Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

ARCserv 11.0 - Datenbank wächst kein ende in Sicht

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: Dennis79

Dennis79 (Level 1) - Jetzt verbinden

04.03.2009, aktualisiert 15:21 Uhr, 5826 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo zusammen,

ich bin ein bisschen Verzweifelt was unsere ARCServ Datenbank angeht und eine Lösung ist im Netz auch nicht zu finden.
Gibt es eingentlich irgendeine Doku zu den Befehlszeilen tool der Datenbank?
Das Datenbank Verzeichnis ist mittlerweile 15 GB Groß tendenz ist steigend und das, wie ich finde nicht grade langsam.
Die Wachsenen Dateien sind mehrere ASTPSDAT.xxx Dateien im Datenbank Verzeichnis. Ich gehe jetzt mal davon aus, das
die gelöschten Datensätze (Bandsätze etc.) nur als gelöscht markiert werden und nicht entgültig gelöscht werden.

Ich habe folgende Dokumentation gefunden:


How to Reduce the Size of the Database

If the database has become larger than desired, it is possible to reduce the disk space used. This can be done by either the Database Pruning Job or by
manually deleting entries from the ARCserve Manager Database window.

Database Pruning Job:
The Database Pruning Job is enabled and modified from the ARCserve Server Admin, found in the ARCserve Program Group. From within the
ARCserve Server Admin, select Configuration, and then Database. There is a check box to enable the Pruning Job if it is not already enabled.
In addition, the cut-off is set for pruning all records older that the selected number of days. If desired, it can be set to delete tape related records only.
There is also a check box to run the Database Pruning Job "now". Note: The Database Pruning Job will effect server utilization, possibly causing the server to slow
down. If this is a production server you may want to wait until afterhours to run the Pruning Job.

ARCserve Manager Database window:
From the ARCserve Manager under the Database window, select either the Job or Tape View.
Entries can be highlighted and deleted by clicking on the Trash Can. Multiple entries can be selected at the same time by holding down the Ctrl key.
Records will be deleted at the Job and Tape level only, and not at the session level.

Deleting the records from the Database only creates empty space within the database files.
The next step is to use the Dbmgr to run the Repair and then the Pack operations.

Drive Out of Disk Space:
Disk space used by the database can be freed up quickly and easily. If you don't mind losing the list of individual files backed up, then run the Initialize
operation on the Astpsdat database.
After Astpsdat is initilized all the Job, Tape, and Session information will still be there. Restores can still be done at the session level with the database.
To restore at a directory or file level, a filter can be used, or that session can be Merged back into the database

The ALPHA version of ARCserve does not have dbmgr.exe instead it has these two files - dbcheck and keybuild.

To use DBCHECK:
1) Change the database access mode to offline (through ARCserve Server Admin)

From a DOS prompt, in the arcserve\database dir type:
2) c:\arcserve\dbver /rdm dbname (dbname could be asjob, astpsdat, astape, asobject ...)
3) c:\arcserve\dbcheck dbname
4) c:\arcserve\dbver /rds dbname

To use KEYBUILD:
1) Change the database access mode to offline (through ARCserve Server Admin)

From a DOS prompt, in the arcserve\database dir type:
2) c:\arcserve\dbver /rdmdbname (dbname could be asjob, astpsdat, astape, asobject ...)
3) c:\arcserve\keybuild dbname
4) c:\arcseve\dbver /rds dbname

Entweder verstehe ich die Dokumentationen immer falsch dieser Vorgang ist wirklich so dramatisch. Ich möchte doch nur eine reorganisation durchführen
um die Datenbank zu verkleiner. Sonst habe ich keine Probleme mit der Datenbank bis auf den knapp werdenen Festplatten Speicherplatz.

Hat jemand einen einfachen Tip, bzw. vielleicht eine kurze Anleitung?
Mitglied: Saarbruecken
04.03.2009 um 16:01 Uhr
Hi

schau mal hier, den Link habe ich damals vom Support bekommen:

CA Datenbanksystem (hier kannst du dir ein Batch Script schreiben, welches regelmäßig ausgeführt werden kann)
http://supportconnect.ca.com/sc/kb/techdetail.jsp?searchID=TEC389855&am ...

Microsoft SQL
https://support.ca.com/irj/portal/anonymous/kbtech?searchID=TEC394425&am ...

Ich selbst habe vor kurzem den Releasewechsel auf ARCserve12 hinter mich gebracht und ich muss sagen, dass alles besser wurde. Vor allem wird jetzt die Microsoft SQL Express Datenbank (spart mir eine MS SQL Lizenz, da das CA eigene Datenbanksystem eine Katastrophe ist!) genutzt und der legt neue Instanzen an, wenn die Datenbank zu groß wird, bzw. optimiert und verkleinert diese automatisch.
Bitte warten ..
Mitglied: oh2204
04.03.2009 um 21:33 Uhr
Läuft denn der Datenbankbereinigungsjob?
Bitte warten ..
Mitglied: Dennis79
05.03.2009 um 07:49 Uhr
@Saarbruecken
Danke für den Linke ich bin leider noch nicht dazu gekommen ihn zu lesen. Hattest du das gleiche Problem? Hat es bei dir was gebracht bzw. waren die Jobs etc. noch da?

@oh2204
Der Job läuft, jeden Abend vor der Sicherung. Sollte dieser den schon die gelöschten Datensätze wirklich löschen?

Vielen Dank für die Unterstützung...
Bitte warten ..
Mitglied: Saarbruecken
05.03.2009 um 08:09 Uhr
Das Datenbanksystem von CA hat so seine Problemchen wenn die Datenbank größer wird als 10 GB, da gehen ständig Tabellen kaputt und müssen von Hand neu repariert und bereinigt werden, das wird natürlich im Log beim Datenbereinigungsjob nicht erwähnt. Ich hatte im letzten Jahr nämlich das gleiche Problem und da war die Datenbank schon völlig Schrott... (> 100 GB). Im zweiten Anlauf hab ich mir dann ein Batchskript gebastelt, welches regelmäßig die Datenbank optimiert und repariert, da ich aber in der Firma einiges an Daten zu sichern habe hat mich das mit der Zeit genervt, da ständig ein Auge drauf zu haben und habe letztendlich eine MS SQL Lizenz dafür geopfert, da Microsoft SQL sich regelmäßig selbst optimiert und repariert und somit tat der Datenbankbereinigungsbefehl auch das, was er sollte. Der CA Support damals hatte mir jedoch klar und deutlich gesagt, dass ich MS SQL nutzen soll, nur wenn es nicht anders geht das CA Eigene... Es gibt da bekannte Probleme, die allerdings nicht mehr behoben werden, da mit r12 sowieso alles mit dem kostenlosen MS SQL Express gemacht wird.

Wenn du die Chance hast, schließ mit CA nochmal einen Supportvertrag ab, dann hast du einen Techniker, der sich damit rumärgert und kostenlos die Updates und Upgrades mit dabei. Ich habe jedenfalls seit r12 keine Probleme mehr und die Sicherungsvorgänge laufen zu 30% schneller, was bei einer Vollsicherung von 26 Stunden enorm ist.
plus du hast Vista Support für den Manager
plus Disaster Recovery Support für 64 Bit
Bitte warten ..
Mitglied: Dennis79
08.04.2009 um 14:04 Uhr
Hallo,

leider besteht mein Problem immer noch, da mir "mal wieder" was anderes dazwischengekommen ist.
Ich wollte mal nachfragen, wie das Script den aussieht? Wäre das den auch eine Lösung für mich oder
ist das schon zu spät? Ich mein bei 16,8 GB Sonst würde ich das gerne mal ausprobieren.

Bei einer Neuinitialisierung wird die Datenbank komplett gelöscht? kann man den Sicherungsjob den
vorher so sichern, dass dieser im nachhinein nur wieder importiert werden kann und sofort wieder läuft?
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
Exchange 2007 Datenbank restore ohne Exchange zu verändern - SBS2008

Frage von pitamerica zum Thema Exchange Server ...

Datenbanken
Datenbank API Automation

Link von Frank zum Thema Datenbanken ...

Xenserver
gelöst Welche Citrix Receiver Version mit Citrix XenApp 7.11 kompatibel? (2)

Frage von iTimx64 zum Thema Xenserver ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...