Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Aufwählen ohne VPN

Frage Microsoft

Mitglied: 57477

57477 (Level 1)

10.12.2007, aktualisiert 11.12.2007, 4071 Aufrufe, 13 Kommentare

Hallo,
ich habe 2 Computer der eine steht an Standort A und der andere an Standort B beide Standorte sind ca. 150 KM von einander getrennt. Beide sind mit dem Internet über eine Firtzbox verbunden (einmal 3000 Leitung und einer 765 er Leitung). Besteht die Möglichkeit, dass ich mich auf den entfernten PC aufwählen kann um z. B. bei Problemen zu helfen? Beide PC´s haben Windows XP Home.
Mitglied: Wolpi25
10.12.2007 um 11:20 Uhr
Die Möglichkeit besteht.

Schau dir mal das Programm an : http://www.uvnc.com/pchelpware/index.html ist eigentlich ganz einfach einzurichten.

Mit freundlichen Grüßen
Wolpi25
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
10.12.2007 um 11:31 Uhr
Hallo systemhu,
für dein Vorhaben empfehle ich dir "Hamachi". Dieses kl. Tool installierst du auf beiden Rechnern. Somit hast du die Möglichkeit im Hamachi Netz dein eigen. passwortgeschütztes NEtzwerk anzulegen. Die beiden Clients dort einwählen und schon haben beide aufeinander uneingeschränken Zugriff.
Der Vorteil ist, du brauchst keine Ports auf den Routern öffen! Das Passwort sollte allerdings nicht zu knacken sein. Also creativ sein...


Grüße
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: 57477
10.12.2007 um 11:32 Uhr
Erstmal Danke für den Beitrag

jo gibs das auch in deutsch? Oder mit einem Benutzerhandbuch? Wie soll man denn das Programm konfigurieren??
Bitte warten ..
Mitglied: Supaman
10.12.2007 um 11:46 Uhr
oder du benutzt 2 VPN-fähige router, dann brauchst du keine software installieren. geht z.b. recht preiswert mit draytek vigor geräten, muss ja nichts neues sein.
Bitte warten ..
Mitglied: 57477
10.12.2007 um 11:56 Uhr
Hallo,
und wie komme ich an die Rechner ran? Die Router haben keine feste IP Adresse. Muss ich hier mit Dyn DNS arbeiten?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
10.12.2007 um 12:09 Uhr
Ja, das musst du zwangsläufig, egal ob du VPN nutzt oder es direkt löst !!! Falls du es nur sporadisch nutzt kannst du acuh OHNE DynDNS auskommen, musst aber immer die aktuelle IP des Routers rausbekommen. Dazu musst du dein Gegenüber per Telefon anrufen und ihn mal bitten auf die Webseite www.wieistmeineip.de zu gehen. Dort wird dir dann die aktuelle IP des Routers angezeit die du dann als Ziel bei Möglichkeit 1. im RDP Client angibst !!!
Es gibt 2 Möglichkeiten:

1.) Direkt indem du einfach Port TCP 3389 (RDP) in der Port Weiterleitungslliste des Routers auf die lokale IP des Rechners freigibst.
Eine RDP Verbindung auf die DynDNS Adresse des Routers wird dann direkt weitergegeben auf den PC im lokalen Netz.
RDP ist teilverschlüsselt so das man bei nicht so relevanten daten mehr oder minder damit leben kann.
Wichtig ist noch zu wissen die lokalen PC dann besser mit festen, statischen IP Adressen außerhalb deiner Router DHCP Adress Range auszustatten und NICHT per DHCP zu betreiben ! Da du ja eine statische Zuweisung des Ports auf diese lokale IP hast wird der Zugang nicht mehr funktionieren, sollte die IP des PCs sich einmal durch die Dynamik von DHCP ändern...logisch !

2.) Indem du ein VPN aufbaust wie z.B. hier mit Bordmitteln beschrieben:
http://www.wintotal.de/Artikel/vpnxp/vpnxp.php
Aber auch hier muss wie oben dann das VPN Protokoll statt RDP freigegeben werden. Bei PPTP ist das Port TCP 1723 und das GRE Protokoll Nummer 47.
Das Verfahren ist das gleiche nur das die Daten nun direkt in einer transparenten Rechner zu Rechner Kopplung über den VPN Tunnel fliessen. Im Gegensatz zu oben wo durch die Port Weiterleitung AUSSCHLIESSICH nur RDP durchgeht funktioniert bei einer VPN Kopplung alles und ist nicht limitiert. Du kannst z.B. so auch eine Freigabe auf dem remoten rechner erreichen oder z.B. FTP machen u.ä.
Die Maßnahme besser statische IP Adressen für diese Rechner lokal zu benutzen gilt aber auch hier natürlich durch das Port weiterleiten.
Bitte warten ..
Mitglied: 58502
10.12.2007 um 12:32 Uhr
@aqui
Ich bevorzuge für die Ermittlung der eigenen IP http://www.whatismyip.com/ , damit wird immer die reale IP erkannt, auch wenn die Anfrage über einen transparenten Proxy laufen sollte.
wieistmeineip liefert in einem solchen Fall die Proxy-Adresse, und die nutzt für die Problemlösung nichts.
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
10.12.2007 um 12:50 Uhr
Warum immer die kompliziertesten Methoden?

Also ich benutze den Teamviewer, damit kommt jeder zurecht. Router-VPN-Konfigurationen sind doch nur was für Profis und diese stellen hier nicht die entsprechende Frage.

Also: www.teamviewer.de und bei Fragen, fragen.

Gruß,
Arch Stanton

p.s. ich bin da nicht angestellt, ich nutze die Software nur ausgiebig.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
10.12.2007 um 17:47 Uhr
@7stein
Äähhh, das war jetzt ein vorgezogener Aprilscherz oder ???
Beide Seiten zeigen die öffentliche IP des letzten NAT Systemes zum öffentlichen Providernetz. Nur das ist relevant !
Bitte warten ..
Mitglied: 58502
10.12.2007 um 17:53 Uhr
Das war kein Aprilscherz, sondern Fakt.
wieistmeineip.de zeigt die Adresse an, die im Header unter REMOTE_ADDR steht. Wenn man einen transparenten Proxy verwendet wie z. B. den von T-Online, wird dessen Adresse angezeigt.

whatismyip.com zeigt die Adresse an, die unter HTTP_X_FORWARDED_FOR oder HTTP_CLIENT_ADDR übermittelt wird, und das ist die reale Adresse.
Was im Router eingetragen ist, ist doch uninteressant, solange die Anfrage über einen Browser mit dort eingetragenem Proxy erfolgt.

Probiere es einfach aus oder lasse es ausprobieren. Die Adresse der öffentlichen Proxy-Server von T-online ist
www-proxy.t-online.de, Port 80

Wenn die Abfrage ohne Proxy erfolgt, zeigen beide Adressen das Gleiche an, das stimmt.
Ob ein Proxy eingetragen ist, weißt du aber nicht. :-P
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
10.12.2007 um 18:30 Uhr
OK, ich hatte das missverstanden..sorry. Du meinst wenn ich als Kunde einen zentralen Proxy beim Provider bzw. in dessen öffentlichem Netz selber verwende. Ja, das mag sein das dort ein Unterschied ist nur...
Wer nutzt schon den Proxy eines Carriers... ???
Zumal das auch nur ausschliesslich für HTTP Traffic gilt aber nicht für alles andere wie VPNs, FTP, RDP, usw. usw.
Bitte warten ..
Mitglied: 58502
10.12.2007 um 18:37 Uhr
Mit dem "ausschließlich" wäre ich vorsichtig.

Du weißt das aber nicht, ob das genutzt wird, und mit dem US-URL bist du auf der sichereren Seite, sicherer, dass die angezeigte Adresse auch stimmt.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
11.12.2007 um 10:30 Uhr
Na ja HTTPS und FTP könnten theoretisch noch mit dabei sein. Faktisch wird aber wohl kaum einer solche Proxys nutzen, denn viel bringen sie nicht ...aber Recht hast du: Sicher wissen kann man das nicht, insofern ist dann die US Seite die bessere Wahl !
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
Direct Access mit VPN aufbau (6)

Frage von geocast zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Windows Server 2016 VPN richtig konfigurieren (1)

Frage von junior zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...