Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Hardware

Altersschwäche bei Computern?

Mitglied: bacckom

bacckom (Level 1) - Jetzt verbinden

18.02.2010 um 09:36 Uhr, 4600 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo,

Gibt es so etwas wie eine Altersschwäche bei PCs?
In unserem Unternehmen laufen ein paar Rechner schon seit ca. 5 Jahren im Dauerbetrieb.
Und vor ein paar Tagen berichtete mir das Personal, das mit diesen Rechnern arbeitet, dass diese mit der Zeit lahm werden.
Texte die in z.B. Word 2007 geschrieben werden erscheinen erst mit einer Verzögerung von 2-5 Sekunden auf dem Monitor.
Der Explorer schmiert ab, wenn der Internet Explorer gestartet wird und Anwendungen werden manchmal einfach geschlossen.

Diese PCs werden nur für Office Anwendungen und Internetzugriff verwendet.

Nun haben wir diese PCs von 512 MB RAM auf 2 GB aufgerüstet und eine neue Festplatte mit einem frischen Windows XP eingebaut.

Die Rechner zeigen jedoch keinen Geschwindigkeitszuwachs. Der Explorer Stürzt immer noch ab und die Anwendungen sind brauchen Ewigkeiten um zu starten.

Woran kann das Liegen? Die Software wurde nicht großartig geändert. Nur mal Office 2007 statt 2003 und halt die Windows Updates.
Hitzeprobleme haben die Rechner keine. Sie werden immer schön mit frischluft Versorgt.

Könnte der CPU mit der Zeit an Leistung verlieren?

Ich hoffe jemand kann mir eine Anwort geben.

MfG
bacckom
Mitglied: nxclass
18.02.2010 um 09:48 Uhr
ein paar Tagen berichtete mir das Personal, das mit diesen Rechnern arbeitet, dass diese mit der Zeit lahm werden
Evtl. hat sich das Personal privat einen neuen Rechner zugelegt und hat nur den Eindruck das ihr Arbeitsrechner langsamer wird.

schon seit ca. 5 Jahren im Dauerbetrieb
Andererseits können nach 5 Jahren durchaus Komponenten auf dem Board oder Netzteil Degeneration aufweisen.
Spannungswandler, Kondensatoren und Taktgeber sind bei solchen Zeiträumen auch Verschleißteile.

Der Explorer Stürzt immer noch ab
Anwendungen werden manchmal einfach geschlossen
Wenn diese Anwendungen alle über das Netzwerk zugreifen, sollte man dort mal prüfen ob das Netzwerk instabil ist.
Bitte warten ..
Mitglied: Snowman25
18.02.2010 um 09:52 Uhr
Zitat von bacckom:
Hallo,

Hallo bacckom,

Gibt es so etwas wie eine Altersschwäche bei PCs?

Ja, soetwas gibt es.

In unserem Unternehmen laufen ein paar Rechner schon seit ca. 5 Jahren im Dauerbetrieb.

Aber schon mit den aktuellsten Updates, oder?

Und vor ein paar Tagen berichtete mir das Personal, das mit diesen Rechnern arbeitet, dass diese mit der Zeit lahm werden.

Ja. das kommt so leider vor. Das einzige BS welches IMHO mit der Zeit schneller wurde (wenn auch nur ganz langsam) war WIN98SE

Texte die in z.B. Word 2007 geschrieben werden erscheinen erst mit einer Verzögerung von 2-5 Sekunden auf dem Monitor.
Der Explorer schmiert ab, wenn der Internet Explorer gestartet wird und Anwendungen werden manchmal einfach geschlossen.

Das hört sich nach mehr als nur Altersschwäche an!

Diese PCs werden nur für Office Anwendungen und Internetzugriff verwendet.

Dann sollte ein formatieren und neu installieren ja kein Problem sein.

Nun haben wir diese PCs von 512 MB RAM auf 2 GB aufgerüstet und eine neue Festplatte mit einem frischen Windows XP
eingebaut.

Alte Platte raus, neue Platte rein, CD rein und installiert?
Dann solltest du eigentlich Schädlingsfrei sein

Die Rechner zeigen jedoch keinen Geschwindigkeitszuwachs. Der Explorer Stürzt immer noch ab und die Anwendungen sind brauchen
Ewigkeiten um zu starten. Woran kann das Liegen?

Hört sich doch stark nach Schädlingsbefall an.

Die Software wurde nicht großartig geändert. Nur mal Office 2007 statt 2003 und halt die Windows Updates.
Hitzeprobleme haben die Rechner keine. Sie werden immer schön mit frischluft Versorgt.
Könnte der CPU mit der Zeit an Leistung verlieren?

Nur, wenn die CPU Schaden nimmt, was nur sehr selten der Fall ist (Wenn sie dann überhaupt noch funktioniert)

Ich hoffe jemand kann mir eine Anwort geben.

Ich hoffe, ich konnte dir Helfen

MfG
bacckom
Greetz
Snow
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
18.02.2010 um 10:04 Uhr
Hi.
Die Hardware zeigt keine Altersschwäche - wer sowas behauptet liefere bitte Benchmarks vorher/nachher. Natürlich gibt es Verschleiß auch bei Kondensatoren o.ä., aber der ist zu gering, um das zu messen.

Öffnen von Word ist kein Benchmark. Setzt Euch ein Ziel und messt mit Benchmarks. Wenn eine frische Installatiopn "hakt", dann hat das nichts mit Verschleiß zu tun, sondern mit Software, die Probleme hat.
Bitte warten ..
Mitglied: bacckom
18.02.2010 um 10:10 Uhr
Die Rechner waren immer auf dem aktuellesten Stand der Updates und wurden nie "zugemüllt".
Nachdem ich die neue Festplatte mit einer neuen Windows XP installation eingabaut habe, habe ich alle Windows Updates geladen, Firefox, VLC Media Player und Antivirensoftware von AVG installiert.
Ich bin leider erst seit 6 Monaten in diesem Unternehmen als Azubi beschäftigt, jedoch hat mir mein Vorgesetzter versichert, dass die Rechner noch vor einem Jahr deutlich schneller wahren.

@nxclass: Gibt des für die Degeneration der Bauteile irgendwelche Fakten, die das belegen?
Das hört sich für mich nach einer plausiblen Erklärung an, jedoch kann ich nicht zum Firmenchef gehen und sagen wir brauchen 2 neue Rechner mit der Begründung, dass ein paar der Komponenten Altersschwäche zeigen.
Bitte warten ..
Mitglied: KowaKowalski
18.02.2010 um 10:26 Uhr
Zitat von DerWoWusste:
........Verschleiß auch bei Kondensatoren o.ä., aber der ist zu gering, um das zu messen.

Also bei geplatzen oder auch geblähten Elkos http://www.golem.de/0504/37526.html kann der PC schon durchaus mal nicht reproduzierbare Fehler liefern. Im Allegemeinen hängt sich die Kiste dann in völlig unregelmäßigen Abständen weg.

Das er da einfachnur langsamer wird ist aber eher unwahrscheinlich.

Liegt es im Bereich des Möglichen das Ihr (eventuell vor kurzem) einen Netzwerkdrucker installiert habt der bei der betroffennen Kiste als Standarddrucker eingestellt ist?


mfg
kowa
Bitte warten ..
Mitglied: bacckom
18.02.2010 um 10:39 Uhr
Liegt es im Bereich des Möglichen das Ihr (eventuell vor kurzem) einen Netzwerkdrucker installiert habt der bei der
betroffennen Kiste als Standarddrucker eingestellt ist?

In unserem Unternehmen werde alle Drucker im Netzwerk immer als lokale Drucke Installiert, also wie in jedem Haushalt mit Druckertreiber.
Es gab jedoch vor dem Neuaufsetzen der Rechner ein Problem mit dem Standard Drucker in diesem Büro. Sobald das Personal eine Seite aus dem Internet oder ein PDF ausdrucken wollte spuckte der Drucker diese Seiten in irgendeiner unleserliche Schrift mit seltsamen Symbloen und ab und zu ein paar Wörtern, die auch so auf der original Seite standen aus.
Neuer Druckertreiber hat das Problem nicht behoben.
Jedoch haben wir herausgefunden, dass PDFs wieder als PDFs abgespeichert werden mussten, damit sie leserlich gedruckt werden konnte.
Bitte warten ..
Mitglied: nxclass
18.02.2010 um 11:06 Uhr
Prüfe mal intensiv das Netzwerk, wenn Datenpackte oft verloren gehen oder ganz die Verbindung abbricht kann das ein Rechner auch ganz schon ausbremsen.
Bitte warten ..
Mitglied: bacckom
21.02.2010 um 00:08 Uhr
OK, danke schonmal. Ich werde das Netzwerk mal Testen. Falls noch jemand eine Idee hat, woran es liegen könnte kann sich ja gerne melden.
Bitte warten ..
Mitglied: KHP
22.02.2010 um 16:16 Uhr
Noch eine kleine Bemerkung am Rande:

Die Wärmeleitpaste zwischen Kühlkörper und CPU wird über die Jahre bröselig. Sollten also unregelmäßige Abstürze an der Tagesordnung sein, liegt es sicherlich an einer geringfügigen Überhitzung.

Vielleicht mal Kühler abbauen und Paste erneunern. Gruß, Tobias
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Entwicklung
Computer Inventarisierung
Frage von neon42Entwicklung6 Kommentare

Hey, ich möchte gern ein Tool entwickeln, welches mir ein komplettes und komplexes Netzwerk Inventarisiert. Es gibt zwar viele ...

Erkennung und -Abwehr
Computer für Datenannahme
gelöst Frage von werner1966Erkennung und -Abwehr6 Kommentare

Hallo Admins dieser Welt, Ich hätte gerne Eure Einschätzung für folgendes: Wir sind ein Druckerei Betrieb und erhalten unter ...

Hardware
Computer Kaufempfehlung
Frage von thomasreischerHardware38 Kommentare

Hallo zusammen, wir werden uns demnächst ~20 neue PC's anschaffen müssen. Wir verwenden aktuell nur eine Terminalanwendung, allerdings könnte ...

Hardware
Modularisierte Einplatinen Computer wie der Raspi 3 Compute Module
Frage von pelzfruchtHardware3 Kommentare

Moin, ich suche Alternativen zum Raspberry Pi 3 Comute Module. Bekannt sind mir z.B. der Lemaker Guitar oder der ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 14 StundenLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 1 TagTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 1 TagSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 1 TagSicherheit9 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
Sicherheit
Meltdown und Spectre: Die machen uns alle was vor
Information von FrankSicherheit25 Kommentare

Aktuell sieht es in den Medien so aus, als hätten die Hersteller wie Intel, Microsoft und Co den aktuellen ...

Netzwerke
Packet loss bei "InternetLeitungsvollauslastung"
gelöst Frage von Freak-On-SiliconNetzwerke17 Kommentare

Servus; Ja der Titel klingt komisch, is aber so. Wenn die Internetleitung voll ausgelastet ist, hab ich extreme packet ...

Ubuntu
Ubuntu - Starter für nicht vertrauenswürdige Anwendungen
Frage von adm2015Ubuntu17 Kommentare

Hallo zusammen, Ich verwende derzeit die Ubuntu Versionen 17.10 bzw. im Test 18.04. Ich habe mehrere .desktop Dateien in ...

Windows 10
Automatische daten kopieren, USB zu USB unter Win10 im Hintergrund
Frage von DerEisigeWindows 1016 Kommentare

Hallo Leute, ich bin auf der Suche nach einem Skript, dass von einem USB Stick automatisch nach dem einstecken ...