Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Arbeiten aus der Ferne auf eigenem PC

Frage Microsoft Windows Tools

Mitglied: 113102

113102 (Level 1)

24.08.2013 um 07:12 Uhr, 2924 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo,

zuerstmal danke daß ich mitmachen darf an der Community, ich bin neu angemeldet und habe auch schon die erste Frage. Und wie das für Newbies gleich üblich ist, finde ich nicht die richtige Kategorie. also erstmal bei Tools & Utilities rein. Aber nun mal zum Thema:

Ich bekomme immer wieder die Anfrage: Ich würde gerne von zu Hause aus arbeiten bzw. in Ruhe etwas tun. Beispiele:

- Mitarbeiter bekommt neues, komplexes Programm und bietet an, sich in der Freizeit damit zu beschäftigen
- Mitarbeiter hat zwar ein Handy und ist somit ständig erreichbar, aber will/soll keinen Laptop haben. Somit wäre es zumindest schick, wenn am Sonntag morgen jemand anruft daß er sich kurz einwählt.

Idealerweise geht sowas ja mit Teamviewer. Aber wenn man 10 Mitarbeiter hat, die auf diese Weise Zugriff haben sollen, ist das bei denen Lizenztechnisch nicht abbildbar. Technisch ist das ein Traum für mich: ein Mitarbeiter testet das gerade seit 3 Wochen und ist hochzufrieden.

VNC SC scheidet aus, da ich ja nicht den Router für einen Mitarbeiter als Portweiterleitung konfigurieren kann, dazu wäre da zu dynamisch. Es müsste also eine Verbindung wie Teamviewer, also Point to Point sein

Als nächstes habe ich LogMeIn getestet, doch das ist grottenlangsam.

Hach, wäre es nur mit Teamviewer Lizenztechnisch (das ist doch kommerzielle Nutzung dann, oder ist das vielleicht sogar private Nutzung und somit Legal?) abbildbar...

Habt ihr Ideen?

Danke euch

Thomas
Mitglied: itgugus
24.08.2013 um 08:36 Uhr
SSL Explorer.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
24.08.2013 um 08:46 Uhr
Hi,

you get, what you pay . Auch in der von Dir beschriebenen Konstellation des Teamviewer-Einsatzes ist das schon ein klarer Lizenzverstoss. Besorgt Euch einen VPN-Router, der möglichst mehrere parallele Sessions zulässt und lösst das per RDP.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
24.08.2013 um 09:09 Uhr
Deine Überlegungen enthalten ein paar wichtige Gedanken noch gar nicht.

Was ist mit einem Virus, der auf dem Privatrechner ist.
Mit welchem Gerät soll sich der Mitarbeiter einwählen.
Wenn der Mitarbeiter zu Hause für die Firma arbeitet, wer bezahlt ihn und den Support und die Resourcen.
Wie stellt man sicher, dass der Mitarbeiter in der "Freizeit" nur an seine Resourcen kann.

Abgesehen dass diese Art Nutzung für Teamviewer komerziell ist, benötigt es auch noch einen Initiator für die Session, während bei VPN das über das Gateway und entsprechende Clients geregelt werden kann. Bei VNC hinter VPN würden alle mit passendem PW zur Verfügung stehen.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: 113102
24.08.2013 um 09:45 Uhr
Zitat von keine-ahnung:
ist das schon ein klarer Lizenzverstoss
LG, Thomas

ich dachte mir das schon fast, es war ja nur zum testen, ob so ein arbeiten überhaupt sinnvoll und möglich ist. Bei Teamviewer gerade nachgelesen, genau das steht auch schon da drinnen in den Lizenzbedinungen...

aber mal zum VPN-Router: letztlich muß dann auf den privaten Rechner ein VPN-Client und dieser wählt sich dann ein. Das soll ja nicht sein, denn mit Teamviewer hätte man den charmanten Vorteil, dass auf dem privaten Rechner nix zurückbleibt, sollte der Mitarbeiter ausscheiden. Da wird sein Firmen-Rechner neu installiert und somit wäre auch die "Einwahl-ID" von Teamviewer hinfällig.

VPN setzen wir für unsere externen Clients ein, jedoch möchte ich das nicht aus oben genanntem Grund: ich möchte kein VPN-Zertifikat auf dem privaten Rechner.
Bitte warten ..
Mitglied: 113102
24.08.2013 um 09:53 Uhr
Hallo Netman,

- der Virus, der auf dem Privatrechner ist, wäre ja bei Teamviewer egal, Dateiübertragung würde ich deaktivieren, somit wäre es ein reines "Arbeits-Aufschalt-Tool"
- Einwählen soll er sich mit seinem privaten Windows 95 98 ME XP Vista 7 oder Macbook, also Desktop-PC/Notebook
- Der Mitarbeiter wird hier nicht dafür bezahlt, es wäre auf freiwilligen-Basis (so wie ich gerade, der am Samstag, also außerhalb der Arbeitszeit nach einer Lösung dafür sucht), Support gäbe es auf die Lösung keinen, wenns nicht geht, gehts nicht.
- Der Mitarbeiter soll sich auf seinen eigenen Firmen-Rechner einwählen, den er dafür anlassen müsste. Somit hätte er die selbe Oberfläche, von gemappten Laufwerken über seinen eigenen Desktop bis zu den Recent-Dateien.
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
24.08.2013 um 10:26 Uhr
Die Einschränkung auf dem eigenen Rechner ist schon ein guter Hinweis. Das ist mit einem VPN so schon mal nicht, oder nicht einfach, zu erreichen. Da ist Teamviewer im Vorteil.

Steht die Einwahl ID denn für 24 Stunden und mehr zur Verfügung?
Kann es nicht sein, dass Stromsparfunktionen oder timeouts diese Verbindung zurück setzen?

Aber über Betriebssystem solltest du dir doch Gedanken machen.
95 ist schon Horror
XP sollte deutlich überdacht werden.
Außerdem werden auch die Teamviewer Versionen upgedatet und untersützen nicht alle Betriebssysteme. Und die Version muss gleich sein.

lg Netman
Bitte warten ..
Mitglied: 113102
24.08.2013, aktualisiert um 11:12 Uhr
Hallo Netman,

das mit dem Win95 war nur ein "Scherz", ich habe keine Ahnung, was Mitarbeiter X morgen zuhause für eine Möhre anschleppt. Ich gehe aber von XP, 7 oder Macbook aus, ggf. mal ein Vista. Alles andere kann ich auch sagen sorry das geht nicht.

Bei Teamviewer ist das mit dem 24 Stunden gar kein Problem: Ich habe zuhause einen Rechner, der ist ein EIB-Server. Das ist das Hobby meines Schwiegervaters - ehemaliger Elektro-Meister. Aber ist egal, jedenfalls ist mein Schwiegervater da Stundenlang drauf eingewählt, dann mal ein paar Tage nicht und dann wählt er sich wieder ein, alles total problemlos.

Die Idee wäre halt: Lieber Mitarbeiter, wenn du weißt, daß du ggf. deinen Rechner brauchst um dich einzuwählen, dann lass ihn an (und starte ggf. Programm x). Nur dann kannst Du darauf arbeiten. Du hast versehentlich den Rechner beim nach Hause gehen runtergefahren? Sorry, dann ist das dein Pech, mußt du dich ins Auto setzen und hinfahren... Mehr Support will ich darauf nicht geben.

Gruß

Thomas

P.S.: aus einer früheren Firma kenne ich die Lebenslange Lizenz von Teamviewer: Wenn die eine Seite eine gekaufte Lizenz hat, darf die andere Seite keine höhere Hauptversion haben - somit ist das für "richtigen" Support nur Pseudo-lebenslang. Ich kann da zwar drauf einwirken und sagen wir setzen jetzt Version 8 ein, doch das geht ja vermutlich auch nur solang, bis Windows Blue irgendwo ein Muss wird. Aber das ist Zukunftsmusik...
Bitte warten ..
Mitglied: Rudbert
24.08.2013 um 14:11 Uhr
Hallo,

wir lösen das Problem "Sicherer Zugang von zu Hause ins Firmennetz" mit einer SSLVPN-Appliance, da dies die bequemste Art darstellt.

Da gibt es verschiedene Hersteller und verschiedene Größen:

- Barracuda (SSLVPN)
- SonicWALL (SRA)
- ...

Wir haben die kleinste Barracuda für ca. 20 User im Einsatz. Der Benutzer kann sich mit deinen Domänen-Anmeldedaten im SSLVPN-Portal anmelden; anschließend bekommt er per SMS ein Einmalpasswort für den Login. Danach kann er auf RDP, OWA, Intranet usw. zugreifen.

Der oben genannte SSL Explorer wird nicht mehr weiterentwickelt, da er von Barracuda aufgekauft und in deren Lösung integriert wurde.

Kostengünstigere Alternativen gibts natürlich auch noch: VPN-Einwahl direkt auf deinen Router und dann RDP-Zugriff, oder Guacamole (Open Source HTML5 RDP-Client) würden mir hier spontan einfallen.

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
24.08.2013 um 21:39 Uhr
Hallo,

- kein Geld für Laptops
- kein Geld für TeamViewer Server
- keinen anständigen Router
- kein VPN soll benutzt werden, obwohl man die Zertifikate auf eine Sperrliste setzen kann!

Aber,

- am Sonntag die Leute anrufen
- in der Freizeit arbeiten
- am besten immer 3 Mitarbeiter nacheinander für 8 Stunden um noch die Lizenzen zu sparen
- Support für das neue Programm gibt es auch keinen
- Administrator bestimmt auch nicht vorhanden

Kauft Euch einen Draytek Vigor 3900 und nutzt SSL VPN und fertig ist die Laube.
Das Geld sollte doch wenigstens vorhanden sein.

Mir graut es wirklich wenn ich mir das so alles durchlese!

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
CPU, RAM, Mainboards
Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse (2)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Router & Routing
Spielzeiten auf pc und handy steuern (7)

Frage von fisch56 zum Thema Router & Routing ...

CPU, RAM, Mainboards
PC Engines apu3a4 product file (7)

Link von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Sicherheits-Tools
Tor hinter (eigenem) Proxy (10)

Frage von mrserious73 zum Thema Sicherheits-Tools ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (17)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (14)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...