Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Allgemeines Vorgehen bei Sicherung und Rücksicherung

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: MobyDCT

MobyDCT (Level 1) - Jetzt verbinden

19.02.2009, aktualisiert 11:13 Uhr, 5763 Aufrufe, 3 Kommentare

Fragen zum allgemeinen Vorgehen bei Rücksicherung von Systemsicherungen.

Bin immernoch am Erarbeiten eines ordentlichen Sicherungskonzepts für verschiedene unserer Kunden.
Folgende Fragen haben sich für mich in Bezug auf ein Datensicherungskonzept noch ergeben, vielleicht kann mir jemand Antwort und evt. auch Tips geben.

Szenario (Regelfall):
- Server (Domänencontroller Windows Server).
- Server (Windows Terminalserver, Datenbank: Pervasive SQL)
Geplantes Sicherungsvorgehen: D2D2T

a) Welche Sicherungssoftware wäre grundsätzlich geeignet? (Nach Recherche, mein Plan: Symantec Backup Exec oder Aronis True Image Server)
b) Es gibt Bandlaufwerke im Bundle mit Backup Exec QuickStarter Edition. Ist es richtig, dass hier nur Daten von dem Server gesichert werden können, auf dem die Software installiert und die Sicherungslaufwerke dran hängen?
c) Die Sicherungssoftware ist auf einem der beiden Server installiert, wie sichere ich die Daten des zweiten Servers? Oder muss ich die Software auf beiden Servern installieren?
d) Wie gehe ich bei einer Rücksicherung im ungünstigen Fall vor, wenn z. B. Server-System nicht mehr bootfähig, Sicherungs-HDD defekt (sprich nur die Bandischerung ist verfügbar)?
e) Welche Probleme treten auf/können auftreten, wenn die Pervasive Datenbank gesichert wird? Ist hier etwas besonderes zu beachten (grundsätzlich Datenbanken) und warum?

Danke für Eure Hilfe.

Gruß,
MobyD
Mitglied: Logan000
19.02.2009 um 15:16 Uhr
Moin Moin

a) Welche Sicherungssoftware wäre grundsätzlich geeignet?
Grundsätzlich ist auch ntbackup und robocopy für Datensicherungen geeignet. Was am besten geeignet ist hängt doch sehr stark davon ab was gesichert wird.

Ich habe leider keine Infos zur Backup Exec QuickStarter Edition.

c) Die Sicherungssoftware ist auf einem der beiden Server installiert, wie sichere ich die Daten des zweiten Servers?
Übers Netz (verbundenes LW oder UNC Pfad), wie sonst?

d) Wie gehe ich bei einer Rücksicherung im ungünstigen Fall vor, wenn z. B. Server-System nicht mehr bootfähig, Sicherungs-HDD defekt (sprich nur die Bandischerung ist verfügbar)?
Du soltest hier zwischen System- und Datensicherung unterscheiden.
Die Systemsicherung ist ein Festplattenimage das nach installation gezogen wird und nur alle paar Wochen/Monate bzw. nach evtl. Serverinstallationen aktualisiert wird (dafür eignet sich Aronis ganz hervorragend).
Die Datensicherung enthält dagegen alle Bewegungsdaten (Files,AD, DHCP,DNS,SQLDBs ...) und wird mind. täglich gemacht.
Dann wird erst das System (per Notfall-Bootmedium) widerhergestellt und dann die Bewegungsdaten zurück gesichert.

e) Welche Probleme treten auf/können auftreten, wenn die Pervasive Datenbank gesichert wird?
Ich habe leider keine Ahnung von Pervasive. Kenne aber den MS SQL Server ganz gut. Hier ist es nicht möglich die Datenbankdateien einfach so wegzukopieren ohne die entsprechenden Dienste zu stoppen, bzw. die SQL server eigene Sicherung zu verwenden (Backupexec bietet soweit ich weiß spez. Agenten dafür an).

Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen.
Gruß L.
Bitte warten ..
Mitglied: MobyDCT
19.02.2009 um 16:13 Uhr
Hi,

Hilft mir schon etwas weiter, jap. Danke.

Die Frage c) resultierte aus der Angabe bei der Backup Exec Quickstarter Edition (einer Angabe, die ich ergoogelt habe jetzt aber leider nicht mehr finde ), dass "nur Daten von dem Server gesichert werden können, auf dem die Software installiert und die Sicherungslaufwerke dran hängen", weil es in der Software keine weiteren Agents dafür gäbe.

Wenn ich dich richtig verstehe, dann ist es kein Problem der Software zusagen "Hey, mach mir auch ein Image vom \\Server2\C auf externe HDD an Server1".

Zu d):
Ja, richtig. es ging mir tatsächlich um eine Systemwiederherstellung.
Könnte ich diese mit der genannten Acronis- oder Symantec-Software auch direkt von einem Band wiederherstellen?. Also, funktioniert das auch über ein Boot-Medium der Software?

Zu e):
Hier resultierte die Frage daraus, dass bei Symantec auch wieder eine Angabe war, dass für Datenbanken zu sichern keine entsprechenden Agents vorhanden sind.
Was machen denn die "Agents"? Nur die Dienste beenden und nach Sicherung wieder starten? Oder ist es doch komplexer?

Mir ist gerade noch was eingefallen, zwecks des Domänencontrollers:
Muss hier bei der Sicherung auf irgend etwas bestimmtes besonders Wert gelegt werden?
Oder reicht es aus diesen einfach "komplett" zu sichern?

Gruß,
MobyD
Bitte warten ..
Mitglied: Logan000
20.02.2009 um 09:25 Uhr
Moin Moin
Zitat von MobyDCT:
Die Frage c) resultierte aus der Angabe bei der Backup Exec Quickstarter Edition (einer Angabe, die ich ergoogelt habe jetzt aber
leider nicht mehr finde ), dass \"nur Daten von dem Server gesichert werden können, auf dem die Software installiert und die
Sicherungslaufwerke dran hängen\", weil es in der Software keine weiteren Agents dafür gäbe.
Wie gesagt Ich kenn die einzelnen Backupexec Versionen nicht. Es mag da natürlich Lizenztechnische Einsränkungen geben.

Wenn ich dich richtig verstehe, dann ist es kein Problem der Software
zusagen \"Hey, mach mir auch ein Image vom \\\\Server2\\C auf externe HDD an Server1\".
Ich bezog das eigentlich auf eine Datensicherung (das ist zumindest technisch kein problem). Für ein Image hingegen (was für mich unter Systemsiherung fällt) muss entweder die Software auf der Maschine installiert sein oder aber von einen Bootmedium kommen.

Könnte ich diese mit der genannten Acronis- oder Symantec-Software auch direkt von einem Band wiederherstellen?. Also, funktioniert das auch über ein Boot-Medium der Software?
Generell ja, aber ob das von der jeweiligen Version unterstützt wird, must du beim Hersteller der Software hinterfragen.

Was machen denn die "Agents"? Nur die Dienste beenden und nach Sicherung wieder starten? Oder ist es doch komplexer?
Dafür wären diese zu teuer. Die Agents sind Programme die eine (Rück)Sicherung der jeweligen DB im laufenden Betrieb erlauben. Ob diese auch Pervasive SQL unterstützen kann ich dir leider nicht sagen.

Mir ist gerade noch was eingefallen, zwecks des Domänencontrollers:
Muss hier bei der Sicherung auf irgend etwas bestimmtes besonders Wert gelegt werden?
AD und DNS.
Oder reicht es aus diesen einfach "komplett" zu sichern?
So wie ich das sehe ist es nicht sinnvoll etwas zu sichern von dem man nicht weiß wie es wiederhergestellt werden kann. Deswegen erstmal überlegen (und ausprobieren) wie stelle ich das AD (die DB, den exchange) wieder her und was ist dabei zu beachten.
Ein anderer Punkt der gegen die "Komplettsicherung" spricht ist die unterschiedliche Sicherungshäufigkeit und die Perfomance.

Gruß L.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Windows-Sicherung auf verschiedene Datenträger (4)

Frage von zeroblue2005 zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Mehrere Jobs mit Windows Server Sicherung (1)

Frage von HeinrichM zum Thema Windows Server ...

Festplatten, SSD, Raid
Festplatte bzw. Partition defekt - wie vorgehen? (4)

Frage von HorstBlond zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Windows Server
Windows server 2012r2 windows server sicherung funktioniert nicht (3)

Frage von meister00 zum Thema Windows Server ...

Neue Wissensbeiträge
Sicherheits-Tools

Sicherheitstest von Passwörtern für ganze DB-Tabellen

(1)

Tipp von gdconsult zum Thema Sicherheits-Tools ...

Peripheriegeräte

Was beachten bei der Wahl einer USV Anlage im Serverschrank

(8)

Tipp von zetboxit zum Thema Peripheriegeräte ...

Windows 10

Das Windows 10 Creators Update ist auf dem Weg

(6)

Anleitung von BassFishFox zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
gelöst Nicht Admins erlauben Verknüpfungen zu löschen (17)

Frage von WinLiCLI zum Thema Windows Userverwaltung ...

Windows Update
gelöst WSUS Produkte weiter einschränken (11)

Frage von thaefliger zum Thema Windows Update ...