Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Ausbildung zum Fachinformatiker habe ich eine Chance?

Frage Weiterbildung Ausbildung

Mitglied: Muri

Muri (Level 1) - Jetzt verbinden

01.03.2005, aktualisiert 02.04.2008, 17801 Aufrufe, 13 Kommentare

Hallo in der Runde,

ich bin 22 jahre alt und habe eine Ausbildung zum Metzger absolviert und bin in meinem Beruf jetzt 2 jahre als Geselle noch tätig nebenbei habe ich ein Lehrgang zum Betriebsinformatiker besucht (privat). Diese Branche hat mich schon immer interessiert, leider ist dieser lehrgang nicht gerade ausreichend um im dieser Branche überhaupt etwas in einer Firma anzufangen.
Habe nur einen qualifizierenden Hauptschulabschluss und ab November 2005 Betriebsinformatiker (HWK). Zu meiner Frage hätte ich in meiner jetzigen Firma die Fleischprodukte für Supermärkte und Burger King herstellt eine Chance zur einer Ausbildung als Fachinformatiker Sysetemint. auch ohne mittlere Reife oder Abitur? Ich meine eine Gewisse Erfahrung bringe ich ja mit, ob da es der Firma wichtig ist was für ein Schulabschluss ich habe?
Bin in der Firma eigentlich sehr beliebt und anerkannt habe auch schon ein angebot bekommen als stellvertretender Abteilungsleiter und die Geschäftsleitung weiß auch das ich trotz 10 -12 Stunden Arbeit auch mein Lehrgang mache. Ich meine damit ich bin abends bis 22 in der Abenschule und morgens um 4 uhr auch bei der arbeit ist sehr hart für mich, das zeigt der Firma auch das ich sehr zielstrebig bin

Würde gerne mal wissen was ihr dazu meint. Ist mir sehr wichtig

PS: Englischkenntnisse habe ich nicht gerade viel bin aber bereit aber auch dafür was zu tun
Mitglied: fritzo
01.03.2005 um 21:55 Uhr
Hallo!

Meine Meinung dazu ist, daß sich das sehr gut anhört. Wäre ich Chef in Deiner Firma, würde ich mir sowas wünschen. Ich denke, daß es sich anbietet, umzusatteln, wenn Dir ein Job in der IT liegt; zumal Du Dich in der Firma und mit den Produkten bereits auskennst und weißt, wie die Abläufe sind.

Daß Du Dich neben dem scheinbar zeitaufwendigen Beruf um eine Fortbildung in diesem Bereich kümmerst, zeigt mir, daß es Dir wichtig ist und Du bereit bist, ein erhebliches Maß an Zeit und Energie hineinzustecken.

Wahrscheinlich hättest Du momentan auf dem freien Markt mit den zugegebenermaßen geringen Vorkenntnissen und aufgrund der zahlreichen Konkurrenz nur geringe Chancen - wenn Du aber in der Firma bleibst und dort einen IT-Posten antrittst, würde das nicht so wirklich ins Gewicht fallen.

Ob Du eine Ausbildung als FISI anfangen kannst, hängt natürlich auch von den Eingangsvoraussetzungen ab - informiere Dich mal bei IHK oder anderen Verbänden darüber, ob ein FOS-Abschluß zwingend erforderlich ist. Falls ja, erkundige Dich, ob Ausnahmen gemacht werden. Falls Du einen negativen Bescheid kriegst, versuche trotzdem, eine Ausnahme zu erwirken, notfalls mit Unterstützung Deiner Firma (es geht manches, man muß nur die nötigen Leute kennen oder jemand im Rücken haben)

Ob die Firma auf einem FOS-Abschluß besteht, hängt von Deinen Chefs ab - versuche, einen Fürsprecher zu finden und kläre die nötige Unterstützung im Vorfeld ab, bevor Du Dich offiziell um eine Ausbildungsstelle bewirbst. Da Du einen Posten als stellvertretender Abteilungsleiter angeboten bekommen hast, bin ich mir relativ sicher, daß Du den nötigen Support im Rücken hast - Du mußt jetzt abklären, ob diese Unterstützung auch bei einem Wechsel in eine gänzlich andere Rolle bestehen bleibt.

Kläre jetzt erst mal ab, wie die offiziellen Eingangsvoraussetzungen für FISI sind. Anschließend check mal, ob es evtl. Informationen oder sogar Förderung für eine Umschulung vom AA oder einem anderen Träger gibt - Du mußt natürlich triftige Gründe angeben. Danach versuch herauszufinden, wie der Rückhalt in der Firma ist. Anschließend die weiteren Schritte. Und das wichtigste ist natürlich - laß Dich nicht ins Bockshorn jagen, "Beruf" kommt von "Berufung" und wenn Du den Beruf wirklich ergreifen willst, hält Dich eh keiner davon ab.

Hope it helps a little bit.

Grüße,
fritzo
Bitte warten ..
Mitglied: Atti58
01.03.2005 um 22:46 Uhr
Wir hatten hier vor einigen Wochen eine sehr Interessante Diskussion hier, die ich Dir zu lesen sehr empfehle, sie trifft nicht ganz Deine Frage, beantwortet aber doch viele Dinge, die man bei einer Qualifizierung beachten sollte:

http://www.administrator.de/Hochschulstudium.html

Gruß und viel Erfolg,

Atti.
Bitte warten ..
Mitglied: Muri
02.03.2005 um 19:31 Uhr
So bin sehr Dankbar für eure Infos hier.

Bin jetzt sehr motiviert

Habe mitte Abril ein Bewerbungskurs bei der HWK Unterfranken werde mich mit desen Hilfe mich in meiner Firma als Betriebsinformatiker Bewerben und auch sagen das ich bereit bin für die nötige Weiterbildung in diesem Bereich wenn es nötig ist (eventuell als FISI).

Hoffe jetzt nur das alles positiv für mich läuft.

Für weitere Tipps sowie Kritik bin ich offen.

Vielen Dank nochmals

Gruß Murat
Bitte warten ..
Mitglied: Atti58
02.03.2005 um 21:25 Uhr
Es lag sicher nicht in unserer Absicht, Dich zu "demotivieren", sicher ist es ein schwerer Weg in schweren Zeiten, ich wünsche Dir aber auf jeden Fall viel Erfolg,

Gruß

Atti.
Bitte warten ..
Mitglied: Oli-nux
11.04.2005 um 09:38 Uhr
Ich gebe dir da wenig Chancen dich im IT-Bereich einzusetzen.
Eine Umschulung vom Arbeitsamt bekommst du mit Sicherheit auch nicht gezahlt, da du schon eine Ausbildung hast!
Ich sehe es an mir, bin 24 Jahre und habe Fachkraft für Lagerwirtschaft gelernt und mich bei der IHK privat zum Netzwerkadministrator mit Zertifikat weitergebildet.
Auch ich habe nur einen Hauptschulabschluss mit Quali.
Ich finde allerdings keine Firma, die mich als Netzwerkadministrator einstellt, da die meisten noch mehr Zertifikate (MCSE, MCSA, LPI etc.) haben wollen und natürlich noch Berufserfahrung.
Das Arbeitsamt zahlt mir auch keine IT-Weiterbildung!
Ich habe auch geschaut ob ich ne Ausbildung zum FISI machen kann, aber bisher kamen von allen Firmen nur Absagen!

Ich glaube kaum, dass es zwingend erforderlich ist eine mittlere Reife oder besser zu haben um eine Ausbildung zum FISI absolvieren zu dürfen/können.
Die Firmen wollen es aber bestimmt, da man in der Berufsschule sowie auch als Informatiker Mathematik braucht.

Was nutzt es aber einer Firma einen Bewerber zu haben der z.b. mittlere Reife hat, sich aber nicht richtig am PC auskennt?!
Ohja, da kenne ich Leute die mittlere Reife haben und denen ich trotzdem was am PC vormachen kann!

Wie wurde es mal so schön von jemanden vormuliert?!
"Hauptsache viel Zertifikate, ob du dich dann in dem Beruf auskennst oder nicht spielt fast keine Rolle um eingestellt zu werden"
Die Chefs sollten sich mal genau überlegen was sie wollen!!!!!
Bitte warten ..
Mitglied: fritzo
11.04.2005 um 21:21 Uhr
Hallo Oli-nux,

er will sich ja nicht bei einer fremden Firma bewerben, sondern bei der Firma, bei der er eh schon beschäftigt ist, auf ein anderes Pferd umsteigen. Das wird sicherlich etwas lockerer ablaufen als wenn er sich "draußen" bewerben würde - da gäbe ich ihm mit dem Profil auch recht wenig Chancen.

Was Du schreibst, ist evtl. aufgrund Deiner eigenen Erfahrungen etwas zu negativ eingefärbt. Ich finde es allerdings auch hart, daß Du mit abgeschlossener Netzwerkadministratorenausbildung so gar keine Stelle findest - ist das bei Euch evtl. eine strukturschwache Gegend oder ist so etwas mittlerweile gang und gäbe? Scheine wie MCSE und MCSA sind in meinen Augen nicht so wirklich wichtig; das Argument mit der Berufserfahrung hingegen kann ich verstehen, obwohl - wie sollst Du die erlangen, wenn Dir keiner eine Stelle gibt...

Ausbildung zum FISI - ich denke schon, daß das irgendwann klappt - schließlich hast Du durch die Netzwerkadministrator-Ausbildung schon einiges an Erfahrung, wenn auch nicht in der Praxis. Beiß Dich einfach fest und mach den Leuten klar, daß Du zwar keine tolle Schulausbildung, dafür aber jede Menge Computerkenntnisse hast. In Realschule und Gymnasium werden wauch nur wenig bis keinerlei Computerkenntnisse vermittelt und bzgl. Mathematik - ich bin da der Meinung, daß man Rechner durchaus auch ohne abgeschlossenes Mathematikstudium administrieren kann. Du sollst die Kisten schließlich nur konfigurieren, nicht von Grund auf neu programmieren.

Zertifikate - ohne Erfahrung zählen Zertifikate meiner Meinung nach absolut nichts, das ist wie das Salz ohne die Suppe.

Aber was hilfts - durch den Börsenhype um die Jahrtausendwende wurden scharenweise Leute in IT-Berufe gedrängt, die sich davon das große Geld versprachen. Nun können sich die Firmen die Rosinchen rauspicken, da macht man ohne Referenzen nichts oder muß halt strampeln, bis sich jemand erbarmt. Shit happens - every day. Aber gib mal bloß nicht auf deswegen, sondern zeig den Kerls halt mal was ne Harke ist!

Grüße,
fritzo
Bitte warten ..
Mitglied: Atti58
11.04.2005 um 22:13 Uhr
... ja, ich muss Fritzo Recht geben, ist 'ne sch... Zeit - obwohl so langsam der Managementfehler, alle IT'ler zu chassen, Wirkung zeigt und die Firmen wieder Leute suchen ... es kann also nur besser werden,

Gruß

Atti.
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
11.04.2005 um 22:26 Uhr
Hallo Fritzo

Zertifikate - ohne Erfahrung zählen
Zertifikate meiner Meinung nach absolut
nichts, das ist wie das Salz ohne die
Suppe.


Dem würde ich widersprechen und zwar aus zwei Gründen. Zum Einem kann man sich mit einem Zertifikat aus der Masse herausheben, zum anderen kann man zumindest ein theoretisches Wissen nachweisen. Allerdings sollte das Ganze auch zur Stelle passen. Wenn sich jemand mit MCSE auf eine Stelle im Helpdesk bewirbt, frage ich mich doch, ob er die dann vielleicht nicht nur nimmt um Erfahrung zu sammeln und recht schnell auf der Suche nach einer Adminstelle sein wird.

Unseren Praktikanten empfehle ich aber regelmässig den MCP und evtl. noch den CCNA zu machen.

Wieweit man nur mit einem MCSE Zertifikat eine Admin Stelle bekommen kann, möchte ich in Frage stellen, aber auch da denke ich, daß es einem den Weg zum Vorstellungsgespräch deutlich erleichtert. Dort wird man dann sicher auch zeigen müssen was man wirklich drauf hat und ein Dachdecker der keinen Bezug zum Rechner hat wird die Stelle schnell knicken können. Jemand der sich aber auch privat mir Netzwerken auseinander gesetzt hat würde ich dann auch ohne viel Berufserfahrung Chancen einräumen.


Viele Grüße
meinereiner



P.S. Wirklich gute Admins sind meiner Erfarung nach Mangelware
Bitte warten ..
Mitglied: fritzo
12.04.2005 um 00:51 Uhr
Dem würde ich widersprechen und zwar
aus zwei Gründen. Zum Einem kann man
sich mit einem Zertifikat aus der Masse
herausheben, zum anderen kann man zumindest
ein theoretisches Wissen nachweisen.

Klar, dem habe ich ja auch nicht widersprochen; ich wollte keinen MCSE damit verunglimpfen. Es ist aber imho nun mal so, daß man sich selbst mit dem besten theoretischen Wissen auch erst mal Praxis aneignen muß.

Unseren Praktikanten empfehle ich aber
regelmässig den MCP und evtl. noch den
CCNA zu machen.

MCP für den jeweiligen Bereich ist immer gut. CCNA ist primär für Netzwerker, schadet aber in allen Bereichen nicht.

Wieweit man nur mit einem MCSE Zertifikat eine Admin Stelle bekommen kann, möchte
ich in Frage stellen, aber auch da denke ich, daß es einem den Weg zum Vorstellungsgespräch deutlich
erleichtert.
Dort wird man dann sicher auch zeigen müssen was man wirklich drauf hat und ein
Dachdecker der keinen Bezug zum Rechner hat wird die Stelle schnell knicken können.

Genau das wollte ich mit dem geschriebenen ausdrücken, wahrscheinlich war es unglücklich formuliert. Wobei ich das mit dem Dachdecker für überspitzt halte *grins* - bezogen auf Muri kann man das nicht anwenden, denn bei ihm liegt ja mal durch das Absolvieren der Abendschule klar auf der Hand, daß er sich mehr als nur etwas für das Tätigkeitsfeld interessiert.

Jemand der sich aber auch privat mir Netzwerken auseinander gesetzt hat würde ich dann auch ohne viel
Berufserfahrung Chancen einräumen.

Ack.

Viele Grüße zurück,
fritzo

P.S. Wirklich gute Admins sind meiner Erfarung nach Mangelware

P.P.S - Yup.
Bitte warten ..
Mitglied: Besengauer
14.06.2005 um 12:00 Uhr
Hallo,
ich glaube Du bist ein Spätzünder und möchtest jetzt alles nachholen, was Du in Deiner Schulzeit versäumt hast!
Ein gut gemeinter Rat von mir, vergeude Deinen ganzen Power nicht mit Dinge in denen Du nie irgend eine Changse bekommen wirst!
Ich bin selbst lange Jahre in der EDV Branche tätig und kann dir sagen, so leid es mir auch tut, du wirst entäuscht werden!

An Deiner Stelle würde ich an der Metzger Ausbildung eine Weiterbildung anknüpfen. Möglichkeiten gibt es in jedem Beruf, ich kenne zum Beispiel Leute, die haben Metzger gelernt und danach eine ziemlich gute Laufbahn in der Gastronomie eingeschlagen! Dann ist Deine jetzige Ausbildung
auch nicht umsonst gewesen, sondern der Grundstock für einen Aufbau.
Sei mir nicht böse, aber in der IT Umgebung sieht es verdammt schlecht aus und für Leute ohne Studium ganz und gar!

Gruß
Besengauer
Bitte warten ..
Mitglied: Andrew
06.07.2005 um 22:20 Uhr
Hi, mich würde auch mal interessieren ob ich wenn ich meine Ausbildung als Chemikant abgeschlossen habe eine Chance hätte eine zweite Ausbildung zum Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration eine Chance hätte. Ich habe die Fachoberschulreife, auf meinen Abschlusszeugnis hatte ich einen Durchschniitt von 2,2. Ich ein Schülerpraktikum in dem Bereich absolviert und ein freiwilliges Praktikum in einem großen IT-Unternehmen gemacht. Habe so auch sehr viele Kentniss im Bereich Netzwerktechnik, MS Server speziell Exchange und Active Directory und gute Linux Kentnisse.

mfg Andrew
Bitte warten ..
Mitglied: Muri
09.07.2005 um 14:39 Uhr
So erst mal an alle Danke für die Antworten.

Da ich im November mein Abschluß habe und diesen auch bestehen werde habe ich mich in meiner Firma beworben....

Letzte Woche hatte ich mein Vorstellungsgespräch...
So bald ein geeigneter ersatz für mich in der Produktion eingestellt wird kann ich meinen neuen Posten betreten. Ich bin dan für Etiketten Layouts und unseren Warenwirtschaftsprogramm zuständig sowie auch die ganzen Etiketten Drucker (Auszeichner). Des weiteren soll ich die ganzen Abteilungsleiter Unterstützen wenn sie Probleme haben mit dem Office Paket, Personalplanung und Kalkulation.
Darf auch wenn ich mich eingearbeitet habe mit der EDV Abteilung versch. Projekte die auch in die Produktion fliessen mitwirken.

Des weiteren habe ich erwähnt das ich wieder über eine Abendschule mein ABI nachholen möchte um anschliessend in der Berufsakademie Wirtschaftsinformatik studieren will.

Der Personalleiter hat gesagt das sie den nötigen Rückrat mir bieten und mich auf diesem Weg unterstützen werden...

Für mich ist es fast perfekt gelaufen, ich hoffe das es so weiter geht...

Wünsche euch allen mindestens genauso viel Glück und Erfolg auf eurem Lebensweg
Bitte warten ..
Mitglied: Andrew
10.07.2005 um 01:14 Uhr
Dann mal viel Spaß in deinem neuen Beruf und viel Glück beim ABI!

mfg Andrew
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Weiterbildung
gelöst Selbstbeschäftigung während der Ausbildung (14)

Frage von Todybear zum Thema Weiterbildung ...

Weiterbildung
Wie Fachwissen bei Bewerbung nach der Ausbildung auflisten? (6)

Frage von Andoreasu zum Thema Weiterbildung ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...