Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Aktuell verbundene Netzlaufwerke in ein Script schreiben mit net use?

Frage Microsoft

Mitglied: spacyfreak

spacyfreak (Level 2) - Jetzt verbinden

23.02.2009, aktualisiert 21:13 Uhr, 9760 Aufrufe, 9 Kommentare

Also, wenn man mit dem PC im LAN ist und sich am DC anmeldet, wird ein Logonscript ausgeführt, Netzlaufwerke gemappt, und alles ist schick.

Ist der User aber unterwegs und macht Remote Access mit VPN, werden prinzipbedingt nicht die Netzlaufwerke gemappt, da ja der DC erst erreichbar ist wenn man den VPN Tunnel aufgebaut hat, und das Logonscript ja beim Logon zieht und nicht wenn der VPN Tunnel steht.

Idee wäre daher
1. User ist im LAN und mit dem DC verbunden, Netzlaufwerke werden gemappt
2. Mittels eines Scripts werden die derzeit gemappten Netzlaufwerke in eine Script-Datei geschrieben
3. Diese Scriptdatei wird auf dem Desktopf abgelegt,
4. User ist unterwegs, macht irgendwo ne VPN SEssion auf, glickt auf das Script auf dem Desktopf nachdem der Tunnel steht, und die Netzlaufwerke sind gemappt.


Wie könnte so ein Script ausschauen, bzw. wer hat ne bessere Idee?
Mitglied: 51705
23.02.2009 um 21:21 Uhr
Hallo spacyfreak,

Netzlaufwerke permanent mappen, dann sind diese zugreifbar sobald das VPN steht und sonst eben nicht (es sei denn, Offline aktiviert).

Grüße,Steffen
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
23.02.2009 um 21:23 Uhr
Hi spacyfreak,
wir bauen grundsätzlich den Tunnel vor der Anmeldung auf. Es kommt natürlich auf das Tool an das du benutzt. Bei uns ist es z.B. Cisco VPN-Client. Je nachdem, wird eben vorher noch eine DSL-ISDN Einwahl getätigt - Fertig. Somit sparen wir uns das extra Script und der Rechner kann wirklich nur im Firmennetz oder VPN betrieben werden. Sichergestellt wird dies, durch ein kl. Tool wie bei iPass - bloß eben aus unserer Entwicklungsabteilung. Das prüft alle Verbindungen und sollte kein Tunnel aufgebaut sein und gewisse Gateways nicht pingbar sein, werden die Adapter (LAN, WLAN, BT) deaktiviert - Sicherheitsfeature.


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: spacyfreak
23.02.2009 um 21:37 Uhr
Wenn der clietn bei jedem Start estmal nach Netzlaufwerken sucht dauert die Anmeldung viel länger - nicht akzeptabel. Andererseits könnte ich das mal ausprobieren. Ist das der Haken bei "Automatisch nach Netzlaufwerken suchen" bei den Ordneroptionen?

Jo Dani, das "Start before winlogon" Feature kenn ich - da wird die GINA ausgewechselt, so dass man noch vor dem windows logon den tunnel starten kann.
In meinem Umfeld melden sich die remote user mit gecachten domaincredentials an und starten dann den tunnel, dont ask me why.
Cisco IPSEC VPN hat einige Nachteile, SSL-VPNs einige Vorteile. Die Cisco AnyConnect Lösung gefällt mir im Mitbewerbervergleich nicht sonderlich.
Wenn man mal am Juniper Secure Access Napf gespeist hat will man eigentlich nix anders mehr, da es dermassen flexibel und dennoch einfach zu managen ist dass es eine wahre Pracht ist.

Die Lösung die ich bevorzuge bietet auch die GINA Funktion, doch ich würde gern darauf verzichten.

Wie kann man nun gemappte Netzlaufwerke auslesen und in ein Script schreiben?
Bitte warten ..
Mitglied: 51705
23.02.2009 um 21:50 Uhr
Zitat von spacyfreak:
Ist das der Haken bei "Automatisch nach Netzlaufwerken suchen" bei den
Ordneroptionen?

Nein, ist es nicht. CMD: persistent yes|no ist die Lösung / GUI: Bei Anmeldung wieder herstellen.

Grüße, Steffen
Bitte warten ..
Mitglied: spacyfreak
23.02.2009 um 21:51 Uhr
Aha. Isch gugge morgen. Danke für den Hinweis. Gruss!
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
23.02.2009 um 21:53 Uhr
Hallo spacyfreak!
Wie kann man nun gemappte Netzlaufwerke auslesen und in ein Script schreiben?
Im Prinzip ein Oneliner (lässt sich aber bei Bedarf etwas verzieren und durch Verdoppelung aller Prozentzeichen in eine Batchzeile verwandeln):
for /f "tokens=2-3" %i in ('net use^|findstr ":"') do >>MapEm.cmd echo net use %i %j
Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: ITIL-Harry
23.02.2009 um 23:11 Uhr
Hi spacyfreak,

Probier mal Folgendes:

Lege auf dem Desktop eine Batch ab, die folgendes enhält:

@ECHO OFF
\\<Domäne>\NETLOGON\<Loginskriptname>

Damit startet der Anwender nach Tunnelaufbau das ganz normale Loginscript.
Ersetze nur die Variablen in den Klammern.

Gruß
ITIL-Harry
Bitte warten ..
Mitglied: spacyfreak
24.02.2009 um 02:54 Uhr
Oh wie ich die Script-Götter bewundere. Kloppen paar seltsame hyroglyphen ins Keyboard und das Ding rockt.
Das ist wohl was was ich in diesem Leben nicht mehr lernen werde.

Der Tip mit
GUI: Bei Anmeldung wieder herstellen.klappt schon ganz gut!

Mit dem Logonscript direkt ausführen netlogon blah geht aus verschiedenen gründen nicht.
Dieses Logonscript ist so komplex, dat hat die Welt noch nicht gesehn, und ich auch nicht.

Die bastla Zeile werd ich mir mal zu Gemüte führen und schaun was passiert.
Vielleicht hebt ja das Notebook ab wenn man das eintippt? Who knows.

Danke an alle, ich schlaf jetzt. Ich hasse Rufbereitschaft, vor allem wenn Einsatz ist.
Warum fallen Dinge meistens nachts aus?
Bitte warten ..
Mitglied: spacyfreak
08.03.2010 um 09:53 Uhr
Danke an bastla, richtig GEILE Skriptzeile!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Batch & Shell
NET USE LPT1 (4)

Frage von MiSt zum Thema Batch & Shell ...

Windows 7
Net use Befehl -Eingabe ungültig nach System-Neustart (8)

Frage von lderigo zum Thema Windows 7 ...

VB for Applications
VBS Script zum versenden mehrerer Verknüpfungen zu Dateien per Lotus Notes

Frage von Sentinel87 zum Thema VB for Applications ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (8)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...