Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Asus Rampage II Extrem Problem Defekt?

Frage Hardware

Mitglied: R3D8U1L

R3D8U1L (Level 1) - Jetzt verbinden

12.06.2010, aktualisiert 16.06.2010, 6889 Aufrufe, 7 Kommentare

Habe neue Komponten in meinen PC verbaut, nach einiger Zeit treten folgende Probleme auf:

Hi Ihrse,


habe meinem PC ein Update verpasst. Neues Board, CPU, RAM.

Nach der Neuinstallaion von Windows 7 Pro 64 bit mit aktuelle Treibern tritt nach ca 2 Wochen nach diesem Umbau folgender Fehler auf:


Nach dem Hochfahren des Systems kommt nach dem Windows soweit geladen ist kommt der Sound wie wenn ich einen USB Stick reinstecke 2x. Schon beim booten ist mir aufgefallen, dass er mein DVD-Rom und DVD Brenner NICHT erkannt hat. Ab und an erkennt er die 2 Laufwerke meist aber nicht. Daher vermute ich der Sound könnte damit zusammen hängen. Liege ich da richtig?

Jetzt zum eigentlichen Problem. Zu 95% wenn das System läuft nach dem booten. fängt der PC an komische Geräusche über die Lautsprecher wiederzugeben. Es klingt wie eine CD, die hängen geblieben ist. Dies geschieht dann im Abstand von 2-3 Sekunden. Genau zu diesem Geräusch hängt der PC für sehr kurze Zeit, am Anfang könnte man meinen der PC friert ein, tut er aber nicht.

Meine erste Vermutung war ein Hitzeproblem der Graka, was ich dann überprüft habe durch ATI CCC - ATI Overdrive. Hier wird die aktuelle Temperatur und Lüftergeschwindigkeit sowie die aktuelle Leistung angezeigt. Wenn ich BFBC2 spiele wird die Karte verdächtig warm, bis fast 80°. Ich habe zu diesem Zeitpunkt die Karte den Lüfter selbst regeln lassen. Darunter verstehe ich, dass er bei 80° Temp keine Gefahr sieht, denn der Lüfter nicht auf 100% Leistung läuft. Ist diese Annahme richtig?
Egänzend dazu muss ich noch hier festhalten, dass durch die Bauart des MB dzwischen Soundkarte und Graka nicht viel Platz ist. Habe dort einen Temperaturfühler engebracht, der auch oft über 45° anzeigt, daraufhin habe ich die Graka in einen anderen PCIE gesteckt um Abstand zu schaffen, leider auch wieder ohne Erfolg. daher habe ich die Karte wieder nach obene versetz um unten mehr Platz für einen zusätzlichen USB Slot zu schaffen.

Daraufhin habe ich 2x120mm Lüfter an der Seite des Gehäuses angebracht, der eine saugt warme Luft raus, der andere frische rein. Hatte leider wenig Erfolg damit. Das Ruckeproblem trifft weiterhin auf. Ich bin am Ende mit meinem Latein. das einzigste was mir dazu einfällt ist ein Problem des Mainboards. Wenn ja wie kann ich das überprüfen?

Hier nich Eckdaten meines PC's:

Asus Rampage II Extreme
Intel Core i7, 930 2.80 GHz Boxed
6 GB Ram, DDR3 3x2048MB Kingston Hyperx DDR3-1333 CL7 Kit
be quit BQT E6-700W
1GB Sapphire HD4890 Toxic PCIE
HDD: 3x Sata 500GB, eine Samsung Platte mit System 2x Maxtor für Daten

Wenn ich den PC nach dem 1 hochfarhen neu starte ist das Probem meist weg.
Für Tipps und Hilfestellungen wäre ich sehr dankbar.


gruß
Mitglied: SamvanRatt
13.06.2010 um 22:07 Uhr
Hi
da deine Konfig nichts ungewöhnliches ist und auch die Ausstattung (Leistung/Verbrauch) einwandfrei scheint würde ich den Fehler in der Konfig/Software suchen.
Sound hat an sich mit dem Rest des Systems wenig zu tun, aber die Treiber sind eine der wenigen auf Ring0 also auf Kernel Ebene (unglücklicherweise...). Wie hast du installiert? Treiber nur für die fehlenden Geräte (Win7 ist nun gut ein Jahr als und x64 steckt in den Kinderschuhen, gerade von den "NoName Herstellern") oder komplett; bei letzterem: durch inf via Gerätemanager oder setup.exe (beigesteckte CD); wie aktuell sind die Treiber des Sounds bzw USB?
Sound und SATA haben keinen gemeinsamen Nenner da Sound auf R0 und SATA auf Ring1 läuft (wo er auch hingehört).
Was passiert wenn du im BIOS Sound deaktivierst?
So wie du es beschreibst, bleiben viele Varianten offen, sprich du wirst nicht umhin können erst einmal Stück für Stück aufzulösen. Die Beobachtung des Sound/Rebooteffektes hilft aber schon sehr weiter.
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Mitglied: R3D8U1L
13.06.2010 um 23:18 Uhr
also, habe beiliegende asus cd komplett installiert dazu gehören: (dazu sollte er mal das laufwerk erkennen ;D) hab die cd mal in meinen lappi gesteckt, ich liste mal alle ordner auf:

audio
Chipset
Lan
Raid
SB_Xfi
Tweak IT
USB2

da ich Komplettinstallaion gewählt habe vermute ich, dass all diese Dinge installiert sind.

Es ist eine extra Soundkarte daher vermute ich im Bios deaktivieren wird nicht gehen, da es kein onboard sound ist. Ich habe noch alte Laufwerke mit IDE (Passt nicht dazu ich weiss). Das Interesante was ich nochmal betonen möchte is, das Problem ist erst nach ner woche aufgetaucht vllt auch 2. Sound / Hänger und Laufwerke nicht erkennen.

Danke schonmal für die Hilfe, hoffe wir kommen weiter. Was sagst du zu der Temperatur der Graka? Ich für mein Verständnis würde mir keine Gedanken machen, wenn der Lüfter automatisch eingestellt ist und nicht höher dreht trotz 80°.
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
14.06.2010 um 10:00 Uhr
Hi
dann dürften die Treiber veraltet sein; installiere bitte mal die neueren; Die Creative Karte solltest du (würde ich die auch für alle anderen empfehlen, wenn du das Wissen dazu hast) vom Hersteller direkt beziehen.
Da ich nur Matrox und NVidia habe kann ich zu Ati nichts sagen; bei meiner letzten Radeon9600er waren aber bis 120° erlaubt. Regel: je moderner (=größer+komplexer) desto weniger. 90° ist aber schon viel; dein Ruckeln/Sound hat damit aber keinen direkten Einfluß da nur die Rechenleistung der VGA drastisch abnimmt (runtertakten um die Temp zu senken). Lass doch testweise die Regelung aus und max laufen;
Generell: es geht hier um einen Test, da ist viel erlaubt um den Fehler einzugrenzen.
Da es erst letzte Woche war: Temp Problem allgemein (Sommer)? Wie heißt wird dein Chipsatz? Dynamische Übertaktung hast du hoffentlich nicht im Einsatz.
Die beiden zu/ablüfter sind sicher sinnvoll; das Gehäuse muß dazu natürlich geschlossen sein. Für die CDROM Probleme würde ich mal Chipsatz Treiber als erstes angehen, obwohl der nur die Win7 Infos patched; da ich W7 nur sehr kurz im Testeinsatz auf einem nahezu gleichen Board (ASROCk Supercomp X58) hatte kann ich dir dazu wenig weiter sagen wie gut W7 damit zurecht kommt. Hast du zugriff auf eine andere Soundkarte?
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Mitglied: Phalanx82
14.06.2010 um 14:40 Uhr
Moin,

80°C an der GPU ist gelinde ausgedrückt "Wahnsinn", klar das Silizium in der GPU schmilzt bei 125°C,
das heißt aber noch lange nicht, das man die Karte bis 120°C betreiben darf/sollte, auch wenn Nvidia
oder ATI das mit ihren Toleranzangaben suggerieren.

Meine Erfahrung hat gezeigt das jegliche Temperatur über 60°C (bei CPU) und 75°C (bei GPU) extrem
schädlich für die Hardware ist und ein solcher Betrieb dann nicht mehr lange gut geht.
Beu 80°C GPU Temperatur, erreicht den Speicher wahrscheinlich Größen um die 60-70°C da diese auch
durch den Kühlkörper (in deinem Fall mit Hitze versorgt werden), gekühlt werden bzw. sollen (1 Kühlkörper Prinzip).

Warte jetzt mal noch 1-2 Wochen bis der Sommer richtig los geht und du Lufttemperaturen von 28°C+ im Zimmer
hast, die dann durch den Rechner noch weiter geheizt wird. Dann wirst du bald merken das du immer mehr Freezes
oder Bluescreens bekommst, oder gleich massive Grafikfehler. Spätestens an diesem Zeitpunkt leidet deine Hardware
extrem an Überhitzung und kündigt damit ihr baldiges Ableben an.

Erfahrungsgemäß gibts bei Nvidia Karten ab 80-82°C Grafikfehler bis Crashs und wenn man diesen Zustand 3-4 Wochen
hin nimmt und das System dann rebootet und einfach weiter spielt, dann grillts die Karte nach der 4. Woche gänzlich.
(Ist mir 2x passiert, einmal mit der Original Kaufkarte und 2 Monate später nochmal mit der RMA-Tauschkarte, mittlerweile
hab ich die 3. Karte drinnen, die funktioniert im Moment Problemlos und vor allem weit unter der 75°C Grenze unter Volllast).


Daher mein Tipp:

Erstmal sicher stellen das die Grafikkarte genug Platz hat um Frischluft anzusaugen (unter der Karte in Lüfternähe), am besten
1-2 PCI(e) Slots frei lassen bis man die nächste Karte steckt. Einen Lüfter so montieren das er von der Gehäusewand Frischluft direkt
auf die Slots einbläßt und einen Lüfter über den Slots anbringen der die nach oben steigende heiße Luft, die sich über der Grafikkarte
bildet, wieder ausbläßt, dazu kommen noch 1-2 Einsauglüfter an der Gehäusefront oder Boden (je nach Modell) und 1-2 Lüfter für das
Absaugen der Warmluft nach draußen an der Hinter- oder Oberseite des Gehäuses.

Was deine Soundkarte angeht:

Die auf dem Rampage Extreme gibts afaik einen extra Slot für die mitgelieferte Creative Soundkarte, die direkt über der Grafikkarte
ist. Das passt auch soweit, solltest du keine Probleme bekommen, kühlen musst du den Rechner sowieso und mit o.g. Hinweisen
wird auch die Soundkarte nicht zu warm.

Ganz wichtig bei Creative Chips: installier auf jeden Fall die neusten Treiber von der Homepage! Die mitgelieferten Treiber sind total
veraltet! Bei Win7 brauchst du die Treiber sogar zwingend, da nur die neusten Treiber überhaupt einen stabilen Betrieb unter Win7
ermöglichen (ebenfalls bei Vista). Ich habe selber eine X-Fi Soundkarte und weis daher wovon ich rede.

Gleiches gilt für deine Chipsatz-Treiber, sowie NICs.
Das Rampage 2 Extreme hat einen Intel X58 Chipsatz, da besorgst du dir die Treiber direkt von Intel, nicht von der ASUS Seite!
Bei den NICs musst du schauen was das für welche sind, ggf. auf der Herstellerseite die Treiber ziehn, afaik bietet Windows ab XP
gerade bei NICs einen sehr guten Treiber Support an der idR. über Windows Update die neusten NIC Treiber installiert.


Beherzige erstmal diese Anweisungen und folge meinen Tipps, gibts danach noch Probleme, poste hier nochmal.
Achja: Bei Gaming Mainboards ist es auch sehr hilfreich das Bios aktuell zu halten, da die Dinger doch sehr stark
von den Bios Updates profitieren da hier ständig Fehler ausgemerzt werden (und auch müssen).


Mfg.
Bitte warten ..
Mitglied: R3D8U1L
14.06.2010 um 19:46 Uhr
Also, hab mal 2 Bilder hochgeladen: das 1 zeigt das Seitenteil mit den 2 Lüftern, das 2 die Graka innen, nach untern ist Platz keine Karte, nur Kabel, und oben die Soundkarte. Ist leider ne mist Kamera daher leicht unscharf, aber ich denke man sieht was gemeint ist. Anders kann ichs net machen.

http://img35.imageshack.us/img35/267/imgp3119.jpg
http://img64.imageshack.us/img64/6669/imgp3113.jpg


Habe hoffentlich den richtige, neuen Chipastz Treiber für x58 geladen. Werde ihn natürlich installieren und sehen was passiert.
Für diesen Soublaster finde ich bei Creativ leider keine Treiber ich vermute die sind wo imbegriffen da dies eine SB X-Fi MB ist.

Ich werde auch Schritt für Schritt vorgehen um die Ursache zu finden.

Manuell Lüfter auf 100% oder gar 80% ist nicht ertragbar so laut da versteht man sein eigenes Wort kaum. Das muss anders gehen hoffe ich.

Werde heute den Abend über das ATI Overdrive laufen lassen um genau die Temperatur zu verfolgen. Sobald es mir zu heiss wird werd ich auf manuell stellen. Ich raff nur net warum ich bei so einer doch relativen hochwertigen Karte selbst ein Auge drauf werfen muss, dass sie net zu heiss wird. Sollte sie schon alleine können.

BIOS update würde ich nur ungern machen aber als letzte Möglichkeit nicht ausschließen.

Übertraktet habe ich nichts.



So während meines WOW Raids geht der Lüfter auf max 40-43% bei ~60-65° Graka Leistung max 70%
CPU: 45-50°
MB 40-45°
SB: 50°
NB: 45°

Erst wenn ich auf manuelle Lüftersteuerung ehe und auf 70% gehe wird er nicht wärmer als 60°

Meine alte Soundkarte hab ich verkauft aufgrund dass hier eine bei ist.

Bis dahin
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
14.06.2010 um 22:13 Uhr
Hi
Zitat: "Manuell Lüfter auf 100% oder gar 80% ist nicht ertragbar so laut da versteht man sein eigenes Wort kaum. Das muss anders gehen hoffe ich."

Da wird halt gerne an Hardware gespart. Kupfer/Alu kosten Geld während Lüfter billig sind. Habe eine GTX480 hier und die ist selbst bei CUDA Berechnungen recht unhörbar (dafür sehr groß mit 4Slots und passt nur in mein BigTower Fullsize Gehäuse).

Zitat: "Ich raff nur net warum ich bei so einer doch relativen hochwertigen Karte selbst ein Auge drauf werfen muss, dass sie net zu heiss wird. Sollte sie schon alleine können."

Viele der Karten werden gerade von Sparkling und MSI gerne schon übertaktet geliefert um sich vom Wettbewerber ein wenig zu unterscheiden nachdem zwei GTX280er Karten nun mal nichts vom Assemblierer (wie Gigabyte, ASUS, MSI, PNY) mitbekommen, sondern nur vom Hersteller (hier NVidia) sind die Karten bei gleicher Taktung auch absolut gleich schnell.
Einziges Kriterium ist heutzutage leider nur die Elektronische Qualität (RGB Ausgang) und die Komponentenauswahl (Kühler, Bauteile, ...). Es gilt auch hier "Gute Ware hat nichts mit dem Namen zu tun, sondern nur mit der Entwicklungsabteilung und deren Budget". Die Regelung sollte schon funktionieren da hast du schon recht; leider bin ich dann auf den Hersteller angewiesen mit Treibern und Firmware, was bei einigen (Gigabyte ganz vorne) bewirkt das ich Karten bekomme mit uralten Treibern die mit Spielen selten wollen. Die generischen Treiber von ati/Nvidia sind da meist längen besser, aber die Custom Sachen wie Regelung macht eben nicht der Chip selbst sondern die Elektronik von dem "Kleber".
Teils ist es aber simpel eine Sache der Benutzung; meine 480er braucht max 250W Leistung; was unmöglich über die "Kühlkörperchen" (meine CPU hat fünf mal mehr Kühlfläche, braucht aber gerade 40% Leistung) abzuführen ist. Allerdings wird der 250W Verbrauch fast unmöglich zu erreichen sein, da kein Spiel die Queues, Shader, DACs, Kerne, ...... je voll ausnutzen wird und damit bei einem normalen Spiel ein sichtbar geringerer Wärmeanteil abfällt.
Deine Temps der Komponenten klingen gut und normal.
Habe jetzt mal dein Board rausgesucht; ASUS bietet dazu nur Soundmax Treiber an; das wäre der Chip von ANalog Devices, was mit Creative gar nichts zu tun hat; war das eine Spezialbundleversion?
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Mitglied: R3D8U1L
14.06.2010 um 22:32 Uhr
Habe das Board von Mindfactory gekauft: hier mal der Link:


http://www.mindfactory.de/product_info.php/info/p491483_ASUS-Rampage-II ...


War nur Angebot von MF aber kein Bundle wenn ich das richtig sehe. Genau weil ich auf der Asus Page nur Soundmax gefunden hab war ich mir net sicher ob der passt. Ich vermute nein, sollte einer von Creativ sein.

gruß


PS Ok, das nu sehr peinlich, habe bisher nie direkt von Intel Treiber geholt:


f6flpy96x64.zip hab ich gefunden

nu 2 Fragen ist das der richtige
und wie installiert man die inf, unter Geräte Manager - Computer und dann x64 Based bla bla?


Mir ist aufgefallen, dass selbst beim booten keine dvd laufwerke angezeigt werden


EDIT Treiber sind drauf ohne Erfolg
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
DSL, VDSL
Problem mit variernder Internetgeschwindigkeit (12)

Frage von schaurian zum Thema DSL, VDSL ...

Windows 10
gelöst PdfFactory defekt - Windows 10 Profil reparieren - wie geht das? (4)

Frage von Rene1976 zum Thema Windows 10 ...

Windows Netzwerk
gelöst Problem mit PSexec64 von Sysinternals (8)

Frage von MaxMoritz6 zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
gelöst Problem nach DC-Installation unter Server 2012 R2 (9)

Frage von manuel1985 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...