Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Mit Backup Exec 8.x von Veritas, Exchange Datenbank zurücksichern und dann auf neuen Tape sichern

Frage Microsoft Exchange Server

Mitglied: VonBitzuByte

VonBitzuByte (Level 1) - Jetzt verbinden

02.05.2008, aktualisiert 06.05.2008, 5156 Aufrufe, 6 Kommentare

Problem:
6 Jahre alte Backupbänder sollen zurückgesichert werden, inclusive der Exchange Datenbanken und Postfächer und auf den aktuell eingesetzten Medien wieder weggesichert werden.

Umgebung:
Ein Windows 2003 Server mit Backup Exec 8.x von Veritas. Ein angeschlossenes Lese-Laufwerk für die Tapes und eine angeschlossene Festplatte für die zurück gesicherten Daten.

Abeitsweise:
Die Daten werden auf die angeschlossene Festplatte zurück gesichert. Ist der Restore fertig wird die Festplatte abgeklemmt und in einen Server im Live-Betrieb gesteckt und davonauf das neue Medium wieder weggesichert.

Mein Problem ist nun, dass ich das zwar mit allen "normalen" Daten machen kann, allerdings nicht mit der Exchange Datenbank. Frage nun an euch, kenn jemand einen Weg wie ich das trotzdem sichern kann?


Grüße,
VonBitzuByte


P.S. wenn ich doch trotz meiner Stunde suche, den Thread (die Threads) mit den gleichen Thema überlesen haben sollte, habt Nachsicht, es war keine Absicht.
Mitglied: alexanderschuhmann
02.05.2008 um 15:53 Uhr
Hallo VonBitezuByte,

Ich stelle mir das insgesamt recht schwierig vor. Man könnte, den Server neustarten und dann mithilfe einem Betriebssystem auf einer Live CD (z.b. Knoppix) die Daten kopieren. Weil zumindest unter laufendem Exchange Server, wird das nicht möglich sein.
Diese Lösung funktioniert, aber nur wenn man die gesamte 6 Jahre alte Datenbank wiederherstellen möchte, was natürlich zur Folge hat das die Daten auch den Stand vor 6 Jahren hat. Als weiteres Problem sollte hinzukommen, das vor 6 Jahren es noch keinen Exchange Server 2003 gab, bzw Windows Server 2003, wodurch es bei oben beschriebener Möglichkeit wahrscheinlich zu massiven Fehlern kommt. Ich würde den alten Exchange Server als neue Administrative Gruppe auferstehen lassen, und von dort dann probieren die Alten Daten zu Übertragen, wobei ich nicht genau weiß wie das gehen sollte.

Mit freundlichen Grüßen,
Alexander Schuhmann
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
02.05.2008 um 21:33 Uhr
Hallo,

was wurde denn eigentlich gesichert, und was willst du rausbekommen?

Zu dem "Was wurde gesichert": man kann Brick-Level-Backups in PSTs oder ähnliches machen, Flat-File-Backups (urgh!), eine konsistene Ex-DB mit ntbackup o.ä. herstellen oder natürlich irgendwelche obskuren Datenformate des Sicherungssoftware-Herstellers verwenden.

Zum "Rausbekommen": Eine einfache Flat-File-Kopie geht ohne alle Exchange-Mittel, so wie die anderen Daten bei dir wohl auch.
Exchange 2003-DBs auf einem anderen Server wieder online zu nehmen ist nicht ganz einfach. Es gibt zwar die RSG, aber Ex 2k3 ist etwas pingelig, was Namen angeht. Dazu finden sich aber viele Anleitungen im Internet.
Ex 2k-DBs direkt unter Ex 2k3 zu mounten ist glaube ich nicht möglich. So wie das einschätze müsste man dann einen 2000er aufsetzen, die DB da restoren, nach 2k3 migrieren dann Backupen.

Filipp
Bitte warten ..
Mitglied: VonBitzuByte
02.05.2008 um 22:25 Uhr
Hallo Filipp,

nee, der Server soll nicht wieder in Betrieb genommen werden, also zumindest nicht jetzt. Es ist nur so, das jetzt nach ein paar Jahre bzw. mittlerweile schon wieder vor ein paar Jahren die Tapes gewechselt wurden. Damals wie heute wurden auf den Backups Mailboxen und die Exchange Datenbank gesichert. Nur gibt es mittlerweile nur noch schwer ein Laufwerk was die alten Tapes noch ließt, das heißt wenn unser Laufwerk kaputt geht, hat sich das mit den alten Daten. Deshalb sicher ich jetzt alle Daten zurück, um sie mit den neuen Tapes dann erneut weg zusichern. Hoffe deine Frage nach dem "Was wurde gesichert" ist nun beantwortet.
Zum Rausbekommen, kann ich nur sagen, das ich gern die Datenbank und die gepackten Mailboxen, so wie sie grad auf den Tape sind am liebsten auf die Festplatte kopieren möchte, aber irgendwie geht das so nicht und deshalb suche ich nach einem anderen Weg.
Einen Server möchte ich aber vermeiden, weil ich mich dann erst wieder mit Exchange 2000 rumärgern muss...

Hallo Alexander,
irgendwie verstehe ich deinen Lösungsansatz mit der Knopix CD nicht. Das es keinen Windows 2003 Server vor 6 Jahren gab weiß ich, aber ich möchte ja die Daten nur irgendwo ablegen um sie auf ein neueres Medium wieder zu sichern, also, nicht direkt wieder sichern.


Achso und die zurückgesicherten Daten befinden sich erstmal auf einem Server der nicht im Live-Betrieb ist. Die werden dann erst wenn eine Tape-Serie fertig ist, in den Live-Betrieb genommen.

Hoffe jemand fällt noch was ein und ich konnte die Fragen beantworten,
Gruß,
VonBitzuByte
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
02.05.2008 um 23:43 Uhr
Hallo.

Mit den Backup Exec Sicherungen kannst du nur einen Restore der Exchange Datenbank durchführen. Daher du benötigst einen lauffähigen Exchange mit dem gleichen Namen, wie er ursprünglich gesichert wurde.

Einzige Abhilfe, wenn du keinen Exchange aufsetzen willst, wären die Ontrack Power Controls - http://www.ontrack.de/powercontrols/ mit dem passenden Agent für Backup Exec.

Mit diesen Tools kannst du ohne Installation einen Exchange simulieren und den Restore der Datenbank durchführen. Was du allerdings benötigst, ist der ursprüngliche Name des Postfachspeichers.

Um in Zukunft deinem Problem aus dem Weg zu gehen, könntest du z.B. beim Monatsbackup ein zusätzliches Backup des Exchange mit NT-Backup durchführen, und dann dieses Backupfile auf Dateibasis mit Backup-Exec sichern.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
03.05.2008 um 00:27 Uhr
Hallo,

das es primär um ein Unkonvertieren der Medien geht (und nicht eine Wiederinbetriebnahme) habe ich mir gedacht... Trotzdem ist auch das Umkonvertieren des Formats durchaus zu überlegen, wenn man schon so eine Aktion macht. Der Mainstream-Support für Ex 2000 ist bereits abgelaufen, der Extended support tut das Ende 2010.

Daneben bin ich mir nicht ganz sicher, ob du dir selber bewußt bist, was eigentlich gesichert wurde. Du sprichst von "Datenbank und gepackten Mailboxen". Was ist das? Die Datenbank enthält die Postfächer. Man kann diese aber zusätzlich separat sichern (erwähntes Brick-Level-Backup). Wenn man Brick-Level sichert kommt man (in deinem Szenario) an die Daten sehr viel einfacher wieder ran, fast jedes Backup-Tool sollte dir dann die Möglichkeit bieten, die einzelnen Mailboxen als PSTs abzuziehen. Die Datenbank kannst du dann wegschmeißen, du hast die Daten ja doppelt (die DB braucht mann, wenn man eine ganze Storage Group wiederherstellen will, was bei 6 Jahre alten Backups wohl kaum der Falls sein wird).

Wenn du wirklich die gesamten DB ohne Konvertierung einfach umkopieren willst: Das Backup Exec Frontend für Exchange wird dir für die DBs wohl keine einfache Flat-File-Kopie anbieten, sondern nur ein Exchange-Aware-Restore (also mounten). Auf den Sicherungsbändern liegen die DBs aber auch nur als einfache Dateien, die man ganz normal kopieren kann - wenn man denn herausfindet wie man zugreift. Vielleicht mal bei Veritas nachfragen? Ihr habt doch bestimmt einen Supportvertrag .
Und vor allem: Das Problem mit dem altern der Medien (oder deren Formaten) betrifft ja nicht nur dich, sondern ist gemeinhin bekannt. Daher besitzt auch jede Enterprise Backup-Software eine Funktion (okay, in seltenen Fällen auch ein separat zu erwerbendes Modul) die Daten inkl. Indexing und allem auf andere Medien zu kopieren.

Gruß

Filipp
Bitte warten ..
Mitglied: VonBitzuByte
06.05.2008 um 15:22 Uhr
Danke euch für die Antworten, auch wenn sie mich leider nur in meiner Vermutung bestätigt haben.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...