Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Mit autorun.inf Laufwerksbuchstabe festlegen

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: jazzyNRW

jazzyNRW (Level 1) - Jetzt verbinden

06.10.2009 um 14:14 Uhr, 12743 Aufrufe, 26 Kommentare

Guten Tag liebe Community,
ich bin neu hier und möchte euch um eine "kleine" Hilfe bitten.

Mein Problem:
Ich möchte das eine Externe-Festplatte, egal auf welchem PC immer den gleichen Laufwerksbuchstaben hat. Zur Problemlösung habe ich schon einiges erfahren jedoch noch nichts gefunden was 100% funktioniert.

Ich habe jetz hier auf dem Board gelesen, das es am sinnvollsten wäre, in die autorun.inf eine autorun.cmd einzubinden, die dan den befehlt beinhaltet zum festlegen eines Laufwerksbuchstaben.

Meine Frage:
Ist das wirklich realisierbar ?
Wie lauten diese Befehle die in die autorun.cmd rein müssen, damit die Externe-Festplatte immer den Laufwerksbuchstabe Z bekommt ?

Ich hoffe ich habe nicht gegen irgendwelche Forenregel verstoßen und bedanke mich schonmal für mögliche Tipps und Lösungsvorschläge

Gruß
jazzyNRW
Mitglied: 8schpi
06.10.2009 um 14:20 Uhr
ich habe es zwar noch nicht selber ausprobiert, aber ich denke es geht über den befehlt mountvol.exe.
einige erklärungen dazu findest du hier: http://www.pcwelt.de/start/software_os/windows/praxis/102055/best_of_pr ...

funktionieren wird das nur bei windows xp / 2000 / vista.
Bitte warten ..
Mitglied: jazzyNRW
06.10.2009 um 14:26 Uhr
ich muss ganz ehrlich sagen, ich habe nix verstanden aus der Anleitung,
ich habe nun mountvol ausgeführt und bekomme dieses Fenster, in wie fern hilft mir das bei der Lösung meines Problems ?

Screenshot:
-Link.Entfernt-

trotzdem ein dankeschön für die schnelle Antwort.
Bitte warten ..
Mitglied: 8schpi
06.10.2009 um 14:35 Uhr
vielleicht kann das hier eine alternative sein:
http://www.uwe-sieber.de/usbdlm.html

das müsste dann aber auf allen pcs installiert werden an die die festplatte angeschlossen wird.

die andere lösung würde ich gerne selber probieren, wenn ich zeit habe, bevor ich sonst quatsch poste...
Bitte warten ..
Mitglied: jazzyNRW
06.10.2009 um 14:40 Uhr
Okay Danke 8schpi, so ein Programm kommt leider nicht in Frage, kann nicht bei allen Kunden dieses Programm aufspielen.

1. Dauert es immer ne weile.
2. Sieht ein Kunde das nicht gerne, Programme die er nicht braucht.

vielleicht hat ja jemand anderes eine Idee ?
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
06.10.2009 um 15:11 Uhr
Servus,

darf man fragen - warum?

"denn" jeder Schritt - das zu lösen hinterläßt "Spuren" beim Kunden"...

Ideen dazu findest du wie Sand am meer, wenn du nach Laufwerksbuchstabe und USB suchst.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Iwan
06.10.2009 um 15:35 Uhr
hallo,

mal ne Frage nebenbei: warum muss die HDD immer den gleichen Laufwerksbuchstaben haben?
könnte es vorkommen, das bei einem Kunden evtl. auch ein Netzlaufwerk schon den Laufwerksbuchstaben belegt?
und was ist mit Rechner, wo der Autorun deaktiviert wurde?

zu dem Beitrag von der PCWelt:
ich hab das ganze schon mehrfach probiert, aber nie hinbekommen und kann dir da leider nicht helfen
auch Google liefert keine eindeutigen Hinweise, wie es gehen könnte

was mir noch einfällt...
wie wäre es, wenn du die HDD (oder einen Ordner daruf) per "subst" auf einen bestimmten Laufwerksbuchstaben "mappst"?
dann hätte das zwar 2 Laufwerksbuchstaben, aber du könntest den 2. selber festlegen
Bitte warten ..
Mitglied: 8schpi
06.10.2009 um 16:28 Uhr
so, ich nochmal. ich brauche sowas ähnliches auch, deswegen habe ich es gerade mal durchprobiert... du kannst es in einer befehlzeileneingabe (windows taste und "r" gefolgt von "cmd") ausprobieren. admin rechte sind erforderlich.

1. schritt: "unmounten" des laufwerks mit dem befehl

mountvol e: /d

(für das beispiel ist dein usb-stick "ungewollt e:"

2. schritt (einmalig): feststellen der volume id mit dem befehl

mountvol

in unserem beispiel taucht unter anderem für das laufwerk e: folgende zeile auf:
\\?\Volume{3546b394-9dd5-11de-9649-00a0cca1b8e5}\

3. schritt: im beispiel soll der wunschbuchstabe des laufwerks y: sein.

mountvol y:\ \\?\Volume{3546b394-9dd5-11de-9649-00a0cca1b8e5}\

hängt den datenträger unter dem buchstaben y: wieder ein.
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
06.10.2009 um 17:02 Uhr
@8schpi
Iwans Vorschlag ließe sich mit folgender Batchzeile realisieren:
@subst z: \
und kommt ohne Adminrechte aus ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: 8schpi
06.10.2009 um 18:24 Uhr
@bastla:

die eingabe des befehls subst z: \ ergibt eine fehlermeldung. hilfreicher wäre es wenn du die tipps vorher ausprobierst.

@bastla + iwan:

mit dem befehl "subst" kann man zusätzliche mountpoints definieren. das wäre meiner meinung nach dann eine möglichkeit, wenn man vorher schon weiß, unter welchem buchstaben der usb stick auf jedem beliebigen pc gemountet wird.
beispiel:

beim ersten pc wird der usb stick als laufwerk e: gemountet. beim zweiten pc gibt es ein internes kartenlesegerät und der automatisch zugewiesene buchstabe ist h: weil bis g: alles von den kartenlesegeräten und anderen festplatten etc. belegt ist.

der befehl subst: kann bei dem 1 pc per subst e:\ c:\usbstick einen zweiten mountpoint - keinen anderen laufwerksbuchstaben - für den usbstick definieren. beim zweiten pc müsste der befehl dann aber abgeändert werden ( subst h:\ c:\usbstick )

den laufwerksbuchstaben mithilfe von einer ein-eindeutigen zuordung zuzuweisen geht meines wissens nur mit dem befehl mountvol im zusammenhang mit der datenträger-id des usb-sticks.

wahlweise könnte man dafür auch auf jedem rechner den laufwerksbuchstaben manuell über die datenträgerverwaltung ändern. aber das ist (wahrscheinlich) nicht gewünscht.
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
06.10.2009 um 18:44 Uhr
@8schpi
Du solltest vielleicht etwas konkreter formulieren:
die eingabe des befehls subst z: \ ergibt bei mireine fehlermeldung.
Abgesehen davon sind Fehlermeldungen dazu da, interpretiert zu werden - was ist daher bei Dir schiefgelaufen?
hilfreicher wäre es wenn du die tipps vorher ausprobierst.
Danke - darauf hätte ich eigentlich selbst kommen sollen ...
der befehl subst: kann bei dem 1 pc per subst e:\ c:\usbstick einen zweiten mountpoint - keinen anderen laufwerksbuchstaben - für den usbstick definieren.
Ein
subst /?
sollte Dir die richtige Verwendung von "subst" klar machen ...

Damit's leichter geht, noch ein Batchbeispiel (womit gemeint ist, als Batch auf dem USB-Laufwerk speichern und von dort ausführen ):
@subst z: %~d0\
Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: 8schpi
06.10.2009 um 19:07 Uhr
@ bastla

ich wollte dir nicht zu nahe treten. du hast natürlich recht, dass es bei mir fehlermeldungen auslöst. ich war davon ausgegangen, dass man den befehl so eingibt und das erwartete passiert.

der neue befehl subst z: %~d0\ ergibt bei mir ebenfalls eine fehlermeldung. dass man mit subst /? die hilfe des befehls aufrufen kann ist mir klar. wie ist die ausgabe von subst z: %~d0\ bei dir? poste doch mal bitte einen screenshot, vielleicht verstehen wir uns total falsch.

was bedeutet das %~d0\ ?
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
06.10.2009 um 19:23 Uhr
Hi !

Zitat von 8schpi:
@bastla:
die eingabe des befehls subst z: \ ergibt eine fehlermeldung.

subst z: \ ergibt nur dann eine Fehlermeldung, wenn der Laufwerksbuchstabe schon verwendet wird.

hilfreicher wäre es wenn du die tipps vorher ausprobierst.

Vielleicht wäre es hilfreicher, wenn Du auf das Schreiben von Blödsinn verzichten würdest, sowas verwirrt nur die Leute.

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
06.10.2009 um 19:33 Uhr
<OT>
Zitat von mrtux:

Vielleicht wäre es hilfreicher, wenn Du auf das Schreiben von
Blödsinn verzichten würdest, sowas verwirrt nur die Leute.

Quatsch, damit können wir umgehen.
Das passiert hier jeden gatesverdammten Tach

Biber,
der weiter höchst interessiert mitliest
</OT>
Bitte warten ..
Mitglied: jazzyNRW
06.10.2009 um 20:09 Uhr
Zitat von 8schpi:
1. schritt: "unmounten" des laufwerks mit dem
befehl

mountvol e: /d

(für das beispiel ist dein usb-stick "ungewollt e:"


2. schritt (einmalig): feststellen der volume id mit dem
befehl

mountvol

in unserem beispiel taucht unter anderem für das laufwerk e:
folgende zeile auf:
\\?\Volume{3546b394-9dd5-11de-9649-00a0cca1b8e5}\

3. schritt: im beispiel soll der wunschbuchstabe des laufwerks
y: sein.

mountvol y:\ \\?\Volume{3546b394-9dd5-11de-9649-00a0cca1b8e5}\

hängt den datenträger unter dem buchstaben y: wieder ein.

Klasse, das hat jetz einwandfrei geklapppt. Daumenhoch
mir ergibt sich jetz eine weitere frage.

dadurch das man mit mountvol e: /d (in deinem Beispiel) eingeben muss, wird eine automatisierung unmöglich, man muss diesen befehl bei jedem rechner manuel eingeben , oder liege ich da falsch ?

der rest dürfte ja kein problem darstellen denke ich.
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
06.10.2009 um 22:01 Uhr
@8schpi
wie ist die ausgabe von subst z: %~d0\ bei dir? poste doch mal bitte einen screenshot,
Der Befehl liefert keine Ausgabe (außer ggf einer Fehlermeldung ) ...
vielleicht verstehen wir uns total falsch.
Soferne es bei Dir nicht bereits, wie mrtux schon angemerkt hat, ein Laufwerk Z: gibt (ansonsten eben einen anderen, freien Buchstaben verwenden), genügt es, wenn Du zum Testen eine Datei "autorun.bat" mit dem angegebenen Inhalt und zB noch einer zweiten Zeile
pause
erzeugst, diese auf den USB-Speicher kopierst und dort per Doppelklick ausführst - sollte also nicht missverständlich sein ...
was bedeutet das %~d0\ ?
Steht in der Hilfe zu "for" ziemlich am Ende und liefert hier (was Du nachvollziehen kannst, wenn Du das "@" am Beginn der "subst"-Zeile weglässt), den Rootordner (als Kombination von Laufwerksbuchstaben des Pfades der Batchdatei und "\", also zB "E:\") des Laufwerkes, auf dem die Batchdatei liegt - dadurch muss der aktuelle Laufwerksbuchstaben des USB-Speichers nicht bekannt sein ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: Iwan
07.10.2009 um 08:26 Uhr
nochmal zur Erinnerung: für mountvol brauchst du immer Adminrechte!

um den aktuellen Laufwerksbuchstaben zu verwenden, kannst du eine Variable nutzen in einer Batch verwenden:
01.
mountvol %~d0 /d
wäre die Batch auf E:\ gespeichert und du würdest sie von dort ausführen, würde E: gelöscht
im CMD-Prompt funktioniert das ganze nicht !!

das gleiche gilt übrigens für subst:
01.
subst Z: %~d0\
wäre die Batch auf E:\ gespeichert und du würdest sie von dort ausführen, würde E: auch noch das Laufwerk Z: bekommen
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
07.10.2009 um 10:06 Uhr
Servus,

ich bin ja für jeden Spass zu haben - aber leider hab ich noch keine Antwort zu meiner Frage - "warum" das ganze erhalten...

Denn mit Bastlas Trick (der sich auch genauso in mindestens einem bestehenden Beitrag zum Thema wiederfinden läßt) - kann man auch vieles andere machen - ohne dazu einen Laufwerksbuchstaben zu gebrauchen.

btw: Z ist out b:\ ist in - oder wer von euch kann mit einem frisch gesehenen Rechner mit 3.5 & 5/14 Laufwerken dienen?


Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: 8schpi
07.10.2009 um 10:08 Uhr
danke mrtux. du hast zur erhellung aller beigetragen.
Bitte warten ..
Mitglied: 8schpi
07.10.2009 um 10:24 Uhr
Zitat von jazzyNRW:
> Zitat von 8schpi:
> ----
dadurch das man mit mountvol e: /d (in deinem Beispiel) eingeben
muss, wird eine automatisierung unmöglich, man muss diesen befehl
bei jedem rechner manuel eingeben , oder liege ich da falsch ?


%~d0\

<ot>
auf ausführlichere antworten verzichte ich (dau) aufgrund der zu erwartenden kommentare von anderen (saa).
</ot>
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
07.10.2009 um 10:32 Uhr
??
(OT)
wer hat denn jetzt ein Problem mit dem Thema?

  • jazzyNRW
  • 8schpi
(/OT)

"Wir" sind nicht nur zum schreiben/lösen eurer "Probleme" da, sondern auch deswegen, weil niemand als Dau sterben muß.

Als wir alle auf die Welt kamen, konnte keiner sprechen oder schreiben und was können einige von uns heute?
mindestens eine Fremdsprache gut und in xxx unterschiedlichen fluchen.

Bin dann wohl draussen...
(auf den Tipp, sich mal bisherige Thread zum Thema anzusehen, wo das alles schon durchgekaut ist) - ist ja auch keiner eingestigen.
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
07.10.2009 um 17:31 Uhr
@8schpi
auf ausführlichere antworten verzichte ich (dau)
Zu Deiner Selbsteinschätzung kann ich nichts sagen ...

... aber wenn Du meinen Kommentar von 06.10.2009, 22:01:38 Uhr nicht übersehen, sondern sogar meinen Vorschlag (sowohl hinsichtlich der Konsultation der Onlinehilfe zu "for" als auch hinsichtlich des Testens meiner 1 1/2 Batch-Zeilen) umgesetzt hast, sollte eigentlich auch keine ausführlichere Antwort mehr nötig sein ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: tagschetavuz
07.10.2009 um 19:19 Uhr
hallo, ich kan zwar nicht zur problemlösung beitragen, aber ich würd mich auch über eine lösung freuen um genau eine externe festplatte immer den gleichen laufwerkbuchstaben zuzuweisen.

auf die frage warum die hier einige user gestellt haben, kan ich nur für mich antworten, ich weiß nicht wieso der threadstarter es so haben möchte aber ich kan euch gern sagen wieso ich es brauche:

ich habe auf meiner festplatte einen ordner "Themes" auf diesen befindet sich ein ICON packet, ich habe jedem Ordner ein anderes Symbol aus diesem Ordner zugewiesen, wenn ich nun auf meinem zweit rechner gehe und die festplatte anschließe, sind die schönen symbole weg.

über eine alternativ lösung würd ich aber auch nicht nein sagen, langes bemühen der google-suchmachine brachte auch keine erfolge, wurde lediglich hier aufs forum verwiesen.

danke für mögliche antworten

cheers
Tagscheee
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
07.10.2009 um 20:01 Uhr
<OT>
Moin tagschetavuz,

willkommen im Forum.

Ich will deinen Optimismus nicht dämpfen und im Allgemeinen liefert dieses Forum auch auf brauchbar formulierte Fragen brauchbar formulierte Antworten.

Aber dich ausgerechnet an dieses verkorksten Beitrag anzuhängen könnte sich als Fehler erweisen.

Als einer der Moderatoren hier hatte ich in den letzten Tagen schon gefühlte 12x den Zeige- bzw Mittelfinger über der Maustaste, die wiederum ein Abschicken des Befehls "Beitrag endgültig löschen" bewirkt.

In diesem Beitrag
  • wird unverhältnismäßig viel chaotisiert
  • auf Rückfragen nicht geantwortet
  • keine Begründung für nicht nachvollziehbare Notwendigkeiten/Verrenkungen gegeben
  • und FALLS hier innerhalb der nächsten 35000 Kommentare so etwas wie ein multilateraler Kompromiss gefunden werden sollte, DANN ist es eine Lösung zu einem Problem, das so eigentlich nirgends existieren kann bzw. sich hoffentlich nicht auch noch unter Windows 7 stellt.

Mein Tipp:
Orientiere dich an den anderen "USB-Stick unter immer gleichem Namen ansprechen"-Beiträgen, die du über die Forumssuche hier findest.

Ich kann mir nicht vorstellen, das Suchmaschinen noch lange auf diesen Beitrag verweisen...

...okay, is' nur so'n Gefühl.....

Grüße
Biber
</OT>
Bitte warten ..
Mitglied: tagschetavuz
07.10.2009 um 20:08 Uhr
ich weiß jetz nicht genau wofür <OT> steht ich geh einfach mal davon aus das es für OFF TOPIC steht, danke dir Biber für den Tipp, werd mich mal genauer umsehen hier auf dem Board.

Hoffe doch sehr fündig zuwerden, es ist zwar kein Problem was den umgang mit der externen-platte unmöglich macht oder beinträchtigt, jedoch macht es doch ungemein mehr spaß mit personalisierten symbolen.

cheers
tagscheee

edit://1
Zitat von Biber:
Mein Tipp:
Orientiere dich an den anderen "USB-Stick unter immer gleichem
Namen ansprechen"
-Beiträgen, die du über die
Forumssuche hier findest.

irgendwie finde ich keine Beiträge zum Thema "USB-Stick unter immer gleichem Namen ansprechen" über das Suchfeld (bin ich zu dumm zum bedienen der such-funktion ?)
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
07.10.2009 um 20:26 Uhr
Hallo tagschetavuz und willkommen im Forum!

Um es kurz zu machen: Wenn es nur darum geht, an einem bestimmten (weiteren) Rechner, auf welchen Du auch noch mit Admin-Rechten zugreifen kannst, der Festplatte einen bestimmten Laufwerksbuchstaben zuzuordnen, dann einfach
  • Platte anschließen,
  • Rechtsklick auf "Arbeitsplatz" (Beschreibung gilt für XP - Dein BS kennen wir ja nicht)
  • "Verwalten"
  • "Datenträgerverwaltung"
  • Rechtsklick auf die externe Festplatte (in das Feld, wo der derzeitige Laufwerksbuchstabe steht) / "Laufwerkbuchstaben und -pfade ändern ..."
  • den Rest (inklusive Warnung in den Wind schlagen ) schaffst Du alleine ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: tagschetavuz
07.10.2009 um 22:17 Uhr
danke hat wunderbar geklappt , jetz habe ich bei beiden rechnern laufwerkbuchstaben L: mehr wollte ich nicht , und schon ist die welt heile für mich :D wünsche natürlich dem threadstarter auch viel glück und durchhalte vermögen so das auch er sein problem lösen kann
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Batch & Shell
gelöst Autorun.inf tot? (6)

Frage von Todybear zum Thema Batch & Shell ...

Microsoft Office
gelöst Wie kann man die Standard-Schriftart bei einfügen von Text in Word 2013 festlegen? (3)

Frage von Rene1976 zum Thema Microsoft Office ...

Google Android
Laufwerksbuchstabe von Android ab 5.x unter Windows nicht mehr möglich ? (1)

Frage von PeterLustig2016 zum Thema Google Android ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...