Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Backup Server unter linux und XP

Frage Linux

Mitglied: abdullah1985

abdullah1985 (Level 1) - Jetzt verbinden

28.07.2010 um 12:50 Uhr, 5370 Aufrufe, 8 Kommentare

Ich möchte die Daten von ca. 30 Rechner mit Backup - Server sichern.

Hallo,
ich habe ca. 30 Rechner mit Windows XP Professional. Nun möchte ich in den nächsten Tagen alle mit Hilfe von File Backup - Server sichern. Nun habe ich einen Home Server 2003. Das Problem ist, dass ich nur maximal 10 Rechner anschließen kann. Daher habe ich an Linux/Unix Server gedacht.

Mein Gedanke ist folgender:
Ich installiere mir Ubuntu auf einen Rechner der als File Backup Server dienen Soll.

Anschließend sollen die 30 Rechner mit dem File Backup Server angeschlossen werden um die Daten zu sichern.

Die Anforderungen sind folgende:
- Ganz am Anfang ( erstmaligem Backup ) sollen die Rechner mit der Windows XP Professional auf den Backup - Server 1:1 gespielt werden.
- Im nachhinein sollen nur die geänderten Bereiche ( Files ) oder neu dazu gefügten Dateien nach identifikation des Rechners gesichert werden.

- Bei Stromausfall soll zur Not auch ( nach dem Stromausfall Problem behoben ist ) die Dateien wiederhergestellt werden können bzw. auch das letzte verfügbare Backup für diesen einen Rechner hergestellt werden.

- Beim Versenden von Daten bei der wiederherstellung oder Datenverlust bzw. auch aufrufen durch Client sollen wieder die Daten auf Windows XP lauffähig sein.

Nun meine Frage:
- Welche freeware / software gibt es für File Backup Problem unter Ubuntu damit ich diese als Server für Windows XP Rechner benutzen kann?
- Wie und was muss ich am Server einrichten oder Einstellen?
- Da ich die Client variante des Backup Programms nicht unter Windows XP laufen lassen kann, was für möglichkeiten gibt es um die Sicherung der Daten zu realisieren von seitens Windows XP auf Unix / Linux ?
Mitglied: Kuddenberg
28.07.2010 um 13:02 Uhr
Hi,

wie wäre es, wenn Du auf dem Linux Rechner einfach nur einen Share, z.B. smb, freigibst (geht bei Ubuntu sehr einfach) und dann von den Clients drauf schreibst? Backupsoftware gibt es wie Sand am Meer. Eigentlich alle können auch inkrementelle (nur die Veränderung) Backups. Du kannst aber auch auf dem File Server ein normales Windows draufpacken und entsprechend ein Verzeichnis frei geben.

Spontan fällt mir für Windows NTBackup, Areca und noch ein paar Freewareprogramme ein. Einfach mal bei Tante google eingeben.

Das wäre eine leichte Lösung.

Gruß
Kuddenberg
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
28.07.2010 um 13:54 Uhr
Hi !

Wie machst Du jetzt im Moment die Updates der installierten Anwenderprogramme? Gehst Du an jeden der 30 Rechner? Kein Mensch arbeitet bei 30 Rechnern ohne einen Server (bzw. DC)....Hast Du den Begriff File-Backup-Server aus einem Prospekt?

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: abdullah1985
28.07.2010 um 14:34 Uhr
das netzwerk ist momentan im aufbau. Natürlich sind die Updates auch wichtig neben dem File-Backup-Server. Aber wie gehe ich da ran?

Es soll eine Anwendung namens DeepFreeze geben womit du den aktuellen Stand des Rechners bei jeder anmeldung in den Ursprung nehmen kannst, jedoch finde ich die installationsfiles von Deep Freeze nicht....

also 3 sachen:
1. File - Backup - Server wie oben beschrieben Linux <-> Win XP
2. Updates von installierten Anwendungen
3. mit der Anwendung DeepFreeze oder ähnliches arbeiten um die Einstellungen bei jeder Anmeldung auf ein Benutzerkonto wiederherzustellen.
Bitte warten ..
Mitglied: it-frosch
28.07.2010 um 14:35 Uhr
Sei nicht so giftig mrtux.

Er will es doch jetzt ändern und doch, es gibt bestimmt Firmen die bei 30 PCs keinen DC bzw. Backupserver haben.

it-frosch
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
28.07.2010 um 15:52 Uhr
Hi !

Zitat von it-frosch:
Sei nicht so giftig mrtux.

Wo siehst Du da Gift? Das sind doch eigentlich ganz normale Fragen, die ich da so stelle...

Er will es doch jetzt ändern und doch, es gibt bestimmt Firmen die bei 30 PCs keinen DC bzw. Backupserver haben.

Die gibt es sicherlich, da habe ich keinen Zweifel... :-P

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: it-frosch
28.07.2010 um 16:37 Uhr
Hallo abdullah1985,

>das netzwerk ist momentan im aufbau.
So klingt das auch.

Ich würde so vorgehen.

1. Netzwerk physikalisch (Kabel, Switche) Anzahl der installierten Netzwerkdosen = benötigte Netzwerkdosenanzahl x 2 oder 3
2. Netzwerk organisatorisch - VLANs - Sicherheitskonzept (Firewall / Netzzugänge (wlan, lan, umts)
3. Benutzerorganisation und zentrale Dateistruktur mit Berechtigungsstruktur (Domäne mit AD und Freigaben auf Linux Server) Linuxserver sollte dann der Domäne beitreten ( serverbasierte Benutzerprofile)
4. Updateservice OS + Sicherheitsupdates Anwendungen (WSUS + Secunia CSI )
5. Antivirus (Netzwerklösung mit zentraler Konsole)
6. Backup/Restore konzept für den Linuxserver (Fileserver) und DC
7. Softwareverteilung

Über die Reihenfolge läßt sich sicherlich streiten. Ich hoffe nichts wesentliches vergessen zu haben.

>Die Anforderungen sind folgende:
- Ganz am Anfang ( erstmaligem Backup ) sollen die Rechner mit der Windows XP Professional auf den Backup - Server 1:1 gespielt werden.
- Im nachhinein sollen nur die geänderten Bereiche ( Files ) oder neu dazu gefügten Dateien nach identifikation des Rechners gesichert werden.

Schau dir mal Symantec Backup Exec System Recovery bzw. Acronis Acronis® Backup & Recovery® an.



Grüße it-frosch
Bitte warten ..
Mitglied: abdullah1985
29.07.2010 um 14:03 Uhr
Hallo Leute,
ich weiss nicht wie ich vorgehen soll. Daher hatte ich auch nach eurer Meinung gefragt. Die Bedingungen sind oben beschrieben, dazu sollte dann natürlich auch Anwendungsupdates, Sicherheitsupdates etc. wie ihr vorgeschlagen habt vorkommen.

Wenn ich durch die Anwendung Deep Freeze die Laufwerke die der Benutzer nach der Anmeldung benutzt, einfrieren lasse, bleibt die Möglichkeit übrig, dass man die Daten ( Files ) in einem Netzwerklaufwerk mit dazugehörigen Rechten wie Schreiben / Lesen ) vergibt und abspeichert.

Und ich möchte auch nicht die Einstellungen einzeln bei den Rechnern vornehmen. Immerhin sind es 30 Rechner.

Gibt es Einleitungen für Linux <-> XP mit denen ich das Problem lösen kann?
Vielen Dank
Bitte warten ..
Mitglied: it-frosch
29.07.2010 um 21:11 Uhr
Hallo abdullah1985,

hast du meine Antwort auch richtig gelesen und verstanden?

Warum willst du unbedingt ein Programm benutzen was meiner Meinung nach eigentlich für Schulung PCs oder Kiosk-PCs geeignet ist?
Zitat: Faronics Deep Freeze protects workstation configurations from accidental or malicious damage—without restricting user access.

Mit Datensicherung hat das rein gar nichts zu tun.

Wenn du den Linux Server als Fileserver (Stichwort Samba) konfigurierst und ihn ihn die Domäne mit einbindest können deine 30 Clients:
1. Ihre Daten auf einem freigegebenen Laufwerk des Servers zentral ablegen.
2. Du mit Acronis oder System Recovery die Workstations als Image (full/incr) sichern.

Richtest du eine Domäne mit AD ein und legst die Userprofile als serverbasierte Profile an kann sich jeder Benutzer an jedem PC anmelden
und bekommt immer sein Profil mit seinen Einstellungen geladen.

Anleitungen findest du im Netz ganz viel. Du solltest aber zuvor erst einmal ein sauberes Konzept machen sonst hast du anschließend viel "Spaß" beim
"Feuerwehr spielen".

Grüße von IT-Frosch
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Hyper-V
Backup von Linux VMs unter Hyper-V (3)

Frage von tantalos zum Thema Hyper-V ...

Xenserver
Xenserver 6.5 - Backup Server und VM auf NAS (1)

Frage von caspi-pirna zum Thema Xenserver ...

Server-Hardware
gelöst Backup Server (15)

Frage von Netgear24 zum Thema Server-Hardware ...

Server
gelöst Dateien von Backup-Server auf Netzlaufwerk sind nicht vertrauenswürdig? (4)

Frage von heisenberg4 zum Thema Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...