Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Ausgehender Mailverkehr legt Internet und VPN lahm

Frage Microsoft Exchange Server

Mitglied: flugfaust

flugfaust (Level 2) - Jetzt verbinden

05.12.2010 um 10:52 Uhr, 4555 Aufrufe, 17 Kommentare

Ich habe bei einem Kunden (leider) eine sehr schwache DSL Leitung. Der Downstream beträgt 1,7Mbit und der Upstream gerade mal 128kBit. Da der Kunde an einen Verteler mit 200 Mitgliedern jeden zweiten Tag eine Mail mit ca. 6MB versendet, geht in der Zeit, wo der Exchange die EMail versendet internet- und VPN technisch gar nichts mehr. Ich habe schon versucht, den ausgehenden SMTP Verkehr anhand der Software "TrafficShaper XP" zu regulieren, aber irgendwie zieht dies überhaupt nicht. Eigentlich könnte ich auch im SMTP Connector einstellen dass EMails die größer als 6MB sind, erst Abends gesendet werden aber der Kunde möchte das nicht, da er auch so einzelne Mails versendet die sofort raus gehen müssen.
Ein Upgrade der DSL Leitung scheint T-COM mässig ein Problem zu sein da es dort eine sehr ländliche Gegend ist.

Was könnte ich eurer Meinung nach noch versuchen?
Mitglied: sam24
05.12.2010 um 11:06 Uhr
Hallöchen erst mal,

ganz einfach - nix. Mit 128 MBit über 1 GB Daten zu versenden ist einfach ein Rechenbeispiel. Das dauert ein bisschen. Der Kunde soll sich einen Mail Account bei irgendeinem Hoster machen und diese Mails von da versenden.

Jetzt kommt bei mir das mit dem Tschüss

Sam
Bitte warten ..
Mitglied: flugfaust
05.12.2010 um 11:11 Uhr
Auch Hallo, (sorry, hatte ich oben vergessen)

dachte auch nur, ob ihr hier noch ne Software als Vorschlag hättet, mit der ich den SMTP Traffic begrenzen könnte.
Das mit dem Hoster wäre zwar eine Einfache Lösung, aber nicht das was der Kunde braucht.
Mus mal mit dem Provider sprechen

DANKE trotzdem
Bitte warten ..
Mitglied: MiniStrator
05.12.2010 um 11:23 Uhr
Tach!

Wenn es was kosten darf würde mir Netlimiter einfallen.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: flugfaust
05.12.2010 um 11:28 Uhr
Klar darf es auch was kosten. Allerdings glaube ich dass ich um ein Upgrade des Upstreams oder der Bündelung meherer Anschlüße nicht rum kommen werde. Denn wenn ich den SMTP Traffic limitiere, benötigen die Mails noch einige Stunden mehr um raus zu gehen und das würde alles aufhalten. zudem die Bandbreite ja eh schon so gering ist, würde es auch die VPN und Internet Verbindungen trotzdem bremsen.
Bitte warten ..
Mitglied: MiniStrator
05.12.2010 um 11:29 Uhr
@sam24

Hi

und wie kriegt er dann die Mails von sich zum Hoster?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
05.12.2010 um 11:48 Uhr
Hallo.

ganz einfach - nix. Mit 128 MBit über 1 GB Daten zu versenden ist einfach ein Rechenbeispiel

JA, ein Rechenbeispiel schon, aber nimm wenigstens seine Zahlen!

Korrekt wäre:

ganz einfach - nix. Mit 128 KBit über /6 MB// Daten zu versenden ist einfach ein Rechenbeispiel.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
05.12.2010 um 11:50 Uhr
Hallo,

ist die Mail zeitkritisch?
Wenn nicht verusche es doch mal mit Zeitversetztem Senden.
Einfach die Mail abends um 22:00 Uhr senden und dann sollte es kein Stress geben.
Oder wann immer es zeitlich am besten passt.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
05.12.2010 um 12:40 Uhr
Das einfachste ist in der Tat du besorgst dir einen 2ten DSL Anschluss und nimmst einen Load Balancing Router wie z.B. Den Draytek 2910.
Über einen ACL Filter im Router filterst du dann SMTP Pakete und schickst die dediziert über den 2ten Link. Alles andere geht dann über den ersten Link mit einem gegenseitigen Link Backup. Damit ist dann Mail und Restrffic getrennt und es kommt zu keinerlei Ausfällen mehr. Sogar noch mit dem Pluspunkt einer höheren Verfügbarkeit.
Alternative wäre dann einen Router mit Traffic Shaping Fähigkeit zu Verwenden. Damit würdest du dann ein Rate Limiting für SMTP konfigurieren und eine Minimalbandbreite für VPN und Resttraffic garantieren. Lancom und kleine Cisco Router können sowas ohne Probleme umsetzen und damit den Netztraffic stabilisieren. Das Traffic Shaping gehört also immer auf den Internet Router und nicht gefrickelt auf ein Endgerät wie bei dir !!
Letztlichnist das aber immer eine Mangelverwaltung, so das du langfristig mit der Lösung eines 2ten DSL Anschlusses mit LB Dual WAN Router immer besser fährst.
Das sind deine Optionen...
Bitte warten ..
Mitglied: sam24
05.12.2010 um 12:44 Uhr
Hallo,

>@brammer
>JA, ein Rechenbeispiel schon, aber nimm wenigstens seine Zahlen!
Stimmt, aber ich bin (fälschlicherweise!) davon ausgegangen, dass der Kunde auch mal personalisierte EMails senden will.

@ ministrator
>und wie kriegt er dann die Mails von sich zum Hoster?
es gibt wahrscheinlich ca 1000 Tools, die das kostenlos machen, allerdings kenne ich keines für den SMTP Verkehr.

Die Finger waren heute morgen schneller als der Kopf, Sorry

Gruß Sam
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
05.12.2010 um 13:12 Uhr
Also ich hatte das selbe Problem bei einem meiner Kunden da war keine bessere Internetleitung möglich.

Ich hab das über eine Fortigate 50B Firewall gelöst da kann man für eingehende und ausgehende Regeln ein Trafiklimit festlegen und so genug fürs internet zur verfügung stellen.

Die mails gehen aber logischerweisse langsamer raus bei viel mailverkehr.

LG Andreas Ausserwöger
Bitte warten ..
Mitglied: flugfaust
05.12.2010 um 13:19 Uhr
Acuh dan Traffic Shaping hab ich gedacht aber die Cisco Asa 5505 ist so gut wie neu. Das mit dem zweiten DSL Anschluß wird wahrscheinlich die beste Lösung sein. Habe es schon mal bei nem Kunden mit nem Cisco 1800er gemacht
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
05.12.2010 um 17:42 Uhr
Ist ja auch oben schon angesprochen worden und er setzt sogar was besseres ein mit der Cisco ASA 5505.
Damit ist ein Traffic Shaping / Rate Limiting ebenso problemlos möglich so das er erstmal die Probleme fixen kann um das Netz stabil zu betreiben.
Letztlich löst das aber langfristigndas Problem nicht da das Datenvolumen zur verfügbaren Bandbreite schon drastisch ist. Die Übertragung dieser Datenmenge wird dann also immer erhebliche Auswirkung auf den Gesamttraffic haben.
Mit entsprechendem QoS verhindert er nur die Ausfallsymptome.
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
05.12.2010 um 21:37 Uhr
Ich sollte endlich mal meinen SMTP-Compression-Proxy fertigstellen...
Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
06.12.2010 um 09:51 Uhr
Zitat von aqui:
Ist ja auch oben schon angesprochen worden und er setzt sogar was besseres ein mit der Cisco ASA 5505.
Damit ist ein Traffic Shaping / Rate Limiting ebenso problemlos möglich so das er erstmal die Probleme fixen kann um das Netz
stabil zu betreiben.
Letztlich löst das aber langfristigndas Problem nicht da das Datenvolumen zur verfügbaren Bandbreite schon drastisch
ist. Die Übertragung dieser Datenmenge wird dann also immer erhebliche Auswirkung auf den Gesamttraffic haben.
Mit entsprechendem QoS verhindert er nur die Ausfallsymptome.

Am Ok ich arbeite leider kaum mit Cisco ! Naja was meinst du den ? Lösen konnte ich dann das Problem auch nicht den bei meinem Kunden ist keine schnellere Leitung möglich.

Und da die mails ja eh nacheinander abgearbeitet werden liegen sie bis das eine gössere Mail versendet wurde ja eh in der warteschlage ?
Welcher erhöter Traffic sollte also da noch sein ? Warum sollte das Netz so instabiel sein ?

Sorry für die blöden Fragen aber könntest du das etwas genauer erklären.

LG Andreas Ausserwöger
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
06.12.2010 um 12:20 Uhr
Der Threadowner flugfaust hat aber eine Cisco ASA 5505 dort im Einsatz. Deshalb auch der o.a. Vorschlag ein Rate Limiting auf SMTP zu machen um das Problem der abstürzenden VPN Verbindungen etc. erstmal schnell in den Griff zu bekommen !!
Ein Rate Limiting bzw. Traffic Shaping ist mit 3 simplen Kommandozeiler erledigt.
Du musst nur mal den Thread "richtig" lesen. Der erhöhte SMTP Traffic lässt im Scheduler des Routers keine Luft mehr für die VPN Tunnel auf der ASA.
Deshalb ist das (VPN) Netz instabil !
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
06.12.2010 um 14:07 Uhr
Zitat von aqui:

Letztlich löst das aber langfristigndas Problem nicht da das Datenvolumen zur verfügbaren Bandbreite schon drastisch
ist. Die Übertragung dieser Datenmenge wird dann also immer erhebliche Auswirkung auf den Gesamttraffic haben.
Mit entsprechendem QoS verhindert er nur die Ausfallsymptome.


Das ist mir schon klar aber du schreibst ja hier das ein trafficlimit letztlich das Problem nicht lösst sondern nur die Auswirkungen verhindert.
Also wie du geschrieben hast die Symptome.

Wie löst man das Problem den dann genzlich? Also so das man nicht nur die auswirkungen durch einen Traffic Shaping verhindert das war meine eigentliche Frage.

LG Andreas Ausserwöger
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
06.12.2010 um 14:43 Uhr
Hallo,

um dein Problem zu lösen gibt es zwei Möglichkeiten:

- Mehr Bandbreite.

-2ter DSL Anschluss

aber auch das ist schon gesagt worden, unter anderem auch von aqui.

brammer
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Netzwerke
gelöst VPN Verbindung WIndows Rechner via FritzBox Fernzugang - Kein Internet

Frage von garack zum Thema Netzwerke ...

Windows Server
RDP über VPN mit .local Domäne über internet (4)

Frage von Angelo131095 zum Thema Windows Server ...

MikroTik RouterOS
gelöst VPN Tunnel steht - Internet und LAN tot (12)

Frage von 118080 zum Thema MikroTik RouterOS ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...