Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Anonyme, nicht rückverfolgbare E-Mail?

Frage Sicherheit Tipps & Tricks

Mitglied: go4java

go4java (Level 1) - Jetzt verbinden

08.03.2010 um 20:45 Uhr, 18218 Aufrufe, 13 Kommentare

Hallo,
habe mal ein bisschen recherchiert, da dieses Thema auch für den privaten Gebrauch wichtig ist...
Ist es so, dass ein Dienst wie https://www.awxcnx.de/anon-email.htm bereits relativ sicher ist?
Oder muss man das in Verbindung mit weiteren Proxy-Diensten (welche?) sehen?
Wie stellt man zu 99,99% sicher, dass eine E-Mail nicht rückverfolgbar ist (anonym)?
Ein Internet-Café ist sicher eine Lösung (wenn man dem Betreiber nicht bekannt ist , aber gibt es auch eine sichere Lösung für den Heimbereich? Wie baut man einen solchen Mechanismus auf?
Vielen Dank und Gruß
Mitglied: brammer
08.03.2010 um 21:04 Uhr
Hallo,

was willst du?
Keine Solche E-Mails empfangen oder selber solche E-Mails verschicken?
Keine Solche E-Mails empfangen = geht nicht, wer deine E-Mail Adresse Kennt kann dir auch eine Nachricht schicken
selber solche E-Mails verschicken= Wieso? Welchen Sinn hätte das ?

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: Istike
08.03.2010 um 21:05 Uhr
Ja...

Es gibt allerdings noch weitere Möglichkeitem...

- Privatdemail
- mail.3dl.am

Die Server sind ausser DE. Die Mail-Server schicken deine IP nicht weiter (3dl nur bei Webinterface)

3dl hat kein TLS bzw. IMAP (nur bei dem bezahlten Dienst), Privatdemail hat leider kein Webinterface ist aber kostenlos.

Wenn du auf Nummer Sicher gehen möchtest dann benutze Jondo Premium... Mir reichen 2GB etwa für 1,5 Monate... (€ 10,- 15). Die 800Kbits sind im Vergleich zu "TOR" blitzschnell.

Mit Proxychains kannst du Thunderbird mit den Jondos-Socks benutzen.

Gr. I.
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
08.03.2010 um 21:06 Uhr
Mach's doch wie die ganzen Spam Sender. Hack nen E-Mailserver in sonstwo und lass versenden.
Mal ernsthaft. Für welche legale aktion braucht man sowas?
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
08.03.2010 um 21:08 Uhr
Hi
du möchtest eine nicht auf dich beziehbare Mail oder zum Ursprungsort nicht verfolgbare Mail senden/hosten/empfangen?
bei A) reicht jeder Internetmailer oder offene SMTP (in Ostasien gibt's da zuhauf), welche dann als IP Erstellungsort auftauchen. Dienste wie anonymous machen gebrauch von Round Robin Servern und sind damit auch (für den Betreiber schon) recht verschleiernd. Die Dienste sind meist kostenpflichtig und durch dein Login zumindest bei Anfrage bei denen erfragbar wer dahinter steht/bezahlt...
Bei B) afair geht nicht da jeder Relayer seinen Stempel hinterlässt (wenn man mal den Mailoverhead ansieht weiß man welcher Client wer wann in welcher Zeitzone mit welchem Client über welcher Poster was getan hat) inkl Erstellungs SMTP. Für einen Enduser recht schwer nachverfolgbar. Ein Schulkamerad arbeitet bei der Kripo und ist da immer belustigt wie "Anonym" das Internet sein soll. Wenn man Virenersteller ansieht merkt man auch das diese Art des Terrorismus auch (einiger Aufwand) einwandfrei nachvollziehbar ist wenn nur der Wille da ist (=$)
Den Sinn deines Vorhabens stelle ich aber stark in Frage!!!
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Mitglied: Istike
08.03.2010 um 21:15 Uhr
Bei einer anonym registrierten Adresse (z. B. bei Privatdemail) über Jondo-Premium hat man - rein technisch - keinerlei Möglichkeit den Sender zu identifizieren. Die E-Mail-Adresse sollte natürlich deinen realen Namen nicht beinhalten. ))
Bitte warten ..
Mitglied: BigWumpus
08.03.2010 um 22:14 Uhr
Ich hoffe, daß der Absender einer eMail immer nachverfolgbar bleibt.
Es reicht schon, daß der ganze SPAM durch die Netze schwappt,
aber dann auch noch anonyme Mails von Blockwarten oder schlimmer ??

Nene !
Bitte warten ..
Mitglied: KowaKowalski
09.03.2010 um 10:05 Uhr
Zitat von Istike:
Bei einer anonym registrierten Adresse (z. B. bei Privatdemail) über Jondo-Premium hat man - rein technisch - keinerlei
Möglichkeit den Sender zu identifizieren. Die E-Mail-Adresse sollte natürlich deinen realen Namen nicht beinhalten.
))

dann ließ nochmal nach auf der Jondos-Premiumseite:
>>>>JonDonym soll Strafverfolgung im Internet nicht verhindern. In besonders schweren Fällen ist es möglich, einen Missbrauch der Mix-Dienste aufzudecken.

Einzelne Nutzer-Verbindungen können gezielt überwacht werden, wenn alle Betreiber einer Mix-Kaskade eine in ihrem jeweiligen Land gültige behördliche Anweisung dazu erhalten (in Deutschland per Gerichtsbeschluss nach §100a/b StPO).<<<<





PS. Gib mir mal Deine email und ich schicke Dir ne Mail von Dir selbst oder von Deinem Admin. Aber irgendwo im Header wirst Du trozdem meine IP finden.
Bitte warten ..
Mitglied: Istike
09.03.2010 um 20:40 Uhr
Hallo KowaKowalski,

"gezielt überwacht werden"

ja, schon. Wenn du aber bedenkst, was es in der Praxis bedeutet, siehst du relativ schnell ein, dass die Überwachungsmöglichkeiten ziemlich eingeschränkt sind.

Vorgang:

1. Ich schicke aus Thunderbird durch den Privatdemail-SMTP eine Mail. Auf den Server greife ich mittels Jondos zu.
2. der Betreiber des Servers sieht also die Jondos IP, was sie allerdings nicht loggen. (es ist natürlich eine Vertrauensfrage...)
3. der SMTP-Server ersetzt meine IP mit seiner Eigenen.
4. Der Empänger sieht also nur die IP des Mail-Servers.

Wenn man also die IP rückverfolgen möchte

1, müsste man den Serverbetreiber "überzeigen", dass sie die IP loggen (sie sind nicht in DE)
2, man müsste die 2-3 Jondo-Serverbetreiber zu einem gemeinsamen Tisch bringen (sie sind in unterschiedlichen Ländern)
3, die Überwachung auf internationale Ebene starten
4, die Ergebnisse auswerten

Es ist also ein extremer Aufwand... Um so etwas zu machen müsste man einen extrem großen Mist bauen....

Ich bin natürlich weder für online Kriminalität noch für SPAM. ich hoffe persönliche sehr, dass solche Möglichkeiten nicht mit Hackers oder mit kriminellen Elemeten assoziirt werden, sondern werden als das Rechts jedes normalen Bürgers aufgefasst...

Die Lage sieht aber technisch so aus.

Gr. I.
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
09.03.2010 um 21:57 Uhr
Jetzt aber trotzdem noch einmal. Welches legegales Interesse stellt als Anforderung einen solchen Dienst. Mir fällt beim besten willen nichts ein.
Bitte warten ..
Mitglied: Istike
10.03.2010 um 16:02 Uhr
Ich mache es aus Prinzip. Ich will dieselbe Anonimität im Internet als in der realen Welt. Ganz einfach. Sonst hast du Recht. Es gibt keinen Anwendungsbereich ...

Auf der Jondos-Seite kannst du kurz nachlesen wofür die Sache noch sonst gut ist ...
Bitte warten ..
Mitglied: pipi-lotta
10.03.2011 um 11:03 Uhr
Dieses Thema interessiert mich auch, da wir in unserer Firma eine "AlertLine" haben, an die man sich in Punkto Beschwerden melden kann.
Es gibt dazu auch eine Hotline, jedoch erhält man dann keine Antwort da die eigene Nummer (z.B. aus Telefonzelle) nicht bekannt ist.
Seitens dieser Abteilung wurde eben der Vorschlag der non-traceable eMail-adresse genannt.

Darum das Interesse an den Möglichkeiten.
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
10.03.2011 um 11:53 Uhr
Hallo,

kleiner Hinweis an pipi-lotta: der Beitrag ist ein Jahr alt!
Da wrd nicht mehr viel kommen!

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: go4java
10.03.2011 um 11:59 Uhr
...der Vorschlag von ISTIKE ist nachvollziehbar und bietet ausreichenden Schutz.
Weitere Möglichkeiten:
1.) https://www.awxcnx.de/anon-email.htm
2.) https://anonbox.net/
Gruß
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
E-Mail
gelöst Plesk 17 - E-Mail zurückgestellt in Warteschlange (7)

Frage von ZeldaFreak zum Thema E-Mail ...

E-Mail
gelöst Mail Spam fremde IP (10)

Frage von BerndP zum Thema E-Mail ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...