Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Angepaßter Umgang mit autoexec.nt

Frage Entwicklung Batch & Shell

Mitglied: Juergenl

Juergenl (Level 1) - Jetzt verbinden

04.04.2011 um 11:40 Uhr, 3387 Aufrufe, 11 Kommentare

- auf externes Lauferk ausgelagerte Batchdatei selbsttätig starten

Juergenl
- WIN 7 ultimate-

Angepaßte Verwendung von 'autoexec.nt'

Hallo in die Runde,

ich bitte um Euren Rat der oben zitierter Frage, - dies vor folgendem Hintergrund:

Ich habe mir für meine Standard-Digitalkamera (- die von Hause aus keinerlei einschlägige Software mitbringt) eine Batchdatei geschrieben, um in der Kamera angesammelte Medien-Files (JPG, MPG) möglichst ohne Handarbeit in meine angestammt Archivstruktur auf meinen PCs zu übertragen.

( - dortige Unterverzeichnisse benenne ich in der Form eines sortierfähigen Datums-Stempels gefolgt von thematischen Stichworten.)

Aus mehrerlei praktischen Erwägungen habe ich diese Batchdatei in das Stammverzeichnis des "Externen Laufwerks Kamera" kopiert. Dank (im Forum !) erworbenem Batch-Wissen läuft diese Aufgabe inzwischen auch einigermaßen zuverlässig.

Das VERFAHREN hat insgesamt aber noch deutliche Schönheitsfehler ..

- nach dem Ankoppeln der Kamera über ein USB-Port an einen PC (meines Netzwerkes) muß man die Batchdatei erst durch Mausklick starten, damit die Prozedur abläuft.

Wünschenswert wäre indes, diesen Vorgang etwa schon durch Herstellen der USB-Verbindung (evtl. verzögert) zu starten. Damit könnte man die Handhabung nämlich gefahrlos auch Computer-Neulingen anvertrauen.

Nach dem neulich hier erhaltenen erstklassigen (!) Ratschlag über modifizierten Umgang mit der Systemdatei autoexec.nt könnte ich mir vorstellen, daß dies auch im beschrieben Fall funktionieren würde.

Allerdings fehlen mir - offen gestanden - sowohl Sachkunde als auch Courage, mit solch einem Ansatz

a.) im Betriebssystem wie auch
b.) in der Kamera

herumzuexperimentieren ...

Darum bitte ich erneut um Ratschläge aus dem hier versammelten "geballten Sachverstand" (!)

Danke im Voraus und beste Grüße

Jürgen
<JuergenL>
Mitglied: Skyemugen
04.04.2011 um 12:28 Uhr
Aloha Jürgen,

ich weiß jetzt gar nicht aber gibt's für die Kamera (oder Speicherkarte) eigentlich auch eine autorun.inf (oder ließe sich erstellen)? Wenn dem so wäre, könnte man ja dort die Batchdatei hinterlegen ... sofern dafür nicht per registry-Änderung die Ausführung unterbunden wurde

greetz André
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
04.04.2011 um 13:24 Uhr
moin,

ich schreibs mal frei von der Seele...

  • Autorun.inf ist bei vielen Virenscannern verpöhnt und die schalten den ab.

Damit könnte man die Handhabung nämlich gefahrlos auch Computer-Neulingen anvertrauen.
  • Nein - schreibe ein Werkzeug/Programm, das ein DAU benutzen kann - und es wird nur von DAUS benutzt...

Sprich: MIt etwas gutem Willen, macht man aus einem DAU, jemanden, der weiß was er tut (machen soll) - Idio... gibts schon genug....

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Juergenl
05.04.2011 um 09:12 Uhr
Hallo,

danke für Eure Hinweise:

@André, - ich habe versucht, mir für die jetzt betriebene Speicherkarte (nicht mehr das - zu kleine - SONY-Original !) - nach zahlreichen Mustern aus dem Netz - eine neue 'autorun.inf' zu schreiben. Das hat allerdings noch nicht geklappt.

(Möglicherweise steht dem die Voreinstellung der Registry für 'AutoRun' im Wege. Über diese Problematik muß ich mich erst schlauer machen.)

Danke, @Timo, - über meine Aufgabenstellung bin ich mir durchaus im klaren: Dieser Job soll - fehlerfrei natürlich - ablaufen, sobald irgend jemand die USB-Verbindung zwischen Kamera und PC herstellt.

Danke nochmals und beste Grüße
Jürgen
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
05.04.2011 um 09:38 Uhr
Zitat von Juergenl:

Danke, @Timo, - über meine Aufgabenstellung bin ich mir durchaus im klaren: Dieser Job soll - fehlerfrei natürlich -
ablaufen, sobald irgend jemand die USB-Verbindung zwischen Kamera und PC herstellt.


Moin,

naja - ´Kamera ist halt wieder ein spezieller Fall - normalerweise greift ja der XP Bildassi zu.

Such doch mal nach Script Bilder Kamera
Irgendwo hab ich hier ein zwei Scripte hinterlassen, die der User nur anklickern muß - ist immer besser manuell statt automatisch.

  • Denk dran - der eine will die Bilder auf zwei Rechner übertragen, also die Bilder nicht moven - sondern kopieren
  • Der andere will .....

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Juergenl
05.04.2011 um 12:50 Uhr
Hej Timo,

danke für Deine Anregungen, - in dieser Richtung habe ich u.a. bereits in einschlägigen Foto-Foren geforscht: Dort gibt es in der Tat allerlei Script-Angebote, u.a. auf VBS-Grundlage ...

- aber dahingehend will ich mich auf keinen Fall verzetteln. Dies dies gilt ebenso für etwaige Foto-Applikationen.

Meine Aufgabenstellung zielt darauf ab, daß der "jeweilige Benutzer der Kamera" sämtliche auf deren Chip enthaltenen Medien-Files bei der erstbesten Workstation im internen Netzwerk absetzen kann, ohne sich um Weiteres zu kümmern ...

Mein CMD-Batch tut im übrigen genau DAS, was ich ihm gesagt hab' ... - das Teil sollte jetzt nur noch von alleine in die Gänge kommen, wenn die Kamera mit einem passenden PC verbunden wird.

Beste Grüße
Jürgen
Bitte warten ..
Mitglied: 99045
05.04.2011 um 12:58 Uhr
Hi,

Zitat von Juergenl:
Damit könnte man die Handhabung nämlich gefahrlos auch Computer-Neulingen anvertrauen.
Gefahrlos? Dass ich nicht lache.

Nicht ohne Grund ist Microsoft sehr aktiv, die automatischen Funktionen Autorun und Autostart zu deaktivieren, weil Wechseldatenträger wie USB- und Flash-Datenträger geradezu prädestniert sind, Schadsoftware auf Rechnern unterzubringen.

Lies das
http://support.microsoft.com/kb/967715/de
http://www.crn.de/security/artikel-83372.html

und handele, wie du es für richtig hältst.
Bitte warten ..
Mitglied: Juergenl
05.04.2011 um 13:23 Uhr
Hej Kaputtnick,

danke für Deinen Hinweis:

Zitat von 99045:
Gefahrlos? Dass ich nicht lache.

- natürlich ist unser 'Leben als solches' nie so ganz "gefahrlos" !

Danke ebenso Deinen Literaturhinweis auf die MS-Publikationen, - aber:
Ich finde, sie haben mit meiner - rein internen (!) - Aufgabenstellung überhaupt nichts zu tun.

Oder irre ich ?

und handele, wie du es für richtig hältst.

Danke, - das mache ich fast immer so!

Grüße
Jürgen
Bitte warten ..
Mitglied: 99045
05.04.2011 um 13:31 Uhr
Zitat von Juergenl:
Oder irre ich ?
Ja, du irrst. In dem Moment, in dem die Autorun-Funktion nicht deaktiviert ist, kann jeder angeschlossene Wechseldatenträger Malware ins System einschleusen.
Du hast offenbar die Problematik nicht verstanden. Ganz abgesehen davon, dass die autorun.nt überhaupt nichts mit der von dir gewünschten Funktionalität zu tun hat und die Möglichkeiten, automatische Abläufe auf den jeweiligen Rechnern durchführen zu können, von der jeweiligen Rechnerkonfiguration abhängig ist.
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
05.04.2011 um 15:22 Uhr
Moin,

Zitat von Juergenl:
Hej Timo,

danke für Deine Anregungen, - in dieser Richtung habe ich u.a. bereits in einschlägigen Foto-Foren geforscht: Dort gibt
es in der Tat allerlei Script-Angebote, u.a. auf VBS-Grundlage ...

- aber dahingehend will ich mich auf keinen Fall verzetteln. Dies dies gilt ebenso für etwaige
Foto-Applikationen.


Naja - aber bitte lese meine Zeilen nochmal îch bin einer von denen, die Infos zwischen den zeilen verstecken

Meine Aufgabenstellung zielt darauf ab, daß der "jeweilige Benutzer der Kamera" sämtliche auf deren
Chip enthaltenen Medien-Files bei der erstbesten Workstation im internen Netzwerk absetzen kann, ohne sich um Weiteres zu
kümmern ...

  • Wie geschrieben, das kriegst du so nicht ohne weiteres hin - denn es gibt ja bereits eine automatik - die beim einstecken einer Kamera etwas macht - die müsstest du umbiegen.
  • Jetzt kennst du dein OS aber bestimmt schon und weißt - es gibt für diverse Einstellungen eine Überwachung, die du erst aushebeln mußt, damit diese Änderungen einen Neustart überleben.
  • Diese "Sachen" sind aber immer wieder mal Fehlerhaft und werden bei Windowsupdates ersetzt - dann mußt du wieder dran

Mein CMD-Batch tut im übrigen genau DAS, was ich ihm gesagt hab' ... - das Teil sollte jetzt nur noch von
alleine
in die Gänge kommen, wenn die Kamera mit einem passenden PC verbunden wird.
Siehe meine "Einwände" und glaub mir - ich hab schon viele nette Sachen gebaut, die so einfach gestrickt waren - oder auf Lücken aufgesetzt haben - die irgendwann mal gefixt wurden - und damals war ich noch jung und hatte Spass dabei - heute im produktivleben sehe ich das etwas anders....

Du mußt dir ein Tool schreiben - nicht mit Batch, sondern mit einem echten Compiler - zur Not auch ein kompliertes vbs, das die USB Ports überwacht und selber als Dienst fungiert und dann deine Batch, oder die Schritte - die die Batch ausführt - durchkaspert.

Das ist wirklich viel Arbeit und logischerweise viel Fehlerteufel finden und beseitigen. Und da hören "unsere" Mittelchen meistens schon wieder auf - ich möchte nicht mit meinem Compiler etwas stricken, was bei euch als Dienst läuft und keiner rausfinden kann - was das "wirklich" macht.
Ich weiß nicht welchen Compiler du benutzt usw. usf.

Und dann der andere halbgenannte Knoten...
Ich kann mittlerweile auf eine zweistellige Anzahl selbstgezimmerter "false positive" Funde bei einem deutschen Antivirenhersteller zurückschauen...
Wir haben zwar auf den Server einen anderen Virenscanner, als auf den Clients - aber meine Hand - das die gemeldeten Falsepositive - von anderen Scannern als false positive bekannt sind - dafür leg ich die nicht ins Feuer.

Beste Grüße
Jürgen

retour
Bitte warten ..
Mitglied: Juergenl
12.04.2011 um 06:00 Uhr
Hallo in die Runde,

und allen Mitwirkenden an diesem thread noch einmal meinen besten Dank !

Ich habe mir Eure verschiedenen Argumente durch den Kopf gehen lassen, - danach beschlossen, es bei meiner bisherigen "1-Klick-Lösung" zu belassen. ("Man kann eben nicht immer gewinnen!")

Danke und beste Grüße
Jürgen
<Juergenl>
Bitte warten ..
Mitglied: 99045
13.04.2011 um 11:34 Uhr
Hi,

wenn das Thema erledigt ist, bitte als erledigt markieren.

Gruß
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Update
Umgang mit Vorschau auf Qualitätsrollups im kleinen Betrieb (2)

Frage von marc-1303 zum Thema Windows Update ...

Windows Server
Windows NT (DMZ) will auf Freigabe W2012 R2 zugreifen (8)

Frage von absurt zum Thema Windows Server ...

Sicherheit
Application Whitelisting - Umgang mit Systemdateien (2)

Tipp von DerWoWusste zum Thema Sicherheit ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...