Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Backup Konzept

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: wescraven07

wescraven07 (Level 2) - Jetzt verbinden

26.04.2008, aktualisiert 09.05.2008, 5175 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo Leute, ich habe mal eine Frage.

wir haben unser Netzwerklandschaft erneuert und noch um einen Server erweitert. Jetzt ist die Frage nach einem vernünftigen Datensicherungskonzept.

Wir haben drei neue Arbeitsstationen und einen neuen Server. In den Arbeitsstationen ist jeweils eine 250 Gb Sata platte, die in zwei Partitionen untereilt ist, "System" und "Daten". der Server hat eine gespiegelte 500 Gb S-ATA Platte und ein Ultrium Bandlaufwerk.

Jetzt meine Frage:

Wir hatten geplant so vorzugehen:

Der grösset Teil der Daten liegt natürlich auf dem Server, aber es sind natürlich auch noch Benutzerdaten auf den Arbeitsstationen.

Wir hätten gedacht, dass die Daten die auf der "Daten"-Partition und in den "Eigenen Datein" jedes Benutzers sind, beim Abmelden und Herunterfahren automatisch in einen Benutzerordner der auf dem Server angelegt ist gesichert werden, täglich.

Man könnte es natürlich auch so machen, dass die Benutzer ALLE Ihre Daten nur auf die "Datenpartition" legen und nicht in Eigene Dateien und von dort aus sichern oder ALLE Daten nur auf den Server und dann via Netzlaufwerkverknüpfung dem Benutzer zur Verfügung gestellt. Letzteres wäre natürlich eine gewisse Verschwendung der 150 Gb Datenpartition auf den Arbeitsstationen.

Was meint Ihr dazu, haltet Ihr das für eine sinnige Idee oder habt Ihr andere Ideen, bin für alle Vorschläge offen.

Gruss
Mitglied: funkmasta2k
26.04.2008 um 20:40 Uhr
Warum leitest Du nicht die Eigenen Dateien auf den Server um?
Alle anderen Daten würd ich auf Netzlaufwerken sichern.
Bitte warten ..
Mitglied: Duath
26.04.2008 um 21:59 Uhr
Hoi,

bei dem Wort Server gehe ich von einem Active Directory aus.

Selbst wenn nicht, würde ich auf dem Server für jeden User einen Homelaufwerk einrichten und dieses den User mappen lassen. Gleichzeitig würde ich die Eigenen Dateien auf dieses Homelaufwerk ummappen.

Somit werden die Eigenen Dateien auf den Server geschrieben und können mit einem Bandjob gesichert werden.

Die Arbeitsstationen sind mit 250 GB ordentlichst dimensioniert, aber für eine reine Arbeitsstation innerhalb der Domäne kommt man schon mit 80GB bis 120GB aus und kann locker alles installieren.

Datensicherheit und Datenverfügbarkeit ist ein heikles Thema.
Da kann man jede Menge Sinnvolles treiben, für den kleinen und den großen Geldbeutel.

Zum Thema Datensicherheit ist eine Sicherung auf Band auf jedenfall zu empfehlen.
Mit der Bandsicherung kann man auf jedenfall, wenn sie funktioniert, Dateien im Handumdrehen wiederherstellen.

Mit einem Raid-System hat man schonmal den Plattenausfall umgangen.

Zusätzlich kann man sowohl die Arbeitsstationen, als auch den Server im installierten Zustand sichern, z.B. auf die gleiche Platte und dann verstecken.
Bei einer Workstation, die aus irgendeinem Grund nicht mehr mag, kann man so schnell die Installation zurückholen.

Zu diesem Thema kann man sich auch noch Gedanken bezüglich des Hardwareausfalls machen. Besonders beim Server.
Wenn dieser fehlt, steht u.U. der Betrieb.

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: Supaman
27.04.2008 um 00:06 Uhr
Mit der Bandsicherung kann man auf jedenfall, wenn sie funktioniert, Dateien im Handumdrehen wiederherstellen.
das sehe ich anders. bei bändern hast du keine kontrolle, was wirklich drauf ist und lesbar ist. man könnte es prüfen, in der praxis machts nur keiner - ist zuviel arbeit. zum lesen brauchst du spezielle software, wenns den streamer zerlegt ist nicht mal so eben ersatz besorgt.

von daher sicher ich lieber auf festplatte.
Bitte warten ..
Mitglied: funkmasta2k
28.04.2008 um 08:50 Uhr
Also wir benutzen LTO3 Bänder mit Strichcode. BackupExec hat da eine nette Unterstützung. Somit brauchen wir nur das Tape unterm handscanner zu legen und schon wissen wir was drauf ist ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Equinox
28.04.2008 um 14:33 Uhr
Bevor wir hier über Platten oder Bandsicherung reden, würde mich die Backupstrategie mal interessieren.

Von welcher Datenmenge reden wir hier eigentlich die täglich zu sichern sind?
( täglich Fullbackup? täglich Incremental und einmal wöchentlich Full?..)
Wie lange werden die Sicherungen aufgehoben bzw. wo werden sie gelagert? ( Safe, Rechenzentrum, Server.. )

###Zitat###
Wir hätten gedacht, dass die Daten die auf der "Daten"-Partition und in den "Eigenen Datein" jedes Benutzers sind, beim Abmelden und Herunterfahren automatisch in einen Benutzerordner der auf dem Server angelegt ist gesichert werden, täglich.

Das heißt also ihr habt täglich ein Fullbackup und überschreibt immer die Vorsicherung, selbst wenn defekte Daten gespeichert wurden.
Was aber wenn unter Tags ein Update reinkommt und man den Rechner neu starten muss?
Fullbackup unterm Betrieb und Netzwerkauslastung mit aktueller Sicherungsüberschreibung.


Persönlich bin ich immer für eine zentrale Speicherung der Userdaten da man hier mehr Kontrolle über Plattenplatz, Sicherung und ev. Freigaben hat. Selbst ein Plattenspiegeln der kompletten Userdaten wäre dann eine zusätzliche Sicherheit.
Je nach Sicherungszyklus, Datenmenge und Art der Sicherung würde ich dann zwischen Band und HDD Sicherung entscheiden.

Da du aber schon ein Ultrium Tape Drive hast, würde ich diese wohl gleich nehmen.
Nachteil aber, dass du hier eine Software brauchst und jemand, der das ganze Einrichtet, Bedient, Jobs erstellt, Lizenzen verwaltet.
Bitte warten ..
Mitglied: steve9065
09.05.2008 um 09:23 Uhr
Die Daten sollten ja doppelt gesichert werden (lokal + Serververzeichnis) oder?
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Backup
(Hardware) Backup Konzept für KMUs
Frage von DenBirBackup21 Kommentare

Hallo zusammen, ich hätte gerne von Euch "alten Hasen" ein paar Erfahrungswerte. Mir geht es nicht um die Software ...

Backup
Backup Konzept für mehrere Server
gelöst Frage von SloncarBackup7 Kommentare

Guten Tag Zusammen Ich würde gerne von euch Anregungen zu dem Thema Datensicherungskonzept haben, da ich etwas auf dem ...

Backup
Backup-Konzept für neuen Server
Frage von Basti1985Backup4 Kommentare

Hallo Gemeinde, unser alter Server (PDC, Fileserver) soll ersetzt werden. Bisher wurde der Server dateibasierend mittels Backup Exec auf ...

Drucker und Scanner
Konzept Druckerbenennung
Frage von thaefligerDrucker und Scanner4 Kommentare

Hallo zusammen Aus reiner Neugierde und hoffentlicher Verbesserung in unserer Umgebung wollte ich euch mal fragen, nach welchem Konzept ...

Neue Wissensbeiträge
Viren und Trojaner

Deaktivierter Keylogger in HP Notebooks entdeckt

Information von bitcoin vor 8 StundenViren und Trojaner1 Kommentar

Ein Grund mehr warum man Vorinstallationen der Hersteller immer blank bügeln sollte Der deaktivierte Keylogger findet sich im vorinstallierten ...

Router & Routing

Lets Encrypt kommt auf die FritzBox

Information von bitcoin vor 12 StundenRouter & Routing

In der neuesten Labor-Version der FB7490 integriert AVM unter anderem einen Let's Encrypt Client für Zugriffe auf das Webinterface ...

Internet

Was nützt HTTPS, wenn es auch von Phishing Web-Seiten genutzt wird

Information von Penny.Cilin vor 3 TagenInternet17 Kommentare

HTTPS richtig einschätzen Ob man eine Webseite via HTTPS aufruft, zeigt ein Schloss neben der Adresse im Webbrowser an. ...

Webbrowser

Bugfix für Firefox Quantum released - Installation erfolgt teilweise nicht automatisch!

Erfahrungsbericht von Volchy vor 4 TagenWebbrowser8 Kommentare

Hallo zusammen, gem. dem Artike von heise online wurde mit VersionFirefox 57.0.1 sicherheitsrelevante Bugs behoben. Entgegen der aktuellen Veröffentlichung ...

Heiß diskutierte Inhalte
Batch & Shell
Trusted Sites für alle User auf dem PC einpflegen
Frage von xXTaKuZaXxBatch & Shell12 Kommentare

Aufgabestellung: Es sollen auf 1 PC (bzw. mehreren PCs) vertrauenswürdige Sites per Powershell eingetragen werden, die für alle User ...

Voice over IP
Telefonstörung - Ortsrufnummern kein Verbindungsaufbau
Frage von Windows10GegnerVoice over IP10 Kommentare

Hallo, sowohl bei uns als auch beim Opa ist es über VoIP nicht möglich Ortsrufnummern anzurufen. Es kommt nach ...

Vmware
DOS 6.22 in VMWare mit CD-ROM
gelöst Frage von hesperVmware8 Kommentare

Hallo zusammen! Ich hab ein saublödes Problem. Es ist eine VMWare mit DOS 6.22 zu erstellen auf dem ein ...

Cloud-Dienste
PIM als SaaS Nutzungsgebühr
Frage von vanTastCloud-Dienste8 Kommentare

Moin, wir haben uns ein PIM (Product Information Management) nach unseren Ansprüchen für viel Geld als SaaS-Lösung bauen lassen. ...