Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Ausrichten der Richtfunkantennen

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: viewpoint

viewpoint (Level 1) - Jetzt verbinden

26.03.2007, aktualisiert 30.03.2007, 13824 Aufrufe, 4 Kommentare

Wie sind Richtfunkantennen auszurichten

Hallo!

Folgende Aufgabenstellung:
In Gebäude A steht ein Fileserver mit Windows, an diesem Rechner hängen mehrere Switches und einige PC`s. Unter anderem geht ein Kabel in den Keller zu einem kleinen Switch der unterirdisch eine Verbindung zu Gebäude B herstellt. Dort steht wieder ein Switch und einige PC`s. Von dort geht ebenfalls ein unterirdisches Kabel ins Gebäude C .....
Nun wurden auf Gebäude C am Dach eine Richtfunkantenne installiert, ein Kabel von dort geht zu einem Router von dem (über einen Signalverstärker) ein Kabel 18 Stockwerke runter geht.
In Gebäude B wurde ebenfalls eine solche Antenne mit Router installiert, allerdings hat dieses Gebäude nur 6 Stockwerke.

Zwischen beiden Gebäuden besteht theoretischer Sichtkontakt. Leider ist es unmöglich beide Antennen mit dem Auge auszurichten da es schlicht und einfach zu weit weg ist um die Antennen zu sehen (ca. 80 Meter mit einem Höhenunterschied von etwa 60 Meter).

Wir probierten einen Dauerping abzusetzen und diesen zu beobachten während wir die Antennen bewegten. Leider immer ein Timeout. Gibt es weitere Möglichkeiten die Antennen auszurichten? Oder müssen wir es weiterhin auf diese Weise probieren?

Mit freundlichen Grüßen
Mitglied: cykes
26.03.2007 um 12:01 Uhr
Hi,

hier mal 2 Artikel zum Thema WLan Antennenausrichtung:

http://www.informationsarchiv.net/statisch/wlan/antennen.html

http://www.informationsarchiv.net/statisch/wlan/workshop-antenne-ausric ...

Alternativ kannst Du natürlich auch ein entsprechendes Messgerät kaufen, ich würde es aber
zunächst einmal wie oben beschriben probieren.

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: viewpoint
26.03.2007 um 14:19 Uhr
Besten Dank für die Infos!

Zusammengefasst (für künftige Anfragen anderer User):

Entweder ihr kauft euch ein dementsprechendes Messgerät, digitalen Kompass (und mit der Karte den Winkel ausmessen)
Oder ihr bekommt es mit freiem Auge so weit hin

Ich hab mich für die dritte Lösung entschieden und eine Firma beauftragt (nachdems eh für die Firma ist und nicht für private Zwecke dient).
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
27.03.2007 um 07:35 Uhr
Hi,

Deine Wahl ist bei Firmeneinsatz sicher die beste, da man für die Installation von der Fachfirma
auch ein entsprechendes Abnahmeprotokoll bekommt inkl. einem Gewährleistungsanspruch.

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
30.03.2007 um 16:19 Uhr
Die Lösung wäre viel einfacher gewesen:
Leider sind dein Angaben zur Art der Richtantenne recht dürftig so das man über deren Öffnungswinkel nur spekulieren kann. Sind es Parabolantennen ist der sehr schmal, kann aber erstmal nach Sicht ausgerichtet werden. 80 Meter ist nicht viel und eigentlich sollte das Auge ausreichen aber ein normales Fernglass kann helfen.
Die Konstellation ist sehr kritisch mit 18 Stockwerken. Um also ein Antennenproblem auszuschliessen nimmt man 2 Laptops mit WLAN Karten die eine Antennenbuchse haben. USB Sticks wie der von ASUS haben die auch allerdings ist die unter dem Gehäuse versteckt.
Bestückt mit 2 PMR Funkgeräten oder Mobiltelefonen geht man jetzt zu den Masten und schliesst 2 Laptops einfach über diesen Link im ad Hoc Modus zusammen.
Der Netstumbler (www.Netstumbler.com) hilft einem mit der Anzeige des Empfangspegels bei der genauen Ausrichtung der Antennen.
Dies Verfahren funktioniert sehr zuverlässig wie man an unzähligen Beispielen wie z.B. hier:

http://www.wimo.de/wlancustomer_d.htm

unschwer erkennen kann und das bei einer Entfernung von teilweise 3 km und mehr. 80 Meter ist dort also eher Kleinkram.
Leicht verdientes Geld also für deine Company die das macht

Grenzwertig ist allerdings die Installation mit 18 und 6 Stockwerken. Das da überhaupt noch verwertbare HF an der Antenne ankommt ist mehr als zweifelhaft. Da wird auch kein Verstärker mehr nützen. Dort müsste auch sehr sehr dämpfungsarmes und damit teures Koax Kabel verwendet werden aber ob das bei diesen längen und den minimalen Leistungen überhaupt noch nützt ist ebenfalls zweifelhaft.
Normalerweise verlegt man bei solchen Längen Ethernet Kabel an den Mast, baut den Router in ein wasserdichtes E-Gehäuse und verbindet denn dort mit mit Koax kabel direkt zur Antenne !
Ich denke mal das du auch WLAN Bridges verwendest, denn eine Router zu Router Kopplung per WLAN ist per Standard technisch nicht möglich ! Es sei denn beide Router lassen sich als WLAN Bridge konfigurieren oder einseitig einer als WLAN Client ! Der Client muss dann aber Bridge fähig sein. Die meisten Clients sind das nicht denn sie supporten nur eine einzelne MAC Adresse !
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Heiß diskutierte Inhalte
Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...

Exchange Server
DNS Einstellung - zwei feste IPs für Mailserver (15)

Frage von ivan0s zum Thema Exchange Server ...