Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Backup (ntbackup auf Magnetband) eines W2k3 Enterprise wiederherstellen

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: djmugge

djmugge (Level 1) - Jetzt verbinden

26.08.2012 um 03:34 Uhr, 3505 Aufrufe, 6 Kommentare

Wir haben von einem insolventen Systemhaus einen Kunden "übernommen", der noch immer einen 2003 Server einsetzt. In diesem HP Server stecken 4 Platten (jeweils 2x gespiegelt) für System und Daten.

Offenbar war eine Platte aus dem System Raid defekt und wurde nicht bemerkt, jedenfalls war nix mehr zu retten.
Das letzte Backup ist vom 04.08.2012. Wie bekommen wir den Server nun möglichst schadlos und unkompliziert wieder zum Laufen. Die Anwendungen werden dringend benötigt, wir planen bereits die Migration auf mindestens WIn Server 2008, bis dahin muss aber in der Firma weiter gearbeitet werden können.

Wir haben von einem insolventen Systemhaus einen Kunden "übernommen", der noch immer einen 2003 Server einsetzt. In diesem HP Server stecken 4 Platten (jeweils 2x gespiegelt) für System und Daten.

Offenbar war eine Platte aus dem System Raid defekt und wurde nicht bemerkt, jedenfalls war nix mehr zu retten.
Das letzte Backup ist vom 04.08.2012. Wie bekommen wir den Server nun möglichst schadlos und unkompliziert wieder zum Laufen. Die Anwendungen werden dringend benötigt, wir planen bereits die Migration auf mindestens WIn Server 2008, bis dahin muss aber in der Firma weiter gearbeitet werden können.

Den Server habe ich neu installiert vorgefunden. Offenbar wurde hier bereits experimentiert. Das RAID ist nicht eingerichtet, der Server wurde komplett neu installiert und mittels ntbackup.exe der Systemstatus aus dem Backup wiederhergestellt. Der Rechner startet auch neu, jedoch mit einigen Fehler-PopUps nach dem Administrator Login.

Ich habe versucht, das Experiment zu rekonstruieren, was mir aber nicht gelungen ist.
Das Wiederherstellen von ntbackups habe ich zuletzt mit NT4 Server gemacht, also vor ca. 10 Jahren in der Ausbildung.

Das ntbackup alles andere als die Optimallösung ist, - vollkommen klar wie das Amen in der Kirche.
Das Wiederherstellen ist an sich recht einfach, wenn man eine bestimmte Reihenfolge eingehalten hat.

Wer erinnert sich noch und kann mir helfen, den Server wieder klar zu kriegen?

Ein Gedanke war eine KNOPPIX CD zu nehmen, damit zu booten und damit das Backup auf die Platte zu schreiben. Nur dürfte damit das Bandlaufwerk nicht zu lesen sein.

Was ist mit BartPE oder UltimateBoot - können die "ntbackup"?

Sage jetzt schon mal danke für jeden Tipp und - gute Nacht.
Mitglied: wiesi200
26.08.2012 um 07:42 Uhr
Morgen,

ich find's bei Dienstleistern immer wieder lustig, wenn's ne neue Version gibt kann man alles alte nicht mehr brauchen.
Bei mir läuft sogar noch tadelos ein NT4 Server. Auch ntbackup hat bei Veröffentlichung tadellos funktioniert, warum heute nicht mehr?

Ich würde jetzt das Experiment vergessen und noch mal neu anfangen.
Das RAID vernünftig einrichten.
Das System installieren und per ntbackup alles wiederherstellen.

Wo ich hier mal Probleme hatte ist das ich nicht erlaubt hatte bestehende Dateien wiederherzustellen.

Problem hast du aber wenn nicht alles gesichert worden ist.
Bitte warten ..
Mitglied: HubertN
26.08.2012, aktualisiert um 10:45 Uhr
Moin

Wenn eine Platte aus dem Spiegelsatz defekt ist, dann steht der Sever ? Da habe ich wohl damals in der Unterrichtsstunde zum Thema Fehlerredundanz nicht ganz aufgepasst...

der Server wurde komplett neu installiert und mittels ntbackup.exe der Systemstatus aus dem Backup wiederhergestellt.

Wozu soll das gut sein ? weil...

Der Rechner startet auch neu, jedoch mit einigen Fehler-PopUps nach dem Administrator Login.

... das dann irgendwie kaum verwunderlich ist.

Wenn der Server platt ist, dann macht man doch ein Restore des ganzen Servers.
Nur den Systemstatus vom Band zu holen, erzeugt keinen wirklich lauffähigen Server. Es fehlen mal grob gesagt alle Anwendungen...

Das Wiederherstellen ist an sich recht einfach

in der Tat - das ist es - wieso also Experimente mit irgendwelchen Live-CDs ?

Das RAID ist nicht eingerichtet
Bedeutet dann wohl, dass du am besten ganz von vorne anfängst und erst einmal für eine vernünftige Basis sorgst (also das RAID wieder ordentlich einrichtest) Es sei denn, dein Controller unterstützt die Onlinemigration.


Gruß

Hubert
Bitte warten ..
Mitglied: djmugge
26.08.2012, aktualisiert um 12:07 Uhr
Zitat von HubertN:
> der Server wurde komplett neu installiert und mittels ntbackup.exe der Systemstatus aus dem Backup wiederhergestellt.

Wozu soll das gut sein ?

Das ist nicht auf meinem Mist gewachsen.....


> Der Rechner startet auch neu, jedoch mit einigen Fehler-PopUps nach dem Administrator Login.

... das dann irgendwie kaum verwunderlich ist.

Wenn der Server platt ist, dann macht man doch ein Restore des ganzen Servers.
Nur den Systemstatus vom Band zu holen, erzeugt keinen wirklich lauffähigen Server. Es fehlen mal grob gesagt alle > Anwendungen...


Ist mir schon klar. Mir war nur nicht ganz klar in welcher "Reihenfolge" und ob das im abgesicherten Modus gemacht wird. Ich nutze eigentlich schon seit Jahren für solche Backups TrueImage aber kein ntbackup
Bitte warten ..
Mitglied: djmugge
26.08.2012 um 12:11 Uhr
Zitat von wiesi200:
Morgen,

ich find's bei Dienstleistern immer wieder lustig, wenn's ne neue Version gibt kann man alles alte nicht mehr brauchen.
Bei mir läuft sogar noch tadelos ein NT4 Server. Auch ntbackup hat bei Veröffentlichung tadellos funktioniert, warum
heute nicht mehr?

Die Anwendungen, die in der Firma laufen, würden unter NT4 nicht mehr funktionieren. Da die Firma selbst übernommen wird in ca. 3-4 Wochen, MUSS nun eine MIgration durchgeführt werden, da sie sonst die Policies des neuen LANs des "Chef-LANs" nicht erfüllen.

Ich selbst habe auch noch einen W2k3 laufen und da rennt alles was wir selbst brauchen.
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
26.08.2012, aktualisiert um 13:13 Uhr
Auch dir einen schönen Sonntag...
Zitat von djmugge:
Wir haben von einem insolventen Systemhaus einen Kunden "übernommen", der noch immer einen 2003 Server einsetzt.
  • hybsch, aber warum steht das zweimal hier?

Das letzte Backup ist vom 04.08.2012. Wie bekommen wir den Server nun möglichst schadlos und unkompliziert wieder zum Laufen.
  • Restore der gesamten Kiste - sofern das Backup über alle Partitionen vorhanden ist?
  • Freshinstall von OS und den Programmen incl. restore der Datenpartition?

Die Anwendungen werden dringend benötigt, wir planen bereits die Migration auf mindestens Win Server 2008, bis dahin muss aber in der Firma weiter gearbeitet werden können.

  • Ihr "plant" ne Migration auf mindestens 2008 und hängt beim NTbackup?
  • Was habt Ihr denn, außer das man vermutet, der Kunde braucht bald wieder einen neuen Dienstleister wissen wir nix, was hilfreich sein könnte..

Den Server habe ich neu installiert vorgefunden. Offenbar wurde hier bereits experimentiert.
Server wurde komplett neu installiert und mittels ntbackup.exe der Systemstatus aus dem Backup wiederhergestellt.

  • hmm das passt doch garnicht - du hast es "so" vorgefunden, weißt aber, was damit gemacht wurde?
Der Rechner startet auch neu, jedoch mit einigen Fehler-PopUps nach dem Administrator Login.

  • Ich kenne alle 4 Meldungen, die in dem Fall kommen können, welche sind es denn?

Das ntbackup alles andere als die Optimallösung ist, - vollkommen klar wie das Amen in der Kirche.

  • yupp und im nächsten Atemzug kommt dann Adonis Trueimage

Das Wiederherstellen ist an sich recht einfach, wenn man eine bestimmte Reihenfolge eingehalten hat.

Wer erinnert sich noch und kann mir helfen, den Server wieder klar zu kriegen?

Ein Gedanke war eine KNOPPIX CD zu nehmen, damit zu booten und damit das Backup auf die Platte zu schreiben. Nur dürfte damit
das Bandlaufwerk nicht zu lesen sein.

Was ist mit BartPE oder UltimateBoot - können die "ntbackup"?

Sage jetzt schon mal danke für jeden Tipp und - gute Nacht.

Hättest du mal lieber Butter bei die Fische geschrieben, anstatt so einen Tünneff, könnte mann ja auch helfen, so muß man in den zeilen kommentieren, was an der Beschreibung des Problems schon scheibenkleister ist...
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
26.08.2012 um 14:16 Uhr
Hallo,

Zitat von djmugge:
der noch immer einen 2003 Server einsetzt
Ist das was schlimmes?

Offenbar war eine Platte aus dem System Raid defekt und wurde nicht bemerkt, jedenfalls war nix mehr zu retten.
Kannst du diese Aussage erklären warum beim Ausfall einer (1) Platte nix mehr zu retten ist?

Das letzte Backup ist vom 04.08.2012. Wie bekommen wir den Server nun möglichst schadlos und unkompliziert wieder zum Laufen.
Datensicherung zurückspielen?

Die Anwendungen werden dringend benötigt,
Aber seit wie vielen Tagen kann euer neuer Kunde wegen fehlendem Server 2003 (R2?) nicht mehr arbeiten weil das ding nicht von euch Wierderhergestellt werden kann?

wir planen bereits die Migration auf mindestens WIn Server 2008,
Aha. Gut für euer Geldbeutel das es also noch Kunden mit migrationsmöglichkeiten gibt Aber was sollte dein mindestens uns hier sagen. Was ausser Server 2008(R2) Plattform gibt es denn (Produktiv) noch in der Windows Welt als nachfolger des Server 2003(R2)?

bis dahin muss aber in der Firma weiter gearbeitet werden können.
Wie können die denn jetzt im moment ohne Server 2003(R2?) arbeiten?

jedoch mit einigen Fehler-PopUps nach dem Administrator Login.
Ganz wichtig. Diese Fehlermeldungen niemals weitergeben. Es könnten ja Lösungen dafür geben.

Ich habe versucht, das Experiment zu rekonstruieren, was mir aber nicht gelungen ist.
Dann hat man dir eine falsche entstehungsgeschichte über das "was wurde gemacht" erzählt oder du hast es anders gemacht als die vor dir. Sonst hättest du ja das gleiche Ergebniss erzielen müssen, oder?

Das Wiederherstellen von ntbackups habe ich zuletzt mit NT4 Server gemacht, also vor ca. 10 Jahren in der Ausbildung.
Gut das sich am NTBackup nichts geändert hat. Damit kommt dann als Fehlerquelle nur dein Gedächntnissverlust in Frage.

Das ntbackup alles andere als die Optimallösung ist, - vollkommen klar wie das Amen in der Kirche.
100% Funktionssicher, nur die Handhabung ist etwas spartanisch. Aber der Zweck wird zu 100% erfüllt.

Wer erinnert sich noch
Ich.

und kann mir helfen, den Server wieder klar zu kriegen?
Was Zahlste?

Ein Gedanke war eine KNOPPIX CD zu nehmen, damit zu booten und damit das Backup auf die Platte zu schreiben.
Du willst wirklich das Backup welches von NTBackup erstellt wurde, von einem Band per Linux einfach so zurückspielen wollen / können? Gut das es nur ein (1) Dateisystem für Bänder gibt, oder? Spätestens jetzt sollte dein Gedächntniss dir signalisieren das das nicht so ohne weiteres gehen wird.

Warum nicht mal auf einer CD Windows Server 2003(R2) nachschauen was dort an Dokumente zum Thema datenrücksicherung liegen? Warum nicht mal schnell einen Server 2003(R2) installieren (Was du ja so oder so machen musst) um zu sehen was bei der Hilfe von NTBackup alles zum vorschein kommt? Warum nicht mal den Hersteller des OS Server 2003(R2) befragen (Internet) was er so zum Thema Sichern und Wiederherstellen eines Domänen Controllers unter Server 2003(R2) dort alles schon (auch für dich) vorbereitet hat? Von den Antworten in dem auch dir wohl bekannten WWW fange ich gar nicht erst an.

Dieses hier ist von 2005, also vor erst 7 Jahren ergänzt(geändert worden. http://technet.microsoft.com/en-us/library/cc782127(v=ws.10).aspx

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
Postfach aus Backup wiederherstellen (20)

Frage von MiSt zum Thema Exchange Server ...

SAN, NAS, DAS
NAS RAID5 - RAID0 und Backup (7)

Frage von easy4breezy zum Thema SAN, NAS, DAS ...

LAN, WAN, Wireless
Software für Backup oder Datensynchronisation über WAN gesucht (3)

Frage von Rubiks zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Erkennung und -Abwehr
Spam mit eigener Domain (12)

Frage von NoobOne zum Thema Erkennung und -Abwehr ...