Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Welche Anti Virus Lösung für kleines Unternehmen?

Frage Sicherheit Erkennung und -Abwehr

Mitglied: uwcken

uwcken (Level 1) - Jetzt verbinden

06.10.2009 um 17:47 Uhr, 12923 Aufrufe, 25 Kommentare

Hallo,

ich suche eine Anti Virus Lösung für ein kleines Unternehmen (25 User/Lizenzen). Auf den Seiten der Hersteller findet man jedoch nicht alle Informationen die man benötigt und die Produktzusammenstellungen überschneiden sich überall. Könnt ihr mir etwas für meine Anforderungen emfehlen? Wir benötigen nur einen zentralen Anti Virus Schutz, da wir ein SMTP Proxy (Spam/AntiVirus) vorgeschaltet haben)

Anforderungen:
Clients:
Windows XP 32 & 64bit
"Internet Security Suite" (Link Schutz, Spyware, Spam Filter wie man ihn von Home Scanner kennt)

Server:
Windows Server 2000 SP4
Windows Server 2003 R2 64bit
Windows Server 2003 R2 32bit
Windows Server SBS 2003 32bit
Windows Server SBS 2008 (ist 64bit!!!)
Terminal Server fähig
Zentrale Verwaltung (Installation auf Windows 2003 R2 64bit englisch)

Clients:
Mac und Linux Lösung muss existieren, braucht aber nicht Bestandteil des Pakets sein

Server:
Wenn es geht Unterstützung für einen Windows NT Server
Exchange Unterstützung muss existieren, braucht aber nicht Bestandteil des Pakets sein
Linux Server Lösung muss existieren, braucht aber nicht Bestandteil des Pakets sein

Folgende Hersteller ziehe ich in generell Betracht: Sophos, Trendmicro, Kaspersky, NOD32, Bitdefender
Wie sieht es mit AVG und AVIRA aus?

Ich blick die Angebot der Hersteller nicht ganz. Sophos unterstützt dem Anschein nach in seiner SBS Suite kein 64bit, NOD32 Pakete beinhalten fast alle das gleiche usw.

Btw. Symantec kommt mir nicht ins Haus! ;)
Ist McAffee auch so schlimm?

Gruß

uwcken
Mitglied: Larz
06.10.2009 um 18:00 Uhr
Hallo,

ich habe gute Erfahrungen mit TrendMicro gemacht. Einfach in der Installation/Wartung auch bei kleineren Netzen.
McAffee ist mit seinem ePolicy Orchestra (oder wie das heißt) m.E. nach sehr aufwendig.
Hol Dir doch mal die Sales-Mitarbeiter der Hertseller ins haus und lass präsentieren. Daran erkennst Du vielleicht auch ein Stück wie gut der Hersteller nachher auch Support leistet, oder ob kleinere Kunden denen schlichtweg wurscht sind...

Gruß
Larz
Bitte warten ..
Mitglied: MEhrismann
06.10.2009 um 18:12 Uhr
Hallo,

Ich bin am Wochenende von McAfee auf Avira umgestiegen.

Der lässt sich zentral verwalten und schont Ressourcen. Und die Lizenzen für 9 Server und 20 Clients sind erschwinglich.

Nach nunmehr 10 Jahren McAfee musste was neues her. Der McAfee lahmt mittlerweile, die Updates sind elends gross und die Verwaltung, wie Larz schon sagte, eher auf Grossunternehmen ausgelegt.
Bitte warten ..
Mitglied: skrApy
06.10.2009 um 18:17 Uhr
In unserer Firma nutzen wir Sophos.

Nachteile:

- extrem Ressourrcenfressend
- AntiVirus läuft unter 64Bit aber die Firewall nicht
Bitte warten ..
Mitglied: uwcken
06.10.2009 um 18:21 Uhr
Hab keine große Lust auf Sales Leute. Email oder Telefon reicht mir völlig. Nur.....
Der erzählen einem nur was man hören will und wenn man an etwas nicht denkt ist es denen nach dem Kauf eigentlich egal.

Daher frage ich ja hier explizit nach einem Paket das meine Server unterstützt.

Es handelt sich um 5 Server und 20 Clients.
Bitte warten ..
Mitglied: uwcken
06.10.2009 um 18:24 Uhr
Also Sophos habe ich schon mal genutzt. War okay.
Jedoch läuft das Control Center unter 64 bit nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: kopie0123
06.10.2009 um 19:04 Uhr
Ich kann NOD32 empfehlen - schlank, schnell und sauber

Zentrale Verwaltung ist auch gegeben.

Aber ich glaube die Frage welches AntiViren Programm man nutzen sollte/will ist wie Linux oder Windows

Jeder hat seine Vorlieben.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
06.10.2009 um 19:26 Uhr
Bin ein Trendmicro Freund. Ach 2 SBS finde ich etwas merkwürdig an deinem Netz.

Ach McAffe ist wirklich schlimm
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
06.10.2009 um 20:42 Uhr
Moin,


auch wenn es gegen Deine Vermutung läuft - der NAI / McAfee ePO läuft seit Jahren sehr positiv bei uns - wir hatten selbst bei den Outbreaks null Probleme, was ich derzeit nicht weiß, und Du damit erfragen mußt, wie der Preis für so ne kleine Firma ist - da läuft alles, was unter Windows läuft, auch NetApp-Filer, paar Linuxe, MAC war für uns nicht interessant....

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: bigbootykilla
06.10.2009 um 23:13 Uhr
Kaspersky Anti-Virus für File-Server

Ich bin auch gerade auf der Suche nach einem Anti Virus Prog für Server... und wie du soll es nur Viren checken , Spyware und das übliche eben.....

Kaspersky Anti-Virus für File-Server find ich sehr interessant

Symantec hat in der letzten Ct am besten abgeschnitten, wobei ich auch nicht unbedingt auf Symantec stehe...
Bitte warten ..
Mitglied: Flo985
07.10.2009 um 07:31 Uhr
Symantec hat in der letzten Ct am besten abgeschnitten, wobei ich auch nicht unbedingt auf Symantec stehe...

Das habe ich auch gelesen. Aber zusammen mit G-Data so gut abgeschnitten. Wir setzen G-Data bei uns ein und ich kann es nur empfehlen. Lässt sich alles sehr schön zentral verwalten. Hatten bisher mit Viren o.ä. auch noch keine Probleme (toi, toi, toi).
Kannst ja hier mal schauen:
http://www.gdata.de/onlineshop/unternehmen.html

Ich weiß ja nicht wegen eurem Win 2000 Server, aber habt ihr keine Chance das Ding mal upzugraden?
Bitte warten ..
Mitglied: uwcken
07.10.2009 um 07:56 Uhr
Erstmal danke für die ganzen Meinungen!

Also die 2 SBS kommen daher, weil ich schon weiterdenke. Wir upgraden in 3 Monaten auf 2008. Die 2000er werden 2003 und der NT wird 2000. ;)
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
07.10.2009 um 09:16 Uhr
Dir aber schon klar das du dann den 2003 SBS raus nehmen solltest?
Bitte warten ..
Mitglied: uwcken
07.10.2009 um 11:18 Uhr
sbs 2003 wird ersetzt durch sbs 2008

Ich habe jetzt übrigens den TrendMicro Worry Free Business Standard installiert. Der unterstützt alles bis auf Linux/Mac. Exchange kann mit der Advanced Version verwenet werden.

Gefällt mir gut (hat gleich Conficker gefunden) bis auf die Tatsache das ich keine Computer per Remote Installation (aus der Webinterface Konsole heraus) schützen kann. Er findet keine Computer. Der Eintrag "Mein Unternehmen" ist leer... Womit kann das zusammenhängen? Ich hab gestern Conficker von einigen Servern entfernt. Seitdem gingen die Netzwerkfreigaben erst wieder nach einem Neustart. Der SBS2003 wurde aber noch nicht neugestartet. Darauf wird wohl der TrendMicro zugreifen und vielleicht die anderen Computer nicht finden??
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
07.10.2009 um 11:39 Uhr
Dann klick mal oben auf den Button hinzufügen.
Bitte warten ..
Mitglied: uwcken
07.10.2009 um 13:38 Uhr
Hab ich.
Dann habe ich ein Fenster wo Mein Unternehmen steht. Es wird aber kein Computer/Domäne oder ähnliches aufgelistet.
Wenn ich nach Computern suche muss ich den Namen eingeben. Gebe ich einen echten Namen ein findet er den Rechner. Gebe ich z.B. Platz ein (bei uns heißen die Rechner Platz + Zahl) zeigt er mir nicht Platz204 an.

Geht das bei Euch?
Bitte warten ..
Mitglied: Sequoia
09.10.2009 um 09:38 Uhr
Wir setzten ebenfalls seit Jahren erfolgreich Trend Micro Produkte ein. Jetzt umgestiegen von Office Scan zu Worry Free Advanced. Bei der Installation hatte ich keine Probleme.
Hast Du den die Agents schon auf den anderen Servern installiert? Dann sollten sie unter "Mein Unternehmen" als "Server (Standard)" auftauchen.
Die Clients kannst Du auch manuell istallieren. Dazu gibt es ein kleines Tool.
Bitte warten ..
Mitglied: ghost4810
12.10.2009 um 09:58 Uhr
Hi,

habe gute erfahrungen mit CA threat manager, braucht auch wenig leistung und läuft eigenlich auf allen system (windows, Linux, Mac, PDA usw..) sowie Exchange und Lotus Notes unterstützung, auch eine gatewaye lösung ist dabei.

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: as-work
12.10.2009 um 10:51 Uhr
Hallo,

habe vor kurzem Trend Micro Worry Free Business 6.0
installiert, zuvor hatte ich die Version 5.0 im Einsatz.
Bei der 6.0 ist mir aufgefallen dass die schächeren Clients (Pentium 4) sehr lange zum starten brauchen und einige Prozesse von Trend Micro extrem viel CPU Auslastung haben, dies kann bis zu 12 Minuten dauern bis sich die CPU auf 0% beruhigt. Hat jemand ähnliche Probleme? Mit freundlichen Grüßen.
Bitte warten ..
Mitglied: whatever
12.10.2009 um 11:41 Uhr
Zitat von uwcken:
sbs 2003 wird ersetzt durch sbs 2008

Hallo.
Zwei SBS parallel laufen lassen, das funktioniert?

Was ist aus dem alten "Problem" geworden, dass SBS immer erster DC sein möchte und somit kein zweites SBS in derselben Domäne zulässt?
Oder ist das mit SBS 2008 anders bzw. habt ihr mehrere Domänen?

Ach ja, kurz zum Thema: Wir haben Avira [Server, Workstation und SMC] im Einsatz und sind ziemlich zufrieden. Sogar die anfangs etwas nervige SMC wird mit jeder Version besser!
Bitte warten ..
Mitglied: GugglHupp
13.10.2009 um 15:50 Uhr
Sehr genial finde ich von ESET die Lösung NOD32. In einem Vergleich den ich für meine Abschlussarbeit erstellt habe, kam NOD32 neben Kaspersky am besten weg.

Die Vorteile der Lösungen ist der geringe Ressourcenbedarf. Kaspersky ist von der Adminkonsole recht schlank, d.h. es wird auf aufgehübschte Menüs verzichtet, ich würde es mal mit der Active Directory Strucktur vergleichen, allerding funktioniert diese recht gut. Ich persönlich empfand die Adminkonsole von ESET als genial. Man kann dort wirklich alles regeln...

In meinem Test hat McAfee absolut mies abgeschnitten. Preis/Leistung sind bestenfalls grottig und die Adminkonsole ist zwar wirklich sehr hübsch aber nunja.. zurechtfinden ist da so eine Sache...

Schreib die Firmen deiner Wahl an und fordere Testkeys an um das ganze in einer Umgebung (auch virtuell) zu testen. Du wirst "deine" Lösung so am besten finden.
Bitte warten ..
Mitglied: pskadm
23.01.2010 um 14:35 Uhr
Hallo,

Ich habe vor einigen Jahren alle meine Kunden von Mcafee auf Trend Micro umgestellt.
Bis zu Version 5.1. war ich mit Trend Micro sehr zufrieden.
Einfache zentrale Managment-Console, gute Filter und gute Erreichbarkeit der Support-Hotline.

Ab Worry Free Version 6 habe ich die erste negative Feststellung gemacht: Starke Performanceverluste bei den Clients.
An Clients mit älterer Hardware ist der Ärger mit dem User vorprogrammiert.
Mit aktueller Hardware geht es einigermassen.

Laut Hotline lässt sich die Version 6 so konfigurieren, dass sie beinahe wie die 5-er funktioniert.

Optimal gelungen, ist mir das jedoch noch nicht.

Man kann nur hoffen, dass in der nächsten Version es wieder besser wird.
Bitte warten ..
Mitglied: CK2010
10.02.2010 um 18:10 Uhr
Wir werden vermutlich die Einzelplatzversionen einsetzen.
Wir sind alle in der IT und jeder darf sowieso an seinem PC herumkonfigurieren, zudem sind die Kollegen auch nur sporadisch mit der Zentrale verbunden, da Außendienst.
Außerdem sind die Einzelversionen für 3 oder 5 User immens viel billiger als die Versionen mit zentraler Verwaltung.
(es geht um ca 20 Plätze)

Ich suche noch nach dem folgenden Kriterium:
Wie einfach wird die Lizenzierung gehandhabt ?

Kann das jemand für eines der folgenden Produkte beschreiben:

F-Secure Internet Security
Kaspersky Internet Security
G Data Internet Security
?
Wohlgemerkt die EINZELPLATZ-Version!

Zum Vergleich Avira Security Suite: Da ist es einfach furchtbar! Man muss eine x-Stelligen Key auf einer Website eintragen, mit Name und Mailadresse. Der Name ist aber sch...egal, es wird nur die Mailadresse beachtet. So erhält man KEINE Übersicht, welchem User welche Lizenz gehört. Dann kann man eine key-Datei runterladen und bei Installation oder nachträglich auswählen.

Geht das woanders einfacher?
Bitte warten ..
Mitglied: CK2010
10.02.2010 um 18:23 Uhr
Nachtrag:
Es geht auch um das Gefummel nach 1 oder 2 Jahren, wenn die Lizenzen ausgetauscht werden müssen.
Entweder über Lizenzverlängerung oder über Kauf eines neuen Paketes...
Bitte warten ..
Mitglied: GugglHupp
10.02.2010 um 20:36 Uhr
Bei Einzelplatzversionen kommt es wirklich auf den perönlichen Geschmack an. Man kann eigentlich sagen, dass nmahezu alle Virenscanner ordentlich arbeiten. Die Frage ist, worauf man wirklich Wert legt, ist dies z.B. eine schöne Übersicht oder Performance? Wenn Performance gefragt ist, dann kann ich dir NOD32 von ESEt absolutr empfehlen. DIe Einstellungen sind jedoch relativ übersichtlich, wobei nichts fehlt! Wenn du das mal testen willst, dann schau mal, ob du eine CT von vor 1-2 Monaten bekommst, da war für 3,50 Euro eine Jahres Lizenz dabei!

Ansonsten, Kaspersky hat bei mir immer gute Dienste geleistet, wobei es recht performancelastig wurde... also am besten via Trial testen!

G-DATA frisst echt viel Ressourcen und war, wenn ich mich recht entsinne, relativ teuer.


Am besten du schaust dir deine Favoriten mal in einer virtuellen umgebung an... dort kannst du auch etwas die Performance einschätzen!
Bitte warten ..
Mitglied: CK2010
11.02.2010 um 10:38 Uhr
Also eigentlich hatte ich nur nach
"Wie einfach wird die Lizenzierung gehandhabt ?"
gefragt...

Die anderen Kriterien haben meine Auswahl schon auf die drei genannten Produkte eingegrenzt.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Backup
Backup-Lösung für kleines Unternehmen (4)

Frage von Fritzle24 zum Thema Backup ...

Server-Hardware
gelöst Recoverylösung für kleines Unternehmen (8)

Frage von Jonnyblue zum Thema Server-Hardware ...

Erkennung und -Abwehr
Proxy um Anti Virus Sicherheit zu erhöhen ? (6)

Frage von agnostiker zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...