Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Auslagern von Backup Tapes bei Mitarbeitern

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: Blackstar

Blackstar (Level 1) - Jetzt verbinden

31.03.2011 um 10:23 Uhr, 5897 Aufrufe, 8 Kommentare

Auslagern von Backupdatenträgern beim Mitarbeiter zu Hause-- was ist im rechtlichen Sinne zu beachten?

Hallo an alle!
Ich würde gern Eure Meinung zu dem folgenden Sachverhalt wissen:
In der Firma, in der ich gerade angefangen habe werden in unregelmäßigen Abständen sogenannte "Offsite-Tapes" erstellt. Diese beinhalten den gesamten Datenbestand des Unternehmens inclusive der Kundendaten. Für den Fall, daß "die Bude mal abbrennt" und die gesamte IT Infrastruktur verloren ist, werden diese Offsite-Tapes erstellt, mit denen dann (hoffentlich) alles wieder hergestellt werden kann. Vor kurzem hat sich das nach einem Servertod auch als technisch funktionierend erwiesen.
Nun heißt es, daß ich nächste Woche so einen Satz Bänder mit nach Hause nehmen und aufbewahren soll. Natürlich ist das kein Problem die Bänder zu Hause im Keller zu lagern. Was ist aber, wenn die Bänder beschädigt oder noch viel schlimmer: wenn die Bänder geklaut werden? Mein Haus ist ja kein Tresor. Worst Case wäre ja, wenn dann auch noch die Daten auf den Bändern in falsche Hände gelangen.
Wie weit bin ich dann dafür verantwortlich, was meint Ihr?
Bin gespannt auf Eure Meinungen.

Viele Grüße
Frank
Mitglied: ackerdiesel
31.03.2011 um 10:38 Uhr
Hallo,

ich mache das so ähnlich, allerdings nimmt bei uns der Geschäftsführer die datensicherung mit und der hat einen kleinen Möbeltresor im Keller, indem die Backups eingeschlossen werden.

Deine Bedenken sind berechtigt und daher würde ich einfach vorschlagen, das ein geschäftsführer / Chef / Prokurist die Bänder mitnimmt.

Ich würde deine Bedenken ruhig dem Verantwortlichen mitteilen.

Gruß
ackerdiesel
Bitte warten ..
Mitglied: TaZZ2k
31.03.2011 um 10:40 Uhr
Also mir persönlich wäre das zu heikel. Keine Ahnung wie die Rechtslage aussieht, aber merkwürdig finde ich das schon. Gibt es kein anderes Gebäude oder sowas wo man die Bänder lagern kann?
Bitte warten ..
Mitglied: trommelschlumpf
31.03.2011 um 10:47 Uhr
Moin!

Also die Vorgehensweise finde ich doch sehr seltsam. Bei uns werden zwar auch jede Woche ein Satz Bänder ausgelagert, allerdings nimmt die unser Geschäftsführer mit nach Hause und schliesst sie in seinem Safe ein. Das ist bei uns auch so in der ISO festgelegt.

Wie genau das in eurem Fall rechtlich aussieht weiß ich jetzt nicht, aber sobald du die Bänder mit nach Hause nimmst, bist du imho auch verantwortlich für die ordnungsgemäße Lagerung. Im Zweifel würde ich in dem Fall von der Firma verlangen, dass sie mir zuhause einen Brandschutzsafe hinstellen, wenn ich die Lagerung schon übernehmen soll. Einfach in den Schrank oder Keller legen würde ich die Bänder nicht. Und vor allem: schriftlich festhalten, dass du befugt bist, die Bänder mitzunehmen. Sonst kommt irgendwann mal wer und wirft dir Diebstahl von Firmendaten vor.
Bitte warten ..
Mitglied: H41mSh1C0R
31.03.2011 um 11:01 Uhr
Ein Schliessfach bei ner Bank kostet aufs Jahr gesehen nicht die Welt, das sollte die Firma schon bereit sein zu investieren, anstatt so einen Zirkus zu machen der am Ende nur für Stress sorgt.

Kann mir nicht vorstellen das eure Kunden von dem Umgang mit Kundendaten begeistert wären.

Rechtliche Fragen zur Haftung frage bitte einen RA deines Vertrauens.

vg
Bitte warten ..
Mitglied: perseues
31.03.2011 um 11:18 Uhr
Hallo,

wenn ihr einen Datenschutzbeauftragten habt (ab 10 Mitarbeiter, die elektronisch Daten verarbeiten), mal den Fragen, was der davon hält. Ansonsten würde ich, wie auch andere schon meinten, Deine Bedenken vorbringen. Sollten diese für die GF kein Problem sein, das ganze nochmal schriftlich formulieren (dabei auch den Haftungsausschluss reinnehmen) und gegenzeichnen lassen. Sollte es dann immer noch in Ordnung sein, nimm die Bänder mit.

Grüße perseues
Bitte warten ..
Mitglied: bnutzinger
31.03.2011 um 11:32 Uhr
Hallo Frank,

die von dir beschrieben Praxis ist nicht unüblich. Habe ich schon in einigen Unternehmen gesehen dass das so gehandhabt wird.
Idr. sind es die Administratoren oder bei kleineren Firmen auch schon mal der GF, der die Bänder/Platten/CDs/Lochkarten mit nach Hause nimmt.

Rechtlich ist das in der Theorie eigentlich auch kein Problem, denn du handelst auf Weisung deines Vorgesetzten und bis somit nicht persönlich haftbar zu machen, ABER: das im Zweifelsfall schlüssig zu beweisen geht nur, wenn du etwas schriftlich hast.
Im Klartext: Lass dir die Anweisung schriftlich geben. Ein beidseitig unterschriebener "Vertrag" wäre Ideal aber eine formlose E-Mail dürfte auch ausreichen.

Das ändert natürlich nichts an der Tatsache, dass die FIRMA hier fahrlässig handelt und das dein Arbeitgeber im Falle eines Diebstahles/Brands/etc.. ziemlich dumm da steht.

Grüße
Bastian
Bitte warten ..
Mitglied: LauneBaer
31.03.2011 um 13:28 Uhr
Hallo,

bei uns werden die Bänder auch ausgelagert, aber in ein Bankschließfach und zusätzlich in einem Tresor im Keller des Firmengebäudes. (Brand geschützt)
Also ich persönlich hätte auch ein schlechtes Bauchgefühl, die Bänder bei mir zu Hause zu lagern...

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Blackstar
28.04.2011 um 16:47 Uhr
Herzlichen Dank für all Eure Meinungen zu dem Thema.
Ich habe das Thema mit unserem Datenschutzbeauftragten besprochen.
Es soll nun eine andere Lösung gefunden werden.
Ich bin gespannt--- vor allem wann...
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Backup
Backup Exec Tape
gelöst Frage von Junkyeight181Backup8 Kommentare

Hallo Wer kennt sich mit Backup Exec aus und kann mir weiterhelfen? :) Wenn ich bei Backup Exec 2010 ...

Backup
Veeam Backup erkennt Tape-Loader nicht
Frage von manuel1985Backup3 Kommentare

Hey Leute, ich habe bei einem Kunden gerade Veeam Backup & Replication in Version 7 mit Update 4 installiert. ...

Windows Server
DPM Backup to Tape wird nicht gemacht
Frage von PhtevenWindows Server

Hallo zusammen Ich habe einen DPM eingerichtet um unsere internen Server zu sichern. Ich habe mehrere Protection Groups welche ...

Backup
Backup auf Band Tape LTO 4 für Privatanwender welche Software????
gelöst Frage von Sledge1000Backup8 Kommentare

Hallo zusammen nach längerem suchen lesen uvm Suche ich für meinen Privat PC Neuling auf Band "Kannte nur die ...

Neue Wissensbeiträge
Internet

USA: Die FCC schaff die Netzneutralität ab

Information von Frank vor 12 StundenInternet2 Kommentare

Jetzt beschädigt US-Präsident Donald Trump auch noch das Internet. Der neu eingesetzte FCC-Chef Ajit Pai ist bekannter Gegner einer ...

DSL, VDSL

ALL-BM200VDSL2V - Neues VDSL-Modem mit Vectoring von Allnet

Information von Lochkartenstanzer vor 16 StundenDSL, VDSL1 Kommentar

Moin, Falls jemand eine Alternative zu dem draytek sucht: Gruß lks

Windows 10

Microsoft bestätigt DMA-Policy-Problem in Win10 v1709

Information von DerWoWusste vor 16 StundenWindows 10

Wer sein Gerät mit der DMA-Policy absichert, bekommt evtl. Hardwareprobleme in v1709 von Win10. Warum? Weil v1709 endlich "richtig" ...

Verschlüsselung & Zertifikate

Die Hölle friert ein weiteres Stück zu: Microsoft integriert OpenSSH in Windows

Information von ticuta1 vor 19 StundenVerschlüsselung & Zertifikate

Interessant Die Hölle friert ein weiteres Stück zu: Microsoft integriert OpenSSH in Windows SSH-Kommando in CMD.exe und PowerShell

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerkmanagement
Mehrere Netzwerkadapter in einem PC zu einem Switch zusammenfügen
Frage von prodriveNetzwerkmanagement21 Kommentare

Hallo zusammen Vorweg, ich konnte schon einige IT-Probleme mit Hilfe dieses Forums lösen. Wirklich klasse hier! Doch für das ...

Hardware
Links klick bei Maus funktioniert nicht
gelöst Frage von Pablu23Hardware16 Kommentare

Hallo erstmal. Ich habe ein Problem mit meiner relativ alten maus jedoch denke ich nicht das es an der ...

Windows Server
Anmeldung direkt am DC nicht möglich
Frage von ThomasGrWindows Server16 Kommentare

Hallo, ich habe bei unserem Server 2016 Standard ein Problem. Keine Ahnung wie das auf einmal passiert ist. Ich ...

TK-Netze & Geräte
VPN-fähige IP-Telefone
Frage von the-buccaneerTK-Netze & Geräte14 Kommentare

Hi! Weiss noch jemand ein VPN-fähiges IP-Telefon mit dem man z.B. einen Heimarbeitsplatz gesichert anbinden könnte? Habe nur einen ...