Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Archiv bit löschen

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: cjoksch

cjoksch (Level 1) - Jetzt verbinden

26.07.2012 um 12:14 Uhr, 3989 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo,
eine frage zu Robocopy noch einmal.
Wenn ich ein /MIR /COPYALL habe wird da beim kopieren das Archiv bit berücksichtigt oder ist das Robocopy egal und er "Spiegelt" alles ??
Wenn im das nicht egal ist, gibt es eine Möglichkeit das Archiv bit aller Ordner und Dateien auf einem Laufwerk
zurückzusetzen, also so als ob jede Datei verändert worden wäre und beim nächsten /MIR berücksichtigt wird ??


danke

Cay
Mitglied: Penny.Cilin
26.07.2012 um 12:22 Uhr
Halli Hallo hallöle,

mit den beiden angegebenen Parametern spiegelt Robocopy unabhängig vom Archivbit. Mit den zusätzlichen Parametern
/A+:[RASHNT] :: add the given Attributes to copied files. 
/A-:[RASHNT] :: remove the given Attributes from copied files.
kann man Attribute hinzufügen bzw. entfernen.


Gruss Penny.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
26.07.2012 um 12:39 Uhr
Hallo,

Zitat von cjoksch:
eine frage zu Robocopy noch einmal.
Ein robocopy /? hilft nicht?

Wenn ich ein /MIR /COPYALL habe wird da beim kopieren das Archiv bit berücksichtigt oder ist das Robocopy egal und er "Spiegelt" alles ??
Da du Robocopy nicht explicit sagst das er nur Dateien mit gesetztem Archibit kopieren soll nimmt Robocopy alles. Schaust du hier unter Dateiauswahloptionen: namentlich unter /A und /M.
E:\Daten>robocopy /? 
 
------------------------------------------------------------------------------- 
   ROBOCOPY     ::     Robustes Dateikopieren für Windows 
------------------------------------------------------------------------------- 
 
  Gestartet: Thu Jul 26 12:34:19 2012 
 
        Syntax :: ROBOCOPY Quelle Ziel [Datei [Datei]...] [Optionen] 
 
        Quelle :: Quellverzeichnis (Laufwerk:\Pfad oder \\Server\Freigabe\Pfad) 
          Ziel :: Zielverzeichnis (Laufwerk:\Pfad oder \\Server\Freigabe\Pfad) 
         Datei :: Zu kopierende Dateien (Namen/Platzhalter: Standard ist "*.*") 
 
:: 
:: Kopieroptionen: 
:: 
            /S :: Kopiert Unterverzeichnisse, jedoch keine leeren Unterverzeichnisse. 
            /E :: Kopiert Unterverzeichnisse, einschließlich leerer Unterverzeichnisse. 
        /LEV:n :: Kopiert nur die obersten Ebenen der Quellverzeichnisstruktur. 
 
            /Z :: Kopiert Dateien im Neustartmodus. 
            /B :: Kopiert Dateien im Sicherungsmodus. 
           /ZB :: Verwendet den Neustartmodus. Im Fall einer Zugriffsverweigerung wird der Sicherungsmodus verwendet. 
       /EFSRAW :: Kopiert alle verschlüsselten Dateien im EFS RAW-Modus. 
 
/COPY:copyflags:: Gibt an, welche Inhalte für Dateien kopiert werden sollen (der Standard ist "/COPY:DAT"). 
                  (Kopierflags : D=Daten, A=Attribute, T=Zeitstempel). 
                  (S=Sicherheit=NTFS-ACLs, O=Besitzerinformationen, U=Überwachungsinformationen). 
 
      /DCOPY:T :: Kopiert Verzeichniszeitstempel. 
 
          /SEC :: Kopiert Dateien mit Sicherheitsinformationen (entspricht "/COPY:DATS"). 
      /COPYALL :: Kopiert alle Dateiinformationen (entspricht "/COPY:DATSOU"). 
       /NOCOPY :: Kopiert keine Dateiinformationen (eignet sich für die Verwendung mit "/PURGE"). 
 
       /SECFIX :: Korrigiert die Dateisicherheit in allen Dateien, auch in ausgelassenen Dateien. 
       /TIMFIX :: Korrigiert die Uhrzeitangaben für Dateien in allen Dateien, auch in ausgelassenen Dateien. 
 
        /PURGE :: Löscht Zieldateien/-verzeichnisse, die in der Quelle nicht mehr vorhanden sind. 
          /MIR :: Spiegelt eine Verzeichnisstruktur (Entspricht "/E" mit "/PURGE"). 
 
          /MOV :: Verschiebt Dateien (löscht Dateien nach dem Kopieren an der Quelle). 
         /MOVE :: Verschiebt Dateien UND Verzeichnisse (löscht sie nach dem Kopieren an der Quelle). 
 
/A+:[RASHCNET] :: Fügt die vorhandenen Attribute den kopierten Dateien hinzu. 
/A-:[RASHCNET] :: Entfernt die vorhandenen Attribute von den kopierten Dateien. 
 
       /CREATE :: Erstellt eine Verzeichnisstruktur und nur Dateien mit einer Länge von Null. 
          /FAT :: Erstellt Zieldateien nur unter Verwendung von 8.3 FAT-Dateinamen. 
          /256 :: Deaktiviert die Unterstützung für sehr lange Pfade (> 256 Zeichen). 
 
        /MON:n :: Überwacht die Quelle. Wird erneut ausgeführt, wenn mehr als n Änderungen gefunden werden. 
        /MOT:m :: Überwacht die Quelle. Wird bei einer Änderung erneut ausgeführt in m Minuten. 
 
 /RH:hhmm-hhmm :: Ausführungsstunden - Steuert, wann neue Kopiervorgänge gestartet werden können. 
           /PF :: Überprüft die Ausführungsstunden pro einzelne Datei (nicht pro Durchgang). 
 
        /IPG:n :: Abstand zwischen Paketen (ms), um bei langsamen Verbindungen Bandbreite freizugeben. 
 
           /SL :: Kopiert symbolische Verknüpfungen gegenüber dem Ziel. 
 
       /MT[:n] :: Multithreadkopien mit n Threads erstellen (Standardwert: 8). 
                  n muss zwischen 1 und 128 (jeweils einschließlich) liegen. 
                  Die Option ist nicht mit "/IPG" und "/EFSRAW" kompatibel. 
                  Die Ausgabe kann mit "/LOG" umgeleitet werden, 
                  um eine bessere Leistung zu erzielen. 
 
:: 
:: Dateiauswahloptionen: 
:: 
            /A :: Kopiert nur Dateien mit dem "Archive"-Attribut. 
            /M :: Kopiert nur Dateien mit dem "Archive"-Attribut und setzt das Attribut zurück. 
/IA:[RASHCNETO]:: Schließt nur Dateien ein, bei denen eines der Attribute festgelegt ist. 
/XA:[RASHCNETO]:: Schließt Dateien aus, bei denen eines der Attribute festgelegt ist. 
 
/XF Datei[Datei]:: Schließt Dateien aus, die mit den angegebenen Namen/Pfaden/Platzhaltern übereinstimmen. 
/XD Verz.[Verz.]:: Schließt Verzeichnisse aus, die mit den angegebenen Namen/Pfaden übereinstimmen. 
 
           /XC :: Schließt geänderte Dateien aus. 
           /XN :: Schließt neuere Dateien aus. 
           /XO :: Schließt ältere Dateien aus. 
           /XX :: Schließt zusätzliche Dateien und Verzeichnisse aus. 
           /XL :: Schließt einsame Dateien und Verzeichnisse aus. 
           /IS :: Schließt identische Dateien ein. 
           /IT :: Schließt optimierte Dateien ein. 
 
        /MAX:n :: Maximale Dateigröße - schließt Dateien aus, die größer als n Bytes sind. 
        /MIN:n :: Minimale Dateigröße - schließt Dateien aus, die kleiner als n Bytes sind. 
 
     /MAXAGE:n :: Maximales Dateialter - schließt Dateien aus, die älter als n Tage/Datum sind. 
     /MINAGE:n :: Minimales Dateialter - schließt Dateien aus, die neuer als n Tage/Datum sind. 
     /MAXLAD:n :: Maximales Datum des letztes Zugriffs - schließt Dateien aus, die seit n nicht verwendet wurden. 
     /MINLAD:n :: Minimales Datum des letztes Zugriffs - schließt Dateien aus, die seit n verwendet wurden. 
                  (Wenn n < 1900, dann ist n = n Tage, andernfalls ist n = Datum im Format JJJJMMTT). 
 
           /XJ :: Schließt Abzweigungspunkte aus (werden normalerweise standardmäßig eingeschlossen). 
 
          /FFT :: Geht von FAT-Uhrzeitangaben für Dateien aus (Granularität von zwei Sekunden). 
          /DST :: Kompensiert Zeitunterschiede von einer Stunden aufgrund der Sommerzeit. 
 
          /XJD :: Schließt Abzweigungspunkte für Verzeichnisse aus. 
          /XJF :: Schließt Abzweigungspunkte für Dateien aus. 
 
:: 
:: Wiederholungsoptionen: 
:: 
          /R:n :: Anzahl von Wiederholungsversuchen bei fehlerhaften Kopiervorgängen. Der Standardwert ist 1 Million. 
          /W:n :: Wartezeit zwischen Wiederholungsversuchen. Der Standardwert ist 30 Sekunden. 
 
          /REG :: Speichert "/R:n" und "/W:n" in der Registrierung als Standardeinstellungen. 
 
          /TBD :: Wartet darauf, dass Freigabenamen definiert werden (Wiederholungsfehler 67). 
 
:: 
:: Protokollierungsoptionen : 
:: 
            /L :: Listet nur auf. Es werden keine Kopiervorgänge ausgeführt, Zeitstempel erstellt oder Dateien gelöscht. 
 
            /X :: Meldet alle zusätzlichen Dateien, nicht nur die ausgewählten Dateien. 
            /V :: Erstellt eine ausführliche Ausgabe mit ausgelassenen Dateien. 
           /TS :: Schließt Zeitstempel von Quelldateien in die Ausgabe ein. 
           /FP :: Schließt den vollständigen Pfadnamen von Dateien in die Ausgabe ein. 
        /BYTES :: Gibt Größen in Bytes aus. 
 
           /NS :: Keine Größe - Dateigrößen werden nicht protokolliert. 
           /NC :: Keine Klasse - Dateiklassen werden nicht protokolliert. 
          /NFL :: Keine Dateiliste - Dateinamen werden nicht protokolliert. 
          /NDL :: Keine Verzeichnisliste - Verzeichnisnamen werden nicht protokolliert. 
 
           /NP :: Kein Status - der Prozentsatz kopierter Elemente wird nicht angezeigt. 
          /ETA :: Zeigt die ungefähre Empfangszeit der kopierten Dateien an. 
 
    /LOG:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei aus (überschreibt das vorhandene Protokoll). 
   /LOG+:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei aus (wird an das vorhandene Protokoll angefügt). 
 
 /UNILOG:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei als UNICODE aus (überschreibt das vorhandene Protokoll). 
/UNILOG+:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei als UNICODE aus (wird an das vorhandene Protokoll angefügt). 
 
          /TEE :: Gibt Daten in das Konsolenfenster und die Protokolldatei aus. 
 
          /NJH :: Kein Auftragsheader. 
          /NJS :: Keine Auftragszusammenfassung. 
 
      /UNICODE :: Gibt den Status als UNICODE aus. 
 
:: 
:: Auftragsoptionen: 
:: 
  /JOB:Auftragsname :: Übernimmt Parameter aus der angegebenen Auftragsdatei. 
 /SAVE:Auftragsname :: Speichert Parameter in der angegebenen Auftragsdatei. 
              /QUIT :: Beendet den Vorgang nach der Verarbeitung der Befehlszeile (zum Anzeigen von Parametern). 
              /NOSD :: Es ist kein Quellverzeichnis angegeben. 
              /NODD :: Es ist kein Zielverzeichnis angegeben. 
                /IF :: Schließt die folgenden Dateien ein.
Robocopy Windows 7 SP1

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: cjoksch
26.07.2012 um 12:39 Uhr
Hi,
das ist mir schon klar. Ich bin mir nur nicht sicher ob /MIR die attribute berücksichtigt oder einfach alles kopiert.
Sollte dies nicht der vall sein und /MIR schaut auf das attrib A dann muss ich ja vorher irgendwie das attrib A zuücksetzen.
Oder habe ich einen gedankenfehler.

danke

Cay
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
26.07.2012 um 12:48 Uhr
Hallo,

Zitat von cjoksch:
ob /MIR die attribute berücksichtigt oder
Warum sollen die Option /MIR andere Optionen setzen? Du verwendest die optionen /MIR /COPYALL. Andere Option werden nicht gesetzt, somit auch nicht verwendet. Robocopy macht nur das was du ihm sagst (Optionen). Häng mal an deine Robocopy Optionen ein /SAVE:Wastueich dran. Dann schau dir mal die Textdatei Wastueich.rcj an. RC tut nur das was dort steht.

Außerdem, ist das doch mit einem Testordner in 60 Sekunden getestet und verifiziert, oder?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Exchange Server
Exchange 2010 Akzeptierte Domäne löschen (4)

Frage von Rob1982 zum Thema Exchange Server ...

Exchange Server
gelöst SBS2011 - im Exchange mobile Geräte löschen (4)

Frage von MiSt zum Thema Exchange Server ...

Exchange Server
Inhalt von Postfächern in Exchange löschen (9)

Frage von m.reeger zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...