Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Apple-Event Oktober 2008 - neue MacBooks und mehr

Frage Apple

Mitglied: Frank

Frank (Level 5) - Jetzt verbinden

14.10.2008, aktualisiert 19.01.2012, 7935 Aufrufe, 8 Kommentare

[Update] Um 19:00 Uhr unserer Zeit hat Steve Jobs auf dem Apple-Event am 14.10.2008 seine neue Hardware vorgestellt. Unter dem Motto "The spotlight turns to notebooks" und "All about the brick!" wurden die Notebookreihen MacBook Air, MacBook und MacBook Pro aktualisiert. Das berühmte "One More Thing" von Jobs blieb aber leider aus. Vieles deutete zwar darauf hin, so sind Bilder von einem Apple HD iTunes Fernseher oder einem neuen Mac-Mini aufgetaucht, aber alles konzentrierte sich bei diesem Event auf die Notebookreihe. Einzig das neue Apple Display mit LED-Technik und minimalen Designänderungen wurde vorgestellt. Hier die Highlights in Kurzübersicht:

Ein neuer Chipsatz für die Notebooks, der Nvidia GeForce 9400M
Es handelt sich dabei um eine Kombination von Chipsatz und Grafikprozessor. Nach Angaben von Nvidia macht die GPU dabei ca. 70 Prozent des Chips aus. Die Grafikleistung soll ca. fünf mal höher als die der alten Intel-Chipsatzgrafik sein. Den Grafikspeicher holt sich der Chipsatz weiterhin vom Arbeitsspeicher (max 256 MB). Die PC-Welt muss sich wohl noch ein wenig gedulden, Nvidia stellt denn neuen GeForce 9400M Chipsatz als erstes in den neuen MacBooks vor.

Neues Apple Display mit LED-Technik
Das neue Display hat eine Bildschirmdiagonale von 24 Zoll, bietet zwei eingebaute Lautsprecher, eine Auflösung von 1920 auf 1200 Bildpunkte, eine iSight Kamera inkl. Mikrofon, drei USB-Ports und hat nun einen Stromanschluss für Notebooks mit MagSafe-Technik. Es nutzt den neuen Mini DisplayPort der neuen MacBooks.

Heart of Glass: Das neue Trackpad
Alle Notebooks werden zudem ein neues Trackpad erhalten: Es ist sehr groß und lässt sich per Vier-Finger-Technik wie ein iPhone mit Gesten und mehreren Fingern bedienen. Es ist komplett aus Glas und hat keine extra Tasten mehr. Das ganze Trackpad ist die Taste!

MacBook
Das neue MacBook Gehäuse ist nun komplett aus Metall und sieht dabei aus, wie der kleine Bruder des neuen MacBook Pro.
Es hat im höchsten Modell eine hintergrundbeleuchtete Tastatur, schnellere Grafik durch den Nvidia GeForce 9400M Chipsatz und das gleiche Trackpad wie der neue MacBook Pro. An der Bildschirmgröße hat sich nicht geändert, sie liegt weiterhin bei einer Breite von 13,3-Zoll. Neu ist die SSD Option wie beim MacBook Air als Speichermedium. Interessant ist wohl auch der Focus von Apple auf Spiele und Notebooks. So war eine bessere Grafik immer die Voraussetzung dafür. Als Beispiel führte Jobs auch just das Spiel "Need for Speed" von EA flüssig auf einem neuen MacBook vor.

MacBook Air
Auch das MacBook Air hat einige Aktualisierungen erhalten. Neben dem neuen Nvidia GeForce 9400M Chipsatz, ein wenig Tuning bei der CPU und dem neuen Trackpad gibt es nun ein Modell mit 128 Gigabyte SSD-Speicher (statt wie bisher 64 GB) oder eine 120 Gigabyte Festplatte. Zusätzlich sollen alle zukünftige MacBook Air-Modelle den neuen Mini Display Port erhalten.

MacBook Pro
Das neue MacBook Pro kommt umweltfreundlich und aus einem Stück (Alu-Brick) auf die Welt. Mit 50 Prozent weniger Material erreicht Apple damit die gleiche Stabilität wie bei den alten Modellen.
Zum Ersten mal liefert Apple ein Notebook mit gleich zwei Grafikkarten aus. Beim neue MacBook Pro wird einmal eine NVIDIA GeForce 9400M-Grafik und zusätzlich eine GeForce 9600M GT verbaut. Die 9600M GT verfügt über 32 Kerne und schafft mit 512 Megabyte eigenen Grafikspeicher bis zu 120 Gigaflops. Durch die Nvidia-Hybrid-Grafik benutzt man entweder den internen Grafikchipsatz 9400 zum Strom sparen oder man wechselt, wenn man mehr Leistung braucht, einfach zur 9600M GT in den Turbo-Modus. Durch diese neue Stromspartechnik im Chipsatz will man eine Akkulaufzeit von bis zu fünf Stunden erreichen.
Mit genau 0,95 Zoll Dicke ist es zusätzlich das dünnste MacBook Pro, dass es je gab und soll ab heute lieferbar sein.

So, dass war es in Kurzfassung. Was ich schmerzlich vermisst habe, ist eine dringende Aktualisierung des Mac Mini und evtl. eine Auffrischung der iMacs in Sachen Prozessor und Grafik. Aber das Jahr hat ja noch ein paar Tage und wer weiß, vielleicht überrascht uns Apple noch. Die meisten neuen Produkte kann man jetzt schon im Apple-Store (auch hier in Deutschland) bestellen oder bewundern.

31a12b7db6d7b091eaa5c9476632c03d-macbookpro - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Gruß
Frank
Mitglied: MarcelGausG
15.10.2008 um 08:58 Uhr
Servus,

Danke für die News ! ;) Hier noch ein Link zum neuen Design vom Mac Book http://www.apple.com/de/macbook/#designvideo

Will echt keine Werbung machen .. Hab auch keinen Mac .. Aber das Teil hat was

Gruß
Marcel
Bitte warten ..
Mitglied: darnitiger
16.10.2008 um 12:44 Uhr
bei macbooks graust es mir immer und gleichzeitig will ich eins haben...
das design ist wirklich wunderschön... mac os hat viele vorteile da bei macintosh wenigstens inovationen noch groß geschrieben werden... aber die nachteile von mac os wiegen genauso schwer,da es sich quasi fast nur mit anderen (sehr teuren) mac geräten synchronisieren lässt.
die macbooks sehen immer sehr hochwertig aus,aber die verspielegten displays schreien immer consumer gerät...
also insgesamt macht das viele hin und her die macs für mich immer zum wackelkandidaten und ich besinne mich auf meine wahre große liebe zu meinem thinkpad
grüße
DaRni
Bitte warten ..
Mitglied: Frank
16.10.2008 um 14:11 Uhr
Hallo darnitiger,

Nachteile von MacOS? Da muss ich aber lange nachdenken. Ich arbeite seit 2 Jahren täglich mit MacOS und kann Deine Meinung dazu nicht bestätigen. Was meinst Du mit "synconisieren"?? Das MacOS kann sich mit jedem Windows verbinden, bringt einen Samba Deamon mit, kann FTP, SFTP, SSH und VPN Tunnel funktionieren auch einwandfrei. Von der Stabilität ist es eines der besten Betriebssysteme die es aktuell gibt. Es basiert auf Unix und bringt dessen Vorteile gepaart mit einer sehr schönen Oberfläche mit. Das alte Argument, dass es kaum Software für MacOS gibt ist mittlerweile Geschichte, es gibt für jeden Bereich mehrere richtig gute Lösungen. Ich z.B. programmiere dieses Portal mit dem Mac. Die Entwicklungsumgebung Coda gibt es in dieser Form für Windows nicht. Ich glaube die meisten kennen das MacOS nicht richtig, daher haben sie ein falsches Bild. Ich würde das MacOS nie mehr gegen ein anderes OS eintauschen wollen.

die macbooks sehen immer sehr hochwertig aus,aber die verspielegten displays
schreien immer consumer gerät...

Die sehen nicht nur so aus, sie sind es auch. Aluminium und Glas ist nun mal hochwertiger als die Standard-Plastik-Gehäuse vieler anderen Notebooks (es gibt natürlich auch da Ausnahmen). Beim Display dachte ich am Anfang auch, dass die etwas spiegeln. Ich habe mir letztes Jahr einen iMac gekauft und da ist das Display auch schon verspiegelt. Nach ein paar Tagen kann man sich aber sehr gut daran gewöhnen, man sieht die Spiegelung irgendwann einfach nicht mehr. Übrig bleiben die Vorteile eines verspiegelten Display, die Farben sind viel satter und kräftiger, das Bild wirkt hochwertiger und klarer. Auch da möchte ich gar nicht mehr in die Steinzeit ohne Spiegel zurück. Der Eindruck im Laden täuscht einfach, wenn man damit täglich arbeitet, lernt man es zu schätzen.

Vielleicht schaffst Du es doch eines Tages zu einem MacBook. Ich kenne keinen der es jemals bereut hat einen MacBook zu kaufen. Ihr dürft mich aber gerne eines Besseren belehren.

Gruß
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: darnitiger
16.10.2008 um 16:46 Uhr
ruhig blut mein freund...
also ich stand schon mehrmals kurz davor mir ein macbook anzuschaffen... allerdings habe ich einfach oft (torschluß panik) kurz vorm kauf nochmal vor und nachteile abgewogen... und mir fielen meistens die negativen aspekte wie zum beispiel das verspiegelte display ins auge...
wenn ich jedoch so überzeugende texte wie deinen lese... wage ich schon fast an meinen bisherigen entscheidungen zu zweifeln...
liebe grüße
der tiger
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
16.10.2008 um 23:43 Uhr
Verspiegelte Displays werden ja auch immer mehr und mehr bei High End Wintel Laptops Mode. Mit diesem "Trend" wird man sich wohl abfinden muessen.
Ansonsten kann man nur unterstreichen was scholl oben beschreibt. Wer einmal damit gearbeitet hat wills nicht mehr missen und hat fuer geplagte Vista Knechte nur noch ein Laecheln ueber...
Bitte warten ..
Mitglied: sysad
17.10.2008 um 09:51 Uhr
@darnitiger:

Betrachte es so herum: OSX ist tatsächlich das weltweit mit großem Abstand meistverbreitete Unix (seit neuestem sogar POSIX-zertifiziert). Und gegen Unix kann man ja vernünftigerweise wohl nichts haben.....
Bitte warten ..
Mitglied: Alphavil
20.10.2008 um 14:40 Uhr
Mir ist jedes Unix-System recht

Habe aber auch selber einen MacBook und bin ganz zufrieden damit. Ab und zu läuft der Lüfter mal an und dann wirds auch mal laut, aber ansonsten ist das Teil nicht zu hören. Der neue MacBook würde mich schon sehr reizen, vorallem wegen der besseren Grafikkarte. Mach halt bissle was mit FinalCut usw.

Mal schauen.

Greetz


P.S. Das neue MacBook Pro will ich haben, hiermit eröffne ich die MacBookProSpendenaktion
Bitte warten ..
Mitglied: darnitiger
20.10.2008 um 14:58 Uhr
gott bewahre vor vista auf einem laptop... ich bin noch einer von der winxp-truppe!
ja wie gesagt also ich finde das mit den satteren farben in einem gewissen rahmen auch... aber für mich sieht dieses spiegelige irgendwie einfach billig aus...
und zu osx kann ich echt nichtsmehr negatives sagen xD
musste ich schon vorher einsehen unix is unix... ich könnte auch direkt sagen IBM ist scheiße... +hust+
grüße vom tiger
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (19)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (19)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (15)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...