Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Archivierung von Daten ca 1,5 TB auf Blue Ray

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: globi84

globi84 (Level 1) - Jetzt verbinden

04.10.2011 um 16:23 Uhr, 5450 Aufrufe, 14 Kommentare

Bei uns in der Firma hat es alte Kundendaten rumliegen.
Diese daten sind auch auf den Jahres Backups auf LTO bänder. Nun habe ich den auftrag erhalten diese daten zu archivieren. Jemand hat mal angefangen alles auf BluRay zu brennen. Diese person hat einfach die Disk von Hand voll gepackt und dann gebrannt. Nun meine frage gibt es nicht eine möglichkeit dies zu Automatisieren.

anvorderung:

es sollten nicht irrgendwie gezipte files sein, dass ich fünf disk reinschieben muss um nur ein pdf zu restoren. also 1 zu 1 kopie

wie schon oben erwähnt die files sollten auf optische datendräger gespeichert werden 50GB blueray wünschenswert

ich bedanke mich schon jetzt für konstruktive äusserungen. mir ist auch klar das optische speicher nicht das gelbe vom ei sind und diese daten sind nicht so wichtig, wenn sie verloren gehen da sie teilweise schon über 5 jahre alt sind.
Mitglied: dan0ne
04.10.2011 um 16:32 Uhr
Hallo,

wenn diese Daten eh nicht wichtig sind, wieso backupt Ihr sie dann ueberhaupt noch? Ganz ehrlich, ich würde nie etwas auf Optische-Speichermedien "backupen".

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: globi84
04.10.2011 um 16:36 Uhr
es wäre nur ein zusatz, für die ganz alten daten da der storag langsam voll läuft. aber egal es geht nicht darum ob es sinn macht oder nicht die frage ist nur ob es eine software gibt die das kann
Bitte warten ..
Mitglied: lenny4me
04.10.2011 um 16:45 Uhr
Hallo,

7 Zip kann archive erstellen und diese in Große Dateien mit der Größe X aufsplitten. Gibts als Größe 50 GB ein und fertig sind deine Files die du brennen musst.


Grüße Lenny
Bitte warten ..
Mitglied: St-Andreas
04.10.2011 um 16:50 Uhr
Nein sind sie nicht, da alle Archivteile für das entpacken benötigt werden was nicht sein soll.

Die Daten auf die Bluerays zu verteilen wird schwerlich über eine Software funktionieren. Es hängt doch einfach davon ab die Struktur Eurer Daten ist. Ihr wollt ja auch was wiederfinden? Oder etwa nicht?
Bitte warten ..
Mitglied: globi84
04.10.2011 um 16:57 Uhr
das Stimmt. für das suchen haben wir dann where is it. wo die einzelnen medien katalogisiert worden sind. natürlich sollte auch die ordnerstruktur beibehalten sein. es macht aber nichts aus wenn zum beispiel ein projekt auf verschiedenen medien ist. da es teilweise gar nicht anderst geht. (zum beispiel das projekt a hat alleine ca 150 GB daten)
Bitte warten ..
Mitglied: it-frosch
04.10.2011 um 17:34 Uhr
Hallo globi84,

wenn du unbedingt auf optische Datenträger archivieren willst schau dir unbedingt Dvdisaster an.
http://dvdisaster.net/de/index.html

grüße vom it-frosch
Bitte warten ..
Mitglied: TuXHunt3R
04.10.2011 um 19:14 Uhr
Tag

Archivier es auf USB-Harddisks, die USB-Schnittstelle wird es in 10 Jahren auch noch geben und dann hast du eine gute Lösung. Optische Medien sind sowieso nicht langlebig genug für eine Archivierung. Vor ein paar Jahren gab es mal einen Test, da haben einige c't-Redakteure (wenn ich mich recht erinnere) versucht, diverse CDs zu lesen, welche 10 Jahre zuvor gebrannt wurden. Sie haben mehr als die Hälfte nicht mehr lesen können und die Daten waren futsch.
Bitte warten ..
Mitglied: laster
04.10.2011 um 21:27 Uhr
hallo,

60 GB und 20 Jahre lesbar: http://www.plasmon.com/archive_solutions/media.html

vG
LS
Bitte warten ..
Mitglied: globi84
05.10.2011 um 08:47 Uhr
danke für die tollen ideen.

zur USB HD
ein USB HD ist nicht geeignet da ich hier nicht 100% sagen kann das die Daten dort nicht geändert wurden. Weil es ein Archiv ist sollten auch die daten nur read only sein. klar kann ich das via berechtigung setzen aber du weisst genau, dass das bei usb HD nicht gross etwas nützt.

zur WORM Disk
ist eine nette idee die hatte ich auch schon. Aber bevor ich mir ein solchen brenner zulege, werde ich vermutlich dia alten LTO3 bänder wieder reaktivieren und damit mein Archiv machen. Das problem ist nur das mit LTO der recovery prozess ewigs geht.

allgemein
ich will nicht wissen was es für medien gibt, das weiss ich schon. Meine frage ist gibt es eine Software die das kann, was ich brauche oder muss ich alles weiterhin von hand machen. danke
Bitte warten ..
Mitglied: Anton28
05.10.2011 um 11:35 Uhr
Hallo Globi84,

die Software Deiner Wünsche ist eine Archivierungssoftware.
Nun ja, da gibt es viele.

Easy-Archiv, OpenText, such mal im Internet nach Archivierung, DMS etc.

Nun ja, aus Deinen Ausführungen schließe ich, dass Du dies (Archivierung) noch nie gemacht hast ?
Oder den Auftrage zwischen Tür und Angel bekommen hast, nach dem Motto: archivieren Sie mal unsere Projektdaten zum Nulltarif.

Naja, ohne ein paar Kilo-Euros wirst Du nicht auskommen. Es ist ja nicht damit getan, die Daten nur auf Blue-Ray Disks zu brennen,
Mann muss diese dann jedes Jahr testweise einlesen und alle paar Jahre auf neue BlueRays oder was es dann gerade gibt umkopieren.
Um die Daten dann wiederzufinden einen Index Pflegen, etc. etc....

Zum Thema nicht so wichtig ist aus meiner Sicht zu sagen.
Typische Manageraussage, um die Kosten gering zuhalten oder ganz zu vermeiden und wenns dann brennt von nichts mehr zu wissen.

Also:

Um welche Daten handelt es sich genau ?
Wie lange sind diese aufzubewahren ?
Nur weil die Daten 5 Jahre oder älter sind, heisst das noch lange nicht, dass man diese einfach verlieren oder vernichten darf.
Sind die Daten Steuerrelevant, dann gelten Aufbewahrungsfristen bis zu 10 Jahren (Steuerberater fragen).
Sind es Daten aus irgendwelchen Projekten, evtl. Pflicht diese bis zu 30 Jahre aufzugewahren (Verjährungsfristen, etc,. Rechtsanwalt fragen)

Manchmal erhält man Daten aus reinem Selbstschutz länger vor.

Hast Du eine schriftliche Anweisung ?
Wer kann Entscheiden wie wichtig diese Daten sind ?
Wurden die Daten gesichtet, nach Relevanz geordnet ?
Gibt es anforderungen, wie diese Daten dann wieder aufzufinden sein sollen ?

Wie groß ist Diene Firma ?

Deine saloppe Aussage zum Alter der Daten macht mir persönlich große Sorgen.

Evtl. stehst Du mit Deiner Einstellung schon mit einem Bein im Knast.

Also Du hast viel zu bedenken.

Wenn das Budget verfügbar ist, such Dir einen kompetenten Dienstleister.

Und noch viel mehr darüber nachlesen, nachdenken und erst dann handeln.

Gruß

Anton
Bitte warten ..
Mitglied: pieh-ejdsch
05.10.2011 um 11:58 Uhr
moin,

erstelle eine Liste der Datenstuktur
Bearbeite dieses Script Inhalt Verschieben zum sichern auf Externe Medien nach Dateianzahl bzw Medium Groesse mit Logging in Ordner
damit die Liste Verabeitet wird und Pro medium eine Liste geschrieben wird.
Diese Liste(n) nutzt Du dann im Brennprogramm.

Gruß Phil
Bitte warten ..
Mitglied: Dirmhirn
05.10.2011 um 13:31 Uhr
Hi!

schau mal da:
http://www.cc-community.net/daten-unkomprimiert-auf-mehrere-dvds-vertei ...

Ich hätte auch im ersten Moment gemeint, dass das die Brennprogramme eh können. Oder hast du Ordner > 50GB dabei?

sg Dirm
Bitte warten ..
Mitglied: globi84
06.10.2011 um 17:06 Uhr
Danke für dein Imput

erstens: nein es sind keine Sensible daten die Irrgend ein mindest haltbarkeit haben muss. Denn Finanz daten müssen ja nicht nur 10 Jahre aufbewart werden, sonder müssen auch ohne speziellen Soft- und Hardware gelesen werden können und darum sind bei solchen daten nur eins die richtige lösung die halbwegs bezahlbar ist. Alles ausdrucken und archivieren in einem feuerfesten tresor.

Und wie gesagt die daten sind auch auf LTO bänder die Ja auch 30 Jahre haltbar sind.

Das ziel dieser übung ist nur, wenn einer aus der krea kommt und sagt: hallo wir hatten doch vor etwa 5 Jahren ein kunden Projekt Namens so und so mit der projektnummer so und so. dann schiebe ich die daten in das such programm und sehe ah das ist auf der disk 534 und gehe ins lager und nehme die disk raus. wenn er sie lesen kann glück gehabt wenn nicht tja dann muss er länger warten da diese bei der bank im safe liegen aber dann kommt meistens die meldung ist doch nicht so wichtig.

aber trozdem danke für deine sorge
Bitte warten ..
Mitglied: St-Andreas
06.10.2011 um 19:57 Uhr
Hi

Also ich weiss ja nicht wie du darauf kommst das nur Finanzdaten aufbewahrt werden muessen, aber seis drum. Allerdings liegst Du auch bei den Finanzdaten grundlegend falsch, denn wenn Du die Daten ausdruckst und in den Tresor legst hast Du zwar virle Daten, aber:
Das inreressiert keinen Steuerpruefer!
Denn die Daten haben im originaeren Format vorzuliegen. Und das ist bei einem Ausdruck bestimmt nicht gegeben.

So und dann Thema Finanzdaten. Dazu gehoert viel mehr als man denkt. Ne Buchhaltungsliste, Kontenblaetter, Belege etc. Ist da noch lange micht alles. Und wie gesagt: Originaeres Format!

Davon mal ab wuerde ich den Kram auf ne NAS auslagern mit redundanten Platten und fertig. Billiger und zuverlaessiger gehts kaum.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Cloud-Dienste
gelöst Cloud-Lösung für 3 TB Daten gesucht (32)

Frage von tsunami zum Thema Cloud-Dienste ...

Backup
gelöst Datensicherung von Daten, auf denen die ganze Zeit gearbeitet wird (8)

Frage von Windows11 zum Thema Backup ...

Microsoft Office
Aus Outlook 2013 Daten aus Tabellenfeldern in Excel übertragen (9)

Frage von ich2110 zum Thema Microsoft Office ...

Debian
Www-data in ein CIFS Share Daten schreiben lassen? (3)

Frage von Jens4ever zum Thema Debian ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (13)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...