Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Autoloader per Fibre Channel

Frage Hardware SAN, NAS, DAS

Mitglied: cyber40014

cyber40014 (Level 1) - Jetzt verbinden

06.06.2013 um 01:27 Uhr, 2597 Aufrufe, 6 Kommentare, 2 Danke

Hallöchen allerseits,
da meine Erfahrung in Sachen iSCSI bzw. FC sehr dürftig sind, hoffe ich hier Hilfe zu finden.

Es geht darum unseren alten Switch zu ersetzen. Dieser ist EOL und es wird wohl in spätestens einem Jahr nicht einmal mehr refurbished Ware geben.
Ich will nicht darauf spekulieren, dass der Hersteller (HP) noch Restposten im Lager hat, falls ausgerechnet wir Ersatz benötigen.


Die Zweigstelle um die es dabei geht ist IT-technisch nicht so wichtig, dass wir große Geschütze auffahren könnten. (Modularen Switch)
Darum will ich die aktuellen 144 Ports mithilfe stackable 48 Port Switches darstellen.

Auserkoren habe ich mir dafür 3x Cisco SG500X-48P.
Diese besitzen 4x 10 Gbit SFP+ Ports und 2x 5Gbit SFP Ports.
In der Doku des Switches habe ich gelesen, dass man je nach stacking Modus (hybrid oder nativ / nur selbe Bauart oder gemixt)
die SFP Ports auch anderweitig nutzen kann.

Aus Gründen der Skalierbarkeit für den Fall eines Ausfalls will anstatt die 3 in einem Mesh/Doppelring zu betreiben nur einen einfachen Ring nehmen.
So kann ich nächstes Jahr noch einen 4. Switch nachrüsten und muss bei einem Ausfall nur umstecken bis der Ersatz eintrifft.

Nun zum eigentlichen Problem.

Ich suche ein LTO 5 Drive, gerne auch einen Autoloader, der nicht zu teuer sein sollte (<5000€) und den ich nicht direkt an einen Server anschließen muss.

Mir schwebte wegen gutem Preis/Leistungs-Verhältnis ein 8Fach Autoloader vor, welcher über eine 8gbit FC Schnittstelle verfügt.

Kann ich diesen an einem 5gbit oder 10gbit Port betreiben?

Wenn jemand einen Alternativvorschlag für ein Tapedevice o.ä. hat immer her damit.

lg

Mitglied: Deepsys
06.06.2013 um 07:53 Uhr
Hi,

du wirfst da was durcheinander:
Ein Ethernet-Switch mit 10GBit/s ist nicht kein FibreChannel Switch, das sind zwei paat Schuhe.

Du brauchst also 2 Switche, einen Ethernet und einen FC-Switch.
Obwohl, eigentlich brauchtst du gar keinen FC-Switch.
Du willst ja nur den Loader an den Server klemmen....
Allerdings habe ich selber FC noch nie ohne Switch betrieben, also etwas vorsichtig mit der Aussage

Was anderes wäre iSCSI, damit kannst du "normale" Ethernetswitche nehmen, nur kenne ich keinen LTO5-Loader mit iSCSI.

VG
Deepsys
Bitte warten ..
Mitglied: Deepsys
06.06.2013, aktualisiert um 09:12 Uhr
Noch was, der Cisco SG500X-48P hat doch nur 10/100 Ports mit ein paar Gigabittern, macht da nicht ein Switch mit 48 Port Gigabit mehr Sinn?
Also z.B. ein SG500-52P wenn es denn Cisco sein muss...

EDIT:
Kann mir mal einer bitte das 5 GB bei Cisco erklären,?
Davon habe ich noch nie was gehört....

Laut dem Datenblatt läuft das über "Koaxial Kupfer"?
Und undeutlich finde ich es auch:

Modellname Systemports gesamt RJ-45-Ports Combo-Ports (RJ-45 + SFP)
SF500-48P 48 FE + 4 GE (5G Stacking) 48 FE 2 Combo GE + 2 1G/5G SFP
Bitte warten ..
Mitglied: clSchak
06.06.2013, aktualisiert um 08:57 Uhr
Hi

eine alternative währen die VDX Serien von Brocade, die können gemischten Betrieb FCoE/iSCSI/LAN usw. betreiben, dann brauchst nur ein Gerät. Ein weiterer Vorteil ist das Datacenter-Bridging (DCB) womit du an einem Post SAN UND LAN fahren kannst.

http://www.brocade.com/downloads/documents/data_sheets/product_data_she ...

Und du kannst 1/10Gb SFP/SFP+ Module für LAN verwenden und per Slots FC Uplinks.

Für den reinen Access Layer würde ich auf 08/15 Layer2/3 Switche zurückgreifen (dort kostet der Port bedeutend weniger) z.B. ICX Serien von Brocade.

Eine Tape-Library für 500€ habe ich bisher noch nie gesehen, evtl. bei eBay - aber auf dem freien markt wage ich es zu bezweifeln das du einen Tapeloader für das Geld bekommst.
Bitte warten ..
Mitglied: cyber40014
06.06.2013, aktualisiert um 11:45 Uhr
Hi,
Danke für die prompten Rückmeldungen.
SG500X-48P, sorry wenn das missverständlich war.

Ich meine diesen hier SG500X-48P-K9-G5

http://www.bechtle.de/shop/BD_DE/Cisco+SG500X-48P+PoE+10-GIG+STACKABLE_ ...

48 x 10/100/1000Mbit Ports
4 x 10g SFP+ Slots
2 x 5g (SFP+?) Slots.

3 davon bzw. inzwischen 4 (damit wir genügend Gbit Ports haben wenn einer ausfällt) wollte ich im Ring mit 10g SFP Copper stacken.
Die 10g Copper weil sie wesentlich weniger kosten (als 10Gbit SFP+ SX Transceiver) und die Switches direkt untereinander im Rack montiert werden.
Da sollte das ausreichen.

Laut Datenblatt können die sowohl die 5g als auch 10g Ports nicht nur fürs Stacking verwendet werden, sofern man nur gleich Switches stackt.


Zitat von Deepsys:
Hi,

du wirfst da was durcheinander:
Ein Ethernet-Switch mit 10GBit/s ist nicht kein FibreChannel Switch, das sind zwei paat Schuhe.

Du brauchst also 2 Switche, einen Ethernet und einen FC-Switch.
Obwohl, eigentlich brauchtst du gar keinen FC-Switch.
Du willst ja nur den Loader an den Server klemmen....
Allerdings habe ich selber FC noch nie ohne Switch betrieben, also etwas vorsichtig mit der Aussage

Was anderes wäre iSCSI, damit kannst du "normale" Ethernetswitche nehmen, nur kenne ich keinen LTO5-Loader mit
iSCSI.

VG
Deepsys

Das kann sein, wie gesagt, habe bisher noch nicht mit FC gearbeitet und habe nur die Informationen, die ich mir so nebenbei angelesen habe.

Ich dachte immer, dass an 10gb SFP+ Ports mit Transreceivern Glasfaserkabel oder neuerdings die Slots direkt mit 10gb Kupferkabeln verbunden werden.
Jetzt bin ich erst recht verwirrt....

Was kann ich dann an 10gb SFP Ports anschließen, die laut Hersteller bei nativem Stacking sofern frei für normales Switching verwendet werden können?

Die Spezifikationen und einen Link zum genauen Modell findest du nach dem nächsten Post (Habe den dummerweise zuerst beantwortet.)

Achja -> Dell hat Autoloader, die per iSCSI anbindbar sind, allerdings kosten die ~6000-7000€ ohne Bänder, Support etc.


Zitat von clSchak:
Hi

eine alternative währen die VDX Serien von Brocade, die können gemischten Betrieb FCoE/iSCSI/LAN usw. betreiben, dann
brauchst nur ein Gerät. Ein weiterer Vorteil ist das Datacenter-Bridging (DCB) womit du an einem Post SAN UND LAN fahren
kannst.

http://www.brocade.com/downloads/documents/data_sheets/product_data_she ...

Und du kannst 1/10Gb SFP/SFP+ Module für LAN verwenden und per Slots FC Uplinks.

Für den reinen Access Layer würde ich auf 08/15 Layer2/3 Switche zurückgreifen (dort kostet der Port bedeutend
weniger) z.B. ICX Serien von Brocade.

Eine Tape-Library für 500€ habe ich bisher noch nie gesehen, evtl. bei eBay - aber auf dem freien markt wage ich es zu
bezweifeln das du einen Tapeloader für das Geld bekommst.


Auch dir danke für die schnelle Antwort
Ich bin immer begeistert wie viele Leute sich melden um zu helfen.

Wir nutzen aktuell einen Procurve, den wir aus unserer Zentrale bekommen haben, als die einen neuen besorgt haben.
Ich habe jetzt zwar nur kurz gesicht, aber ein modularer Switch scheint finanziell nicht drin zu sein.

Ich habe für einen Brocade VDX 6730-32 nach kurzer Suche mal eine grobe Hausnummer von 22.000$ gefunden.

Das ist doppelt soviel wie in meinem aktuellen Gesamtkonzept für die Zweigstelle ( Aktuell ~ 13000€ netto inkl. Switches, Autoloader inkl. Bänder sowie Backup Exec Lizenzen).

Als Tape Library/Autoloader habe ich den Superloader 3 von Quantum ins Auge gefasst, falls ich keinen finde den ich direkt im Netzwerk betreiben kann. der wäre im 5.000€ Budget

lg
Bitte warten ..
Mitglied: Deepsys
06.06.2013, aktualisiert um 15:16 Uhr
Zitat von cyber40014:
Die 10g Copper weil sie wesentlich weniger kosten (als 10Gbit SFP+ SX Transceiver) und die Switches direkt untereinander im Rack
montiert werden.
Da sollte das ausreichen.
Jo.


Laut Datenblatt können die sowohl die 5g als auch 10g Ports nicht nur fürs Stacking verwendet werden, sofern man nur
gleich Switches stackt.
Also, ich kenne kein 5GB, ich weiß ehrlich nicht das sein soll.


Ich dachte immer, dass an 10gb SFP+ Ports mit Transreceivern Glasfaserkabel oder neuerdings die Slots direkt mit 10gb Kupferkabeln
verbunden werden.
Jetzt bin ich erst recht verwirrt....
Warum?
Nur heißt SFP+ nicht gleich Fibre Channel.
Oder hast du mit Fiber Channel LWL Verbindungen gemeint?

EDIT:
Ein SFP+ ist quasi eine Buchse, dort kannst du dann die verschiedenen SFP+ Module reinschieben.
Da kann dann so ein SFP+ Kupferkabel oder eine SFP+ LWL Modul sein.


Was kann ich dann an 10gb SFP Ports anschließen, die laut Hersteller bei nativem Stacking sofern frei für normales
Switching verwendet werden können?
??
Jetzt raff ich nichts mehr .... SFP Module?
Bitte warten ..
Mitglied: clSchak
06.06.2013 um 18:44 Uhr
oh - ich sehe du hast 5.000€ geschrieben ... ich hab 500 gelesen - dafür bekommst sicherlich ne Library.

Wir haben einen separaten Server an dem direkt via SAS der Tapeloader (16 Tapes) angeschlossen wurde, diese hat zwei 10Gb Karten (iSCSI und Standard LAN) eingebaut und darüber fahren wir dann das Backup.

Und wie @Deepsys auch schreibt -> meinst du mit FibreChannel standard LWL Bauteile oder wirklich das SAN FibreChannel? Weil nur für den Tapeloader würde ich mir da jetzt kein FibreChannel Netzwerk einbauen....
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...