Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Backup Exec 2010 R3 - Überschreiben ohne alles zu löschen?

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: TobiTobsen

TobiTobsen (Level 1) - Jetzt verbinden

31.05.2012 um 13:37 Uhr, 5953 Aufrufe, 9 Kommentare

Ich habe schon gegoogelt und die Dokumentation durchgelesen, aber leider keine Erkenntnis zu meinem Problem bekommen.

Hallo zusammen,

ich sichere mit Backup Exec 2010 R3 mit aktuellsten Patches insgesamt 4 Server.
Dazu mache ich jeden Abend ein Vollbackup aufs RAID-System des Backupservers (also Backup-2-Disk). Bei den Backup-2-Disk Ordnern ist der Überschreibschutzzeitraum auf 15 Tage eingestellt, da ansonsten der Platz ausgeht.

Gleichzeitig wird nach dem Vollbackup auf Platte, das aktuelle Backup noch auf LTO4 Band gesichert (also Disk-2-Tape).
Nun gehen auf ein Band ja ca. 1TB an Daten drauf. Da mein Backup ca. 90GB braucht, passen ca. 11 Vollsicherungen drauf.

Daher habe ich den Mediensatz mit den Bändern auf unbegrenztes Überschreiben eingestellt. Der Überschreibschutzzeitraum habe ich auf 0 Stunden heruntergesetzt.
946be41a7a9f5401689978f29154b0a9 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Bisher bin ich immer davon ausgegangen, dass beim Überschreiben das Band vorne wieder anfängt und somit die ältesten Sicherungen vom Band überschreibt. Die anderen Sicherungen sollten aber noch erhalten bleiben.

Siehe dazu auch die globalen Einstellungen:
c343e07f2d36e1803b91d88b5fcfe049 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Nun habe ich heute den Fall gehabt, dass das Band voll war und somit hätte überschrieben werden sollen. Das war auch der Fall, aber leider war damit auch alle anderen 10 Sicherungen vom Band verschwunden.

Was versteht Backup Exec unter Überschreiben? Wird dadurch immer das gesamte Band gelöscht und frisch beschrieben oder werden eben nur die ältesten Daten (also am Anfang des Bandes) überschrieben?


Ich möchte nämlich gerne mein Backup ca. 100 Tage zurück verfolgen können. Dazu habe ich 10 Bänder, die täglich ausgewechselt werden (außer am Wochenende, da wird das Backup eben 3 mal geschrieben wegen Freitage, Samstag, Sonntag).
Wenn nun aber jedesmal, wenn mein Band voll ist überschrieben wird, habe ich doch ein Problem.

Oder habt ihr eine Idee, wie ich hingehen müsste um das Backup lange aufheben zu können.

Die Alternative wäre natürlich auch, das aktuelle Band ca. 10 Tage im Laufwerk zu lassen und nach der 10. Sicherung das nächste Band einlegen. Macht das Sinn?

Vielen Dank für etwas Aufklärung in diesem Bereich.

Grüße aus Calw,
Tobias
Mitglied: Coreknabe
31.05.2012 um 13:48 Uhr
Hi Tobias,

zwar nutze ich Backup Exec nicht mehr, meine aber, mich noch an einiges erinnern zu können.... In jedem Fall würde ich Dir raten, noch einmal einen Blick in das Handbuch zu werfen!


Nun habe ich heute den Fall gehabt, dass das Band voll war und somit hätte überschrieben werden sollen. Das war auch der
Fall, aber leider war damit auch alle anderen 10 Sicherungen vom Band verschwunden.

Was versteht Backup Exec unter Überschreiben? Wird dadurch immer das gesamte Band gelöscht und frisch beschrieben oder
werden eben nur die ältesten Daten (also am Anfang des Bandes) überschrieben?

Meiner bescheidenen Meinung nach sind die Sicherungen immer noch auf dem Band, Du musst es allerdings erneut katalogisieren.


Oder habt ihr eine Idee, wie ich hingehen müsste um das Backup lange aufheben zu können.

Eben nur so viele Backups auf ein Band, wie draufpassen, im Zweifel nicht an Bändern sparen und jedes Backup auf ein eigenes Band. Oder, was sich immer mehr durchsetzt, auf Bänder verzichten und auf Platten sichern. Natürlich musst Du Dir hier Gedanken machen, wo die Platten wie eingesetzt werden.

Die Alternative wäre natürlich auch, das aktuelle Band ca. 10 Tage im Laufwerk zu lassen und nach der 10. Sicherung das
nächste Band einlegen. Macht das Sinn?

SCHLECHTE IDEE: Was passiert bei Bandsalat in der Nacht am 9. Tag? Autsch...
Bitte warten ..
Mitglied: Chonta
31.05.2012 um 13:48 Uhr
Hallo,

ich muss gestehen ich habe mit Bändern noch nicht so viel zu tun gehabt, aber mal ne generelle Frage.
Auf Bändern kann nur fortlaufend gespeichert werden, da die Backups die Du machst nicht gleich sind von der Größe her, wird es Probleme geben, sollte der beim einem Band wieder von vorne anfangen.
Ohne Grund hat man früher immer ein Band Pro Sicherung nicht gehabt.

Gruß

Chonta
Bitte warten ..
Mitglied: TobiTobsen
31.05.2012 um 14:04 Uhr
Das Band ist sowieso nur eine zusätzliche Sicherung, falls der Backupserver in die Knie geht.
Zuerst wird ja alles auf die Festplatten des Servers gesichert und danach nochmals aufs Band.

Aber vermutlich brauch ich doch nochmal einen Satz Bänder.

Dann ist es aber doch so, dass beim Überschreiben alle vorhandenen Sicherungen auf dem Band gelöscht werden, denn nach dem Katalogisieren sind die Backup leider doch nicht mehr da.
Bitte warten ..
Mitglied: Looser27
31.05.2012 um 20:20 Uhr
Vielleicht solltest Du auch mal Deine BackUp Strategie überdenken. Warum machst Du jeden Tag ne Vollsicherung? Einmal pro Woche komplett und die restlichen Tage inkrementell. So sparst Du Platz und Zeit.

Dann kannst Du mit ein paar Bändern mehr die gewünschten 100 Tage erreichen.

Just my 2 Cents.
Bitte warten ..
Mitglied: TobiTobsen
31.05.2012 um 20:24 Uhr
Na gut, das Vollbackup macht meiner Meinung nach aber trotzdem noch Sinn. Denn falls ich wirklich mal ein Backup brauche, muss ich nicht viele verschiedene Bänder hantieren und frisch einladen lassen.
So kann von mir aus auch mal ein Band kaputt gehen und ich hab im Idealfall immer noch die anderen 9 Bänder, die immer alle Daten drauf haben.
Bitte warten ..
Mitglied: Looser27
31.05.2012 um 20:37 Uhr
Du hast die Sicherungen doch eh auf Platte....somit spielt das keine große Rolle, ausser dass Deine Sicherungen für die Bänder viel kleiner werden. Oder?

Just my 2 Cents
Bitte warten ..
Mitglied: TobiTobsen
31.05.2012, aktualisiert um 20:48 Uhr
Also sollte ich quasi die gesamte Strategie so umstellen:
Montags - Vollbackup
Dienstag bis Sonntag ein Differenzbackup

Und beides speichern. Zuerst auf Platte und danach aufs Band.

Hm, wäre vielleicht gar nicht verkehrt. Dann müsste ich nur noch jeden Montag das Band wechseln und könnte das Band einfach wegsperren.
Am Ende des Monats vielleicht nochmal ein Vollbackup, als Monatssicherung gut ist.

Klingt gut, muss ich mir nochmal durch den Kopf gehen lassen.

Danke für den Hinweis.
Bitte warten ..
Mitglied: Deepsys
05.06.2012 um 09:47 Uhr
Hi,

Kollege Looser27 hat meiner Meinung nach, mit seiner Stratgie schon Recht, das mache ich auch so.

Wollte nur noch kurz was beantworten:


Was versteht Backup Exec unter Überschreiben? Wird dadurch immer das gesamte Band gelöscht und frisch beschrieben oder
werden eben nur die ältesten Daten (also am Anfang des Bandes) überschrieben?

BE löscht dann immer das Band, bzw. sieht dieses Band in den Katalogen als leer an. Dei Daten sind wohl noch drauf, aber mit BE kenne ich keinen Weg da wieder ran zu kommen.
Wenn BE also das Band überschreibt, sind die alten Daten weg.
Macht ja Sinn, da das neue Ende ganz anders liegen kann als das Ende des auf dem Band befindlichen Backup.

VG
Deepsys
Bitte warten ..
Mitglied: TobiTobsen
05.06.2012 um 09:51 Uhr
Ok, genau diese Antwort habe ich mittlerweile auch noch vom Symantec Support bestätigt bekommen.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Backup
Backup Exec 2010 R3 mit LTO6 sehr langsam (10)

Frage von leguan zum Thema Backup ...

Exchange Server
gelöst Backup Exec 2010 VSS Fehler (4)

Frage von Shardas zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...