Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Angemessenes Gehalt für einen Systemadministrator ohne passende Ausbildung

Frage Weiterbildung

Mitglied: puerto

puerto (Level 1) - Jetzt verbinden

25.10.2010 um 10:49 Uhr, 14473 Aufrufe, 20 Kommentare

Ich bin in einem Produktionsbetrieb (2 Standorte) für die gesamte IT verantwortlich.
ca 70 Mitarbeiter, 2-3 Schichtbetrieb,
14 Server (Windows Server 2003 + 2008, auch VMs...)
AD-Betreuung
ca 60 PC- und Mac-Clients
10 Produktionsmaschinen im Netzwerk eingebunden
VPN-Verbindung zwischen den Standorten über Ethernet-Connect, Lancoms.
TK-Anlage (Wartung, Erweiterung etc...)
Meine Arbeit umfasst wirklich alles: Neuinstallationen, Neuanschaffungen, Planungen, Backup, Remote-Verbindungen einrichten. Support am Telefon.
Bin "Mädchen für alles".


Ich bin fast 30, habe mir alles selbst beigebracht bzw. von anderen gelernt und habe einen externen Dienstleister, denn ich fragen kann, wenn ich nicht weiter weiß.
Habe einen ganz normalen Ausbildungsberuf, den ich in der Firma auch noch nebenbei ausübe.

2 Fragen dazu:

1. Wieviel Wochenarbeitszeit würdet ihr für das oben geschilderte System ansetzen? (weniger als Vollzeit? 1 Vollzeit oder sogar mehr?)
2. Wie hoch sollte das Gehalt für mich als "ungelernter, aber erfahrener Systemadmin" sein?
Ich habe keine Vertretung, nach Feierabend oder im Urlaub stehe ich am Telefon und/oder per Remote zur Verfügung.

Vielen Dank!
puerto
Mitglied: 45877
25.10.2010 um 11:01 Uhr
Hallo,

kommt drauf an wo du wohnst würde ich sagen.
Aber warum solltest du ein anderes Gehalt bekommen als ein "gelernter"?
Entweder du bist gut oder eben nicht....
Bitte warten ..
Mitglied: micneu
25.10.2010 um 11:17 Uhr
sach das nicht, mein chef macht schon unterschiede, ich habe ca. 8 jahre berufserfahrung und verdiene ca. 1000€ weniger als mein kollege der gerade sein diplom bekommen hat.
chefe sacht, er hat studiert und deshalb bekommt er mehr auch wenn er nicht mehr kann.
PS: der kerl nent sich master of since (noch nie was von gehört, it hatte er so neben bei)
er fragt mich die ganze zeit wie wird das installiert (office) oder wie konfiguriere ich jenes (outlook 2003)
Bitte warten ..
Mitglied: callback
25.10.2010 um 11:23 Uhr
Seruvs,

Dann würd ich mal ein Arbeitszeugnis anforden, und deinen Chef mal so ganz nett und Höflich darauf aufmerksam machen, was du denn alles so machst (wie du ja geschrieben hasst sogar im urlaub und in der Freizeit per telefon erreichbar).
Und ihn dann mal fragen, was er denn ohne dich machen würde
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
25.10.2010 um 11:23 Uhr
Das ist Deutschland...
Das Land der Dichter und Scheine...
Du musst nix können, hauptsache du hast mal einen Kurs besucht und kannst den Nachweisen
Das amerikanische System finde ich in diesem Punkt tatsächlich besser, nützt dir aber nichts.
Chewwie hat recht, du solltest mindestens ein Facharbeitgehalt (+ X bekommen, aber das ist meine Meinung).
Aber komplett eigenverantwortlich, im Urlaub ansprechbar...
Vielleicht gibt es ja schöne Außertarifliche Zulagen für dich ...

Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: balloonhead
25.10.2010 um 11:43 Uhr
Es gibt doch gewiß die Möglichkeit sich vom Chef Fortbildungskurse bezahlen zu lassen, die einem bescheinigen, daß man etwas auf dem Kasten hat bzw. bestimmte Fachgebiete beherrscht.

Der Arbeitsplatz läßt sich auch über einen Bewertungsbogen von ERA analysieren und damit kriegt man dann eine Gehaltsklasse heraus die bei deiner Tätigkeit wahrscheinlich einen weit höheren Betrag anzeigt, als du jetzt herausbekommst.
Bitte warten ..
Mitglied: Ravers
25.10.2010 um 11:44 Uhr
Hallo,

erstmal ist`s schon richtig das ein Dipl. ein wenig mehr bekommen sollte in seinem Fachbereich, als jemand, der es sich selbst beigebracht hat.
Er hat auch Jahre studiert in der er nur Geld investiert hatt. Das soll auch irgendwann wieder rein kommen.
Ob ein "Selbstlerner" soviel kann wie ein Studierter will ich standardmäßig bezweifeln (Ausnahmen... blabla).
Jedoch wird meist das erlernte Wissen garnicht abgefragt. Aber wenn`s z.B. um DB-Design o.ä. geht ist ein Studierter idR. weit fitter.
Ob jener jedoch ne Grafikkarte austauschen kann ist eher fraglich (wird er zwar können, aber ob er dies im Studium gelernt hat bezweifele ich); solches Wissen wird aber als Admin öfters abgefragt als DB-Design o.ä.


Habe eine ähnliche Situatiuon bei mir.
Habe das Netzwerk auch von jemanden übernommen, der es sich auch selbst beigebracht hat.
Das Netzwerk lief, mehr auch nicht.
Als "Gelernter" (FIS) war es für mich ein graus was ich vorgefunden habe. Auch wenn dies auch nicht die 100%ige Ausbildung ist wenn man Admin werden will. Die Ausbildung ging, zumindest bei mir, mehr um Projektmanagment. Da ich aber seit über 20 Jahren vorm PC sitzte (seit es dem C16 gibt) kann ich die gestellten Aufgaben auch gut erledigen, auch wenn ich Sie nicht gelernt habe.
Routing, VPN, Exchange, div. Datenbanken ... alles lief aber meist sehr holperig, ich habe mich eher gewundert das es noch lief.

Habe ca. das doppelte zu bewätigen (140 MA, VM, Exchange, CAD, SAP ERP, VOIP, VPN uvm).
Bin auch Einzelkämpfer, liege so ca. bei 40Tsd € ; Metallindustrie (die im allg. etwas mehr zahlen), aber dafür im ländlichen Bereich.

Kenne jedoch auch Kollegen, die nur ca. 1600 Brutto p.M. bekommen (IT-Service).

Hoffe die Zahlen helfen ein wenig weiter.
Bitte warten ..
Mitglied: puerto
25.10.2010 um 11:49 Uhr
Vielen Dank für die ersten Antworten.
Wie schätzt ihr den Zeitbedarf für die beschriebenen Tätigkeiten ein? (das war meine zweite Frage )
Danke!
Bitte warten ..
Mitglied: stuijg
25.10.2010 um 11:50 Uhr
Hallo,

also der erste Gedanke ist, zu viel für Einen, zu viel für Zwei.
Aber das kommt natürlich darauf an.

Es sollte zumidest Client Support von Serverwartung/Telefonanlage/VPN getrennt werden.
Eine Person für den "First und Second Level Support" um dem Systemadmin die "Mein Computer geht nicht an" Fragen zu ersparen.
Diese Person sollte auch in der Lage sein ein Sicherungsband zu wechsel oder einen Server neustarten. Vielleicht auch mit einer Kochbuchanleitung (Screenshots von jedem Mausklick)
einen User anlegen.

Eine Person (Du) ist für den Serverbetrieb / AD / Telefon / VPN zuständig. Und zwar "nur" dafür. Für was bist du denn Eingestellt. Als Administrator oder als "Ausbildungsberuf" und IT-Verantwortlicher (nebenbei)

Manche Bereiche können sich dann überschneiden, Neuanschaffung usw.

Die Rufbereitschaft sollte auf jedenfall auch nachträglich in den Arbeitsvertrag rein wenn nicht schon drin.
Genaue Zeiten für die Bereitschaft und Reaktionszeit. Musst du ein Notebook mit UMTS einrichten und auch im Urlaub im Ausland erreichbar sein.
Diese Zeiten "sollten" extra berechnet werden, abgesehen von der Bereitschaft an sich. So ist das auch bei Ärzten oder anderen Bereichen.

Ungelernt Admin ist kein Argument weniger zu Zahlen solange du das kannst was du machen musst.

Also meine Schätzung für so ein Beruf liegt bei 3500 € monatlich (40h Woche) + Rufbereitschaftszeiten.


Gruß Stuijg
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Arsonist
25.10.2010 um 12:02 Uhr
hi,

eine weitere frage wäre vielleicht auch noch ob dir der job so mit dem ganz drum und dran überhaupt noch spass macht? und was dein chef von dir erwartet euer verhältnis ist. weil das ganze geld bringt nichts wenn du jedentag mit einer sch*** laune zur arbeit gehst.

selbe situation kenne ich von einem kunden von uns. da war einer der verkäufer des autohauses für die edv zuständig. autohaus über 2 standorte und auch er war dort mädchen für alles. wir haben nur ab und an mal was machen müssen. das meiste hat er selber hin bekommen und ich muss sagen er hat sein job gut gemacht. er slebst hatte nur ein lehrgang auf 2003 server, den rest hat er sich alles selbst bei gebracht. nur irgendwann fing sein chef an über seine schlechten verkaufszahlen zu jammern... und das war auch der punkt wo es für ihn gereicht hat. da hat auch keine gehalts erhöhung von seiten der führungsriege geholfen. er ist gegangen und die standen da mit ihrem talent.

Mit freundlichen Grüßen matthias
Bitte warten ..
Mitglied: ShitzOvran
25.10.2010 um 12:12 Uhr
hmm also bei mir war es damals alles ein wenig kleiner...
20 Mitarbeiter
6 Server
"EDV-Mädchen für alles" - weil ich der einzige in der EDV war...

ich hatte 1750 Euro Brutto, hab Informatik-kaufmann gelernt, und war mit Ausbildung 5 Jahre im Unternehmen
Bin dann auch im August gegangen, weil es für mich keinen Sinn mehr gemacht hat bei so einem Gehalt das alles zu machen, plus am Wochenende arbeiten und ständig abends am Telefon zu hängen. Und jetzt klingelt das Telefon wieder weil die EDV Stück für Stück zusammenbricht
Bitte warten ..
Mitglied: Nagus
25.10.2010 um 13:49 Uhr
Moin,

Zu 1.) Was hast Du denn an tatsächlichen Aufwänden? Wie viele Stunden pro Woche? Was steht in Deinem Vertrag? Hälst du dich an deinen Tarifvertrag, Arbeitnehmerschutzverordnung (nicht mehr als 10 Stunden pro Tag), Ruhezeiten (nach einem Anruf auf Deinem Handy)?

Zu 2.) Was würde Deinen Chef der externe Dienstleister kosten (Vollzeit)? Nimm Dein Gehalt mal 1,5 oder 2 und zieh das von den Kosten vom Externen ab. Ist das Ergebnis im Plus dann kannst du versuchen die Differenz für dich zu "erhandeln". Bei Minus wird das schwierig - dann ist der Externe nämlich billiger ....

Vermutlich wirst Du aber niemals auch nur ansatzweise das Gehalt erhalten, was du dir ableitest/wünschst/als angemessen erachtest. In der Regel schaffst Du einen echten Sprung nur über einen Arbeitgeberwechsel. Das Problem: heute reißt du ohne Studium oder mindestens Zertifikate und Spezialwissen keinen mehr vom Hocker.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Tux2009
01.11.2010 um 15:03 Uhr
Hallo,
ich beschäftige mich bereits seit 1990 (AIX, Unix, Linux, Windows NT3,51, NT 4.0, NT 2000, 2003, 2008 R2), ich habe bis zum Jahre 1997 mir das gesamte Wisse selbst beigebracht. Irgendwann hatte ich angefangen entsprechende Lehrgänge zu belegen und die Prüfungen dafür abgelegt. Die Zertifizierungen für 2003 und 2008 habe ich über entsprechende Selbststudien erarbeitet und die Prüfungen dafür abgelegt.
Ich habe seit 1990 bis zum heutigen Tage Netzwerke von 5 - 5000 Usern administriert. Darüber hinaus war ich auch mit Planung und Aufbau von komplexen Netzwerken (DNS, DHCP usw.) beteiligt.
Bevor ich die Prüfungen abelegt hatte, habe ich zum Teil auch nicht mehr wie 1800 - 2000 Brutto im Monat erhalten, trotz Berfuserfahrung. Nachdem ich die entsprechenden Zertifizierungen nachweisen konnte ist mein Gehalt innerhalb eines halben Jahres auf ein Bruttogehalt von 60.000 gestiegen, bei gleicher Leistung.
Das Gehalt kommt nicht von ungefähr.
Ich habe die Erfahrungen gemacht, für die Zertifizierungen benötigt man keine teuren Lehrgänge. Einfach die entsprechenden Bücher kaufen und lernen. Orginal Microsoft Training, Praktisches Selbsstudium und Prüfungsvorbereitung. Parallel bei www.certbase.de anmelden und sich auf die Prüfung vorbereiten.
Du wirst sehen das Gehalt steigt mit den entsprechenden Zertifizierungen ganz allein.
Bitte warten ..
Mitglied: vana-von-achele
01.11.2010 um 15:57 Uhr
Ich bin ein fast 50-jähriger externer Dienstleister und habe mir (abgesehen von ein paar Zertifizierungen bei Novell Anfang der 1990er) letztlich auch alles selbst angeeignet. Aus meiner Sicht grenzt Dein Job sowohl von Arbeitsaufwand, Zeit und Gehalt schon ein wenig an Ausbeutung. Noch dazu, wenn man statt "Gute-Nacht-Geschichten" für die Kids dann abends auch noch den DAUs erklären soll, wie man sich am VPN anmeldet oder die Papierfetzen aus dem Drucker holt... Aber zur Ausbeutung gehören ja immer 2: einer der ausbeutet und einer der sich ausbeuten lässt. Über letzteres würde ich an Deiner Stelle mal nachdenken. Da schließe ich mich callback an. Denn IT ist nun mal - egal ob mit Zertifizierungen oder Studium - immer ein hoch qualifizierter Job. Und - ich kenne Kunden, die für diese Arbeit wie von Dir geschildet, 1...2 Leute bei 30...40T€ eingestellt haben (öffentl. Auftraggeber in Thüringen). Alles klar?
Bitte warten ..
Mitglied: spacyfreak
02.11.2010 um 19:42 Uhr
Mädchen für alles ist natürlich schön weil man breit aufgestellt ist.
Fett bezahlt werden jedohc meist die Spezialisten, die schwer zu kriegen sind.
Ob Ausbildung oder nicht ist meiner Erfahrung nach ziemlich egal - wichtig ist Arbeitszeugnis, Lebenslauf, ERFAHRUNG.
In einem kleineren Betrieb sind wohl knapp über 40000 brutto jährlich drin, als Spezialist (z. B. Cisco, Programmierer, SAP, Senior Schlagmichtot) liegt man mit 55-60000 garnicht so daneben!

Tip: Einfach "ohne Not" bewerben, bewerben, bewerben auf alles was sich bewegt und nach ner STelle aussieht.
Am besten bei fetten Firmen/Konzernen, das ist für später eine gute Refferenz, und man kann von vornherein ein besseres Gehalt verlangen. Und das wichtigste: Nicht kleckern, sondern klotzen! Verlange selbstbewusst 55000, gibt dir beim Anschreiben, Lebenslauf viel Mühe und bring die SAche auf den Punkt, dass DU der bist auf den die ewig gewartet haben.

Denke nicht "...oh je, bin ich so viel Geld wirklich wert.." sondern eher "...wenn die so einen super Hecht wie mich haben wollen dann müssen sie schon ordentlich was hinblättern..."

Funktioniert!
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
02.11.2010 um 20:17 Uhr
[OT]

Moin Spatzl,
Zitat von spacyfreak:
Mädchen für alles ist natürlich schön weil man breit aufgestellt ist.
Irgendwie finde ich diese Formulierung bedenklich.

Grüße
Biber,
Stellvertretender Frauenbeauftragter h.c.
[/OT]
Bitte warten ..
Mitglied: spacyfreak
02.11.2010 um 20:22 Uhr
Muhahahahhaha - so hab ich dat garnicht betrachtet!
Ich lach mir den Ast ab!
Bitte warten ..
Mitglied: jojo1960
24.06.2012 um 16:15 Uhr
ich habe die Erfahrungen gemacht, für die Zertifizierungen benötigt man keine teuren Lehrgänge. Einfach die entsprechenden Bücher kaufen und lernen. Orginal Microsoft Training, Praktisches Selbsstudium und Prüfungsvorbereitung. Parallel bei http://it-pruefungen.de anmelden und sich auf die Prüfung vorbereiten.
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
24.06.2012 um 16:33 Uhr
[OT]
Moin jojo1960,

Zitat von jojo1960:
ich habe die Erfahrungen gemacht, für die Zertifizierungen benötigt man keine teuren Lehrgänge. Einfach die
entsprechenden Bücher kaufen und lernen. Orginal Microsoft Training, Praktisches Selbsstudium und Prüfungsvorbereitung.
Parallel bei http://it-pruefungen.de anmelden und sich auf die Prüfung vorbereiten.
Zwei Rückfragen dazu:

- Hast du die Frage gelesen und verstanden?
- Hättest du deinen Kommentar anders formuliert, wenn die Fragestellung "Braucht die deutsche Bundesliga eine Winterpause?" gelautet hätte?

Ich finde es ja durchaus anerkennenswert, dass deine Dankbarbarkeit gegenüber it-pruefungen.de alle paar Monaten förmlich überschäumen muss.

Dazu brauchst du aber bei der jetzigen Forumssoftware nicht mehr krampfhaft nach ollen Opferbeiträgen graben - du könntest einfach im Off-Topic vor dich hin bloggen.
Könntest bedeutet allerdings: wegen mir MUSST du es auch nicht unbedingt.

Ich bitte dich um etwas Zurückhaltung und Augenmass.

Danke
Biber
[/OT]
Bitte warten ..
Mitglied: spacyfreak
24.06.2012 um 22:06 Uhr
Muhahahahahaha... Der biber.. Goil
Bitte warten ..
Mitglied: wiggumm
01.07.2012 um 08:22 Uhr
Ich ein ähnliches Aufgabenfeld und bin 29 Jahre alt.
Bekomme als Grundvergütung 13,5 im Jahr ~3500 Brutto und dann monatlich noch mal ~450 dazu. Etwas Altersvorsorge, keine 50 Euro kostete das dem Unternehmen, denke ich.

Ich weiß das das viel Geld ist, mein Chef und ich wissen aber auch, dass das für meinen konkreten Fall, zu wenig ist.

Einen Vergleich kann man schlecht herstellen, weil jeder Admin seine eigenen Herausforderungen hat.

Meine ausgeübte Tätigkeit habe ich ebenfalls nicht gelernt, dennoch bin ich sehr erfahren was unseren Standort angeht und, das weiß die Geschäftsführung. Außerdem glaube ich nicht, dass man diesen Beruf so richtig erlernen kann, zumindest nicht unbedingt in der Schule.
Ein richtig guter Admin hat persönliche Eigenschaften die ihn zu einen guten Admin machen, ich für meinen Teil werde nicht selten FuuBa (Fummler und Bastler) oder IT (Internationaler Terrorist) genannt.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Firewall
Passende Firewall gesucht (7)

Frage von harald.schmidt zum Thema Firewall ...

Weiterbildung
gelöst Selbstbeschäftigung während der Ausbildung (14)

Frage von Todybear zum Thema Weiterbildung ...

Off Topic
gelöst Systemadministrator: Arbeiten im Home Office (11)

Frage von honeybee zum Thema Off Topic ...

Server-Hardware
gelöst Passende Riser-Card für Supermicro SC510T mit Mainboard A1SAi-2750F (1)

Frage von caspi-pirna zum Thema Server-Hardware ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (17)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (14)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...