Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Hardware Server-Hardware

GELÖST

Auslegung USV

Mitglied: tantalos

tantalos (Level 1) - Jetzt verbinden

03.08.2012 um 19:17 Uhr, 7023 Aufrufe, 10 Kommentare

Hallo,

für vier neue Server benötigen wir eine neue USV. Wenn ich mir die TDPs der CPU, die max. Leistungsaufnahme der Platten und des Controllers ansehe und noch jeweils 20% aufschlage, komme ich auf eine max. Leistungsaufnahme von 270W je Maschine. Es sind jeweils 550W-Netzteile verbaut.

Daneben sollen noch 2-3 kleine Netzwerkkomponenten (Switch, Router) abgesichert werden, die jeweils max. 25W ziehen dürften.

Komme ich da mit einer USV mit einer Leistung von 2200VA/1980W (konkret: Eaton 5PX) aus? Dabei geht es mir nicht um die max. Überbrückungszeit der USV, sondern erst einmal nur um das Erbringen der Leistung.

Ich frage, da der Elektriker meinte, man müsse die USV zwingend anhand der Leistung der Netzteile auslegen, also 4x 550W + 2x 25W = 2250W. Dann wäre die USV zu klein. Bei Eaton habe ich angerufen, wo man mir mitteilte, dass ich mich an der max. Leistungsaufnahme von 270W orientieren solle.

Für Rat dankbar,
tantalos

Mitglied: Pjordorf
03.08.2012, aktualisiert um 19:30 Uhr
Hallo,

Zitat von tantalos:
zwingend anhand der Leistung der Netzteile auslegen, also 4x 550W + 2x 25W = 2250W.
Nur dann wenn die Geräte auch tatsächlich beim Einschalten und im Dauerbetrieb diese Leistung brauchen. Die Angabe auf z.B. den Schaltnetzteile gibt aber nur die Maximale mögliche Leistungsaufnahme an, nicht die tatsächlich aufgenommene.

wo man mir mitteilte, dass ich mich an der max. Leistungsaufnahme von 270W orientieren solle.
Weil Eaton sich an der tatsächlich aufgenommenen Leistung bezieht und nicht wie dein Elektriker auf die Maximale mögliche Leistungsaufnahme. Dein Elektriker hat definitiv Recht wenn es um die Auslegung der Sicherung geht. Da muss dann so gerechnet werden.

Beide haben aus ihrer Sicht- und Anwendungsweise Recht, aber nimm hierfür die von Eaton an.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
03.08.2012 um 19:41 Uhr
moin,

jein oder weder noch....

Denn es gibt einen sogenannten Einschaltstrom, der mit der Nennleistung nicht viel gemeinsam hat.

UNd die Kisten - wenn Sie denn mal die USV leergesaugt haben - schalten sich doch auch wieder ein und zwar automatisch oder nicht?

Dann ist die USV jetzt schon (nach deiner Rechnung oder wars ne Messung?)300 Watt zu klein...

Ganz ehrlich - trotz Diesel und Doppelten Netzteilen, ne 2200er USV läuft bei mir für die Coreswitche, soviel teurer ist ne 3000er nun auch nicht.

Und was passiert, wenn zwei Server je eine Platte bekommen oder da noch n USB/NAS Kiste zum sichern dazu kommt?

Im Wort Planung ist zwar auch Plan (von Ahnung) enthalten, sinnbildlich aber auch Vorausahnung.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: linguin
04.08.2012 um 08:56 Uhr
Hallo,

also die Max Leistungsaufnahme ist Ausschlag gebend!
Bei einem 550W NT kommt man im normal Fall eh nur auf eine 80% Leistung also ca. Max 440W!

Wenn ich richtig geschaut hab kostet die Eaton 5PX um die 1200$.

Bei 4 Servern würde ich 2 USVs Nutzen 2pro Server und an denen dann die Switches noch verteilt!

http://www.alternate.de/html/product/BlueWalker/PowerWalker_VI_2000/896 ...

die hab ich für den Letzten Server gekauft den ich aufgestellt habe! Kann ich nur Empfehlen!
Der Server Besteht aus P4 i5 32GB Ram 4x SSD Cosair 4x 2TB WD 24/7 SATAII 3x Netzwerkkarte und SATAIII Controller!
Die USV hält den Server bei Ausfall Fast 20min am Leben (1x DSL Modem 1x Router ein P3 FaxServer hängen auch noch dran!)

Also wenn du dir 2 von denen hinstellst hast auch noch gutes Geld gespart!

Hoffe ich konnte helfen!
Bitte warten ..
Mitglied: Carsten84
05.08.2012 um 01:18 Uhr
Hi,


ob ich solch einer USV meine Server anvertrauen würde.... fraglich...

http://www.alternate.de/html/product/APC/Smart-UPS_3000VA_SMT3000I_LCD/ ...
Bitte warten ..
Mitglied: ChrisIO
05.08.2012 um 15:29 Uhr
Hey,

dem Thema Vorausahnungen würde ich den Aspekt der Virtualisierung hinzufügen.

Gruß,
Chris
Bitte warten ..
Mitglied: tantalos
06.08.2012 um 00:30 Uhr
Zitat von 60730:
moin,

jein oder weder noch....

Denn es gibt einen sogenannten Einschaltstrom, der mit der Nennleistung nicht viel gemeinsam hat.

UNd die Kisten - wenn Sie denn mal die USV leergesaugt haben - schalten sich doch auch wieder ein und zwar automatisch oder
nicht?

Dann ist die USV jetzt schon (nach deiner Rechnung oder wars ne Messung?)300 Watt zu klein...
Du würdest also davon ausgehen, dass jeder Server im worst case beim Einschalten eine Leistung entsprechend der Nennleistung auf dem Netzteil, also 550W?

linguin vertritt die These max. 80% der Nennleistung des NT.

Danke und Grüße,
tantalos
Bitte warten ..
Mitglied: tantalos
06.08.2012 um 01:04 Uhr
Zitat von Carsten84:
ob ich solch einer USV meine Server anvertrauen würde.... fraglich...
Argumente?

Grüße,
tantalos
Bitte warten ..
Mitglied: linguin
06.08.2012 um 06:05 Uhr
Zitat von Carsten84:
Hi,


ob ich solch einer USV meine Server anvertrauen würde.... fraglich...

http://www.alternate.de/html/product/APC/Smart-UPS_3000VA_SMT3000I_LCD/ ...

Ich mach das! Und kann mich bis jetzt nicht beklagen!
Bitte warten ..
Mitglied: linguin
06.08.2012 um 06:13 Uhr
Und ich möchte noch hinzufügen der Server steht an einem Standort wo es min 1x die Woche zu einem kurzen ausfall des Stromes kommt! Hat die Server (2x) und den Router nicht interessiert! Die USV hat es abgefangen! Und nach 2Jahren schmeißen wir sie immer weg da sind die Akkus meist im Eimer! Da stelle ich so lang wie es nicht sein muss sicher keine USV für 1000 Euro hin!

Was ihr macht wo die Server stehen weiß ich nicht! Wieviele Clients da so sind sprich wie groß die Firma ist!
Auch ich hab Kunden mit mehr als 30 Servern da stehen auch USVs für mehrere 10.000!

Aber hier ist die Rede von 2 Servern und nem Switch!
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
06.08.2012, aktualisiert um 23:35 Uhr
Moin,

Zitat von tantalos:
Du würdest also davon ausgehen, dass jeder Server im worst case beim Einschalten eine Leistung entsprechend der Nennleistung auf dem Netzteil, also 550W?
Ich würde bei einer Messung von den nackten Zahlen ausgehen.

linguin vertritt die These max. 80% der Nennleistung des NT.
Dita von These oder Thekla vom Theken?

Die Tatsache das ein Server kaum Ohm´schen Schaltlasten zu bewältigen hat und das deswegen auch der Einschaltstrom nur mess und nicht berechenbar ist - das würde ich beachten.

Und dann kann ich die Server an einer Hand abzählen die ich so wie sie gekauft wurden auch verschrottet habe, ohne da irgendwas nachträglich nachgerüstet zu haben.

Kurzum, diese Frage wird per Forum garantiert nicht im Sinne aller Beteiligten gelöst.

N8

PS: @ Liguin - mach mal ein paar punkte, die ! als Satztrenner - da kommen mir die Tränen und richtiger wirds deswegen schon 3* nicht!!!
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Vmware
Auslegung Desktop PC für eine Testumgebung
gelöst Frage von mario87Vmware6 Kommentare

Hallo zusammen, ich benötige für eine Testumgebung einen Desktop PC. In dieser Testumgebung sollen 5 VM gleichzeitig laufen. Die ...

Hardware
USV - Leistungsversorgung
Frage von SnerryHardware2 Kommentare

Hallo, habe auf der Arbeit eine M300 - USV mit 2700 Watt. Auf den 6 Akkus steht Standby use ...

Server-Hardware
USV fällt aus
Frage von MarkowitschServer-Hardware6 Kommentare

Hallo liebe ITler, an einem HP Proliant ML350p G8 hängt eine APC Smart-UPS 1500VA LCD, USB/seriell (SMT1500I/FJT1500I). Seit kurzem ...

Hardware
Welche USV für Server?
gelöst Frage von MiStHardware8 Kommentare

Hallo, ich möchte einen Server (Fujitsu TX1320 M1) mit einer USV versorgen. Auf dem Server läuft Windows Server 2008 ...

Neue Wissensbeiträge
Router & Routing

PfSense als Addon auf QNAP

Information von magicteddy vor 32 MinutenRouter & Routing

Moin, für Spielereien eine ganz nette Idee aber ich fürchte das soetwas auch als echte Firewall genutzt wird: In ...

Datenschutz

Teamviewer kommt für IoT-Geräte wie den Raspberry Pi

Information von magicteddy vor 7 StundenDatenschutz

Moin, jetzt werden IoT Geräte endgültig zur Wanze? Anscheinend kann man auf einem Dashboard seine Geräte visualisieren Ich stelle ...

Microsoft

Letzte Updates für Win10 und Server2016 müssen bei Bedarf über den Update catalogue in den WSUS importiert werden!

Tipp von DerWoWusste vor 12 StundenMicrosoft1 Kommentar

automatisch kommt da nichts an im WSUS und auch nicht im SCCM. Siehe Hinweise zum Bezug der jeweils neuesten ...

Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 3 TagenLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerkmanagement
Preis für Wartungsvertrag ok?
gelöst Frage von a-za-zNetzwerkmanagement22 Kommentare

Hallo! Mal ne Frage, weil ich mich mit dem akzeptablen Preis für einen Reaktionszeitvertrag nicht auskenne. Meine Firma hat ...

Windows Netzwerk
Ist ein Portforwarding auf einen PC ohne lauschendes Programm ein (großes) Sicherheitsproblem?
Frage von PluwimWindows Netzwerk13 Kommentare

Hallo zusammen, zur Fernwartung eines Rechners an einem anderen Ort nutze ich VNC. Da dieser Rechner einfach nur eine ...

Windows Server
Terminal Server 2016 erkennt Berechtigungen nicht
gelöst Frage von Thomas2Windows Server10 Kommentare

Hallo Administratoren, folgendes Problem stellt sich dar: Es gibt zwei Windows Server 2016, die als Terminal Server fungieren. Jetzt ...

SAN, NAS, DAS
Wer kennt sich mit QNAP und CISCO aus ?
gelöst Frage von MachelloSAN, NAS, DAS10 Kommentare

Hallo Zusammen hier im Forum, Ich habe ein QNas 451+ und dieses NAS hat zwei GBit Lan Adapter die ...