Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

GELÖST

Alternatve zur Cat Verkabelung

Mitglied: hoomer

hoomer (Level 1) - Jetzt verbinden

18.05.2011 um 11:51 Uhr, 3816 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo alle zusammen,

ich werde immer wieder gefragt wie man seine Wohnung "vernetzen" sollte.

Da meistens keine Kabel verlegt werden können oder sollen kommt eigentlich nur WLAN und PowerLAN in Frage.

Das ist schnell installiert und funktioniert!!!

ABER

Da es mittlerweile schon fast Standard zu sein scheint das irgendein Fileserver / NAS o.ä. in der Wohnung steht kommt relativ schnell die Frage nach der Geschwindigkeit.

Da muss ich sagen klaffen Welten zwischen dem theortischen Wert auf der Verpackung (-; und dem tatsächlich erreichbaren.

Dazu habe ich mal ein bisschen Equipment zusammengesammelt und mal ein paar Testläufe mit 2 aktuellen Windows 7 PC´s durchgeführt (mit jperf)



WLAN - beide PC´s (Ad-Hoc verbunden) stehen ca 4 Meter auseinander ohne Wände oder ähnliche Störfaktoren

Test1 : 2 Adapter je 54Mbit
Datendurchsatz theoretisch: 6,75 Mb
Datendurchsatz gemessen: 1,2 Mb
Anmerkung: Da ich von diesen Exemplaren einige zur Auswahl hatte, habe ich die Test in verschiedenen Kombinationen probiert.
Der Datendurchsatz war annähernd gleich.

Test2 : 2 Adapter je 300Mbit
Datendurchsatz theoretisch: 37,5 Mb
Datendurchsatz gemessen: 2,3 Mb



Powerlan (200Mbit Adaper - Steckdosen im selben ZImmer direkt neben der E-Verteilung)
Datendurchsatz theoretisch: 25Mb
Datendurchsatz gemessen: 5 Mb

Die Powerline 500er habe ich zwecks Anschaffungspreis nicht - die sollen aber auch nicht mehr als 60Mbit bringen.



Ich habe zu jedem Testlauf per FTP eine 2 GB Große Dtei übertragen um zu sehen ob die Werte die jperf ermittelt hat praktisch erreichbar sind.
Die Übertragungsrate per FTP war erwartungsgemäß sehr dicht am jeweiligen Testwert.


Nach langer langer Einleitung nun die Frage:

Gibt es eine sinnvolle Variante um sein Heim und Haus zu vernetzen ohne Wände aufzustemmen und Kabel zu verlegen?
Bin ich vielleicht einfach nur unfähig die o.g. Netzwerke einzurichten? (Bitte mit den Antworten auf diesen Teil der Frage etwas vorsichtig sein - ich bin sensibel (-: ))

Wie habt ihr euer Netzwerk abseits der CAT Verkabelung realisiert und was fast noch wichtiger ist - ist euer Netzwerk auch so laaaangsam???

Hoomer
Mitglied: Supaman
18.05.2011 um 12:04 Uhr
bei WLAN würde ich mal andere kanäle ausprobieren, 3-4 MB solltenauf jeden fall drin sein @54 mbit.

bei powerlan liegt das theoretische limit eher bei 18 mb/sec @200 mbit, realistisch sind 120-140 mbit -> 12 mb/sec. wie hoch der durchsatz zwuschen denadaptern ist, kannstdu mit dem tool des herstellers auslesen. wenn du deutlich drunter liegst, entferne mal steckernetzteile von routern etc in nähe der adapter, die beeinträchtigen den durchsatz zum teil ganz erheblich.
Bitte warten ..
Mitglied: hoomer
18.05.2011 um 12:12 Uhr
Die WLAN Kanäle habe ich so gewählt das jeweils 2 benachbarte Kanäle nicht genutzt werden. Müsste ausreichend sein.

Bei Powerlan hätte ich der vollständigkeit halber schreiben müssen das in diesem Raum nur 4 Steckdosen vorhanden sind und zum Zeitpunkt des Tests nur die PC´s samt Bildschirm über einen separaten 3Fach Verteiler angeschlossen waren.
Die Powerlan Adapter steckten direkt in der Steckdose.
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
18.05.2011 um 13:15 Uhr
Hallo,

die WLAN Kanäle sollten möglichst weit von ienander entfernt sein, dabei auch auf die WLANs der NAchbarn achten.

Darüberhinaus würde ich 5 GHZ WLAN in Betracht ziehen wenn es mehr als 3 Nachbar Netze gibt.

Performance mässig geht es aber mit Kabeln wirklich schnell.
Und da gibt es auch Flachband Netzwerk Kabel die unter der Teppischleiste oder am Rand quasi verschwinden.
Außerdem gab es vor ein oder 2 Jahren mal den Ansatz mit extrem dünnen LWL Kabeln.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
18.05.2011 um 14:27 Uhr
Zitat von brammer:
Hallo,
Mahlzeit
die WLAN Kanäle sollten möglichst weit von ienander entfernt sein, dabei auch auf die WLANs der NAchbarn achten.
Das klappt nur leider in Wohngegenden mit vielen 'nahewohnenden' Nachbarn eher selten.
Darüberhinaus würde ich 5 GHZ WLAN in Betracht ziehen wenn es mehr als 3 Nachbar Netze gibt.
Das wäre optimal, doch welche WLAN-Adapter unterstützen schon das 5 GHZ-Netz?
Performance mässig geht es aber mit Kabeln wirklich schnell.
Und da gibt es auch Flachband Netzwerk Kabel die unter der Teppischleiste oder am Rand quasi verschwinden.
Stimmt, die dünnen Kabel gibt es, sind aber AFAIR Patchkabel und keine Verlegekabel.

Wenn es mein Haus (Eigentum) wäre, würden Leerrohre vorhanden sein, die eine nachträgliche Verkabelung ermöglichen (ach ne, in meinem Haus wären die Netzwerkkabel ja schon drinnen).
Außerdem gab es vor ein oder 2 Jahren mal den Ansatz mit extrem dünnen LWL Kabeln.
LWL ist aber auch nicht unbedingt ein kostengünstiger Ansatz, da kann man sich ja kostenmäßig beinahe fachmännisch die Wände aufreißen, Kupferkabel verlegen und Wände wieder verschließen lassen.
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
18.05.2011 um 15:16 Uhr
Hallo,

> Darüberhinaus würde ich 5 GHZ WLAN in Betracht ziehen wenn es mehr als 3 Nachbar Netze gibt.
Das wäre optimal, doch welche WLAN-Adapter unterstützen schon das 5 GHZ-Netz?
Die meisten Aktuellen Router können 5 GHZ und Client seitig sind neue WLAN Sticks oder Karten nun auch nicht so teuer.

> Und da gibt es auch Flachband Netzwerk Kabel die unter der Teppischleiste oder am Rand quasi verschwinden.
Stimmt, die dünnen Kabel gibt es, sind aber AFAIR Patchkabel und keine Verlegekabel.
Was hindert dich ein Patchkabel zu verlegen?, gehen tut es und im Privatbereich auch akzeptabel...

Wenn es mein Haus (Eigentum) wäre, würden Leerrohre vorhanden sein, die eine nachträgliche Verkabelung
ermöglichen (ach ne, in meinem Haus wären die Netzwerkkabel ja schon drinnen).
Korrekt !

> Außerdem gab es vor ein oder 2 Jahren mal den Ansatz mit extrem dünnen LWL Kabeln.
LWL ist aber auch nicht unbedingt ein kostengünstiger Ansatz, da kann man sich ja kostenmäßig beinahe
fachmännisch die Wände aufreißen, Kupferkabel verlegen und Wände wieder verschließen lassen.

Optional ja.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
19.05.2011 um 08:56 Uhr
Hallo
hast du mal passiv mit gensiffed was bei dir im 2.4GHz Band mitbroadcastet? Da Bluetooth da mit rumhopst kann es da schon kräftig reinspucken. Da ich 802.11a verwendet habe war ich immer erschrocken wie wenig bei den gleich schnellen (54 zu 55) .g ging,da ich durchaus auch 3MB/s zwischen zwei Peers erreicht habe. Habe nun .n auf 5GHz im Einsatz (Linksys 320 mit ddwrt) und habe netterweise auf den 50 Bändern keinen einzigen "Störsender" während alle einzelnen Kanäle (1-13) auf g und n auf 2.4MHz voll sind (sehr zur Freude der Nutzer). Auf 5GHz schaffe ich zwischen FreeBSD Host (=FreeNAS) und Windows Client knapp 11,5MB/s. Leider sind die Notebooks die dies bieten (abgn) recht rar, wie goscho schon bemerkte.
Leider strahlt halt im 2.4GHz Band alles: BT, WLAN, Telefone, Fernsteuerungen, Wetterstationen; auch wenn die typ hoppen, stört es das Band enorm wenn es um stringente Datenübertragung geht. Hast du bei deinem Versuch dann auch die .b Funktion , bzw die .g Funktion raus genommen. Sofern die sonst kompatibel sind (=b+g+n) sinkt die Rate enorm. Teils macht auch der Sender enorm viel aus; die Linksys Ori Fimrware war nicht nur buggy, sondern brachte vom Durchsatz nur 75% von dem was ich nun bei gleicher Verschaltung erreiche.
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
19.05.2011 um 09:06 Uhr
Hallo,

@SamvanRatt

Kannst du deinen Beitrag bitte mal so umschreiben das man nicht den Eindruck hat du seist auf der Flucht?
Ich kann nachvollziehen was du versuchst zu sagen, aber ich glaube manch anderer hat damit Probleme.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
19.05.2011 um 16:52 Uhr
Hi
klar flüchte ich; bin hier ja nicht beschäftigt
Du meinst die Kürzel? Soll ja keine Anleitung sein, sondern nur die Wegpunkte beschreiben.
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Strukturierte Verkabelung
gelöst Frage von agowa338LAN, WAN, Wireless13 Kommentare

Ich habe bei einem Kunden das Problem, dass die Netzwerkverkabelung ziemlich fragwürdig ist, was ist da meine beste Möglichkeit, ...

LAN, WAN, Wireless
Heimnetzwerk Verkabelung
Frage von baschtiiiLAN, WAN, Wireless13 Kommentare

Hallo, ich möchte meine neue Wohnung mit CAT7 (Unterputz) verkabeln und jedes Zimmer mit einer Netzwerkdose versehen. Jetzt bin ...

LAN, WAN, Wireless
Verkabelung Einfamilienhaus
Frage von XandrosLAN, WAN, Wireless15 Kommentare

Hallo zusammen, Ich habe mal eine Frage an die Verkabelungsprofis: Ich habe ein EFH gekauft, indem es bislang keine ...

LAN, WAN, Wireless
Verkabelung Heimnetz
Frage von 122573LAN, WAN, Wireless14 Kommentare

Hallo, ich plane derzeit einen anderen Switch im Keller zu installieren, der Gigabitfähig ist. Meine Frage ist, geht das ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 1 TagLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 2 TagenTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 2 TagenSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 2 TagenSicherheit10 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
Batch & Shell
Meltdown Microsoft Prüf Script - .zip Datei leider leer
gelöst Frage von MasterBlaster88Batch & Shell13 Kommentare

Hallo zusammen, ich patche gerade unsere Windows Server bzgl. der Meltdown Lücke. Patch vorhanden, Reg Keys gesetzt Um das ...

Batch & Shell
Shell-Skript - Syntax error: Unterminated quoted string
Frage von newit1Batch & Shell13 Kommentare

Hallo Ich schreibe ein Skript das eine CSV-Datei in eine mySQL Datenbank schieben soll. Bekomme nach start des Skrips ...

E-Mail
Erfahrungen mit hMailServer gesucht
Frage von it-fraggleE-Mail10 Kommentare

Hallo, meine neue Stelle möchte einen eigenen Mailserver. Ich als Linuxkind war direkt geistig mit Postfix dabei. Leider wollen ...

Windows Server
DNS Forwarding an andere Domäne
Frage von detox91Windows Server9 Kommentare

Hallo, für Testzwecke haben wir bei uns eine zweite Windows Domäne (B.local) aufgebaut, welche komplett unabhängig und isoliert der ...