewissen Anwendungen usw. kann das System u.U. nicht mehr damit arbeiten.
Bitte warten ..
Mitglied: aesox
21.08.2005 um 23:16 Uhr
Vielen Dank!

Das hat tatsächlich funktioniert. Ich musste zwar erst die Rechte neu setzen bzw. einen neuen Besitzer anmelden, doch dann gings.
Selbst in WIN2000 konnte ich dann einen neuen Besitzer angeben und dann die Rechte neu setzen.

Nun habe ich wieder vollen Zugriff und hoffe das ich so einen Anfängerfehler nie wieder machen werde.
Bitte warten ..
Mitglied: PAT-1
22.08.2005 um 17:23 Uhr
Freut mich, wenn ich Dir helfen konnte.

Und wenn Du die Tips oben beherzigst, dürfte es auch nicht so leicht wieder Schwierigkeiten geben.
Bitte warten ..
Mitglied: vevalde
17.04.2007 um 03:39 Uhr
3. Wenn es nicht explizit gewünscht
oder nötig ist, verweigere keine Rechte
sondern entziehe sie lieber. Vor allem
verweigere NIE dem Account "Jeder"
die Rechte! Weil mit "jeder" ist
wirklich JEDER gemeint.
4. Fast das gleiche gilt auch für den
Account "System". Der wird von
Windows angelegt und meint wirklich das
System. Bei reinen Daten nicht so wichtig,
bei gewissen Anwendungen usw. kann das System
u.U. nicht mehr damit arbeiten.

Genau das habe ich aber leider gemacht für die C: Festplatte in Vista Home Premium on einem fast neuen Dell Laptop!

- ich war abgelenkt von Kollegen
- kam vom Netzwerk-Freigabe Center und hatte wohl nicht die Gefahr im Auge, weil ich dachte, dass dies alles ja nur den Zugriff vom Netzwerk betrifft
- hatte die Festplatte zu Hause so konfiguriert, dass ich sie im Heimnetz geshared habe und auf der Arbeit eben das wieder rückgängig machen wollte, leider eben nicht über die Optionsschaltfläche, sondern indem ich alle Benutzer der Resource wie so nebenbei gelöscht habe (fragt mich nicht warum, und wieso das überhaupt möglich war ohne Fehlermeldungen!)

Ich weiss, das ist alles keine Entschuldigung für reine Blödheit, aber gibt es dennoch Wege, die Platte zu "Entsperren"? Ich kann sie nicht in Besitz nehmen, weil der Zugriffssteuerungs-Editor wegen Zugriffsverweigerung nicht geöffnet werden kann. Ich kann den Computer auch nicht zu einem früheren Zustand zurücksetzen, weil Vista noch keinen Rücksetzungspunkt erstellt hat (und ich auch nicht - habe den Laptop erst seit ein paar Wochen). Fast alle Management Apps laufen natürlich auch nicht wegen der fehlenden Zugriffsrechte.

Hat jemand eine Idee? Ich würde nur sehr ungern das Recovery Tool auf der versteckten Partition benutzen, weil es nur ein ganzes Image aufspielt und sämtliche Programme und Benutzereinstellungen löschen würde. OK, das ist vielleicht nicht so schlimm, aber mit den ganzen Aktivierungszwängen von Office und Co. laufe ich bestimmt bald in die Installationslimits rein...

Danke im Voraus!
Bitte warten ..
Mitglied: ladyromy
30.04.2009 um 01:16 Uhr
Danke für diesen echt tollen Hinweis! Hat prima FUNKTIONIERT! Danke! Anleitung perfekt erklärt! Danke
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows Userverwaltung
gelöst Domain - Zugriff auf Rechner in Netzwerk ohne Administrator Passwort (14)

Frage von Aviator zum Thema Windows Userverwaltung ...

Netzwerke
gelöst Zugriff auf Server von verschiedenen VLANs aus (6)

Frage von Kroeger02 zum Thema Netzwerke ...

Windows 7
gelöst Windows Administrator-Konto wieder aktivieren (13)

Frage von Fenris14 zum Thema Windows 7 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...