Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Backup Excec 2012 inkl SP1. Überschreibt keine Backupsätze

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: bchristopeit

bchristopeit (Level 1) - Jetzt verbinden

03.08.2012, aktualisiert 24.08.2012, 9685 Aufrufe, 18 Kommentare

Hallo zusammen,

ich bin etwas am verzweifeln. Ich habe bei einem Kunden ein BAckup Exec 2012 inkl. dem SP1 installiert. Ich habe 2 Synology Volumes eingebunden. Nun gibt es für jeden Tag 1 komplettes Backup der Daten. Es ist jedoch egal was ich bei der Zeit zum erhalt des Backups einstelle. 1 Stunde, oder 1 Tag. Das Backup läuft so lange bis alles voll läuft. Ich bin etwas am Ende mit meinen Ideen. Denn eigentlich müsste es ja heissen das das Backup 6 Tage lang geblockt ist damit am 7 Tag der Wochentag wieder überschrieben werden kann.

Hat jemand auch das Problem?

Lieben Gruss und schönes Wochenende
Benedikt
Mitglied: Pjordorf
03.08.2012, aktualisiert um 16:45 Uhr
Hallo,

Zitat von bchristopeit:
ich bin etwas am verzweifeln.
Nicht doch. Ist doch nur ein Error 0 Problem. (Error 0 = Manual not read error)

Hat jemand auch das Problem?
Nein.

Nur so nebenbei weil unwichtig, hast du dir mal das Handbuch entsprechend deiner Aufgabenstellung zum betreffenden Thema mal ordentlich durchgelesen? Da steht deine Antwort drin.

Lieben Gruss und schönes Wochenende
Ditto.

Gruß,
Peter

[Nachtrag]
Mal Lesen http://www.administrator.de/contentid/178122
[/Nachtrag]
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
03.08.2012 um 16:43 Uhr
Hallo.

Anscheinend bist du mit diesem Problem nicht alleine - http://www.mcseboard.de/off-topic-18/backup-exec-2012-problem-185014.ht ...

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: Ickmus
04.08.2012 um 23:58 Uhr
Hallo,

das Zauberwort heißt "Medienmanagement".

Menu Extras => Optionen => Medienmanagement...
Dort gibt es einen Punkt "Überschreiboptionen".
Dieser muss auf "Datenträger des Zielmediensatzes zu erst überschreiben....." gestellt werden.
Dann werden diese auch überschrieben, anstelle neue bkf-Dateien im Temporären Pool zu erstellen.

Grüße

K.
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
05.08.2012 um 11:07 Uhr
@Ickmus

Bist du dir sicher, dass es diesen Punkt in der 2012er Version noch gibt?

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: bchristopeit
06.08.2012 um 07:15 Uhr
Zitat von GuentherH:
@Ickmus

Bist du dir sicher, dass es diesen Punkt in der 2012er Version noch gibt?

LG Günther

Hatte auch erst gesucht wie blöd.

1 Klicken Sie auf die Backup Exec-Schaltfläche, wählen Sie "Konfiguration und
Einstellungen" und klicken Sie dann auf "Backup Exec-Einstellungen".
2 Im linken Teilfenster klicken Sie auf "Speicher".
3 Wählen Sie die entsprechenden Optionen aus.
Siehe "Globale Einstellungen für Speicher" auf Seite 471.
4 Klicken Sie auf OK.

Der letzte Punkt ist auf 14 Tage eingestellt. Ich habs mal runter gesetzt :D hoffe das ist der Punkt.
Bitte warten ..
Mitglied: iDiddi
21.08.2012 um 16:17 Uhr
Hallo,

auch hier noch mal die Frage:

Ist der von bchristopeit beschriebene Weg die Lösung für das Problem?

Gruß

-iDiddi-
Bitte warten ..
Mitglied: bchristopeit
22.08.2012 um 14:35 Uhr
Also mein Weg war nicht die Lösung.... bin langsam so genervt :D
Bitte warten ..
Mitglied: Gismo
24.08.2012 um 11:10 Uhr
Geht mir genauso. Mit der 2010er Version wurden die alten Automatisch überschrieben.
Aber nun passiert da nichts, speicher läuft voll und fertig. Sehr nervig. Muss wohl heute doch mal Symantec anrufen, ist nur mittlerweile so nervig geworden mit den Indien und Co Support.
Bitte warten ..
Mitglied: iDiddi
24.08.2012 um 12:28 Uhr
@bchristopeit: Danke für Deine Antwort

Mal ehrlich: Das ist ja armselig. Mit SSR2011 bin ich schon unzufrieden, aber wenn die selbst bei ihrem Flaggschiff so essentielle Probleme haben, die auch nach Monaten nicht gelöst werden, dann überlege ich mir echt zweimal, ob ich BE2012 einsetze

Echt schade, denn gerade die Small Business-Edition hätte auf dem Papier alles, was ich bräuchte.

Gruß

-iDiddi-
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
24.08.2012 um 13:30 Uhr
Mahlteit Leute
Zitat von iDiddi:
Mal ehrlich: Das ist ja armselig. Mit SSR2011 bin ich schon unzufrieden,
Warum ist das armselig für eine Firma mit mehreren Milionnen Anwendern, wenn ein paar Leute ein Problem haben und dies nicht gelöst bekommen?
Was hast du denn für Probleme mit SSR 2011?
aber wenn die selbst bei ihrem Flaggschiff so essentielle Probleme haben, die auch nach Monaten nicht gelöst werden, dann überlege ich mir echt zweimal, ob ich BE2012 einsetze
Ich bin jetzt dabei die 2012er selbst einzusetzen und werde dann mal schauen, ob ich euer Problem rekonstruieren kann.

Echt schade, denn gerade die Small Business-Edition hätte auf dem Papier alles, was ich bräuchte.
Wenn du nicht mehr als 3 Server hast, könntest du dir damit glatt SSR sparen, was du aber offensichtlich schon einsetzt.

Back to Topic:
Wie habt ihr das BE2012 installiert, als Upgrade von einer 2010-er mit Übernahme der Jobs oder als Neuinstallation?
Bitte warten ..
Mitglied: bchristopeit
24.08.2012 um 13:32 Uhr
Neuinstallation ... da es nen neuen Server gab.
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
24.08.2012, aktualisiert um 14:43 Uhr
Zitat von bchristopeit:
Neuinstallation ... da es nen neuen Server gab.

Und wie ist der Speicher konfiguriert worden, nach Best Practises von Symantec?
Bitte warten ..
Mitglied: iDiddi
28.08.2012 um 16:14 Uhr
Zitat von goscho:

Warum ist das armselig für eine Firma mit mehreren Milionnen Anwendern, wenn ein paar Leute ein Problem haben und dies nicht
gelöst bekommen?
Wenn's nur ein paar Leute wären. Das scheint aber alle zu betreffen.

Was hast du denn für Probleme mit SSR 2011?
Ein Beispiel: Ich sichere meine Backups inkrementell auf ein Buffalo-NAS. Nun ist es schon einige Male vorgekommen, dass die Sicherung während der Ausführung einfach stehen bleibt. Davon bekommt man aber leider nix mit, da die Benachrichtigung ausbleibt, dass nachfolgende Sicherungen dadurch nicht ausgeführt werden. Der Status bleibt auch schön auf grün.

Der Grund ist eine korrupte inkrementelle Sicherung. Tipp aus dem Symantec-KB-Artikel: Kompletten Auftrag löschen und neu anlegen. Ist ja schön, dass dann alles erst einmal wieder funktioniert, allerdings sind die ganzen vorherigen Sicherungen verloren

Ich bin jetzt dabei die 2012er selbst einzusetzen und werde dann mal schauen, ob ich euer Problem rekonstruieren kann.
Bin gespannt auf Dein Feedback

Wenn du nicht mehr als 3 Server hast, könntest du dir damit glatt SSR sparen, was du aber offensichtlich schon einsetzt.
Das ist meine Intention dahinter

Und wie ist der Speicher konfiguriert worden, nach Best Practises von Symantec?
Schön, wenn das die Lösung wäre

Gruß

-iDiddi-
Bitte warten ..
Mitglied: bchristopeit
31.08.2012 um 15:38 Uhr

Hat es geklappt?
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
10.09.2012 um 10:10 Uhr
Moin
Zitat von iDiddi:
> Zitat von goscho:

> Warum ist das armselig für eine Firma mit mehreren Milionnen Anwendern, wenn ein paar Leute ein Problem haben und dies
nicht
> gelöst bekommen?
Wenn's nur ein paar Leute wären. Das scheint aber alle zu betreffen.
Hier kann ich jetzt mal wiedersprechen.
Ich nutze seit ca. 14 Tagen BE2012 und es sichert immer schön brav auf das NAS.
Ich erhalte auch regelmäßig eine Meldung, wonach der Speicherplatz knapp sei:
Es ist kein Speicherplatz mehr frei. Wenn der Aufbewahrungszeitraum für Backup-Daten auf dem Speichergerät abläuft, nutzt Backup Exec den Speicherplatz für neue Daten.
Genau das macht BE dann auch, so dass die Sicherungen jede Nacht durchlaufen.
> Was hast du denn für Probleme mit SSR 2011?
Ein Beispiel: Ich sichere meine Backups inkrementell auf ein Buffalo-NAS. Nun ist es schon einige Male vorgekommen, dass die
Sicherung während der Ausführung einfach stehen bleibt. Davon bekommt man aber leider nix mit, da die Benachrichtigung
ausbleibt, dass nachfolgende Sicherungen dadurch nicht ausgeführt werden. Der Status bleibt auch schön auf grün.

Der Grund ist eine korrupte inkrementelle Sicherung. Tipp aus dem Symantec-KB-Artikel: Kompletten Auftrag löschen und neu
anlegen. Ist ja schön, dass dann alles erst einmal wieder funktioniert, allerdings sind die ganzen vorherigen Sicherungen
verloren
Das ist jetzt zwar ein anderes Problem, aber prinzipiell empfiehlt es sich bei Server Komplettbackups mit SSR zu machen (Ausnahme Fileserver)
Der Grund ist der, dass Datenbanken immer vollständig gesichert werden und so sich auf dem Server bspw. Exchange, SQL oder andere Datenbanken aufhalten, die Inkrementellen Sicherungen auch vom Platzbedarf relativ groß sein dürften.

Mit meiner Strategie, bei Kunden und mir immer Fullbackups zu machen, fahre ich sehr gut.
> Ich bin jetzt dabei die 2012er selbst einzusetzen und werde dann mal schauen, ob ich euer Problem rekonstruieren kann.
Bin gespannt auf Dein Feedback
Mein Feedback ist zum Teil ja schon oben zu lesen.

Allerdings habe aich beim Sichern eines Servers auch einen Fehler:
Die SQL-Server-Konsistenzprüfung schlägt fehl, weil er nicht den richtigenm Benutzer findet.
Ansonsten sind die Sicherungen schneller als vorher (obwohl außer der Version von BE nichts anders ist).

Die nächste Aufgabe ist für mich, einen größeren Sicherungsspeicher einzurichten und dann mit BE2012 SDR-Sicherung zu machen.
Eventuell ersetzt das wirklich SSR/BESR.
Muss ich aber erst selbst testen, vor allem die Wiederherstellung, die mit BESR/SSR superschnell und zuverlässig auf anderer Hardware klappt.
Bitte warten ..
Mitglied: Gismo
10.09.2012, aktualisiert um 10:15 Uhr
Zitat von bchristopeit:
> Zitat von Gismo:
> ----
> http://www.symantec.com/connect/forums/backup-exec-2012-festplattenspei ...
>
> http://www.symantec.com/docs/TECH187957
>
> Den Reg Schlüssel habe ich mal gesetzt, bin gespannt.

Hat es geklappt?

Ich habe ja 2 Wochen vorhaltezeit, die musste ich noch abwarten.
Aktuell am Freitag, sah es gut aus. Heute bin ich nicht in der Firma, habe aber keinen Fehlerlog erhalten.
Normal ist nämlich nach 17 Tagen die NAS voll.


Würde sagen ja, weiß nur noch nicht ob ich nun den Reg Schlüssel wieder zurücksetzen soll. ;)
Bitte warten ..
Mitglied: bchristopeit
18.09.2012 um 10:58 Uhr
Also mein Backup, was nach 7 Tagen immer voll war, läuft schon seid 14 Tagen nun durch. Lösung war wirklich folgende:

Problem


Backup Exec 2012 introduces a new feature that prevents the overwrite or expiring of the last backup sets in a recovery chain. When multiple backup to disk or dedup sets exist for a resource the last copy or latest recovery chain set can't be deleted or removed. This new Data Lifecycle Management ( DLM ) functionality feature is to ensure a server is protected and the latest backup set exist in case of a Disaster recovery or restore. DLM has a rule to always keep the last copy of the latest recovery point chain per job definition per resource. These latest recovery points sets can be un groomed expired backup sets and fall into this rule. Under certain conditions these backup sets that are not able to be deleted or groomed may fill up disk space cause low disk conditions or backups to stop if the storage device is out of space.

Environment


Backup Exec 2012

Cause


DLM has a rule to always keep the last copy of the latest recovery point chain per job definition per resource. These latest recovery points sets can be un groomed expired backup sets and fall into this rule.

Solution


This issue is fixed in Service Pack 1a (TECH186717)

After installing SP1a, create the following registry key to turn on/off the "Keep the last and latest recovery chain" DLM rule.

Warning: Incorrect use of the Windows registry editor may prevent the operating system from functioning properly. Great care should be taken when making changes to a Windows registry. Registry modifications should only be carried-out by persons experienced in the use of the registry editor application. It is recommended that a complete backup of the registry and workstation be made prior to making any registry changes.



1.Open Registry on the Backup Exec Media Server
2.Start->Run->Regedit
3.Navigate to HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Symantec\Backup Exec For Windows\Backup Exec\Server
4.Create a new DWORD value named DeleteLastRecoverySetsOnceExpired
5.Modify the value to 1


After adding or changing the registry key the next time DLM runs the value or rule will be enforced.


HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Symantec\Backup Exec For Windows\Backup Exec\Server
Name: DeleteLastRecoverySetsOnceExpired
Type: DWORD

Value: 0 - DLM will keep the last copy of the latest recovery chain.
1 - DLM will groom the last copy of the latest recovery chain when they expire.

NOTE: It is recommended a strong backup and duplicate strategy is in place before enabling this feature.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Backup Exec 2012 - Medium automatisch auswerfen funktioniert nicht mehr (1)

Frage von Knorkator zum Thema Windows Server ...

Backup
Backup QNAP auf Windows Server 2012 (10)

Frage von H41mSh1C0R zum Thema Backup ...

Windows Server
gelöst Windows Server 2012 zu R2 inkl. Hyper-V (12)

Frage von agnostiker zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...