Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Arbeitsspeicher-Nutzung von VMs

Frage Virtualisierung Vmware

Mitglied: davinci91

davinci91 (Level 1) - Jetzt verbinden

15.11.2012 um 06:54 Uhr, 4505 Aufrufe, 4 Kommentare, 1 Danke

Guten Morgen,

ich habe mal in Bezug auf die Arbeitsspeicherbelegung von VMs eine Frage.

Wir haben mehrere ESX 5 Server und bekommen mittlerweile etwas Arbeitsspeicher-Probleme da jede Maschine den konfigurierten Speicher fest belegt. Bei der CPU-Nutzung ist dies jedoch dynamisch und die Maschine belegt nur das, was Sie derzeit verbraucht. Ist das mit dem RAM ebenfalls einstellbar? Bisher habe ich dies leider nicht finden können und befürchte, dass
diese Einstellung nicht möglich ist. Wenn nein, warum?


Gruß,
davinci
Mitglied: psannz
15.11.2012, aktualisiert um 08:48 Uhr
Sers & Jein.

Was am ehesten auf dein Anforderungsprofil passt wäre Thin Provisioning für den Arbeitsspeicher. Gibt nur ein Problem bei der Sache: Es funktioniert wie bei der HDD-Version. Sprich, wenn du mehr brauchst als da ist schmiert die Sache ab.

Beispiel:
Host: 16GB RAM (der ESX verbraucht in diesem Beispiel keinen Arbeitsspeicher)
VM1: 8 GB vRAM
VM2: 8 GB vRAM
VM3: 8 GB vRAM

Nehmen wir mal an die drei VMs fressen/belegen im Normalfall 4 GB vRAM. Dann läuft das wunderbar und es steht auch genug Reserve für die einzelnen VMs zur Verfügung wenn sie temporär mal etwas mehr Speicher (e.g. 7GB) brauchen, etwa bei einer täglichen Aufgabe die nur 1 Std läuft.
Alles soweit prima, du stellst die Zeiten so ein dass zwischen den Jobs ordentlich Puffer zwischen den VMs haben.

Und jetzt passiert es, VM1 wird nicht rechtzeitig fertig. Die Speicherbelegung auf dem Host ist 15 (7+4+4) von 16 GB. Jetzt fängt VM2 an mehr Speicher zu belegen. Und in dem Moment wo VM2 ein Byte über 5 GB belegen will crasht dir deine VM2.
Wenn du Glück hast schmiert dein Host nicht mit ab.

Der Vorteil vom vmWare Ansatz ist der dass, solang man einen Überblick über den Ressourcenverbrauch hat und gegebenenfalls einzelne VMs temporär verschieben oder zumindest pausieren/beenden kann ist das alles ok und vor allem von den Performancekosten her recht neutral, also angenehm. Weiterer Vorteil ist dass das absolut unabhängig vom Gast-OS klappt.

Es gibt auch andere Ansätze, wie den von Microsoft. Deren Hyper-V kann, wenn das Gast-OS es unterstützt, dynamisch Speicher geben und nehmen. Stell es dir vor als ob da ein Männle auf dem virtuellen Mainboard steht und RAM-Riegel reinsteckt und rauszieht. Im laufenden Betrieb versteht sich.
Über einen Priorisierungsprozentsatz wird bestimmt welche VMs wieviel vom Gesamtspeicher bekommen wenn er denn mal knapp werden sollte. Und mit einem weiteren Prozentsatz wird bestimmt wieviel Speicher der einzelnen VM über ihrem derzeitigen Verbrauch zugeordnet werden soll, bzw. wieviel Speicher sie mindestens und höchstens bekommt.
Das kostet allerdings etwas Performance, da sich das Gast-OS jedes mal anpassen muss. Ist nicht viel, aber es kann, je nach Anwendung, zu Problemen führen.


Was beide Ansätze gemein haben ist dass sich der vRAM einer laufen VM *NIEMALS* an irgend einer anderen Stelle befindet als im Arbeitsspeicher ihres Hostes. Und darin liegt eben auch die Crux der Sache.
& Sorry für die WoT, wurde doch etwas viel.

Grüße,
Philip
Bitte warten ..
Mitglied: davinci91
15.11.2012 um 09:09 Uhr
Hallo Philip,

vielen vielen Dank für die gute Beschreibung!

Es geht in erster Linie nicht um Server sondern um unsere zero Clients.
Jeder Client hat 3 GB zugeordnet (was für uns als ein worse case Fall definiert wurde).

Nicht jeder Client benötigt dies, trotzdem möchte man aber etwas Puffer haben.
Ich muss mir dann wohl nochmal etwas Gedanken zur Planung der einzelnen Clients machen.

In diesem Zusammenhang hätte ich noch eine Frage, was sich allerdings auf VMWare View bezieht.
In unserem Pools haben wir die Bereitstellung aktiviert und immer um die 3-4 Client generiert.
Derzeit sind aber erst 1-2 aktiv und jedes mal wenn man sich an einem dieser Clients anmeldet,
startet eine weitere als Reserve Client. Soweit so gut ... was allerdings werden wieder 3GB belegt.

Unter den Bereitstellungsoptionen im VMWare View Administrator kann man die Anzahl der (eingeschalteten)
Reserve-Desktops einstellen. Jedoch ist die 0 als unzulässig. Gibt es da eine Möglichkeit? Oder muss ich
erst die 1000 Seiten Manual studieren? ;)

Schönen Tag noch!
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
15.11.2012, aktualisiert um 09:18 Uhr
Hallo davinci,

gegebenenfalls schau mal im Form deutsches VMware Forum nach.
Hier findest Du weitere Spezialisten in Bezug VMware.


Gruss Penny.
Bitte warten ..
Mitglied: psannz
15.11.2012 um 09:33 Uhr
Nene, musst keine 1000 Seiten studieren. vmWare hat da völlig recht mit der Aussage dass 0 Reserve unzulässig ist. Es sei denn du willst den Kaffeeverbrauch im Büro steigern und verordnest Kaffeekonsum in den 5 Minuten oder so die es dauert bis der nächste Client voll da ist. Geht natürlich auch.

Mir scheint das eigentliche Problem in deiner Virtualisierungsumgebung unausreichender RAM auf dem Host zu sein. Kostet doch eigentlich fast nichts mehr heutzutage.

Und wenn mehr RAM keine Option sind, dann wirst wohl mal schaun müssen wie es mit ThinProvisioning für den vRAM der Clients ausschaut. Risiken & Probleme, siehe oben.

Ansonsten ist der Vorschlag von @Penny.Cilin sicher nicht verkehrt, das Forum hat sicher einiges zu bieten.

Grüße,
Philip
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
Vmware
gelöst ESX 4.1 auf 6.5 - VMs migrieren (10)

Frage von Xaero1982 zum Thema Vmware ...

Backup
Backupfür VMs? (45)

Frage von Leo-le zum Thema Backup ...

Hyper-V
Backup von Linux VMs unter Hyper-V (3)

Frage von tantalos zum Thema Hyper-V ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (16)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (13)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...